• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aktuelles zum Widerstand Stuttgart 21

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
mit sofortiger Wirkung Oberst Georg Klein zum Einsatzleiter der Stuttgarter Polizei ernannt
war das nicht der kollateralschadendepp, auf dessen konto zig tote zivilisten in afghanistan gehen ?
dann hängen wohl in stuttgart bald auch die knarren ziemlich locker in den halftern...

genau so einen rambo braucht der herr innenminister jetzt...
 
E

ExitUser

Gast
hallo zusammen,

noch mal zur erinnerung: oberst georg klein war derjenige im kundus, der die beiden tanklaster bombardieren ließ. vorwiegend holten sich an den havarierten fahrzeugen die bewohner eines nahegelegenen dorfes den für sie kostbaren sprit.....oberst klein sah sich und sein lager dadurch äusserst bedroht, und ließ nach einem gebet die kavallerie der amis anrücken um eigentlich harmlose menschen die leider gottes in einem kriegsgebiet leben (müssen!) bombardieren....

also achtung! wenn der kerl nicht weiter weiß lässt er im zweifel schießen.... wieso zum teufel hege ich immer mehr groll gegen meinen ehemaligen arbeitgeber.....:icon_kinn:

liebe grüße von barbara
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
Kann mich mal jemand kneifen? :confused:
 

sofia

Neu hier...
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Bewertungen
31
Ich halte das Ganze auch für eine perfide Strategie, die genau wie n-tv sagt, die Bürger abschrecken soll!

Das ist eine fiese Provokation genauso wie in anderen Sachen ebenfalls böse provoziert wird von den Politikern und den Medien.

Eben weil man gegen das Volk regiert.

die Medien freuen sich weil sie viel zu berichten haben und die Politik freut sich, weil sie ihre Brutalität endlich allen vor Augen führen kann.
Natürlich werden viele Bürger sich deswegen maßlos aufregen und es wird noch weiter eskalieren,...............dann darf die Bundeswehr rein in´s Land!

Die nächste Schlagzeile: Massive Bürgeraufstände in Deutschland!
Bürgerkrieg in Deutschland.

Die Regierung provoziert mit Absicht!

Ich hoffe sehr, dass es böse knallt! Endlich!

War ja schon fast unheimlich wie die Leute sich alles gefallen lassen.

Betrüger, Korrupte Politiker und Konzernoberbosse, Banken, der Euro, die Kirche, Leihursula, Merkel die Speichelleckerin, erhöhte Diäten gegen Armut in Deutschland und und und!


Nein, Danke!
 
Mitglied seit
30 Sep 2010
Beiträge
185
Bewertungen
31
...

Die nächste Schlagzeile: Massive Bürgeraufstände in Deutschland!
Bürgerkrieg in Deutschland.

...

Ich hoffe sehr, dass es böse knallt! Endlich!
Von was träumst du? Woher soll plötzlich die Courage beim obrigheitshörigen deutschen Volk kommen, die notwendig ist um für seine Rechte und die einer solidarischen Gemeinschaft einzustehen? Es fehlt ja schon an der Solidarität. Wie leicht sich unser Volk spalten lässt, sieht man doch täglich in allen Hartz4 Diskussionen.
 

sofia

Neu hier...
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Bewertungen
31
Damit könnten sie dann den nächsten Punkt abhaken: Einsatz der Wehrmacht im Inland.
Genau!

Die Destabilisierung des Landes um die schweren Geschütze auszupacken.

Wofür wird denn sonst so provoziert?
Doch nur um Unruhe zu stiften.

Die S21 Sache ist schon seit Jahren auf dem Tisch und keiner hat bisher auf die Argumente der friedlichen Gegner gehört.

Friedlich ist für´den *****................da wird man nur verarscht.
Das hat ja der Beginn dieses Baus gezeigt, der trotz Widerstände und Diskussionen nicht davon abgerückt wurde.

10 Jahre lang friedliche Gespräche....................und?
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Sie haben es bis jetzt geschafft, den Stuttgartern zwei Dinge zumindest teilweise zu nehmen, für die sie protestierten: Den Bahnof und den Schloßgarten bzw. deren Unversehrtheit. Der Protest (wenn er dadurch nicht verliert), wird eine andere Richtung nehmen müssen, denn für den Erhalt im Ganzen lässt sich jetzt schwerlich kämpfen.

Idee :biggrin:: Straßen zu Gärten - ein paar Kipplaster voll Erde auf Kreuzungen abkippen und mit Rollrasen begrünen. Jaja ich weiß, die Kosten ...

Mario Nette
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
....:eek:....ich habe die Einträge nicht mit gelesen, will aber trotzdem frech meinen Kommentar äußern: ...nun zeigt dieser Staat, der immer das System der untergegangenen DDR stets scharf, selbst heute noch kritisiert, SEIN WAHRES GESICHT !!!:icon_evil:

Die Bundeskanzlerin, welche Ihr Amt den friedlichen Montags-Demos von 89/90verdankt, läßt sowas zu. Dass der Staat DIE zusammen prügelt, welche am Schluß den Mist noch bezahlen sollen.
Schlimmer kanns nicht mehr werden. :icon_dampf: UND alles KURZ vor den Feierlichkeiten zur Widervereinigung!!
:icon_neutral:----:icon_pause:
 

sofia

Neu hier...
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Bewertungen
31
Von was träumst du? Woher soll plötzlich die Courage beim obrigheitshörigen deutschen Volk kommen, die notwendig ist um für seine Rechte und die einer solidarischen Gemeinschaft einzustehen? Es fehlt ja schon an der Solidarität. Wie leicht sich unser Volk spalten lässt, sieht man doch täglich in allen Hartz4 Diskussionen.
Mittlerweile hat die Regeirung schon mehrere Vögel abgeschoßen, siehe die Atompolitik.
Der Arbeitsmarkt kommt dazu, ...............und jetzt auch noch das, dass Bürger aller Klassen miteinander protestieren.

Ich hoffe es!

Das Thema ist wie geschaffen für alle.

Wenn Schwaben einmal soweit sind, dass sie böse werden, dann verzeihen sie nie!

Ich komme aus dem Schwabenland, Stuttgart ist 30 km von mir.
Schwaben sind richtig gemein, wenn sie dich einmal auf den Schrim haben.
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...Einsatz der Wehrmacht im Land,,???
...leider garnicht so dumm, wenn man die neuen Uniformen der Polizei sich ansieht, ...stimmt sogar die FARBE!!!:eek::icon_dampf:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Bewertungen
367
Die Polizei dein Freund und Helfer?...
Das ist ein Spruch aus der Nazi Zeit !
...
Das war mir neu?!

Stuttgart (dpo) - Stefan Mappus (CDU), der Ministerpräsident Baden-Württembergs, und Landesinnenminister Heribert Rech haben heute morgen mit sofortiger Wirkung Oberst Georg Klein zum Einsatzleiter der Stuttgarter Polizei ernannt. ...
Na dann haben Sie ja demnächst einen, der notfalls scharf schießen lässt! Wenn er in Afghanistan die Interessen des Kapitals mit Gewalt verteidigt hat, warum nicht auch zu Hause?

... Die können doch nicht glauben noch mal eine Wahl zu Gewinnen, erst recht nicht wenn sie in Stuttgart auch ihre eigenen Wähler zusammenschlagen lassen.:confused:
Schön wärs!!! Eigentlich gehört jedem zukünftigen CDU/FDP(und wer da noch so mit drin hängt)-Wähler ne Ladung Pfefferspray aus der Wasserkanone direkt in die Fresse geschossen, solange bis die Erkenntnis reif ist! :icon_dampf:

Damit könnten sie dann den nächsten Punkt abhaken: Einsatz der Wehrmacht im Inland.
Dazu wird Herr Ulbricht wohl was sagen können (siehe oben) :icon_rolleyes:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Die Wehrmacht wird garantiert nicht eingesetzt. Sollte es noch Wehrmacht-Angehörige geben, wird das ein vergreistes Rollstuhl-Ballett.

edit: Hat Mappus eigentlich einen Garten? Wie würde es ihm gefallen, wenn man seine Bäume einfach umnietet?

Mario Nette
 

sofia

Neu hier...
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Bewertungen
31
Die Wohnsitze dieser Herrschaften werden scharf bewacht.
Ich selbst durfte einmal erleben, wie ich versehentlich dem Haus eines Ministerpräsidenten zunahe kam und plötzlich standen da 3 sexy Bodyguards mit Gewehre im Anschlag vor mir und meinen Freunden.

Dabei hatten wir nur einen Spaziergang in dieser Gegend gemacht, ohne damals zu wissen, dass wir gefährlich nahe einem Politikerwohnsitz gekommen waren (da war ich 18 oder so)
 
E

ExitUser

Gast
Der Massenprotest hat nicht geholfen: In der Nacht sind die ersten Bäume für den Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs gefällt worden - unter massivem Polizeischutz. Gegner des Milliardenprojekts demonstrierten weitgehend friedlich mit Sprechchören und Trillerpfeifen.

Die Geisterstunde ist noch nicht vorüber, da wird es im Stuttgarter Schlossgarten richtig gespenstisch: Große, gelbe Maschinen fahren auf, mächtige Bagger, sie werden gleich tun, was Tausende Demonstranten unbedingt verhindern wollten. Bäume sollen gefällt werden, jahrzehntealte Kastanien und Robinien, sie müssen Platz machen für die Grundwasser-Aufbereitungsanlage des umstrittenen und milliardenteuren Bahnprojekts "Stuttgart 21".

Hunderte Polizisten riegeln den Park ab. Ihnen gegenüber stehen Tausende Demonstranten, sie pfeifen, trommeln und rufen "Freitag frei für die Polizei". Strahler erleuchten den Platz. Die Stimmung ist ruhig im Vergleich zum dramatischen Nachmittag.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
:icon_neutral:...das ist wirklich ein Schaden für unsere Gesellschaft. Diese uralten Bäume zu fällen, da wird die Stadtansicht genauso erheblich ZwangsVerändert wie der 9. September in NY !!!
Etwas, das unwiderbringlich verloren ist. Vom Bahnhofsgebäude ganz zu schweigen!!!:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Stuttgart 21: NRWZ-Redaktion erreicht ein "Hilferuf" einer Demonstrantin

Kerstin Mayer ist in der Nacht zum Freitag, in der es zu den bislang schlimmsten und blutigsten Auseinandersetzung zwischen Polizei und Demonstranten in Stuttgart gekommen ist, offenbar völlig verzweifelt. "Liebe Freunde, die Lage in Stuttgart ist entsetzlich", schreibt die junge Frau, die aus Rottweil stammt. Es sei "die Zeit gekommen, dass ich mich mit inständigster Bitte um Hilfe an euch wende."

Mayer ist in der Nacht im Stuttgarter Schlossgarten. Sie berichtet: "Während ich diese Mail schreibe, kommt es zur weiteren Eskalation im Park. Es ist 1.04 Uhr, das Gerücht des ersten, gefällten Baumes kam auf, die Polizeikräfte verdoppelten schätzungsweise ihre Zahl, die Polizisten tragen Gasmasken und Schilder, vier Wasserwerfer sind einsatzbereit oder werden eingesetzt, das weiß ich nicht. Ich habe Angst um die Menschen im Park, auch zwei meiner Lieben sind dort."

Die Polizei setze "pro forma", wie Mayer berichtet, Wasserwerfer ein, gegen "Schüler, Kinder, Junge, Alte". Und: "Sobald ein Mensch nicht sofort tat, was sie wollten, wurden Pfefferspray-Fläschchen gezückt und benutzt."
Stuttgart 21: NRWZ-Redaktion erreicht ein "Hilferuf" einer Demonstrantin / Nach der Eskalation der Auseinandersetzung zwischen Polizei und Stuttgart-21-Gegnern - Neue Rottweiler Zeitung Online. Nachrichten aus der Region Rottweil.
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Bewertungen
47
Auch Rüdiger Seidenspinner, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in Baden-Württemberg, erhebt nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen scharfe Vorwürfe gegen die Verantwortlichen des Projekts Stuttgart 21. "Diejenigen, die das zu verantworten haben, machen jetzt einen schmalen Fuß und lassen die Polizei die Sache ausbaden", sagte er ZEIT ONLINE. "Die Kollegen, die den Helm aufhaben, sind dann die Dummen.“ Angesichts weiterer Demonstrationen im Stuttgarter Schlosspark, die für diesen Abend angekündigt sind, sagte Seidenspinner weiter: "Vielleicht wäre es jetzt mal an der Zeit, sich zusammenzusetzen, zu reden und die Bauarbeiten einzustellen
Bürgerprotest: "Der Kampf ist bei Weitem nicht vorbei" | Gesellschaft | ZEIT ONLINE
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
"Die Kollegen, die den Helm aufhaben, sind dann die Dummen." - wieso "dann"? :icon_party:

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
Amnesty International hat mit Sorge gegen die Polizei erhobene Vorwürfe zur Kenntnis genommen, nach denen im Rahmen der Demonstration in Stuttgart am 30. September 2010 unverhältnismäßige Gewalt gegen Demonstrierende angewendet worden sei.

Unter anderem wurde der Vorwurf erhoben, ein Polizist habe eine 15-jährige mit der Faust ins Gesicht geschlagen, ein Mann habe Schläge auf den Hinterkopf erhalten und eine Frau sei die Böschung herunter getreten worden. Amnesty International ist auch besorgt darüber, dass die Polizei Pfefferspray eingesetzt hat. Auch Videoaufnahmen deuten darauf hin, dass unverhältnismäßige Gewalt durch Polizisten angewendet wurde

Zu den Vorfällen anlässlich der Demonstrationen zum Bahnhofsneubau Stuttgart 21 | Mehr Verantwortung bei der Polizei | Amnesty International
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Die Bundeskanzlerin, welche Ihr Amt den friedlichen Montags-Demos von 89/90verdankt, läßt sowas zu. Dass der Staat DIE zusammen prügelt, welche am Schluß den Mist
Interessanter Punkt. Vergleiche mal die Polizeieinsätze der VoPo von damals mit dem Vorgehen der Bundesprügelpolizei gestern. Gut das wir ein Rechtsstaat sind und die DDR ein Unrechtsstaat war.

Wer ist Schuld an der Prügelparade? Genau, die Demonstranten natürlich, wer sonst.

"Stuttgart 21"-Proteste

CDU gibt Demonstranten Schuld an Eskalation

Massiver Polizeieinsatz, mehr als hundert Verletzte: Wer ist schuld an der Eskalation bei den "Stuttgart 21"-Protesten? Grünen-Chef Özdemir wirft der Landesregierung vor, sie habe Schüler "zusammenprügeln lassen". CDU und Polizei dagegen kritisieren die Demonstranten.
Berlin - Der Streit über "Stuttgart 21" ist nun vollends in Berlin angekommen. Einen Tag, nachdem die Demonstrationen im Schlossgarten der baden-württembergischen Landeshauptstadt eskalierten, streiten Politiker aus ganz Deutschland über den Polizeieinsatz. Die Arbeiten an dem umstrittenen Bahnprojekt haben indes begonnen: Die ersten Bäume wurden für den Bau gefällt.
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
Interessanter Punkt. Vergleiche mal die Polizeieinsätze der VoPo von damals mit dem Vorgehen der Bundesprügelpolizei gestern. Gut das wir ein Rechtsstaat sind und die DDR ein Unrechtsstaat war.

Wer ist Schuld an der Prügelparade? Genau, die Demonstranten natürlich, wer sonst.

...ich sehe viele Gemeinsamkeiten, ...Du nicht? ...??? ...des kind hat nur nen anderen namen heute!!!!! ...this is us end!!!..oderso :icon_sleep:...aber vielleicht irre ich ja, war ja um die 20 damals, ich hatte private VoPos um mir, als ich in Bärlinn auf dem Alex mit anderen nackte badete,:icon_sleep: in der Springbrunnenanlage, BEI / Als Deledierter der FDJ Jugendinitiative, DDR 40 !! -lautlach-das war das Pfingsttreffen der FDJ, Mai 89!!!--22 fällt mir gerade ein, war ich da, :icon_smile: aber ich habe den Bums dann live in Berlin mit erleben dürfen. Diese Erinnerungen sind schlimmer.
Ich weiß nicht, Unrechtsstaat DDR, !?!?, ...heute bin ich Zwangs Verpartnert mit meinem Vermieter laut Sozialgericht Bechluss vom 30.06.2010, meiner Geburtsstadt Rostock!!!
Unsere BUNDESREPUBLIK is nix ANDERES!!...:icon_pause:vielleicht in etwas abgeschwächter Form, aber das Gruselkabinett um Murksel hat ja noch Zeit, ...:icon_kinn:
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...5 sek. zugeschaut S21 Reportage auf Phönix, ...UND??? ... es sieht aus wie 89!... basta!
 
E

ExitUser

Gast
Die Merkel tickt ja wohl.:icon_neutral:

Die Bürger haben kein Recht, gegen eine demokratische Entscheidung...Bla..Bla..Bla

Für Onkel Erich war die DDR auch sehr demokratisch!
Und wer hat der Welt gezeigt, dass dies nicht stimmt?

Meine Meinung: "Die DDR lebt"
 
E

ExitUser

Gast
Für die Demonstranten habe ich einen persönlichen Tipp:

"Wir sind das Volk"

Das sollte dann in den Medien deutlich hörbar sein und Erinnerungen wecken!
 

Klammer

Neu hier...
Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
281
Bewertungen
15
Hallo,

Der Link direkt zum E-Formular wurd zwar schon einmal eingestellt! Hier das ganze nochmal mit etwas mehr Information

E-Mail Kampagne Stuttgart 21 von Campact

Das ist die E-Mail die man versendet!
Herr Ministerpräsident Stefan Mappus,
Herr Innenminister Heribert Rech!

Ich bin entsetzt über den brutalen Einsatz der Polizei gegen tausende Bürgerinnen und Bürger, die friedlich gegen "Stuttgart 21" demonstrierten. Ihre Landesregierung will das Prestigeprojekt offensichtlich mit Wasserwerfern, Reizgas und Schlagstöcken durchprügeln.

Herr Rech, tragen Sie die politische Verantwortung für den brutalen Polizeieinsatz und treten Sie umgehend zurück!

Herr Mappus, erlassen Sie einen sofortigen Baustopp für "Stuttgart 21" und ebnen Sie den Weg zu einem Volksentscheid über das Infrastrukturprojekt! Nur so kann der Graben quer durch Baden-Württemberg überbrückt werden.
Mfg
Klammer
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
Für die Demonstranten habe ich einen persönlichen Tipp:

"Wir sind das Volk"

Das sollte dann in den Medien deutlich hörbar sein und Erinnerungen wecken!
:icon_motz:..das kennt der wessi-nich:icon_eek:der scheut das wie Volkseigentum-aber wegen der Ähnlichkeit des Klangs usw. Post-Bahn usw. waren bundesVolkseigentum, eigentlich, heute is dat alles privatisiert--psst!!!:icon_psst:
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
:icon_motz:...gebaut-ausgebaut und unterhalten von und mit Volkes Geld, ... wieveile arbeiten heute bei Post und Bahn???, ... DIE, welche das mal bezahlt haben sind heute außen vor und bezahlen die überteuerten Bahn Tickets.....unteranderem! ...heute steht Volkes Geld an der Börse und muss Rendite bringen:icon_motz:
 
E

ExitUser

Gast
@Reiner Zufall

Auf diesen Thread zünden wir uns erst mal eine an.... Gell?:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Auch die Financial Times hat eine nette Überschrift zu den Vorfällen "Stuttgart 21"

Die Rückkehr der CDU-Sheriffs

Die harte Reaktion auf die Stuttgarter Proteste zeigt: Die CDU will sich mit Law-and-Order-Politik zurück in die konservativen 80er beamen. Das alte Weltbild, dass "grüne Propaganda" Linke und Kommunisten gedeihen lasse, wird wieder hervorgekramt – mit enormem Risiko für die Partei.

Im Konflikt um das Bahnprojekt Stuttgart 21 haben die Scharfmacher das Kommando übernommen. In vorderster Linie steht Innenminister Heribert Rech (CDU), der die Demonstranten für den Einsatz von Knüppeln, Wasserwerfern und Reizgas verantwortlich macht. Eltern hätten ihre Kinder für den Protest instrumentalisiert. Und " wenn sich Mütter mit den Kindern der Polizei in den Weg stellen, dann müssen sie eben auch mit einfacher körperlicher Gewalt weggebracht werden", sagt der CDU-Mann. Vorbehaltlos stellt er sich hinter die Polizei.


Harter Polizeieinsatz: Die Rückkehr der CDU-Sheriffs | FTD.de
 
E

ExitUser

Gast
Geht kaum anders. Es erinnert an die SturmAbteilung.

Und wann gibt es das erste Todesopfer?
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.818
Bewertungen
193
Ein Glück das der Polizei Einsatz nichts kostet :biggrin: die sind alle nur da um Spaß zu haben, wo waren denn Merkel und Co :icon_twisted: warum haben sie sich nicht als Vermietler zwischen den beiden Lagern gestellt :biggrin: das wäre ein Spaß gewesen
Heute Stuttgart und Morgen ...:icon_twisted:
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Bild entfernt. Du verletzt Urheberrechte von dpa Martin Behrsing
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
aufgrund der AKTUELLEN entwicklung in stuttgart, rufe ich dazu auf:

alle aktivitäten richtung oldenburg zu stoppen !

jeder der zeit hat und kann, soll in stuttgart am 10.10.2010 aufschlagen. in steinwurfabstand vom hbf ist der landtag !

zeigt eure "begeisterung" :icon_twisted: über deren verständnis von "demokratie" bei eurer lokalen CDU, FDP oder SPD-geschäftsstelle :icon_dampf:
ich werde euch nicht zur gewalt aufrufen, aber ich überlasse es JEDEM einzelnen, seinen protest "spürbar" ausdruck zu verleihen.

in stuttgart entscheidet sich, ob wir in einer demokratie leben, oder in einem polizeistaat. ich will sehen, dass sie mit panzern und waffen, gegen das "eigene" volk vorgehen.

wer wind sät, wird sturm ernten ! :icon_dampf:
 
E

ExitUser

Gast
Stuttgart - Polizei verteidigt S21-Einsatz

Nach den gestrigen Gewalteskalationen rund um die Baumfällarbeiten für Stuttgart 21 haben Innenminister Heribert Rech (CDU) und Polizeipräsident Siegfried Stumpf den umstrittenen Polizeieinsatz verteidigt.

Die Eskalation sollte vermieden werden, die Demonstranten seien aber nicht zu Gesprächen bereit gewesen.
Der Innenminister hat derzeit keine Anhaltspunkte dafür, dass sich die Polizei unverhältnismäßig verhalten habe. Man befinde sich aber erst am Anfang der Analyse. Dagegen hätten Polizisten über Aggressivität von Demonstranten berichtet. "Die Einsatzkräfte waren bis an die Grenze gefordert", so Rech.
Der Polizeipräsident wies es als unzutreffend zurück, dass die Beamten mit brachialer Gewalt agiert hätten.
Auch den Vorwurf, dass die Polizei zu hart gegen Schüler vorgegangen sei, wies der Polizeipräsident zurück und wies auf zerstochene Autoreifen und besetzte Polizeifahrzeuge hin.
Stuttgart: Polizei verteidigt S21-Einsatz - Nachrichten :: Baden-Württemberg | SWR.de




Frage mich wie dann "brachiale Gewalt" aussieht :icon_eek:
 
E

ExitUser

Gast
Stuttgart 21: Protestvideos im Netz Live aus der Baumkrone

01.10.2010, 12:47 Von Johannes Kuhn

Die ersten Bilder von den Ausschreitungen bei den Protesten gegen Stuttgart 21 zeigten nicht TV-Sender - Demonstranten übertrugen das Geschehen per Handy live ins Internet.

Als am Donnerstag plötzlich die Gewalt ausbrach, berichtete zunächst kein Fernsehsender darüber: Erst um 16 Uhr zeigten die Nachrichtensender n-tv und N24 die ersten Livebilder. Zu diesem Zeitpunkt war das Geschehen bereits seit Stunden im Netz zu verfolgen: Schnell zirkulierten im Netz Links auf Webcams im Schlosspark oder Live-Streams, die Demonstranten von ihren Handys in die Welt schickten.
Wie wertvoll das Netz für Live-Eindrücke von Demonstrationen und Ausschreitungen ist, zeigte sich bereits bei der iranischen Präsidentschaftswahl im Jahre 2009, als Augenzeugen über Twitter das brutale Vorgehen der Polizei schilderten und ihre Aktionen koordinierten.
Stuttgart 21: Protestvideos im Netz - Live aus der Baumkrone - Sueddeutsche.de


Wow. Süddeutsche vergleicht mit Iran :icon_pause:

.
 

warpcorebreach

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
1.905
Bewertungen
459
also ich hab ja keine ahnung was im vorfeld alles um dieses projekt los war aber eins wollte ich mal loswerden:
wenn ich sehe wie in potsdam die bürger befragt wurden zum thema stadtschloss dann weiss ich ja was ich davon zu halten hätte wenn es diese möglichkeit gründsätzlich immer gäbe. dann werden die fragen halt so gestellt das die antworten passend ausfallen. um es kurz zu machen, die mehrheit ca 58% waren insgesamt gegen den platz wo es nun gebaut wird. mehr muss man nicht sagen.
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...wat wollt ihr da bauen, ein neues stadtschloss??? is sancoussie oder wie man das schreibt nicht gross genug:icon_lol:
 

warpcorebreach

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
1.905
Bewertungen
459
die bauen am alten platz wo das im weltkrieg zerstörte stadtschloss stand jetz ein neues bzw. soll es wohl aussehen wie damals und es soll gleichzeitig der neue landtag werden.

ich kann mir auch schon vorstellen wie eine befragung zu stuttgart 21 hätte aussehen können:

1.der bahnhof soll dort gebaut werden wo der alte steht
2.soll gebaut werden wo der grösste arbeitgeber der stadt seine fabriken hatt (abriss)
3.entscheidung erst 2012
4.entscheidung erst 2013
5.entscheidung erst 2014
6.entscheidung erst 2015
7. nicht gebaut werden

is jetz übertrieben dargestellt aber so sieht demokratie aus *gelächter.
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
...na wenn s um den Landtag geht, wird s schon durch geprügelt, da kommt die Nähe zu Berlin zum tragen:icon_sleep:habt ihr nich an Schlössern genug:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Bewertungen
367
Also wie die CDU Politiker da zitiert werden ist echt mal hart. Klingt wie 80ziger Jahre oder vielleicht sogar wie 50ziger. Alles böse Kommunisten und Linke. ...
Wieso sollten die USA-hörigen Unions-Politiker auch anders klingen?
Als in den USA das Gesundheitssystem bürgerfreundlich reformiert werden sollte, wurde von den Gegnern ja auch permanent vor dem Sozialismus gewarnt!
Also bitte nicht wundern, wenn bei den nächsten Wahlen wieder ein paar "schön nostalgische" Adenauer-Spots laufen.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
^ Also ich wunder mich schon ein wenig wenn ich solche Sätze hier lese:

Auch der Chef der Landtagsfraktion, Peter Hauk (CDU), weiß, wo der Feind steht: "Ich wehre mich dagegen, mich unter das Diktat von Altkommunisten und Altlinken zu stellen, die in den letzten Wochen die Rädelsführer des Protestes waren", sagt er. Da gehe eine Saat auf, "die die Grünen mitgelegt haben".

Grüne, Linke, Kommunisten - es scheint fast so, als würden für einige Christdemokraten die Verhältnisse wieder zurechtgerückt. Ein starker Staat mobilisiert gegen die linke Anarchie. Solche Töne waren lange nicht mehr zu hören - schon gar nicht im friedlichen Baden-Württemberg.
Ist ja eigentlich nur Stimmungsmache, aber auf diese Art und Weise? Diese Sätze von Hauk mußten vorher erstmal entstaubt werden. :biggrin:

Edith: eben überlesen:
Als in den USA das Gesundheitssystem bürgerfreundlich reformiert werden sollte, wurde von den Gegnern ja auch permanent vor dem Sozialismus gewarnt!
Ok Amiland ist sowieso ein Fall für sich. Da werden die Menschen in den sog Tea-Party-Bewegungen mobilisiert und demonstrieren gegen ihren eigenen Interessen. Nutzen ziehen die hinter den Bewegungen stehenden Menschen.

Beim Spiegelfechter gabs vor einiger Zeit einen interessanten Artikel darüber.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
"Ein starker Staat mobilisiert gegen die linke Anarchie. " - und noch so ein Doofkopp neben Hauk, der nicht versteht, dass es schon lange nicht mehr um Altlinke und Altkommunisten geht. Seine Äußerung könnte aber zumindest dafür sorgen, dass die Menschen mal wieder überlegen, "wohin" sie denn gehören und wohin dieser Typ gehört.

Mario Nette
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Bewertungen
356
"Ein starker Staat mobilisiert ...
Seine Äußerung könnte aber zumindest dafür sorgen, dass die Menschen mal wieder überlegen, "wohin" sie denn gehören und wohin dieser Typ gehört."
Was auch sehr schön hier hin paßt:

Oberst Klein (nun OberBulle im Stuttgarter TalibanGebiet) ... "Er hat das nötige Fingerspitzengefühl im Umgang mit Zivilisten ...

Mit der Ernennung des erfahrenen Bundeswehroffiziers könnte die baden-württembergische Landesregierung zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

Man hofft, Oberst Klein, dem beste Kontakte zur amerikanischen Luftwaffe nachgesagt werden, könnte nicht nur das Problem der Proteste aus der Welt schaffen, sondern im Idealfall auch den Abriss des alten Bahnhofsgebäudes erheblich beschleunigen."


Nun ja, das Posthorn gellt:


Der Postillon: Mappus: Oberst Klein soll Konflikt um 'Stuttgart 21' lösen

Mal schauen, wie die Tankwagen heuer so stehen.

:cool: Besuchen Sie die Stadt Stuttgart - solange sie noch steht ...

.
 

Nur so

Neu hier...
Mitglied seit
28 Feb 2010
Beiträge
1.656
Bewertungen
201
Wo bleiben eigentlich unsere Politiker

der Linken und der Grünen? Worum stehen sie nicht geschlossen in Stuttgart in der ersten Reihe?
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Eben im Livestream: Eine ältere Dame wurde angeblich gestern von Polizisten gestoßen, fiel hin und stand nicht wieder auf. Sie sei dann auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben.

Mario Nette
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Allerdings werden dafür Zeugen gesucht (bisher gibts nämlich keine und die Krankenhäuser sagen nichts),- es kann sein, daß dahinter nur ein Gerücht steckt, eingesetzt, um uns, das Volk aufzuhetzen und doch noch zum Gewalttätigwerden anzustacheln.

Gerade wird die Meldung bestätigt, daß das Eisenbahnbundesamt verboten hat, bis zum 8.10. Bäume zu fällen.
 

Mecklenburger

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Aug 2009
Beiträge
976
Bewertungen
88
... ich wünschte mir, dass es genau der Stein wäre, über denindex.jpgdas stolpern kriegt:icon_sleep:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Die wollen echt weiter die Bäume fällen, obwohl sie nimmer dürfen? Das könnte heute Nacht noch heiß werden in Stuttgart.

Mario Nette
 

hemmi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Bewertungen
52
Was ist das für ein Staat der Polizisten auf Kinder hetzt, stellt sich die Frage:" haben Polizisten Hirn?" vermutlich nicht aber da existiert ja die Dienstvorschrift.
Und wenn die Legislative schon nix taugt warum soll die Exekutive besser sein?:icon_kotz2:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
1. Der, der die Schülerdemo angemeldet hatte, sprach vorhin auf der Großdemo, und er sagte, daß die Demo in der Lautenschlagerstraße war, und daß als Ort der Abschlußkundgebung der Schloßpark angegeben war. Er sei zwar davon informiert worden, daß man nicht den Marktplatz nutzen können, da da Wochenmarkt sei, aber von einem kommenden Polizei-Großeinsatz sei ihm nichts gesagt worden auf dem Ordnungsamt.
Allerdings sei ihnen vor Ort untersagt worden, ihren Lautsprecherwagen in den Park zu nehmen,- was ihnen jedoch vom Ordnungsamt gestattet gewesen war.
Er sagte zudem, daß, als gegen Mittag gestern der Parkschützeralarm ausgegeben wurde, die Schüler von sich aus die Demo abgekürzend zum Schloßpark gelaufen seien,- wie gesagt, eh der angemeldete Ort der Abschlußkundgebung, um ihren Park zu beschützen.

2. Die Email des Eisenbahnbundesamtes lag den Verantwortlichen im Innenministerium gestern bereits um 18 Uhr vor,- die Abbrucharbeiten begannen jedoch erst weit nach Mitternacht und waren somit schon von Anfang an illegal, weil vom Bahnbundesamt untersagt.

3. Es scheint wirklich eine Frau zu Tode gekommen zu sein,- jedenfalls erbat ein älterer Mann, möglicherweise ihr Witwer(?), um eine Schweigeminute, die wurde dann auch gemacht.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Innenminister Rech: Es herrscht kein Krieg - Gott sei dank.
:eek:
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Bewertungen
61
Also hier ein guter Bericht,seltsamerweise von der Stuttgarter,warscheinlich haben denen in letzter Zeit zu viele das Abo gekündigt.

Stuttgart-21-Demo: Polizeipräsident in Erklärungsnot - Stuttgarter Nachrichten

Es war heute sehr friedlich,angenehm fröhliche Atmosphäre,100000 Teilnehmer wurden geschätzt,aber es wurde auch gezählt,das Resultat wird wohl noch bekannt gegeben.

Komischerweise habe ich noch nie jemanden von der Polizei gesehen,der zählte,die schätzen halt immer,oder nehmen viel mehr die Zahl,die Mappus sich wünscht.

Dem Mann mit den schweren Augenverletzungen kann warscheinlich doch ein Auge gerettet werden,sehr erfreulich.

Das mit der toten Frau fand ich sehr schockierend,mal beobachten,was da noch rauskommt.

Es waren glaube ich viele von anderen Nachbarstädten da,diese Unterstützung finde großartig,Danke.
Winfried Stocker hat sich auch über die Unterstützung in anderen Städten gefreut,ich weiss aber nicht mehr,was er genau sagte.
Was mir auch auffiel,tobender Applaus von Pasanten,an denen wir vorbeigingen,war vorher nicht der Fall.
Die Leute haben die Schnauze voll von dieser ewigen Anlügerei.

Und was machen Mappus,Rech und Merkel?
Das was sie gelernt haben,weiterlügen!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten