ALG 1 Berechnung/ Aufstockung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Caro85

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
191
Bewertungen
2
Hallo,

da mein Mann ja gekündigt wurde und voraussichtlich erst ab Januar eine neue Stelle hat, müssen wir durch die drei Monate jetzt irgendwie durch. :icon_sad:

Heute war er beim Amt, war eh schon der Hammer, er ist jetzt seit zwei Wochen arbeitlos, hat 15 Bewerbungen geschrieben, und die motzen trotzdem rum.

Wie auch immer, der nette Mann meinte, das wir wohl aufstockend ALG 2 beantragen müssen. Wundert mich, denn so wie ich es berechnet habe, müssten ca 950 Euro ALG 1 rauskommen. Er sagte aber nur 850.

Bruttolohn die letzen 18 Monate ca. 1850 Euro. Steuerklasse 3, ein Kind. Das hat er glaube ich nicht mitberechnet.

Müssen die Urlaubs- und Weihnachtsgeld nicht auch mit berechnen?

Und bis zu welchem Betrag wird aufgestockt?

Oh man, hoffe es ist schnell Januar!
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451

Caro85

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
191
Bewertungen
2
Dann waren das insgesamt ca. 1000 Euro Weihnachts/Urlaubsgeld.

Meine Tochter ist 5, die Warmmiete beträgt 485 Euro.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Dann waren das insgesamt ca. 1000 Euro Weihnachts/Urlaubsgeld.
Dann würde ALG I bei etwa 1010€ liegen.

Meine Tochter ist 5, die Warmmiete beträgt 485 Euro.
Bedarf 2 x 337 + 485 + 219-184(KGeld) = 1194€

Anrechnung ALG I: 1010-30=980€

1194 - 980 = 214€ Aufstockung, evtl 17€ Warmwasser noch.

Ganz grob und ohne Gewähr.
 
Oben Unten