Alg 1 Restanspruch???

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

johnnyflodders

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, bin neu hier und leider Saisonarbeiter, sprich ich arbeite von März bis Oktober den Rest bis zum Saionbeginn kuriere ich mich aus, lecke meine Wunden und bereite mich auf den Saisonstart vor. Zudem gibt es zu Hause reichlich zu tun da der Sommer ja futsch ist. Ich beziehe dann Alg 1 würde auch arbeiten gehen, leider hab ich in den letzten Jahren nix bekommen.
Am Saisonstart hatte ich noch 36 Tage Anspruch, dann 7,5 Monate gearbeitet, Antrag gestellt und auch bei der arbeitssuchendmeldung sowie bei Antragsabgabe wurde mir gesagt ich habe Anspruch. Am 20, November kam dann der Bescheid und die Aufhebung zum 18 November.
Bin aus allen Wolken gefallen, meine Kollegen haben das nicht.
Warum werden die 7,5 Monate nicht mitgerechnet?
Es gibt doch die verkürzte Anwartschaft oder zählt das nicht?
Die Sonderregelung für Saisonarbeiter gibts wohl nicht mehr.
Ich war dann bei der Arge, die wollen aber meine Exfrau prüfen ob sie zahlen muss oder sowas, geht gar nicht, die freut sich Ohnmächtig und ich werde durch den Kakao gezogen. Habe den Antrag noch nicht abgegeben da immer noch Papiere fehlen und ich nicht auf Harz stehe, aber so langsam geht mir das Geld aus und der Saisonstart findet ohne mich statt weil ich kein sprit habe.
Was kann ich machen ist das richtig mit dem Alg1?
Danke im voraus, ja und manchmal bin ich stur und manchmal spiel ich doof und lass keinen mitspielen grins
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Warum werden die 7,5 Monate nicht mitgerechnet?
Es gibt doch die verkürzte Anwartschaft oder zählt das nicht?
Für die normale Anwartschaft sind die 7,5 Monate zu wenig, für die verkürzte Anwartschaft zu viel.
Die Sonderregelung für Saisonarbeiter gibts wohl nicht mehr.
Stimmt, die ist vor ein paar Jahren abgeschafft worden.
Ich war dann bei der Arge, die wollen aber meine Exfrau prüfen ob sie zahlen muss oder sowas, geht gar nicht, die freut sich Ohnmächtig und ich werde durch den Kakao gezogen.
Wenn du lieber in der Schuldenfalle landen willst ...
Deine Entscheidung.


Ist die letzte Saison (vor diesen 7,5 Monaten) schon für einen Alg-Anspruch berücksichtigt/verbraucht worden? Oder hast du die bloß nicht angegeben?
 

Agent

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
426
Bewertungen
286
Hallo Johnnyflodders,

hast du in den letzten -mindestens 3- Jahren immer von März bis Oktober gearbeitet? Dann müsstest du theoretisch wieder neuen Anspruch haben.

Wieso meldest du dich jetzt erst? Ist ja immerhin schon Februar...
Kannst du mir bitte mal die letzten beiden Bewilligungs- und Aufhebungsbescheide anonymisiert einstellen? Daraus lässt sich ggf. was ableiten.

Hast du bei der Agentur mal nachgefragt, ob ggf. Unterlagen fehlen die zu einem geänderten Anspruch führen könnten? Liegt z.B. die letzte Arbeitsbescheinigung nicht vor, dann wäre möglicherweise schon mal die Restdauer bewilligt worden, aber es konnte eben nicht neu berechnet werden, weil noch Daten fehlen.

Viele Grüße
Agent
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten