ALG 1 - Sachbearbeiter will mir ein achtwöchiges Coaching aufzwingen - was tun?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lopo755

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2018
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin seit dem 01.11.18 arbeitslos und habe bis Ende August 2019 Anspruch auf ALG 1, so wurde es auch bewilligt. Nun hatte ich nach 2 Monaten das zweite Gespräch mit SB, welche mir gesagt hat die nächste Einladung kommt im April und wenn ich dann noch keinen Job habe muss ich an einem mehrwöchigen (6-8 Wochen) Coaching teilnehmen. Ich bin 26 Jahre, habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und meine Bewerbungsunterlagen wurden von SB für gut befunden.

Könnt ihr mir bitte sagen wie ich so ein Coaching und andere Infoveranstaltungen (siehe Anhang) in der ALG 1-Zeit verhindern kann, falls ich im April noch keinen Job gefunden habe?

VG und schönes Wochenende

Anhang: Fahrplan des SB
 

Anhänge

  • Fahrplan SB.jpg
    Fahrplan SB.jpg
    119,4 KB · Aufrufe: 93

Pauer

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juli 2018
Beiträge
456
Bewertungen
563
und habe bis Ende August 2019 Anspruch auf ALG 1, so wurde es auch bewilligt
Das heißt aber nicht, dass du bis dahin Anspruch auf "Ruhe" hast. Es ist durchaus legitim, wenn die BA dich zu einem Coaching einlädt, wenn dadurch eine höhere Wahrscheinlichkeit auf Eingliederung in den Arbeitsmarkt besteht.

Nur weil du ALG I bis August 2019 bewilligt bekommen hast, bedeutet das ja nicht, dass du diesen ALG-I-Anspruch auch voll ausschöpfen musst.
Fraglich ist nur, was für ein Coaching das genau sein soll.

Ich bin 26 Jahre, habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und meine Bewerbungsunterlagen wurden von SB für gut befunden.
Hat der SB denn gesagt, dass es sich um ein Coaching bzgl. deiner Bewerbungen handelt. Oder ist das nur eine Spekulation deinerseits? Es gibt ja auch noch viele andere Coachings in unterschiedlichen Bereichen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.772
Bewertungen
4.391
Moin @lopo755,
Könnt ihr mir bitte sagen wie ich so ein Coaching und andere Infoveranstaltungen (siehe Anhang) in der ALG 1-Zeit verhindern kann, falls ich im April noch keinen Job gefunden habe?
Ich betrachte diese Ankündigung (Drohung) nur als Muster ohne Wert, um dich mittels dieser Aussage nur daraufhin zu verunsichern, um dich weiter im Unklaren zu gehalten, was wirklich auf dich zukommen könnte. Es macht deshalb keinen Sinn sich jetzt schon über ungelegte Eier Gedanken zu machen. Warte doch einfach mal ab was für eine Maßnahme dir dein SB im April meint aufdrücken zu müssen. Zwischenzeitlich kannst du auch gerne mal hier reinschauen:

https://www.elo-forum.org/forums/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen.64/
https://www.elo-forum.org/threads/leitfaden.188238/#post-2238397
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.143
Bewertungen
679
26 Jahre mit abgeschlossener Ausbildung, im April ca. 6 Monate arbeitslos. Aufgrund von Kündigungsfristen vermutlich schon vor November 2018 mit notwendiger Arbeitssuche konfrontiert.
Außerdem sind im April schon die Sommerferien in Sicht. Die Einstellungsbereitschaft der Betriebe beginnt dann zu sinken. Dann sollte die sinkende Einstellungsbereitschaft durch erhöhte Aktivitäten ausgeglichen werden.

WARUM denkst du, dass Coaching nichts für dich ist? Bequemlichkeit, Inhalt, sich mit sich selbst auseinandersetzen müssen? Coaching muss nicht nur Bewerbungen schreiben bedeuten, sondern sollte (?) auch zum Umdenken verhelfen. Und der Erfolg eines Coaching hängt nicht nur am guten oder schlechten Unterweiser, sondern auch daran, wie du den Coach forderst. Setzt aber auch bei dir Vorbereitung voraus.

Und wie wäre es, wenn du aktiv an eine berufliche Schulung denkst. Dich nämlich nach einer Weiterbildung erkundigst, die du zugunsten einer Arbeit jederzeit abbrechen kannst? Eine berufliche Weiterbildung dürfte ein Coaching verhindern. Und in Düsseldorf sollte es doch auch für dich ein Angebot geben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten