ALG 1, Fahrkosten und Aufnahme einer Arbeit (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HamburgerJung

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
110
Bewertungen
11
Hallo Community!

Ich werde vorraussichtlich am Montag meine Umschulung mit der IHK Prüfung erfolgreich beenden und am Dienstag (18.7.) dann schon meiner neue Arbeit antreten.

Fahrkosten sind bewilligt bis zum 17.7. Strecker Haus-Bildungsträger.

Nun muss ich ab dem 18.7. täglich 40km fahren und frage mich, ob ich für die Übergangszeit noch Fahrtkosten beantragen kann, das ich ja erst Ende des Monats Gehalt bekomme.

Ich hatte gehört, dass man noch bis zu 3 Monate nach Arbeitsaufnahme Fahrkostenzusschuss bekommen kann (Kann-Leistung).

Habt ihr da Tipps, was einem noch so "zusteht" wenn man eine sozialversicherungspflichtige Arbeit im Anschluss einer Umschulung aufnimmt?

Danke!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.531
Bewertungen
16.483
@HamburgerJung glückwunsch zum Job und toi,toi zur IHK Prüfung!

Nun zu deiner Frage, schau dir mal den §44 SGB III an Vermittlungsbudget, hier kannst du ja einen Antrag stellen,
allerdings ist das eine Kann-Leistung.

Lies mal auch hier nach:

Quelle:
arbeitsagentur/Vermittlungsbudget Seite 14

Der Antrag kann formlos gestellt werden.
 

HamburgerJung

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
110
Bewertungen
11
Super! Vielen Dank! :)

Dann werde ich das mal hübsch formulieren.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten