ALG 1 & Krankschreibung - weiterhin Bewerbungspflicht? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

O

Oh Mann

Gast
Hallo!
Ich bekomme ALG1 und bin nun ärztlich krank geschrieben. Die AU habe ich schon beim Arbeitsamt abgegeben.
2 Fragen:
a) muss ich weiterhin Bewerbungen schreiben für die Vermittlungsvorschläge die hier täglich reinflattern, oder fange ich damit erst wieder an wenn ich gesund bin?
b) muss ich sonst irgendwas beachten? wer zahlt denn jetzt mein ALG?

Grüße
OM
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
1. Ich nehme an, dir ist bereits bekannt, daß du dich auf VV immer nur zu bewerben brauchst, wenn diese mit RFB versehen sind, schriftlich vorliegen und auch nicht offensichtlich unzumutbar (§ 140 SGB III) sind. Das aber nur mal vorweg, weil du dich über "täglich reinflatternde" VVs beklagst.

Während einer Erkrankung stehst du generell nicht der Arbeitsvermittlung zur Verfügung, sondern mußt dich um deine Genesung kümmern. Von daher brauchst du dich meiner Meinung nach nicht bewerben, zumal du in einer eventuellen Bewerbung unaufgefordert auf deine bestehende Arbeitsunfähigkeit hinweisen müßtest. Sieh das mal pragmatisch: wenn deine Genesung absehbar ist und die Stelle einigermaßen sinnvoll, würde ich mich schon bewerben (mit erwähntem Hinweis), um Diskussionen zu vermeiden. Die Bewerbungskosten werden dir ja hoffentlich aus dem Vermittlungsbudget erstattet.

2. Während der ersten sechs Wochen einer Erkrankung wird dein ALG fortgezahlt, bei längerer Erkrankung würdest du danach Krankengeld von der KK in gleicher Höhe bekommen. Daß du die AU-Bescheinigung (Teil für den Arbeitgeber ohne Diagnosen) unverzüglich bei der AfA abgeben mußt, weißt du ja bereits und hast das auch gemacht.
 
O

Oh Mann

Gast
Ja, das ist die Frage: Muss ich mich tatsächlich nicht bewerben oder nur deiner Meinung nach nicht?
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
1.983
Bewertungen
1.053
Das weiss keiner so genau.....wenn du eh weisst in 2 Wochen biste wieder fit kannste dich auch weiterbewerben, so schnell bekommt ja keiner nen Arbeitsplatz ;)

Im schlimmsten Falle wirds eben vor Gericht geklärt.
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Hallo!

2 Fragen:
a) muss ich weiterhin Bewerbungen schreiben für die Vermittlungsvorschläge die hier täglich reinflattern, oder fange ich damit erst wieder an wenn ich gesund bin?
b) muss ich sonst irgendwas beachten? wer zahlt denn jetzt mein ALG?

Grüße
OM
a: Ja / Nein
b: das Amt und nach 6 Wochen die Krankenkasse

also wie lange bist du schon krank ?

wenn nur 2 Wochen dann weiter bewerben
 

Beebug

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
197
Bewertungen
89
In meiner EGV steht 1 Bewerbung pro Woche. Ich war letzte Woche AU geschrieben und habe deswegen keine Bewerbung geschrieben. Kann man mir das negativ auslegen?
Ich bekomme keine VV und kümmere mich selber.
AU hat die AfA natürlich vorlegen und Kopie habe ich zuhause.

( Ich wollte keinen neuen Thread wegen der kleinen Frage aufmachen )
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
@Oh Mann

Wenn du es "genau" und verbindlich wissen willst, mußt du schon eine Rechtsauskunft bei einem Anwalt einholen. Der haftet dann für die Richtigkeit seiner Aussage. Allerdings mußt du ihn auch bezahlen.

In Zweifel wird das halt vor Gericht geklärt. Ich würde das einfach pragmatisch sehen: wenn du krank bist und ein Genesungstermin nicht absehbar ist, sind Bewerbungen objektiv sinnlos und können von dir nicht verlangt werden.

-----------------------------------
@Beebug

"Negativ ausgelegt" werden kann dir alles mögliche. Eine Sperrzeit wegen unzureichender Bewerbungen würde aber sowieso erst einmal voraussetzen, daß du zu einer bestimmten Zahl von Bewerbungen per Bescheid mit RFB zuvor besonders aufgefordert worden bist. EGV ist hier nicht gemeint - die ist in diesem Zusammenhang ohnehin bedeutungslos, egal was drinsteht. VV bekommst du nach deinen Angaben sowieso nicht, so daß sich der Aspekt der Nichtbewerbung auf VV von selbst erledigt. Du hast wegen der Krankschreibung ohnehin einen guten Grund, dich derzeit nicht zu bewerben - du mußt dich auf deine Genesung konzentrieren.
 
Oben Unten