Alg 1, Maßnahme, AU wegen Depressionen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
Hallo ihr lieben,

ich habe eine ganze Zeit hier nichts mehr geschrieben.
Also zu momentanen Lage.
Ich bin im Alg 1 Bezug und stocke mit Alg 2 auf. Ich hatte eine Zuweisung zu einer Maßnahme erhalten die Maßnahme geht vom 11. Juni bis zum 30. August diesen Jahres.
Ich bin seit dem Beginn der Maßnahme krank geschrieben. Ich war noch nicht bei der Maßnahme und habe mich da immer telefonisch krank gemeldet und die AU an den Maßnahmen Träger geschickt.
Da heisst es immer nur gute Besserung und schicken sie uns die AU zu. Ich habe weder den Schrieb für die Agentur unterschrieben noch da irgendwelche Verträge beim Maßnahmen Träger.
Ich versuche schon seit langen einen Termin zu bekommen bei einem Psychiater aber alle sind überlastet.
Ich bin momentan beim Gesundheitsamt bei dem Sozialpsychiatrischer Dienst in Behandlung.
Ich habe ziemlich schwere Depressionen mit Angst Zuständen, Schlafproblemen und Selbstmord Gedanken. Und ich ziehe mich immer mehr zurück.
Ich habe bis jetzt noch nichts von meiner Sachbearbeiterin gehört. Nur langsam wird es Zeit das ich mich bei Ihr melde. Wie es nun weiter geht.
Weil die bei der Maßnahme, ich hatte da eine Frau dran die mich ziemlich unter Druck gesetzt hatte als ich angerufen habe und mich krank gemeldet hatte.
Sie waren ja bis jetzt nicht da usw, und wir teilen alles ihrer Sachbearbeiterin mit.
Bis jetzt geht es überhaupt nicht voran und mir wird ja auch nicht geholfen da ich kein Termin bei einen Facharzt bekomme.
Ich habe jetzt eine Überweisung mit Dringlichkeitscode für einen Psychiater. Ich rufe morgen bei der KVH an um möglichst Zeitnah einen Termin zu bekommen.
Was ich noch wissen wollte ist, haben die meiner Sachbearbeiterin mit geteilt das ich seit dem Beginn der Maßnahme krank geschrieben bin? Weil bis jetzt noch keine Reaktion kam.
Die 2 Möglichkeit wäre ja sich bei der Sachbearbeiterin zu melden und auf die Krankenmeldungen hinzuweisen und ihr zu sagen das ich momentan ein Gesundheitlichen Problem habe um sie zu bitten einen Termin bei dem Ärztlichen Dienst zu erfragen?
Nur ich bin ja noch in der Maßnahme momentan gemeldet.
Ich weiss absolut nicht was ich machen soll.

Mit freundlichen Grüßen Max
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.312
Bewertungen
26.833
Ich weiss absolut nicht was ich machen soll.

Du hast bisher alles richtig gemacht. Mehr, als dich um dich zu kümmern, musst du nicht tun.
Sende deine AU weiterhin, bis zum Ende der Maßnahme, an den Maßnahmeträger, danach an die Agentur für Arbeit.

Kümmere dich nicht nicht um Dinge, die Aufgabe der AfA sind, wie einen Termin für den ärztlichen Dienst.
Zur Zeit benötigst du erstmal therapeutische Hilfe. Das kann auch ein stationärer Aufenthalt in einer psychosomatischen / psychotherapeutischen Akutklinik sein.
 

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
Danke schön für deine schnelle Antwort, ja das stimmt das ist eine gute Idee, das Problem ist nur ich habe ein Hund den ich nirgendwo unter bringen kann Hunde Pension kann ich mir nicht leisten und ich habe alle meine Verwandten gefragt die können Ihn nicht nehmen. Ich kann ja nicht in die Klinik gehen und mein Hund ist alleine zuhause.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.661
Bewertungen
2.168
Nur langsam wird es Zeit das ich mich bei Ihr melde.
Seit wann kommt der Knochen zum Hund. Wenn deine SB was von dir will wird Sie Sich schon melden.

haben die meiner Sachbearbeiterin mit geteilt das ich seit dem Beginn der Maßnahme krank geschrieben bin?
Davon kann man zu 99,9% ausgehen.

ich hatte da eine Frau dran die mich ziemlich unter Druck gesetzt hatte als ich angerufen habe und mich krank gemeldet hatte.
Kurzer Anruf, bin bis xx.xx.xxxx AU fertig. Weiteres gibt es am Telefon nicht zu besprechen. Rechtfertigungen schon garnicht.

Übrigens würde ich die AU nicht an den MT schicken, sondern direkt an die SB.
 
G

Gelöschtes Mitglied 66188

Gast
Wieso willst Du deine SB bitten einen Termin beim medizinischen Dienst zu erfragen? Und wieso hast du deine AUB an den MT geschickt? Wenn du die Massnahme nicht angetreten bist, hast Du mit denen überhaupt nix zu tun. Und die AUB direkt an die AfA. Die können den MT informieren, wenn dafür Bedarf besteht.
Und solange dein ALG überwiesen wird, ist alles ok.
 

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
ich hatte den MT die AU zugeschickt weil das so drin stand in dem Zettel den ich bekommen hatte als Flyer von der SB. Ich hatte die Zuweisung für die Maßnahme mit Flyer Samstag in der Post und Montag war Maßnahmen beginn. Ich möchte die SB um den Termin bitten damit es mal voran geht.
 
E

ExitUser

Gast
Ich kann ja nicht in die Klinik gehen und mein Hund ist alleine zuhause
Versuche über das Tierheim eine Pflegestelle für den Hund zu finden, es gibt Leute die nehmen oft besonders geschwächte auf Zeit vom Tierheim
Vielleicht wäre da ein Platz frei oder suche dir in der Nähe der Klinik in die du gehen würdest ein Tierheim und besuche ihn dann dort wenn das geht
Und die Kosten muss dann eben die Allgemeinheit also Tierheim/Kreis tragen, das müsste machbar sein
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.133
Bewertungen
19.083
Du hast bisher alles richtig gemacht. Mehr, als dich um dich zu kümmern, musst du nicht tun.
Sende deine AU weiterhin, bis zum Ende der Maßnahme, an den Maßnahmeträger, danach an die Agentur für Arbeit.
Eben nicht alles richtig gemacht wenn die AU an den Maßnahmeträger ging.
Wenn du die Massnahme nicht angetreten bist, hast Du mit denen überhaupt nix zu tun. Und die AUB direkt an die AfA.
Vollkommen richtig die AU muss immer an den Leistungsträger. Selbst wenn die Maßnahme schon angetreten wäre kann
man dem Maßnahmeträger bestenfalls eine Kopie der AU geben. Egal was in irgendwelchen Flyern steht. Die AFA zahlt
dir deine Leistungen nicht der Maßnahmeträger.

Bisher hast du die AFA nicht nachweislich über deine AU informiert. Was du der SB telefonisch mitgeteilt hast ist nicht
nachweisbar und sie wird im Zweifel bestreiten das du sie davon in Kenntnis gesetzt hast. Dazu passt auch das bisher
keine Reaktion von ihr erfolgt ist. Sehe zu das du umgehend alles AU´s nachweislich (gegen Quittung oder p. Fax mit
qualifizierten Sendebereicht) an die AFA übermittelst.
 

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
okay alles klar werde ich machen werde alle Krankenmeldungen an die AFA übermitteln per Einschreiben. Also um genau zu sein, ich habe meine SA bis jetzt noch gar nicht gesehen. Ich bin seit November letzten Jahres bei der AFA und ich habe meine SA bis jetzt noch nie persönlich gesehen und sie hat sich nur einmal bei mir gemeldet und mir die Stellenangebote zugeschickt. Bei der letzten Infoveranstaltung hieß es die SA wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und sie einladen um mit Ihnen eine Maßnahme zu besprechen, in den nächsten 3 Wochen. Eingeladen wurde ich von ihr nicht sondern nach 2 Wochen kam direkt die Zuweisung der Maßnahme per Post mit Flyer ohne Gespräch.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.320
Bewertungen
1.063
Wenn du seit 11 Juni krankgeschrieben bist, also seit Anfang der Maßnahme und nichtmal was unterschrieben hast stellt sich für mich die Frage ob du überhaupt noch in der Maßnahme drin bist. Die haben ja von dir nichts.
 

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
ja das stimmt, die Frage stelle ich mir auch, laut den Telefon Gesprächen ja, bin da wohl noch auf der Liste. Also wo ich mich da gemeldet hatte wegen der AU.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.030
Bewertungen
1.668
Warum hat man dich überhaupt in so eine Maßnahme gesteckt, wenn du gesundheitlich solche massiven Einschränkungen hast?

Wenn ich zurückdenke an Maßnahmen, an denen ich teilgenommen habe, da saßen Leute drin, mit vielfältigen gesundheitlichen Problemen, da machte es überhaupt keinen Sinn (z. B. Teilnehmer mit Gips am rechten Arm etc.).
Kostet alles Geld und bringt keinem was ...
 

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
Gute Frage, keine Ahnung. So habe eben ne Mail erhalten von dem MT das die Bescheit wissen, das ich weiter AU bin.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Achja und bei der Jöbbörse stehen ja immer die Termin drin die man bekommt. Und da stehen bei mir nur die Infoveranstaltungen drin und die anderen Termine aber die Maßnahme taucht da gar nicht auf.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.312
Bewertungen
26.833
ich hatte den MT die AU zugeschickt weil das so drin stand in dem Zettel den ich bekommen hatte als Flyer von der SB

Eben. Ausserdem ist Max krank und benötigt keinen Nebenkriegsschauplatz der ihn noch weiter stresst.
Solche Spielchen kann man treiben, wenn man sonst gesund ist und noch keine Probleme hat.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.320
Bewertungen
1.063
Du musst da eigentlich garnicht anrufen, eine AU reicht, aber nicht an den MT sondern ans Jobcenter und die musst du auch nicht anrufen. Soll der MT doch beim Jobcenter anrufen und sich über dich erkundigen, ist nicht dein Problem. Die AU muss halt rechtzeitig da sein, das zählt.
Ist zwar unhöflich aber wen interessierts, die interessieren sich ja auch nicht wirklich für dich.
 

Hilfe kommt

Neu hier...
Mitglied seit
3 Mai 2019
Beiträge
40
Bewertungen
27
Hier wird der Arbeitslose zum Spielball gemacht!
Fakt ist AU Bescheinigungen gehören zum Leistungserbringer, trotzdem macht es sich gut den Maßnahmeträger zu informieren damit er weiß über den Kurzen Dienstweg was los ist.
Da mit derartigen "Maßnahmen" richtig Geld verdient wird hat man evtl. bewusst versäumt Dich aus der Maßnahme zu nehmen. Es gibt nur Kündigung oder Aufhebungsvertrag. Dies ist Aufgabe des Bildungsträgers. Überdies kann diese unklare Lage für Dich nachteilig für eine spätere Maßnahme sein!
Ich wünsche Dir eine Stabilisierung Deiner Gesundheit.
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.474
Bewertungen
951
Also ich habe die AU immer, wenn ich in einer Maßnahme mal krank war im Original an das Jobcenter und eine Kopie an den MT geschickt. Angerufen um mich krank zu melden, habe ich beim Maßnahmenträger.
War damals vor ein paar Jahren so üblich und es hat mir nicht weh getan, diese Briefmarke konnte ich mir noch leisten.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.320
Bewertungen
1.063
Warum macht es sich gut den Maßnahmeträger zu informieren?
Für wen?
Doch nur für den Maßnahmeträger.
Warum interessiert es dass der MT weiß was los ist?
Die Maßnahmen werden zu 99,99% aufgedrängt, keiner will sie und sie bringen nichts, wozu dann noch einen Gefallen tun?
Das könnte man eventuell auch als konkludentes Handeln werten wenn jemand da beispielsweise die Unterschriften verweigert.
 

Max 1990

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2019
Beiträge
29
Bewertungen
5
also ich tippe auch mal das der MT mich noch nicht aus der Maßnahme raus genommen hat wegen der Kohle. Die Maßnahme enthält ja auch noch 1 Monat Praktikum ich tippe mal das die Kursteilnehmer jetzt gerade auf ihren Praktikumsstellen sind. Früher hatte ich das auch so gemacht mit den Krankenmeldungen in Maßnahmen aber das ist schon ziemlich lange her. Und das hatte sich ja geändert. Ich werde die AU von dieser Woche zu der AFA schicken. Mal gucken was passiert.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.661
Bewertungen
2.168
und benötigt keinen Nebenkriegsschauplatz der ihn noch weiter stresst.
Welche Nebenkriegsschauplätze sollte es da geben?
Ansprechpartner Nr. 1 ist der Leistungserbringer und nicht ein MT, den man nie persönlich kennengelernt hat geschweige denn außer eines Flyers nicht mal Informationen von selbigen hat.
Seltsam, das auch in jeden MT Thread als erste Antwort kommt "Die AU geht an das JC und MT wird nur informiert". Nur für TE gilt das nicht? :wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten