ALG 1, Sozialhilfeleistung (amb. betreutes Wohnen) angedacht, Ersparnisse (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lollees

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo erstmal zusammen!


Folgendes: Ich (25 Jahre, ledig) beziehe zur Zeit ALG 1 (in 4 Wochen Krankengeld), möchte nun das ambulant betreute Wohnen (ABW) nutzen, diese Leistung ist jedoch eine Sozialhilfeleistung.
Gleich im Vorraus, das ABW ist nur für einen begrenzten Zeitraum gedacht, sobald ich wieder mit beiden Beinen im Leben stehe, will ich auch wieder 100% arbeiten gehen.
So, dafür ABW braucht das Sozialamt ja auch andere Angaben, als die ARGE. Bevor ich die Formulare komplett ausfülle hier meine Frage:
Ich habe einen 4-stelligen Betrag auf meinem Festgeldkonto, welches für ein Jahr läuft. Wird dieser eingefordert?
Auch wenn er für die Altersvorsorge benötigt wird?
Welche Altersvorsorge ist unantastbar?
Gibt es irgendwo eine Seite auf der auch die verschiedenen Arten des Vermögens wie z.B. Festgeld berücksichtigt wird und ich ein paar rechtliche Grundlagen habe (Paragraphen und Co) und wo auch nochmal aufgeführt ist wie hoch das eigene Vermögen inclusive /exclusive Festgeld und Co sein darf.

Vielen Dank für's durchlesen! Und jetzt warte ich gespannt auf Antworten


Liebe Grüße
Lollees
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten