ALG 1 nach Austeuerung - Benötige dringend Hilfe - Krankengeld läuft aus.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

LolaUrlaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
11
Bewertungen
1
Hallo liebes Forum,

ich bin seit einiger Zeit eine stille Mitleserin dieses tollen Forums und nun benötige ich dringend eure Hilfe. Ich leide seit Mitte Dez. 2013 unter einer sehr, sehr schweren Depression bedingt durch Arbeitslosigkeit und Verschuldung gefolgt von Wohnungsverlust, Trennung vom jüngeren Sohn, 3 Monatiger Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik, was überhaupt nichts brachte. Ich bin sehr ängstlich, panisch, leide unter extremen Schlaflosigkeit seitdem. Das Schlimmste ist, kein Depressiva konnte mir helfen, die Nebenwirkungen waren zu stark und zu heftig und haben mich sehr,sehr verändert und schlimme Spuren hinterlassen. Tatsache ist, ich verlasse so gut wie nie meine Wohnung und esse kaum was; so gut wie gar nichts (eine warme Mahlzeit in der Woche wenn überhaupt). Ich habe mich total isoliert und habe so gut wie nie Kontakt zur Außenwelt. Mein Gedächtnis hat sehr drunter gelitten. Wenn ich bedenke, dass ich sehr redegewandt war, 4 Fremdsprachen konnte und über 20 Jahre im internationalen Vertrieb und als Übersetzerin gearbeitet habe. Nun ist alles weg. Ich kann mir kaum was merken, habe Angst vom Telefon u.a. wegen Gläubiger. Ich lebe in Untermiete in einem sehr dunklen und 20 QM Zimmer, ohne Konfort, ohne Fernsehanschluss und muss seit über einem Jahr Baulärm und Studentenparties im Haus fast rund um die Uhr ertragen. Internet ist sozusagen mein einziger Kontakt zur Außenwelt. Ich stehe kurz vor der privaten Insolvenz und dass macht mich noch mehr fertig.

Nun zu meinem Anliegen:
Letzten Monat informierte mich meine KK schriftlich, dass ich am 27.06. ausgesteuert werde, also kein Krankengeld mehr beziehen werde. Ich stellte daraufhin am 27.05. einen Antrag auf ALG 1 nach §145 bei der hiesigen Afa (Danke an Doppeloma und Fritzfleißig für die Tips!) und entband meinen behandelnden Psychiater von der ärztlichen Schweigepflicht, weil mir zum Einen alles zu viel ist, ich mit allem überfordert bin und zum Anderen mir die Zeit davor rennt.

Nun zum meinem größten Problem: ich bekam neulich ein Schreiben von der AFA in welcher mir mitgeteilt wurde, dass über meinen ALG 1 Antrag vom 27.06. noch nicht entschieden werden kann, da die Ergebnisse der ärztlichen Untersuchung denen noch nicht vorliegen. Auf meiner telefonischen Anfrage wurde mir heute mitgeteilt, dass mein Arzt schriftlich gebeten wurde, einen Befund, bzw. Formular (was das immer auch ist) dem ärztlichen Dienst im verschlossenen Umschlag einzureichen. Ich rief heute die Praxis an und erfuhr, dass dies noch nicht geschehen wurde. Er wurde angeblich, dies morgen abend mit mir besprechen (ich muss meinen vorletzten Auszahlschein ausfühlen lassen an dem Tag). Und nun habe ich aus folgenden Gründen panische Angst, da mein Arzt ab dem 19.06. für über 6 Wochen in Urlaub ist. Er ist erst ab dem 3.08 erreichbar!

Mit anderen Worten ich bin ab dem 27.06.2015 nicht mehr krankenversichert und habe kein Geld bzw. keine Einkünfte mehr, da über meinen Antrag noch nicht entschieden werden kann, solange die Unterlagen noch nicht vorliegen. Dazu ist mein 23-jähriger Sohn, der Schüler ist, BAföG bezieht und alleine wohnt über mich krankenversichert. Sein Kindergeld überweise ich ihm jeden Monat.

Das macht mich natürlich noch mehr krank. Nun wollte ich fragen, ob ich einen Antrag auf Arbeitslosengeld 2 für die Übergangszeit beantragen kann. Vor dem Jobcenter habe ich panische Angst. Ich bin überhaupt nicht arbeitsfähig. Es muss doch möglich sein, dass das Jobcenter mir Leistungen zum Lebensunterhalt vorstreckt und später mit der AfA verrechnet?

Im Schreiben von der AfA steht neben dem Hinweis auf fehlendem Krankenversicherungsschutz solange ich kein Arbeitslogengeld erhalte:

"Wenn Ihr Lebensunterhalt nicht gesichert ist, sollten Sie Arbeitslosengeld 2 beantragen".

Was soll ich tun? Was meint ihr ? Bitte hilft mir !!!!!!!!!!! Danke.

NB: im Gesundheitsfragebogen nannte ich auch eine 2. Ärztin, die mich auch seit kurzem behandelt.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.701
Bewertungen
4.061
Da die Anspruchsvoraussetzung zum ALG 1 nach Nahtlosigkeit unstrittig vorliegen und der ÄD gehalten ist, schnellstens ein Gutachten zu erstellen,gäbe es die möglichkeit einen Antrag vorläufige Entscheidung nach § 328 SGB III 3.
bei der Arbeitsagentur zu stellen.
 

Evchen54

Neu hier...
Mitglied seit
15 Juni 2015
Beiträge
5
Bewertungen
1
Hallo ich hatte das gleiche Problem ich wurde auch aus gesteuert von der AOK.
Ich habe mich dann telefonisch arbeitslos gemeldet und beim Termin gesagt ich fühle mich arbeitsfähig.Mein Anspruch auf ALG 1 waren 8 Monate.
Das ALG 1 wird fiktiv berechnet es kann unter Umständen weniger sein als das Krankengeld.
Wenn man lange krank war hat man wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt ich habe nicht ein einziges mal auch nur ein Stellenangebot erhalten.
Ich habe dann 6 Wochen vor Ablauf vom ALG 1 meine EU Rente beantragt und zuvor von einem Rentenberater mein Rentenkonto klären lassen.
Ich bin 54 Jahre alt mit 80 % Schwerbehindertenausweis .


Ich würde ihnen dringend anraten einen Antrag auf Hartz 4 zu stellen sonst sitzen sie u.U.
ohne Geld. Denn sie bekommen ja erst Geld ab der Antragsstellung.
 

LolaUrlaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
11
Bewertungen
1
Da die Anspruchsvoraussetzung zum ALG 1 nach Nahtlosigkeit unstrittig vorliegen und der ÄD gehalten ist, schnellstens ein Gutachten zu erstellen,gäbe es die möglichkeit einen Antrag vorläufige Entscheidung nach § 328 SGB III 3.
bei der Arbeitsagentur zu stellen.

Hallo Axellino,

vielen Dank für deine Antwort und Hilfe.

was heißt das konkret "Antrag vorläufige Entscheidung nach § 328 SGB III 3."?
Ab wann kann ich diesen Antrag bei der Afa stellen ? Wäre ich dann direkt krankenversichert ?

:dank:
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.701
Bewertungen
4.061
Hallo LolaUrlaub,

Du stellst den Antrag umgehend und sollte dieser abgewiesen werden,gehst Du mit der Ablehnung zum Jobcenter und beantragst vorläufig dann ebend ALG 2.
Den Antrag gibst Du bei der Arbeitsagentur persönlich ab und lässt Dir das dort auch bestätigen.Sollte sich bis zum 27.06 überhaupt noch nix bewegt haben von Seite der Arbeitsagentur,gehst Du sofort zum Jobcenter und beantragst ALG 2 vorläufig,daüber läuft dann auch die Krankenversicherung.

Leider fehlt mir jetzt die Zeit um Dir selber einen Musterantrag zu schreiben,darum gebe ich Dir einen Link.Aus diesen nimmst Du einige Anpassungen und Streichungen vor und passt den Antrag auf dich bezogen an und gehst zur Antragsabgabe damit persönlich zur Arbeitsagentur.

https://www.rechtsanwalt-koeper.de/images/uploads/Antrag_auf_Arbeitslosengeld.pdf
 

Sral

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
19
Bewertungen
1
Denn sie bekommen ja erst Geld ab der Antragsstellung.

Ist das so? Meinst du ALG1 oder ALG2?

Ich wurde am 11.6. ausgesteuert und habe mich deswegen persönlich am 9.6. zum 12.6. gemeldet. (Wurde auf dem Antrag abgezeichnet)

Ich warte immer noch auf die Bescheinigung der AOK über die Krankengeldzahlung. Man sagte mir ich solle den Antrag auf ALG1 erst einreichen, wenn ich diese Bescheinigung hätte.

Ab wann bekomme ich denn Geld? Tag an dem der Antrag bei der AfA eingeht oder 12.6. (Habe mich ja zu dem Zeitpunkt gemeldet und wurde auch so abgezeichnet)?

Manchmal steige ich da einfach nicht durch...:biggrin:
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.701
Bewertungen
4.061
Dein Anspruch auf ALG 1 beginnt natürlich ab den 12.06,ab ersten Tag nach der Aussteuerung und nicht ab Antragsabgabe.

Mach mal der AOK Dampf untern Hintern:icon_motz:





Ist das so? Meinst du ALG1 oder ALG2?

Ich wurde am 11.6. ausgesteuert und habe mich deswegen persönlich am 9.6. zum 12.6. gemeldet. (Wurde auf dem Antrag abgezeichnet)

Ich warte immer noch auf die Bescheinigung der AOK über die Krankengeldzahlung. Man sagte mir ich solle den Antrag auf ALG1 erst einreichen, wenn ich diese Bescheinigung hätte.

Ab wann bekomme ich denn Geld? Tag an dem der Antrag bei der AfA eingeht oder 12.6. (Habe mich ja zu dem Zeitpunkt gemeldet und wurde auch so abgezeichnet)?

Manchmal steige ich da einfach nicht durch...:biggrin:
 

Sral

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
19
Bewertungen
1
Dein Anspruch auf ALG 1 beginnt natürlich ab den 12.06,ab ersten Tag nach der Aussteuerung und nicht ab Antragsabgabe.

Mach mal der AOK Dampf untern Hintern:icon_motz:

Ich danke dir für die schnelle Antwort.
Mit dem Dampf machen ist immer so eine Sache. Ich merke, dass ich teilweise hingehalten und verarscht werde. Das kommt bei mir nicht gut an und ich werde dann auch mal unfreundlich. Das wiederum kommt nicht gut bei der AOK an.
Ich muss wohl geduldig sein.

Jetzt gerne zurück zum eigentlichen Thema der TE :dank:
 

LolaUrlaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
11
Bewertungen
1
Hallo LolaUrlaub,

Du stellst den Antrag umgehend und sollte dieser abgewiesen werden,gehst Du mit der Ablehnung zum Jobcenter und beantragst vorläufig dann ebend ALG 2.
Den Antrag gibst Du bei der Arbeitsagentur persönlich ab und lässt Dir das dort auch bestätigen.Sollte sich bis zum 27.06 überhaupt noch nix bewegt haben von Seite der Arbeitsagentur,gehst Du sofort zum Jobcenter und beantragst ALG 2 vorläufig,daüber läuft dann auch die Krankenversicherung.

Leider fehlt mir jetzt die Zeit um Dir selber einen Musterantrag zu schreiben,darum gebe ich Dir einen Link.Aus diesen nimmst Du einige Anpassungen und Streichungen vor und passt den Antrag auf dich bezogen an und gehst zur Antragsabgabe damit persönlich zur Arbeitsagentur.

https://www.rechtsanwalt-koeper.de/images/uploads/Antrag_auf_Arbeitslosengeld.pdf

Lieber Axellino,

Tausend Dank für Deine Hilfe und die Tips.
Ich habe anhand des Musterantrages ein Schreiben gebastelt. Da ich aufgrund der Depression ziemlich unsicher bin, würde ich Dich bitten, mein Schreiben auf evt. Fehler zu checken.

"Ihr Zeichen: XXXXXXXX
Kundennummer: xxxx
Mein Antrag auf Arbeitslosengeld - Persönliche Vorsprache & Antragsabgabe vom 27.05.15

Sehr geehrte Damen und Herren,


als meine Krankenkasse mich im Mai 2015 schriftlich darüber informierte, dass mein Krankengeldanspruch am 26.06.15 endet, stellte ich ein Antrag auf Arbeitslosengeld nach § 145 SGB III persönlich und überreichte den ausgefüllten Gesundheitsfragebogen und die ärztliche Schweigepflichtsentbindungen.

Ich bin ausdrücklich bereit, zu arbeiten, soweit es mein Gesundheitszustand nach ärztlicher Beurteilung zulässt.

In Ihrem Schreiben vom 27.05.2015 zugegangen am 12. d.M. teilten Sie mir mit, dass über meinen Antrag vom 27.06.15 erst darüber entschieden werden kann, wenn alle notwendigen Fragen beantwortet sind und dies nicht der Fall sei, weil Ihnen das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung noch nicht vorliegt.

Da die Bearbeitung meines Antrages möglicherweise noch Zeit benötigt, stelle ich hiermit einen Antrag auf vorläufige Entscheidung nach § 328 Abs. 1 Satz 3 SGB III, d.h. eine vorläufige Arbeitslosengeldgewährung.

Möglicherweise ist zwischen Ihnen und anderen Sozialleistungsträgern auch unklar, wer zur Leistung verpflichtet ist.

Da ich dies rechtlich nicht beurteilen kann, stelle ich hiermit schließlich noch einen Antrag auf vorläufige Leistungen nach § 43 Abs. 1 SGB I.

Ich bitte höflich um Verständnis, dass ich - wie Sie sicher nachvollziehen können - nach Einstellung der Krankengeldzahlungen dringend auf Leistungen angewiesen bin, um meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Falls beabsichtigt ist, meinen Antrag auf Arbeitslosengeld abzulehnen, bitte ich um schnellstmögliche Erteilung eines rechtsmittelfähigen Bescheides.

Ich bitte außerdem, die Entgegennahme dieses Schreibens und mein persönliches Erscheinen schriftlich zu bescheinigen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen "

:dank:
Merci beaucoup
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.701
Bewertungen
4.061
Hey LolaUrlaub,

evtl. so formulieren,

-Ich bin ausdrücklich bereit,mich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stellen,soweit es mein Restleistungsvermögen nach ärztlicher Beurteilung zulässt

Datum Antragsabgabe korrigieren,

-In Ihrem Schreiben vom 27.05.2015 zugegangen am 12. d.M. teilten Sie mir mit, dass über meinen Antrag vom 27.05.15 erst darüber entschieden werden kann, wenn alle notwendigen Fragen beantwortet sind und dies nicht der Fall sei, weil Ihnen das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung noch nicht vorliegt.

das andere kannst Du so lassen,meiner Meinung nach.

Versuch es LolaUrlaub,zu verlieren gibt es sowieso nix.Ansonsten musst Du dann ebend vorläufig ALG 2 beantragen ab 28.06

Viel Glück und meld dich ruhig wieder
 

LolaUrlaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
11
Bewertungen
1
Lieber Axellino,

Tausend Dank für das Korrekturlesen und Deine Hilfe.
Ich konnte gestern nicht antworten, da ich von 19.00 Uhr bis 22.45 Uhr (ziemlich ungewöhnlich, ich weiß) beim Facharzt war, der den Bericht mit mir zusammen ausgefüllt hat. Ich habe den anschließend in dem Briefkasten eingeworfen. Ich war danach ziemlich fertig.

Das Schreiben habe ich heute fertiggemacht und bin anschließend zur Arbeitsagentur gefahren, äußerte mein Anliegen beim Empfang und wurde gebeten, im Wartebereich Platz zu nehmen. Später kam eine junge Sachbearbeiterin auf mich zu und meinte wortwörtlich, ich brauchte gar nichts abzugeben, sie hätte soeben mit ihrem Kollegen telefoniert und er würde mein Bescheid heute noch erstellen, da das ärztliche Gutachten bereits vorlag. Ich erwiderte, es könnte unmöglich sein, da mein Psychiater gebeten wurde, ein Bericht anzufertigen und dass dieser mit der Post unterwegs sei.
Obwohl sie das Schreiben nicht annehmen wollte, habe ich darauf bestanden, sie hat mir eine Durchschrift mit Stempel und Unterschrift zurückgegeben und meinte, der Bescheid müsste ich ca. nächste Woche Dienstag erhalten.

Ich finde es richtig merkwürdig und bin mal gespannt, wie der ausfällt. Dazu muss ich noch Ende des Monats meinen Antrag auf Verbrauchinsolvenz bei der Schuldnerberatung der Verbrauchzentrale fertigmachen und habe Angst, dass mein Konto im Juli geplündert wird, da die Gläubiger den Vergleichsvorschlag abgelehnt haben und manche eine Vollstreckung angekündigt haben. Ich habe zwar ein neues Bankkonto (in P-Konto umgewandelt) aber dies belastet mich noch mehr.

Vielen Dank für Dein Feedback.
Lola
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.701
Bewertungen
4.061
@LolaUrlaub

Alles im Leben lässt sich regeln,auch wenn der Weg dorthin oft sehr steinig sein kann.

Wenn Du schon ein P-Konto hast,dann lasse sie doch kommen.
Alles bis zu deinen Pfändungsfreibetrag,können sie Dir nicht nehmen.
Bist Du in der Insolvenz und die Gläubiger sind zur Tabelle angemeldet,dann unterliegen sie dem Vollstreckungsverbot.

Alles Gute und Kopf Hoch Hoch Lola:wink:
 

LolaUrlaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
11
Bewertungen
1
@LolaUrlaub

Alles im Leben lässt sich regeln,auch wenn der Weg dorthin oft sehr steinig sein kann.

Wenn Du schon ein P-Konto hast,dann lasse sie doch kommen.
Alles bis zu deinen Pfändungsfreibetrag,können sie Dir nicht nehmen.
Bist Du in der Insolvenz und die Gläubiger sind zur Tabelle angemeldet,dann unterliegen sie dem Vollstreckungsverbot.

Alles Gute und Kopf Hoch Hoch Lola:wink:

Lieber Axellino,

ich wollte ein kurzes Update zu meinem Antrag geben.

Mein Antrag auf Arbeitslosigkeit nach § 136 SGB III wurde ab dem 27.06.15 bewilligt. Vielen Dank nochmals für deine Hilfe. Die Afa hat mich jedoch schriftlich aufgefordert, einen Antrag auf Leistungen zur medizinischen Reha zu stellen.

Ich habe jedoch einige Fragen zum Arbeitslosengeldbescheid:

1) Als ich den Antrag im Mai bei der Afa persönlich gestellt habe , habe ich dem Sachbearbeiter mitgeteilt, dass ich nicht mehr Alleinerziehend bin, bzw. die Lohnsteuerklasse 1 besitze, da mein jüngerer Sohn seit Juni bzw. Juli 2014 bei seinem Vater polizeilich gemeldet ist. Ich erhalte jedoch noch Kindergeld für meinen älteren Sohn, der alleine wohnt und das Abi macht. Ich überweise ihm jedoch sein Kindergeld monatlich auf seinen Konto.
Und zwar steht in meinem Bescheid Lohnsteuerklasse 1 aber Prozensatz 67% sprich, dass ein Kind steuerlich berücksichtigt wird. Ist es richtig, dass wenn ich ein Kind habe, für welches Kindergeld ausgezahlt wird, aber nicht in meinem Haushalt wohnt, dass ich dadurch Anspruch auf den erhöhten Prozensatz i. H. von 67% habe? Die Frage konnte mir keinen Sachbearbeiter der Afa heute telefonisch beantworten.

Die 2. Frage stelle ich später, da ich noch zur Post muss. Vielleicht mache ich besser einen neuen Thread auf.

NB: es geht mir seit 10 Tage viel besser übrigens.

dank:
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Mit dem Bezug von Kindergeld hat das alles nichts zu tun, auch wenn dort die Vorschriften ähnlich sein mögen.

Wann der erhöhte Leistungssatz beim ALG anzuwenden ist, ergibt sich aus § 149 SGB III, der wiederum auf § 32 EStG verweist.
 

LolaUrlaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
11
Bewertungen
1
Mit dem Bezug von Kindergeld hat das alles nichts zu tun, auch wenn dort die Vorschriften ähnlich sein mögen.

Wann der erhöhte Leistungssatz beim ALG anzuwenden ist, ergibt sich aus § 149 SGB III, der wiederum auf § 32 EStG verweist.

Danke für die Antwort. Aber was heißt das konkret. Ich kenne mich leider mit den Paragraphen nicht aus.

Ich möchte nur wissen, oder der erhöhte Leistungssatz, voraussetzt, dass das Kind - welches kindergeldberechtigt ist, im Hauhalt des Elternteils gemeldet werden muss, oder wird es auch gewährt, wenn es in seiner eigenen Wohnung lebt.

Merci
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten