ALG 1, Lohnsteuer von 2010 ??? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ich1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 August 2012
Beiträge
34
Bewertungen
0
Ein fröhliches Grüss Gott,:icon_smile:

sorry.. aber vieles verstehe ich noch nicht.. erst vor kurzem habe ich ALG 1 das erste mal in meinem Leben beantragt ( glücklicherweise ) ... die SB wollte unbedingt meinen Lohnsteuerbescheid ( also den Ausdruck von der Lohnsteuerkarte ) von 2010!
Das stellt kein Problem dar.. doch irgendwie dachte ich, dass die letzten 12 Monate bzw. 52 Wochen ausschlaggebend sind.
Ab 2011 habe ich eine Lohnerhöhung bekommen;auch bei meinem Nachfragen bestand die Dame auf 2010 ..2011 benötige sie nicht!

Passt das ?

Hmm.. ich bin schon kräftig am Lesen, doch es kommen immer mehr Fragezeichen:confused::confused:; gibt es in diesem Forum eine Art : Anfängerlink ? ( So ..was ist eine EGV, ist dies wichtig... was behinhaltet sie ? Urlaub? Meldepflicht u.s.w. )


Ich danke Euch für all Eure Mühe u. Geduld :icon_daumen: und wünsche uns allen einen guten Start in die neue Woche, Ich1
 
E

ExitUser

Gast
Die Bemessungsgrundlage für das ALG ist dein Einkommen in den letzten 12 Monaten, soweit ist das schon richtig. Ferner ist deine Lohnsteuerklasse wichtig. Die geht aus der LSt-Karte hervor.

Der Einkommensteuerbescheid ist was anderes als ein Ausdruck der LSt-Karte. Einen "Lohnsteuerbescheid" gibt es nicht, allenfalls Einträge in der LSt-Karte mit Steuerfreibeträgen und ähnlichem.

Was vermutlich dahintersteckt: die letzten papierförmigen LSt-Karten wurden für 2010 ausgestellt. Ab 2011 sollte eigentlich auf ein rein elektronisches Abrufverfahren (ELStam oder wie das heißt) umgestellt werden, was sich aber bis nächstes Jahr verzögert hat. Deshalb müssen die LSt-Merkmale derzeit noch der alten LSt-Karte von 2010 entnommen werden.
 

Ich1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 August 2012
Beiträge
34
Bewertungen
0
Einen wundervollen guten Morgen,:icon_smile:

vielen Dank für Deine Auskunft.

Einen tollen Tag noch, Ich1
 
Oben Unten