ALG 1 läuft in einer Schulungsmaßnahme aus. Was tun?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

LouJanus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Leute,

ich hoffe ich eröffne das Thema in der richtigen Sparte.

Ich beziehe seit einigen Monaten ALG 1 und besuche eine schulische Vollzeitbildungsmaßname von der Arbeitsagentur, die mir unter Drohung von Sperrung über 12 Wochen aufgezwungen wurde. Diese Maßnahme endet am 31.01.2010 allerdings läuft mein ALG 1 zum Oktober aus. Ich habe mich an meinen Berater bei der Agentur gewandt und nachgefragt ob mir mein ALG1 über die Zeit der Maßnahme fortgezahlt bzw. eingestellt und durch Unterhaltsgeld ersetzt wird. Seine Antwort war "nein" ich müsse ALG 2 beantragen.

Meine Frage an Euch: Ist das rechtens? Wenn ja, wann wurde diese Regel geändert?


Liebe Grüße


Lou
 

lopo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 September 2006
Beiträge
644
Bewertungen
17
Ich habe mich an meinen Berater bei der Agentur gewandt und nachgefragt ob mir mein ALG1 über die Zeit der Maßnahme fortgezahlt bzw. eingestellt und durch Unterhaltsgeld ersetzt wird. Seine Antwort war "nein" ich müsse ALG 2 beantragen.
Hi,

Leistungen zum Lebensunterhalt

Für die Zeit einer geförderten Weiterbildung wird Arbeitslosengeld gezahlt, so lange die Anspruchsvoraussetzungen für Arbeitslosengeld vorliegen.

Die Regelungen für das Arbeitslosengeld gelten unverändert
auch während der Weiterbildung.

Während der geförderten Weiterbildung mindert sich die
Anspruchsdauer für jeweils zwei Tage des Bezuges von
Arbeitslosengeld nur um jeweils einen Tag.

Wird durch die Minderung während der Weiterbildung eine Anspruchsdauer von 30 Tagen erreicht, unterbleibt eine weitere Minderung der Anspruchsdauer.

So ist sichergestellt, dass Sie nach Ende der Weiterbildung
bei ggf. weiterhin vorliegender Arbeitslosigkeit noch
einen Anspruch auf Arbeitslosengeld für mindestens 30
weitere Tage geltend machen können.


Merkblatt Förderung der beruflichen Weiterbildung ab Seite 17

Merkblatt 6
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten