Alg 1+2

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Herbert Schnee

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
546
Bewertungen
69
hi leute,

wenn jmd alg1 bezieht und mit alg2 aufstockt (weil alg1 nicht reicht),
dann wird er ja hauptsächlich vom jobcenter betreut.
wenn dann ein jobangebot abgelehnt wird (oder eine maßnahme), was passiert dann?

sanktion, sperrzeit oder beides?

2. frage:
eine Sperrzeit von zwölf Wochen für den Arbeitslosen nach den für den Eintritt der Sperrzeit maßgebenden Tatsachen eine besondere Härte bedeuten würde.
was bedeutet hier "besondere Härte"?

edit:
3. frage:
gilt dann §10 sgb ii oder § 144 sgb iii (zumutbarkeit), oder jeweils beides?
 
S

silka

Gast
Hallo,Herr Schnee
1. da gibt es eine Sanktion vom JC. Nach § 31 SGB 2. er wir nur vom JC betreut. Nicht mehr von der Arbeitsagentur.
2. wer beim JC ist, hat keine besonderen Härten mehr vorzubringen. Dann ist so gut wie alles zumutbar und ggfls.zu sanktionieren. Sein ALG ist ( nur) Einkommen.
3. Es gilt § 10 SGB2

Kurz: Das JC ist zuständig.

Toll, ne?
 

Herbert Schnee

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
546
Bewertungen
69
ok, also tritt eine sanktion ein, aber keine sperrzeit?
es wird also nur der aufgestockte teil gekürzt, aber nicht der alg1-teil auf eis gelegt (sperrzeit)?

ich hatte da widersprüchliches gelesen bisher.
und wenn bei sanktion auch ne sperrzeit eintritt, müsste sich ja der alg2-teil erhöhen bis zum vollen regelsatz, denke ich.
 
S

silka

Gast
Nein, Herr Schnee
Eher andersrum:
Wer eine Sperrzeit von der Agentur für Arbeit bekommt (z.b. 3Monate nix) und deshalb zum JC muß, weil er hilfebedürftig ist---
Der kriegt dann zur Sperrzeit nochmal ein 30%-Sanktion vom JC.

Das ist die einzige Ausnahme, die ich kenne.
Ich hoffe doch sehr, daß es nicht noch andere Kombis gibt.

Und nein:
Das Einkommen ALG bleibt ja gleich.
Bei Sanktion vom JC tritt keine Sperrzeit ein. Das geht nicht.
Aber:
Wer mit ergänzendem Alg2 (Ergänzung wegen geringem ALG) eine Sanktion kriegt, hat wirklich weniger Geld.
Klar?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten