ALG 1 verlängern durch kurzfristige Jobs

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lohnsklave2

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Zu meiner Situation: Ich bin seit ca. einem Jahr arbeitslos, hatte schon einen befristeten Job von 8 Wochen. Aus einer anderen Tätigkeit wurde ich nach 5 Wochen entlassen. Zur Zeit arbeite ich im Callcenter, da werde ich aber auch nicht lange bleiben.
Es gibt ja die Möglichkeit, durch kurzfristige Jobs das ALG 1 zu verlängern, wenn man insgesamt wieder ein halbes Jahr gearbeitet hat.
Auf der Seite des Arbeitsamtes lese ich nun, dass nur Jobs zählen, die von vornherein befristet waren und nicht die Arbeit, bei der ich nach wenigen Wochen wieder entlassen wurde.
Wer kennt sich damit aus? Hat da jemand vielleicht praktische Erfahrungen gemacht?
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Mit eigenen Erfahrungen kann ich nicht dienen. Du beziehst dich aber vermutlich auf die Sonderregelung in § 142 Abs. 2 SGB III (gilt nur bis Ende 2014, sofern sie nicht verlängert wird). Normalerweise brauchst du ja mindestens zwölf Monate Versicherungszeiten innerhalb von zwei Jahren, um einen neuen ALG-Anspruch zu erwerben.

Da ist es in der Tat so, daß deine "kurzen" Beschäftigungen in der maßgeblichen Zeit überwogen haben müssen, diese auch von vornherein befristet gewesen sein müssen und auch nicht überdurchschnittlich bezahlt gewesen sein dürfen. Es wird hier also eine ganz bestimmte Art von "einfacher kurzzeitig befristeter Aushilfstätigkeit" subventioniert. Unbefristete Tätigkeiten, die nach kurzer Zeit wieder aufgegeben werden, sind nicht gemeint.

Du kannst Näheres in der Durchführungsvorschrift, Ziffer 2, nachlesen: https://www.arbeitsagentur.de/zentr...beitslosigkeit/Publikation/pdf/GA-Alg-142.pdf

Hoffentlich hilft dir das ein bißchen weiter.
 

Lohnsklave2

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Mai 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ja, den Text vom AA kenne ich und dass ich Arbeit nicht einfach aufgeben darf, ist mir auch klar. Ich wurde aber entlassen aus Gründen, die nicht bei mir lagen.
Leider habe ich zu dem Thema keine Informationen gefunden, außer den reinen Text. Wenn der wirklich so eng ausgelegt wird, dann hab ich halt Pech.
Was den Verdienst betrifft, da hätte ich wohl noch was mitbringen sollen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten