ALG 1 ggf. ALG 2 Anspruch?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Minchenmax

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo Zusammen,

folgendes Problem beschäftigt mich seid zwei Tagen:

Es sieht ganz danach aus, dass ich zum 31.07.2013 eine Kündigung erhalten werde.

Seid Dezember 2006 bin ich Sozialversicherungspflichtig beschäftigt.
Somit dürfte ein Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 vorliegen, seid einem knappen Jahr bin ich verheiratet und habe zwei Kinder die nicht die leiblichen meines Mannes sind.

Weiß jemand wie sich der Anspruch berechnet bzw. ob meine Kinder und ich Anspruch hätten oder müsste mein Mann für uns aufkommen?

Mein Mann ist bei der Bundeswehr beschäftigt, er kommt aufgrund der Entfernung nur an den Wochenenden nach Hause. Sein Verdienst wird unter anderem für die Familienheimfahrten und zu verschiedenen Lehrgängen benötigt, natürlich erhält er einen Anteil der Fahrtkosten von der Bundeswehr zurück, den fehlenden Rest über die Steuererklärung aber das Geld fehlt erst einmal.

Die Lebenshaltungskosten wie Miete, Strom, Einkäufe,... zahle ich von meinem Verdienst da mein Mann finanziell nicht in der Lage ist nebenbei die Miete etc. zu tragen.

Es wäre sehr hilfreich wenn mir jemand sagen könnte ob und in welchen Umfang ein ggf. Anspruch enstehen würde???

Hätten die Kinder ( 12 und 9 Jahre ) einen Anspruch?
Unterhalt erhalte ich für meine Tochter in Höhe von 130€ und für meinen Sohn in Höhe von 291€


Vielen lieben Dank!!!!!
 

Alex K

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
62
Bewertungen
18
Weiß jemand wie sich der Anspruch berechnet bzw. ob meine Kinder und ich Anspruch hätten oder müsste mein Mann für uns aufkommen?
Verfassungs*beschwerde gegen Einkommens*anrechnung eines "unechten Stiefvaters" bei "Hartz IV-Leistungen" abgewiesen

Verletzung des menschenwürdigen Existenzminimums von Beschwerdeführerin nicht substantiiert dargelegt

Das Bundes*verfassungs*gericht hat die Verfassungs*beschwerde eines Kindes zurückgewiesen, dass sich gegen die Anrechnung des Einkommens ihres "unechten Stiefvaters", also des Lebenspartners ihrer Mutter, auf ihre Hartz-IV-Leistungen wandte. Das Gericht hielt die Beschwerde für nicht zulässig, weil die Verletzung von Grundrechten nicht substantiiert dargelegt wurde und in der Nichtgewährung einer staatlichen Leistung an sich kein Grundrechtseingriff vorliegt.
Verfassungsbeschwerde gegen Einkommensanrechnung eines "unechten Stiefvaters" bei "Hartz IV-Leistungen" abgewiesen
 
K

Katzenfreak

Gast
Ich bezweifel stark dass ALGII Anspruch besteht.Beim Bund verdient man viel und ob und wie das Geld verwendet wird interessiert das Amt nicht, zumal die Kids noch Unterhalt bekommen und Kindergeld, dein ALGI wird ja wohl nicht soooo wenig sein.
 

Alex K

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
62
Bewertungen
18
Ich bezweifel stark dass ALGII Anspruch besteht.Beim Bund verdient man viel und ob und wie das Geld verwendet wird interessiert das Amt nicht, zumal die Kids noch Unterhalt bekommen und Kindergeld, dein ALGI wird ja wohl nicht soooo wenig sein.

Weisst Du das schon ohne Zahlen im Voraus?

Die Lebenshaltungskosten wie Miete, Strom, Einkäufe,... zahle ich von meinem Verdienst da mein Mann finanziell nicht in der Lage ist nebenbei die Miete etc. zu tragen.
 
K

Katzenfreak

Gast
Dann hat sie nen guten Verdienst.
Was jetzt nicht klar ist WIE er beschäftigt ist beim Bund, da war ich auch mal ne zeitlang und man verdiente dort sehr gut.....

TE soll am besten mal nen ALGII-Rechner zu Rate ziehen.
Aber wie schon gesagt wie das geld verbraucht wird interessiert das Amt nicht wenn beim Mann NIX übrig bleibt was ich allerdings nicht nachvollziehen kann dass alles auf die Fahrtkosten schlägt.

Da sollte TE mal Klarheit schaffen sonst stochern wir nur rum.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten