• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aktuelle Demo´s in Deutschland - Echte Demokratie jetzt!

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
JETZT erreicht die Welle auch old germany

Studenten wollen Rathausmarkt besetzen | NDR.de - Regional - Hamburg

Für den heutigen Dienstag sind in Hamburg massive Proteste von Studenten und Professoren gegen die geplanten Kürzungen im Wissenschaftsbereich geplant. Im Anschluss soll der Rathausmarkt für zwei Tage symbolisch besetzt werden.

Ein Sprecher des Aktionsbündnisses sagte NDR 90,3, man rechne mit 300 bis 400 Teilnehmern, die auf dem Rathausmarkt übernachten wollen.

Für heute werden laut Polizeiangaben bis zu 10.000 Demonstranten erwartet.
Sie protestieren ab 14 Uhr gegen die geplanten Kürzungen im Wissenschaftsetat in Höhe von 12,8 Millionen Euro im Jahr. Die Protestzüge starten am Dammtor-Bahnhof und am Berliner Tor.
[SIZE=-1]

Spanish Revolution und Yes we Camp bei der ersten gemeinsamen Veranstaltung auf dem Heidelberger Uniplatz[/SIZE]

[SIZE=-1]Humane Bewegung gegen Sozialkahlschlag
[/SIZE]
[SIZE=-1]http://www.hbgs.de/home/themen/gruppen-und-initativen/yes-we-camp/home/staedte/heidelberg/2011-06-05--heidelberg-uniplatz--spanishrevolution--yes-we-camp.html [/SIZE]
[SIZE=-1]
[/SIZE]
[SIZE=-1]Die Griechen jetzt in Düsseldorf [/SIZE]
[SIZE=-1]http://www.youtube.com/watch?v=Nh5xzqtxoKo[/SIZE]

Lg
pandit
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Fotos:
Demonstration gegen die Kürzungspläne am 07. Juni 2011 | Facebook
Trotz der Kritik an der Verlegung des Ortes durch die Linke und die GAL verläuft die Sitzung ohne Zwischenfälle.

Ganz anders auf dem Rathausmarkt: Ein studentisches "Aktionsplenum" hat ein Camp mit einem Dutzend Zelten aufgebaut. Die Polizei fordert die Studierenden wiederholt auf, den Platz zu räumen.
Schließlich drängen behelmte Polizisten durch die Menge und reißen die Zelte ein. "Wir sind friedlich, was seid ihr", skandieren die jungen Leute. "Keine guten Bilder", kommentiert ein Radio-Reporter. Die Polizei setzt Pfefferspray ein.

http://www.taz.de/1/nord/hamburg/artikel/1/polizei-raeumt-studentencamp/

...weitere News

http://www.tagesspiegel.de/wissen/hamburgs-uni-baut-ein-protestcamp-demo-gegen-kuerzungen-und-dann-bleiben-wir-da/4261498.html
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
jetzt wäre die zeit reif, sich mit den aktionen der studenten solidarisch zu erklären und gemeinsam auf die straße zu gehen !


keine ausreden mehr !

die aktivisten der spanischen proteste sind ebenfalls studenten und ich kenne ihren "standort"

und sie wissen:

sie stehen unter beobachtung !
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Bewertungen
91
Ja toll, 10 bis 15.000 Demonstranten!!!
Aber wie immer, kocht jeder seine eigene Suppe und das ist Bull-Shit!
Warum nicht endlich alle zusammen?
Nur zusammen ist man stark...:icon_daumen:
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Hey alter Sack,

schön ruhig...
Wer hätte gedacht, dass nun auf einmal - einfach so - in so einigen deutschen Städten die Menschen auf der Strasse ihre Meinung sagen?

Schauen wir doch erst einmal und dokumentieren so gut es eben geht, was denn wo passiert oder geplant ist.

Ich bin ziemlich zuversichtlich das wir einen spannenden Sommer bekommen werden, und jeder die Möglichkeit zur Positionierung bekommen wird.

Lg
pandit
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
So,12.06.2011
Düsseldorf: 15 Uhr, vor dem Hauptbahnhof




ich werde dort sein :icon_daumen:


Sa/So, 13./14.8.2011
Insel Berlin: Treptower Park, Festival Kritische Masse (Die Kritische Masse - Festival 2011)


auch dort werde ich versuchen, vorort zu sein :icon_daumen:


wo seit ihr !???

Ein heißer Sommer wurde letztes Jahr auch schon verkündet, was war, ein laues Lüftchen! :icon_motz:


wer braucht schon die labertaschen und pharisäer vom dgb ??

die spanier brauchten sie nicht !
die griechen brauchten sie nicht !!
die studenten brauchen sie nicht !!!

dieses arbeiterverräterpack braucht keiner-abschaffen die drecksbande ! :icon_dampf:!!!!
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
dann sehe ich dich auf dem ALEX. ich erkenne dich hoffentlich an deiner mitgebrachten keule -> avatarbildchen ? ! :biggrin:
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Video aus HH
YouTube - ‪sternmarsch für die zukunft - 07/06/2011 - protest auf dem rathausmarkt #2‬‏

Genau richtig!
Wir brauchen keine organisch gewachsenen Vertreter die nach den Verhandlungen die Seiten wechseln.
Die Menschen die uns bisher eigentlich vertreten sollten, weil WIR Ihnen vertrauenswürdigerweise unsere Stimme gaben, konnten/ wollten/ durften uns bisher nicht so vertreten wie wir uns das gewünscht hätten.

Ergo müssen wir das nun selbst machen!
Das ist zwar ein wenig mehr Arbeit als immer nur schimpfen, aber das sollten wir bei unseren Talenten sicher hin bekommen.

Viel schlechter könnten wir das auch nicht machen...!

Lg
YA BASTA
pandit
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Danke Mario!

Echte Demokratie JETZT (NRW)
Home
 

Hartzarus

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Aug 2010
Beiträge
166
Bewertungen
5
So,12.06.2011
Düsseldorf: 15 Uhr, vor dem Hauptbahnhof




ich werde dort sein :icon_daumen:


Sa/So, 13./14.8.2011
Insel Berlin: Treptower Park, Festival Kritische Masse (Die Kritische Masse - Festival 2011)


auch dort werde ich versuchen, vorort zu sein :icon_daumen:

wer braucht schon die labertaschen und pharisäer vom dgb ??

Was der DGB für die Arbeiter ist, ist der VDK für die Rentner.
Wer hat da von wem gelernt? :biggrin:

Beim VDK gabs auch einen 'heißen Herbst'. Ich mußte trotzdem die Heizung anmachen.

Wer heute in den DGB eintritt, begibt sich in die Gefangenschaft des Kapitals.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
In HH sind wohl ganz wilde Prügelorgien gelaufen, dass man glatt an Schill erinnert ist. Das gibt den Leuten, die meinen, zurückschlagen zu müssen, leider Auftrieb.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Von der Unmöglichkeit, noch länger zu warten

Auszug daraus:

So viele von uns verbringen die meiste Zeit mit Warten. Darauf, dass endlich die anderen anfangen, den Zustand der Welt nicht mehr hinzunehmen, ihn aktiv zu ändern. Wir warten darauf, dass wir genug sind, dass die anderen endlich auch sehen, was wir sehen, dass wir uns mit anderen verbünden können, um unser Leben wieder in unsere eigenen Hände zu nehmen. So warten wir, verbringen unsere Zeit auf der Arbeit, in der Schule oder Uni, alleine vor dem Fernseher oder Computer, eingezwängt in Verpflichtungen und Rituale, während unsere Zeit dahinschwindet, und wir auf dem besten Weg sind, den nächsten Generationen nur noch einen Schrottplaneten voller Leid und Krieg zurückzulassen.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Heute wurden 5 neue "Demo" Termine für das kommende Wochenende in den Kalender eingetragen.

Hannover - Essen - Düsseldorf - Berlin - Nürnberg

so long
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
18h München
kommt noch für morgen hinzu :)
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
blog | Echte Demokratie Jetzt! | Yes we camp! #spanishrevolution

Was aber kennzeichnet dann die rEvolution 3.0, die auch in Demokratien stattfinden kann? Erste Elemente davon deuten sich gerade in Spanien an:

  • Menschen kommen ins Gespräch, gewaltfrei, ohne Angst
  • Menschen lassen sich leiten vom common sense, dem gesunden Menschenverstand, dem Gemeinwohl
  • eine integrierende Bewegung für grundlegenden Wandel
  • eine integrierende politische Haltung – jenseits klassischer Ideologien (wie Sozialismus, Islamismus, Liberalismus) und traditioneller Polarisierungen und Differenzierungen (links/rechts, Arbeiter/Kapital, religiös/unreligiös)
  • horizontale, netzwerkartike Organisation (ohne klare Führung, dezentral, konsensorientiert)
  • Intoleranz gegenüber Symbolen und Verhaltensweisen, die trennen und polarisieren (z.B. Flaggen, parteipolitische Reden)
  • globale Vernetzung durch soziale Medien, lokale Versammlungen durch Gespräche
  • Forderung der konsequenten Umsetzung geltender Gesetze und Einlösung moderner Werte (z.B. Demokratie, Transparenz, Menschenrechte etc.)
  • Menschen erleben gemeinsam ihre Macht
Ich finde es macht durchaus großen Sinn sich daran zu beteiligen.

Lg
pandit
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
es sind gerade die jungen, die mit den neuen medien mobil machen, abseits der schwachsinnigen gewerkschaftsparolen !

es ist ihre zukunft, ihr leben und ihr europa !

meine generation hätte schon vor 10 jahren auf der straße stehen müssen !

dennoch ist es jeder, der zählt

und deshalb

@elo in düsseldorf und umgebung

ihr seid aufgerufen, eure solidarität mit den studenten in spanien zu demonstrieren. sie kämpfen gegen den gleichen gegner(murksel)wie ihr.

weg mit den parteien !
weg mit den gewerkschaften !

wir brauchen diesen korrupten dreck nicht mehr

kommt alle morgen um 15.00Uhr nach d'dorf an den hauptbahnhof ! :icon_stern:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Bewertungen
52
Hallo aih, glaubst wirklich daß mehr als fuffzich kommen?
Vielleicht 20 - 30 gib mal Feedback!:icon_cry:
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Hier noch ein Aufruf einer Griechin für
Berlin: heute, Sonntag 12. Juni - Alex 19:00.
:wink:.

Von: Margarita ...
Betreff: zweite öffentliche Versammlung der demokratie real ya-bewegungen auf dem alex

YouTube - ‪1st International Assembly‬‏

** text in German, Spanish and Dutch follows**

ΣΥΓΚΕΝΤΡΩΣΗ ΚΑΙ ΑΝΟΙΚΤΗ ΛΑΪΚΗ ΣΥΝΕΛΕΥΣΗ
ΚΥΡΙΑΚΗ 12/6, ΩΡΑ 19:00

...Σε δεκάδες πλατείες σε πόλεις τις Ελλάδας συνεχίζονται οι συγκεντρώσεις χιλιάδων, οι λαϊκές συνελεύσεις κι εκδηλώσεις. Την προηγούμενη Κυριακή έγινε με επιτυχία στην Alexanderplatz η πρώτη Λαϊκή Συνέλευση στο Βερολίνο. Συνεχίζουμε αυτήν την Κυριακή και πάλι στην Alexanderplatz, μπροστά από το συντριβάνι του Ποσειδώνα, με σκοπό την ανταλλαγή απόψεων πάνω στις εξελίξεις στην Ελλάδα, τις υπόλοιπες χώρες του ευρωπαϊκού Νότου και τις αραβικές χώρες.

real democracy now! Berlin/GR

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ÖFFENTLICHE VERSAMMLUNG
ALEXANDERPLATZ, VOR DEM NEPTUNBRUNNEN
SONNTAG 12/6, UM 19:00


An Dutzenden Plätzen der griechischen Städte finden weiter Volksversammlungen und Veranstaltungen statt. Am vorigen Sonntag hat auf dem Alexanderplatz die erste Volksversammlung in Berlin mit mehrere hundert Leuten stattgefunden. Diesen Sonntag treffen wir uns wieder am Alexanderplatz, vor dem Neptunbrunnen, um unsere Meinungen über die Entwicklungen in Griechenland, in den anderen Ländern des europäischen Südens und den arabischen Ländern auszutauschen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

REUNIÓN Y ASAMBLEA POPULAR ABIERTA
DOMINGO 12/6, 19:00

Se continuan las reuniones y asambleas de miles de personas en docenas de plazas en Grecia. El domingo pasado tuvo lugar la primera asamblea popular en Berlin, en la cual asistieron más que 100 personas. Continuamos este domingo también en Allexanderplatz, al frente de la fuente de Neptuno, intentando a intercambiar opiniones sobre lo que pasa en Grecia, los demás países de Europa del sur y los países árabes.


OPENBARE VERGADERING
ZONDAG 12/6, 19:00

Op tientallen van pleinen in Griekenland gaan de volksvergaderingen en afspraken door. Laatste zondag vond ook bij Alexanderplatz te Berlijn de eerste volksvergadering plaats, waarbij meer dan 100 mensen deelnamen. We gaan deze zondag bij Neptunbrunnen te Alexanderplatz door en zijn van plan de ontwikkelingen in Griekenland, de rest van de zuideuropesen landen en de arabische landen te bespreken.

--
Margarita

---------------
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Liebe ethos07,

vielen Dank für die Info!

Der Aufruf in Berlin heute kommt aber nicht von einer Griechin, sondern von der EDJ = echte Demokratie jetzt Berlin.
Sie hat wohl davon erfahren und einen eigenen Aufruf gestartet.
Gut so!

Das macht aber den kleinen Unterschied, dass wir, siehe rEvolution3.0, etwas anderes vorhaben.

Jeder in Europa weiß doch das die Griechen Probleme haben.
Das wiederholt der mediale Propaganda Apparat ja täglich.

Was wir möchten ist, eine Basis mit der Gemeinschaft finden, auf dieser man sich über Forderungen austauscht.

Lg
pandit

PS: Ich achte eben ein wenig auf die Richtigkeit der Termine und "Initiatoren", da ich 2 Kalender pflege.
Also nicht falsch verstehen ethos07 :)
 

angeschifft

Neu hier...
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
241
Bewertungen
74
wie siehts denn in Rostock aus?Sind da alle mit Harz4 zufrieden?Keine Demo?:icon_motz:
Was ändern denn Demos? Darüber lachen die oberen 10.000 doch nur!

Und kann mir mal jemand erklären, welchen Zusammenhang "Aktuelle Demo´s in Deutschland - Echte Demokratie jetzt!" miteinander haben? Erstens haben wir nur eine Pseudodemokratie und zweitens ändern Demos daran überhaupt nichts!

Ihr solltet endlich zivilen Ungehorsam erlernen und wenn das noch nicht ausreicht wie man eine Mistgabel in den ***** von einem der oberen 10.000 rammt.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
@angeschifft,

und was bringt die Mistgabel im Hintern der oberen 10K?
Wahrscheinlich einen Gummiknüppel auf deinen Schädel.
Oder einen langen Aufenthalt im Gefängnis.

So wollen wir die Proteste nicht aufziehen ;)
Auge um Auge hat schon die ganze Welt blind gemacht!

Hier eine neue EDJ Lokal Page aus HH
echte Demokratie jetzt! Hamburg | die Anlaufstelle für die EDJ Bewegung in Hamburg

Nächstes Treffen: Mittwoch, 15.Juni 2011, 19:00 Uhr 20355 Hamburg, Valentinskamp 39, "Druckerei im Gängeviertel"

Es wächst langsam aber ständig.
Einen gut verwurzelten Baum kann man nicht so einfach umwerfen :)

Lg
pandit
 

olivera

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mrz 2010
Beiträge
907
Bewertungen
188
nach "allem, was man so hört", bauen die yesweCamper in espana ihre zelte bereits wieder ab..? Wär dann aber ein kurzer 'heißer sommer' gewesen :icon_kinn:

Ich fänd's ja besser, die generationFacebuck würde die Konzerne belagern (anstatt sich ihnen als Praktikanten anzudienen. Das Private ist nämlich doch politisch!). Vorbild gefällig? Gerne: Bürgerbewegung »US-Uncut«
14.06.2011: Warum der Staat klamm ist (Tageszeitung Neues Deutschland) "...Aktionen fanden vor den Niederlassungen der Bank of America, General Electric und andere Großkonzerne statt, die allesamt in den USA kaum oder keine Steuern zahlen. ..."

Dürfte für alle ProvinzRevoluzzer was in der Nähe zu finden sein: zB BMW und Siemens in München, der "daimler" in Stueget, BASF für die Pfälzer... bis rauf zu Unilever und div. Medienhäuser in HH, in Kiel, hannover - überall konzernzentralen. Nur OstDeutschland darf dann weiter krawalltouristisch gerne nach B kommen, zur Verstärkung der piefkes :icon_mrgreen:
 

angeschifft

Neu hier...
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
241
Bewertungen
74
@angeschifft,
und was bringt die Mistgabel im Hintern der oberen 10K?
Wahrscheinlich einen Gummiknüppel auf deinen Schädel.
Man bräuchte nur 10.000 Mistgabeln, aber Millionen Gummiknüppel. Außerdem würde sich ganz schnell etwas ändern, wenn die Reichen merken, dass sie etwas verlieren könnten, was man nicht für Geld kaufen kann: Ihr Leben.

So wollen wir die Proteste nicht aufziehen ;)
Dann heult nicht rum wenn sich nichts verbessert.

Vielleicht denkst du noch einmal darüber nach, wieviele Revolutionen es gab, die ohne Gewalt gegen die Machthaber ausgekommen sind. Ich kenne nur eine, ihr Träumer denkt aber dass das die Regel ist.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Brokdorf

Jetzt kommen die Leute sogar schon, auch wenn "ausgestrahlt" abgesagt hatte.
Die Behauptung, dass die Betreiber die Arbeiten verschoben haben, wegen der 400 Blockierer halte ich für nicht so schlüssig. Ebenso ein Gerücht wie jenes, die Anti- AKW- Bewegung habe hunderte geplante Reaktoren verhindert.
Wie sollen sie erst reagieren, wenn wie angekündigt wieder Zigtausende zum Blockieren kommen.
Es fuhren auch schon hektische B- Wannen + Wasserwerfer auf, es waren wohl 1000de im Einsatz, die nicht mehr rechtzeitig abbestellt werden konnten. Ob wie vor 29 Jahren auch schon die Rotorblätter geölt werden, ist anzunehmen. "Hubschraubereinsatz, Hubschraubereinsatz".
Es sieht so aus, als seine die Polizisten die einzigen Menschen, die noch auf der Seite der Atombetreiber sind.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Es sieht so aus, als seine die Polizisten die einzigen Menschen, die noch auf der Seite der Atombetreiber sind.
Das denke ich nicht.
Merke - wenn man "sicher" im Beruf ist bekommt man Kredite.
Menschen wollen Haben bis sie merken, dass Haben auch nur bedingt glücklich macht.
Polizisten, Politiker usw. denken vielleicht das Sie was gutes für die Menschen tun würden, bis Sie merken, dass dies - wie gedacht - nicht möglich ist.
Nun laufen die Kredite aber und Frau und Kind sind auch im Boot.

Was soll der Polizist nun machen?
Seinen Job aufgeben? Mit Frau und Kind in die Arbeitslosigkeit, oder für 6,- EUR die Std. im Sicherheitsgewerbe anheuern?

Ich kann zwar nicht verstehen, wieso man Polizist o.ä. wird, aber ich kann Menschen verstehen, die aus Angst einfach Ihren Job machen.
Ich versuche immer mit diesen Menschen ins Gespräch zu kommen und muss immer wieder feststellen, Sie sind auf unserer Seite!

Es kommt natürlich immer darauf an wie man auf diese Menschen zugeht, so wie auch bei uns.
Natürlich gibt es auch bei der Polizei o.ä. auch Rambo´s.
Die hat man aber auch in jeder Gruppe.

Wichtig ist für mich, dass wenn es mal losgeht, alle Gruppen Ihre Rambo´s unter Kontrolle halten können, da wir dann ein friedliches Argument auf unserer Seite hätten.

So long
Lg
pandit

PS: Vielleicht einfach mal aus Sicht des anderen versuchen zu sehen/ verstehen.
 

Ingvar

Neu hier...
Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
531
Bewertungen
50
Das denke ich nicht.
Merke - wenn man "sicher" im Beruf ist bekommt man Kredite.
Menschen wollen Haben bis sie merken, dass Haben auch nur bedingt glücklich macht.
Polizisten, Politiker usw. denken vielleicht das Sie was gutes für die Menschen tun würden, bis Sie merken, dass dies - wie gedacht - nicht möglich ist.
Nun laufen die Kredite aber und Frau und Kind sind auch im Boot.

Was soll der Polizist nun machen?
Seinen Job aufgeben? Mit Frau und Kind in die Arbeitslosigkeit, oder für 6,- EUR die Std. im Sicherheitsgewerbe anheuern?

Ich kann zwar nicht verstehen, wieso man Polizist o.ä. wird, aber ich kann Menschen verstehen, die aus Angst einfach Ihren Job machen.
Ich versuche immer mit diesen Menschen ins Gespräch zu kommen und muss immer wieder feststellen, Sie sind auf unserer Seite!

Es kommt natürlich immer darauf an wie man auf diese Menschen zugeht, so wie auch bei uns.
Natürlich gibt es auch bei der Polizei o.ä. auch Rambo´s.
Die hat man aber auch in jeder Gruppe.

Wichtig ist für mich, dass wenn es mal losgeht, alle Gruppen Ihre Rambo´s unter Kontrolle halten können, da wir dann ein friedliches Argument auf unserer Seite hätten.

So long
Lg
pandit

PS: Vielleicht einfach mal aus Sicht des anderen versuchen zu sehen/ verstehen.
Sorry, aber Leute die nur ihren Job machen und Angst haben ihn zu verlieren kann ich nicht verstehen.
Das ist die selbe egoistische Grundhaltung die die ganzen Befehlsempfänger im dritten Reich hatten!
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Ich weiß das es schwierig bis unmöglich ist den Gegenüber zu verstehen. Das ist ja ein Problem unserer Zeit.
Jeder Sachbearbeiter bei der ArGe ist nur ein Befehlsempfänger und macht nur sein "Pflicht".
Das gesamte System ist darauf aufgebaut, dass jede Abteilung nur soviel weiß wie unbedingt nötig.
Natürlich ist das traurig. Eine Tatsache zu erkennen hilft beim Lösungs- und zielorientierten Denken.
Darauf sollten sich mal alle Jammerlappen fokussieren, statt immer nur die anzugreifen, die was anderes probieren.

Sorry, aber Leute die nur ihren Job machen und Angst haben ihn zu verlieren kann ich nicht verstehen.
Wenn Du in diesen Satz noch "die Zukunft der Familie aufs Spiel setzten" integrierst - so wie ich das gemacht habe - hört sich der Satz schon etwas entspannter an.

so long
 

olivera

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mrz 2010
Beiträge
907
Bewertungen
188
... Wenn Du in diesen Satz noch "die Zukunft der Familie aufs Spiel setzten" integrierst ...
:icon_neutral:jetzt schieben die feigen Spießer wieder die Verantwortung für ihre 'Brut' vor :icon_kotz:

>I have a family to support
But surely, that is no excuse
I've nothing further to report
Time you spend with me
Is time you lose
..
When will I end this bitter game?
When will I end this cruel charade? Umgekehrt wird ein Schuh draus: wer für 'seine Familie' die Zukunft sichern will, muss seine Vergangenheit opfern: alles andere ist fauler Kompromiss. ElternVersager ihr!
 

angeschifft

Neu hier...
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
241
Bewertungen
74
Ich versuche immer mit diesen Menschen ins Gespräch zu kommen und muss immer wieder feststellen, Sie sind auf unserer Seite!
Im Rahmen der Deeskalationsstrategie erzählen die dir alles damit du ruhig bleibst.

Tu mir und dir mal einen Gefallen: Gewöhne dir bitte ab die Mehrzahl von irgendwas mit einem Apostroph zu bilden. Die Mehrzahl von Rambo ist Rambos und nicht Rambo's, erst recht nicht Rambo´s!

Sorry, aber Leute die nur ihren Job machen und Angst haben ihn zu verlieren kann ich nicht verstehen.
Das ist die selbe egoistische Grundhaltung die die ganzen Befehlsempfänger im dritten Reich hatten!
Das sehe ich auch so. Es macht einen Unterschied, ob ich als Polizist nur rumstehe oder ob Polizisten anfangen auf die Menge einzuprügeln bzw. die Menge mit Pfefferspray zu beglücken.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
pandit! deine Auffassungen machen nur einen Sinn in einer Situation, da Polizisten scharenweise überlaufen - so wie die Soldaten in Alexandria.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Ich respektiere Eure Sichtweise, teile diese aber nicht.
Meine Erfahrungen mit der Polizei rühren nicht nur von Demos, wo man als Deeskalation gesagt bekommt, was man hören möchte -
was ja eigentlich auch schon ein Widerspruch in sich ist, da ein Pfeffersprayer (Polizist) nicht diplomatisch antwortet...
Auge um Auge hat die ganze Welt blind gemacht (Gandhi)

Aber zurück zum eigentlichen Sinn des threads
Wie man sieht, wächst die Bewegung stetig.

Fr, 17.06.2011
Hannover: 18 Uhr, Kornstraße 28-30, Infoabend MISCH DICH EIN! (Anmelden | Facebook)

So, 19.6.2011
Frankfurt: 10 Uhr (Anmelden | Facebook)
Leipzig: 13 Uhr, Augustusplatz (Anmelden | Facebook)
Düsseldorf: 14 Uhr, Burgplatz (Anmelden | Facebook)
Koblenz: 15 Uhr, Jesuitenplatz (Willkommen bei Facebook - anmelden, registrieren oder mehr erfahren)
München: 17 Uhr, Karlsplatz-Stachus (Anmelden | Facebook)
Stuttgart: 18 Uhr, Schlossplatz (https://www.facebook.com/event.php?eid=155060821230982)
Kassel: 18:30 Uhr, HBF-Bahnhofsplatz (Anmelden | Facebook)
Berlin: 17 Uhr, Bundeskanzleramt (DRY - June19 Against Euro Pact: Peaceful demonstration TAKE THE STREETS | Facebook)
Berlin: 15 Uhr, Alexanderplatz/Weltzeituhr ("Die Empörten" treffen sich | Facebook) - jeden Sonntag!

Di, 21.06.2011
Erlangen: 18:30 Uhr, Schlossplatz (https://www.facebook.com/event.php?eid=211215532250374) - jeden Dienstag!

Berlin: 18 Uhr, Alexanderplatz/Weltzeituhr ("Die Empörten" treffen sich | Facebook) - jeden Mittwoch!
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Ich weiß zwar nicht warum die in old germany immer englische Worte benutzen müssen - aber gut ;)

3. GREEN RED CAP MOVE for True Democracy // Picknick
Anmelden | Facebook

Der GREEN RED CAP MOVE for True Democracy ist eine Bewegung, die unseren Wunsch nach einer gravierenden Veränderung der Welt Ausdruck verleihen will.
Jeden letzten Samstag im Monat stellen wir uns um Punkt 12:00h mittags auf den Rathausmarkt/-platz unserer Städte und setzen uns dort eine Grüne oder Rote Mütze/Green or Red Cap auf, als Symbol unserer Hoffnung auf eine Globalisierung rechtsstaatlicher Demokratie, Gerechtigkeit und nachhaltigen Handelns mit uns, unseren Mitlebewesen und unserer Umwelt.

Wenn Du mitmachst. Sind wir schon eine(r) mehr als jetzt.
Wenn Du auch noch Freunde mitbringst, sind wir sogar noch mehr.
Und wenn die dann auch noch Freunde mitbringen, dann können wir gemeinsam die „Party der GRÜNEN & ROTEN MÜTZEN“ feiern.

Wenn Du nicht in und um Hamburg herum lebst, dann geh’ in Deiner Stadt dort ebenfalls am letzten Samstag im Monat auf den Rathausplatz/markt und setze dort die GRÜNE oder ROTE MÜTZE um Punkt 12 Uhr mittags auf. Und für mehr Spaß, nimm Dir Freunde mit.

Der nächste GREEN RED CAP MOVE for True Democracy ist am 25. Junii 2011.

Und bitte: Verbreite diese Idee! Dann werden immer mehr Menschen mitmachen Denk’ nicht lange darüber nach, ob das wirklich was bringen könnte.
Tu es einfach!
Denn, einfacher geht’s nicht, wenn Du eine Sehnsucht nach Veränderung hast.

„Alle Macht geht vom Volke aus.“ Und, Du bist das Volk!

Nutze den öffentlichen Raum und zeige , was Dich bewegt.
The GREEN RED CAP MOVE - Und darum gehts:

Wie man sehen kann werden es langsam aber sicher mehr.
Alles fängt klein an :)

Lg
pandit
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
"Echte Demokratie jetzt!" und Verschwörungsmist vertragen sich nicht.

Wollte ich einfach mal so hier gesagt haben. Falls jemand auf die Idee kommt ...

Mario Nette
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Für heute sind noch einige Städte hinzugekommen.
Ich für meinen Teil werde heute in Düsseldorf ab 14Uhr am Burgplatz sein.

Viel Erfolg heute
pandit

So, 19.6.2011

Frankfurt: 10 Uhr (Anmelden | Facebook)

Leipzig: 13 Uhr, Augustusplatz (Anmelden | Facebook)

Düsseldorf: 14 Uhr, Burgplatz (Anmelden | Facebook)

Koblenz: 15 Uhr, Jesuitenplatz (Willkommen bei Facebook - anmelden, registrieren oder mehr erfahren)

München: 17 Uhr, Karlsplatz-Stachus (Anmelden | Facebook)

Stuttgart: 18 Uhr, Schlossplatz (https://www.facebook.com/event.php?eid=155060821230982)

Kassel: 18:30 Uhr, HBF-Bahnhofsplatz (Echte Demokratie Jetzt | Facebook)

Hamburg: 15 Uhr, Neumühlen/Övelgönne, Aktions- & Infoevent am Elbstrand (https://www.facebook.com/event.php?eid=224782337551114)

Hamburg: 19 Uhr, Strand Övelgönne (Anmelden | Facebook)

Nürnberg: 15 Uhr, Lorenzkirche, (Echte Demokratie Jetzt! Nürnberg 19J | Facebook)

Schwerin: 17 Uhr, Rathausmarkt, (Anmelden | Facebook)

Wiesbaden: 15 Uhr, Reisiger Anlagen am Hbf, Gruppentreffen (Anmelden | Facebook)

Berlin: 17 Uhr, Bundeskanzleramt (DRY - June19 Against Euro Pact: Peaceful demonstration TAKE THE STREETS | Facebook)

Berlin: 15 Uhr, Alexanderplatz/Weltzeituhr ("Die Empörten" treffen sich | Facebook) - jeden Sonntag!

Konstanz: 16 Uhr, Stadtgarten/Konzertmuschel (http://www.echte-demokratie-jetzt.de/wp-content/uploads/2011/06/19juni2011.pdf)
 

olivera

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mrz 2010
Beiträge
907
Bewertungen
188
"Echte Demokratie jetzt!" und Verschwörungsmist vertragen sich nicht....
Wie meinen? Steckt hinter "EDj!" ne Verschwörung, gar freimaurerisch, wie lt. van Geest hinter (bzw. eher: vor..) der guten alten 'Frz. Revolution' ? ... Hmm, ick gloob, ick geh ooch bald campen .. so'n robbespierre in Aktion ist schon ein Schmankerl :rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
Jeden letzten Samstag im Monat stellen wir uns um Punkt 12:00h mittags auf den Rathausmarkt/-platz unserer Städte und setzen uns dort eine Grüne oder Rote Mütze/Green or Red Cap auf, als Symbol unserer Hoffnung auf eine Globalisierung rechtsstaatlicher Demokratie, Gerechtigkeit und nachhaltigen Handelns mit uns, unseren Mitlebewesen und unserer Umwelt.
3. GREEN RED CAP MOVE for True Democracy // Picknick
Anmelden | Facebook
Sieht aus wie so ein blödsinniger Facebook - Flashmob, wer soll das ernst nehmen?
Oder Werbung für Fressen-Buch?:icon_tonne:

:icon_tonne:Am 20. Januar 2008 versammelten sich ca. 700 Menschen auf dem Odeonsplatz in München, stürmten eine Filiale von McDonald’s am Stachus und kauften dort auf einmal 4.385 Hamburger und Cheeseburger. Auf diese Art wurden bereits in vielen deutschen Großstädten Flashmobs veranstaltet. Bei einer ähnlichen Aktion am 29. März 2008 wurden in einer Berliner Filiale von McDonald’s in einer Bestellung 10.355 Burger gekauft.:icon_tonne:
Flashmob
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Ach, also ich finde kein Problem daran, öffentlich zu bekunden, dass du

einerseits

mir per PM einen Link zu einer Verschwörungsthemen verbreitenden Seite ganz freimütig "zur Information" sendetest,

andererseits

mit deinem "Danke" für meinen obigen Beitrag glauben machen willst, du würdest dem zustimmen.

Hingegen werde ich nicht öffentlich ausplaudern, unter welchem Nick du früher bereits Derartiges hier im Forum betrieben hast. Der Fakt an sich reicht ja schon aus.


Es ist allerdings doch interessant zu beobachten, wie Parteien in stimmiger Umarmung mit Verschwörungsbefürwortern die kleine EDJ-Bewegung in Deutschland zum Ersticken bringen. Entsprechend verglimmt meine Hoffnung auf eine Änderung, auf Beteiligung vieler Menschen von Tag zu Tag mehr.

Mario Nette
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Na Mario, ich tippe mal fröhlich nach Bauchgefühl:
Piratenpartei? :))

... und da mir die EDJ-Bewegung in D bisher wirklich sehr niedlich erscheint, können wir sie vielleicht einfach als hoffnungsfrohes Sommer-Event nebenher laufen lassen? und erstmal den nächsten Winter abwarten.

Dass allüberall Parteien ihre Schäfchen suchen (bzw. dann etwas später meist auch ihre finanziellen Schäfchen ins Trocken zu bringen versuchen) ist zwar traurig, aber in einem auf Parteien basierenden Verfassungsstaat kaum zu vermeiden.

:)) ... außer die allerersten Camp-Nower hätten von vornherein jegliche Werbung für Parteien und andere Großorganisationen auch in verkappter Art rigoros untersagt.

[ ... so wie wir das einst bei unseren "B31-ten! " - janz autoritär :)) - festgelegt hatten.... :icon_pfeiff:. ]

Aber dann haste auch schon wieder keine volle Basisdemokratie mehr. Sondern vielleicht sowas wie im antiken Griechenland: Mehr oder weniger demokratische Beschlüsse auf Grundlage der Erfahrungen und Überzeugungskünste von Ideengebern/ Vordenkern/Vorrednern.... :icon_pfeiff:.

Hübscher Artikel dazu:
Die Macht der Demagogen : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv

26. März 2011 ... Im antiken Athen war man mit der Volksherrschaft schon viel weiter - und das hatte durchaus seine Tücken. Daniel Bühler ...
www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.../index.html
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Niemand bringt irgendetwas zum ersticken.

Die Bewegung wächst stetig.
Die Kommunikationswege werden täglich ausgebaut.
Natürlich geht das vielleicht nicht schnell genug.
Wir sind eben normale Menschen die sich dem Alltag nicht entziehen können.
Das jeder in die Bewegung mit seinen Lebenserfahrungen und bisherigen Sichtweisen zustößt, sollte nicht wundern.

Der Nenner auf den man sich einigt ist: Jetzt reicht es.
Wir wollen etwas verändern. Gemeinsam.
Nichts steht fest. Alles kann besprochen werden.
Es soll ja ein neues sichtbares Wir entstehen.


@Mario,
vielleicht wird es Dich wundern, aber gerade ich bin derjenige der gewisse Theorien aus der entstehenden Bewegung raus halten möchte. Kontraproduktiv. Keinerlei Angriffsflächen bieten.
Ob man das dauerhaft so beibehalten kann, weiß ich nicht, werde dies aber über die zu moderierenden Kanäle unterbinden.

Meine persönliche Meinung hat manchmal der Sache keinen Dienst erwiesen, darum halte ich Sie zu bestimmten Themen einfach zurück.
Wie sagte die Dame so schön: Eine Revolution des Bewusstseins

In diesem Sinne
Lg
pandit
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Hallo,

vorab finde ich es erfreulich, dass das Camp in Köln noch steht.
Heute schon den 5 Tag.
Jeden Tag wird dort Programm gemacht.
Samstag findet um 14:00 Uhr eine Kundgebung auf der Domplatte statt.

Dazu macht Frankfurt nun auch ernst. Zwar noch klein, aber fein.
http://yeswecamp2011.wordpress.com/


Fr, 24.06.2011
Berlin: 21 Uhr - Sa, 25.6., 00:00 Uhr, Sender Freies Neukölln, Pannierstraße 54, Soli-Party für ein Camp in Berlin (https://www.facebook.com/event.php?eid=137371273007151)

Sa, 25.06.2011
Hamburg: 12 Uhr, Rathausmarkt, Green Red Cap Move for True Democracy - Picknick! (Anmelden | Facebook)
Köln: 14 Uhr, Domplatte, Kundgebung Echte Demokratie Jetzt!
München: 19 Uhr, Eine-Welt-Haus, Muc (Schwanthalerstr. 80 RGB), Diskussionsveranstaltung (Anmelden | Facebook)

So, 26.06.2011
Köln: 16 Uhr, Domplatte, Flashmob mit Kochtopfschlagen und offenem Mikrofon (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=244956152188044&set=o.210471548985466&type=1&theater)
Berlin: 15 Uhr, Alexanderplatz/Weltzeituhr ("Die Empörten" treffen sich | Facebook) -
jeden Sonntag!
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Das wurde so bei Facebook zusammen geschrieben.
Es ist noch nicht klar ob die echte Demokratie Jetzt außerhalb von Facebook dies auch so sieht. Aufklärung folgt!

Falls jemand was anderes/ mehr fordert kann Sie/ Er sich ja an dem Dialog beteiligen.

Ich persönlich würde das monetäre System abschaffen wollen.

https://www.facebook.com/note.php?note_i...0575510230
Wir fordern Jetzt

Echte Demokratie Jetzt

Es ist die Zeit gekommen!

In Deutschland, in Europa und in der Welt erheben sich die Menschen und gehen für ihre Rechte und Ihre Freiheit auf die Straße.

Es ist die Zeit gekommen, da wir es nicht länger erdulden uns die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektiven von Politikern und Geschäftsleuten vorschreiben zu lassen.

Am 15.05.2011 formierte sich in Spanien eine breite Bewegung um der Korruption unter Politikern und Geschäftsleuten ein Ende zu setzen. Ihre Kritik veröffentlichten sie in einem spanischen Manifest.
manifest | Echte Demokratie Jetzt!

Wir sehen in diesem Manifest die Situation aller Völker weltweit wiedergegeben und erheben auf dieser Grundlage und im Hinblick auf ein würdiges Leben für alle Menschen dieser Erde folgende Forderungen:

1. Wir fordern ein verbindliches Inkrafttreten der Charta der Menschenrechte, weltweit.

2. Wir fordern ein direktes Mitbestimmungsrecht aller Menschen dieser Erde an den politischen und gesellschaftlichen Entscheidungen ihres Landes.

3. Wir fordern die sofortige Beendigung aller Kriege und die Aufnahme von friedensbildenden Maßnahmen.

4. Wir fordern eine sofortige Aufnahme von Bemühungen zur Beseitigung von Hunger und Armut in der Welt, finanziert durch eine weltweite Finanztransaktionssteuer und verteilt durch ein transparentes, unabhängiges Gremium.

5. Wir fordern die Beendigung des Handels mit Grundnahrungsmitteln an den Börsen.

6. Wir fordern ein Grundrecht auf uneingeschränkten Zugang zu sämtlichen Kommunikationsmitteln für alle Menschen.

7. Wir fordern Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht, in politische Entscheidungen, in der Energieversorgung und im Umgang mit Ressourcen.

8. Wir fordern einen respektvollen und schonenden Umgang mit der Natur und unserer Erde.
Wir erheben darüber hinaus Forderungen für das gemeinschaftliche Zusammenleben in unserem Land, der Bundesrepublik Deutschland:

9. Wir fordern die Möglichkeiten der Bürgerinnen ihre Demokratie direkt mitzugestalten und zu kontrollieren.

10. Wir fordern die Abschaffung von ALGII/HartzIV und die Umwandlung der Arbeitsagenturen in Beratungszentren.

11. Wir fordern eine direkte und bedingungsfreie Verteilung sozialer Mittel zum Erhalt der Menschenwürde und zur Teilhabe an dem gesellschaftlichen Leben, als unveräußerliches Recht gegeben.

12. Wir fordern eine umfassende Steuerreform zum Ziel einer gerechteren Umverteilung erwirtschafteter Ressourcen und zur Sicherstellung einer würdevollen Teilnahme aller Menschen an unserer Gesellschaft.

13. Wir fordern einen massiven Bürokratie-Abbau.

14. Wir fordern eine solide und umfangreiche Finanzierung der Gesundheitsversorgung, der Bildung und der Kultur in unserem Land.

15. Wir fordern freie und unabhängige Medien.

16. Wir fordern die Beendigung der lobbydominierten Politik und den Wegfall des Fraktionszwangs in Parlamenten.

Wir erheben diese Forderungen mit dem Traum und in der Hoffnung auf ein friedliches und kreatives Zusammenleben aller Menschen, aller Gesellschaften und aller Völker dieser Erde.

Wir erheben diese Forderungen mit dem Wissen, dass dies ein langer Weg ist.

Wir erheben diese Forderungen mit der Erkenntnis, dass wir Völker einig und eins sind.

Wir erheben diese Forderungen jetzt!
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Gerd bedankt sich dass Pandit das am Laufen hält.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Gern Gerd :)

Es ist auch mal schön zu lesen, dass die Arbeit hier auch ankommt.
Danke!

Leider ist aus meiner Sicht noch das Problem, dass es eher über Facebook koordiniert wird, auch wenn sich schon lokale Gruppen in Nürnberg, Frankfurt, Hamburg, Berlin und Bremen gut aufgestellt haben. Wir arbeiten daran.
Vielen geht das alles nicht schnell genug oder einige meinen es sei ein laues Sommerlüftchen.
Vor Jahren hätte ich diese Meinung geteilt. Heute sehe ich wie sich an sooo vielen Stellen was tut, und diese Bewegung einen Teil dazu beiträgt um unserer Stimme mehr Gehör zu verschaffen.
Wir sind ja nur ein Teil von Allen.

Ich hoffe sehr, nein ich Arbeite mit daran, dass irgendwann der Zeitpunkt gekommen ist wo alle Bewegungen den entscheidenden Schritt zurücktreten um gemeinsam für ein Ziel zu stehen.

Dieses Ziel - wir können dafür unterschiedlichste Worte benutzen - Weg mit Hartz4, Raus aus der Atomkraft, Stoppt den Krieg, Foodwatch, echte Demokratie Jetzt, mehr Demokratie jetzt, Freiheit statt Vollbeschäftigung u.s.v.m.
Alle haben doch das Wohlergehen der Menschen im Sinn.
Jeder macht auf seine Art einen phantastischen ehrenamtlichen Job.

Nun zu den News:
Protestkultur: Die gefährliche Stille des deutschen Wutbürgers - Nachrichten Debatte - Kommentare - WELT ONLINE
Ich weiß nicht ob es schnell ging, aber nach keinen 3 Monaten wird die echte Demokratie jetzt URL schon in Mainstream Artikel erwähnt.

Ein Video für Köln von nem Freund gemacht
YouTube - ‪Monki - Empört Euch (Democracia Real Ya Colonia Mix)‬‏

Neues aus Köln
Dein Platz Koeln

Das wird geplant...
Natürlich kann man über Titel streiten aber man kann es auch lassen um der Sache zu helfen.
World Revolution for Real Democracy | Facebook

Was ich gut finde ist, dass sich gestern ein Anwalt "angeschlossen" hat.

Bis dahin
Liebe Grüße
pandit
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Erstmal vielen lieben Dank ans ELO Team das ich meinen User Namen ändern konnte.

Hier mal eine Übersicht der Facebookgruppen
andere Städte - Echte Demokratie Jetzt! Nürnberg

In Hamburg
echte Demokratie jetzt! Hamburg | die Anlaufstelle für die EDJ Bewegung in Hamburg
trifft immer Freitags um 19:00 in der Cafe Bistro & Cocktailbar Midsommer (Karolinenstrasse 2, 20357 Hamburg) um in lockerer Runde miteinander...

In Hannover wird sich nun auch jeden Samstag um 17 Uhr am Hauptbahnhof eine Kundgebung stattfinden.

In NRW Kundgebung, 02.07.2011, 14 Uhr Domplatz Köln
Home

Zum guten Schluss alle Termine auf einen Blick.
https://www.google.com/calendar/embed?src=Z2VybWFucmV2b2x1dGlvbjFAZ21haWwuY29t&gsessionid=OK

Ja,
soweit erst mal
Lg
mirco
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Die aktuellen Wochenendtermine

Sa, 02.07.2011
Berlin: 11 Uhr, Alexanderplatz (https://www.facebook.com/pages/Echte-Demokratie-jetzt/210471548985466?sk=wall#!/event.php?eid=212128532161517)

Bremen: 13 Uhr, Marktplatz, Solidaritätscamp (https://www.facebook.com/event.php?eid=216746108348258)

Köln: 14 Uhr, Domplatz, Kundgebung & Zug durch die Stadt zum Camp am Rudolfplatz (https://www.facebook.com/#!/event.php?eid=156316494441314)

Hannover: 17 Uhr, Hauptbahnhof (https://www.facebook.com/event.php?eid=219515381422807)

So, 03.07.2011
Berlin: 12 Uhr, Alexanderplatz (https://www.facebook.com/pages/Echte-Demokratie-jetzt/210471548985466?sk=wall#!/event.php?eid=212128532161517)

Berlin: 15 Uhr, Alexanderplatz/Weltzeituhr ("Die Empörten" treffen sich | Facebook) - jeden Sonntag!

Hamburg: 16-19 Uhr, Magellan-Terassen, Hafencity Hamburg, Großer Grasbrook (https://www.facebook.com/profile.php?id=1821927927#!/event.php?eid=174660529264913)

Dazu noch das
Harald Schumann - Wirtschaftliche Macht und Demokratie
YouTube - ‪Harald Schumann - Wirtschaftliche Macht und Demokratie (HD)‬‏
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Auch auf die Gefahr hin das ich nun wieder mal nen Stempel aufgedrückt bekomme, stellte ich dieses Lied rein, da ich es gelungen finde.
Natürlich teile ich nicht alle Ansichten der Musiker.
Das was Sie in diesem Lied über Deutschland singen und mit Bildern untermalen ist aber eben gelungen.

YouTube - ‪Die Bandbreite: Was ist los in diesem Land?‬‏
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
03.08.2010, 13:54 #1 FrankyBoy
Erfahrener Benutzer
Forumnutzer/in



Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 3.250


Wir haben in Wahrheit keine Demokratie in Deutschland
Ich bin gerade bei einer Recherche auf den Verfassungsrechtler und Parteienkritiker Hans Herbert von Arnim gestoßen, der vor 2 Jahren ein Interview bei der WZ veröffentlichen lies, welches ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte.

Zitat:
In seinem neuen Buch „Die Deutschlandakte“ beschreibt von Arnim das politische System der Bundesrepublik als „verdorben“. Es produziere „instabile, abgehobene und handlungsschwache Strukturen und alles andere als Eliten“. Deutschland werde von einer „politischen Klasse beherrscht“. Das seien jene Berufspolitiker, die zwei Prozent aller Mitglieder der Parteien ausmachten und „vornehmlich aus Eigeninteresse“ handelten. Sein Fazit: „Wenn Demokratie Herrschaft durch und für das Volk ist, haben wir in Wahrheit keine.“
Hans Herbert von Arnim: „Die Diätenerhöhung ist ein Skandal“ - Nachrichten - Politik - Home - Westdeutsche Zeitung
Angesichts der Taten unserer regierenden Klasse, kann man eigentlich nur zu der Auffassung gelangen, dass das Volk, im großem Stil, immer progressiver- und menschenverachtender, um die Früchte seines Tuns betrogen wird.

Zitat:
Auch die Wirtschaft verschont von Arnim nicht. Ihn ärgere, wie Unternehmen ihre Marktmacht missbrauchten, Betriebsräte schmierten und „gigantische Abfindungen“ dafür kassierten, dass sie in ihren Jobs versagten.
Das schlimme an dieser Aussage ist, dass diese Versager, für die der Steuerzahler und damit wir alle, mittlerweile mit Bio. von Steuereuros bürgt, Pensionen aus der Staatskasse erhalten, die in überhaupt keinem Verhältnis mehr zu dem stehen, was unsereins zu ertragen hat - solche Zustände gibt es nur in einer Bananenrepublik!

Zitat:
19.02.2009 23:44 Uhr
Hypo Real Estate
Kredite über eine Billion Euro müssen laufend refinanziert werden

Die Lage bei Hypo Real Estate ist nach Angaben von Finanzexperten des Bundestages noch weitaus dramatischer als bisher angenommen: Der Münchener Finanzkonzern hat knapp eine Billion Euro verliehen.
Die hat er sich selbst auf dem Kapitalmarkt geborgt und muss sie laufend mit neuen Krediten refinanzieren.


Deutschland: Hypo Real Estate hat 600 Mrd. EUR außerbilanzielle Geschäfte! « Chronologie der Krise

Und was ist mit dem jungen Mann passiert, der uns diese Lasten beschert hat? Unglaublich aber wahr:

Zitat:
Alle klagen nun auf vollständige Auszahlung ihrer vereinbarten Ansprüche; bei Funke sind dies Gehälter bis 2013 in Höhe von 3,5 Millionen Euro und eine anschließende jährliche Pension von 560000 Euro. Der Vorstandschef der staatlich geretteten HSH Nordbank, Dirk Nonnenmacher, bestand auf Boni in Höhe 2,9 Millionen Euro. Er berief sich ebenfalls auf einen Vertrag, der ihm diesen Betrag unabhängig vom Unternehmenserfolg garantierte. Darin wurde er vom neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Hilmar Kopper unterstützt. Solche in besonderen Verträgen vereinbarte (und auch viel höhere) Boni wurden an zahlreiche Pleitebanker nach Ausbruch der Finanzkrise ausgezahlt und notfalls gerichtlich erstritten.
28.07.2010: Bankster vor Gericht (Tageszeitung junge Welt)
Sind dieses eigentlich Auswüchse, die sich in einer "wirklichen Demokratie" überhaupt rechtfertigen lassen?

Zitat:
Trotzdem hält der Verfassungsrechtler das System für reformierbar: Abgeordnete müssten direkt vom Wähler bestimmt und nicht zuvor über Wahllisten ausgekungelt werden. Auch auf Bundesebene sollten Volksbegehren zulässig sein. Ferner müssten Ministerpräsidenten und der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt werden. Nur der Kanzler solle weiter vom Bundestag bestimmt werden – als eine Lehre aus Weimar.
Liebe Mitbürger, ich bin es leid, dem Propagandaregime Merkel, bei dieser, volkswirtschaftlich überaus relevanten Volksenteignung, weiterhin tatenlos zuzusehen - es ist einfach inakzeptabel, wie gegen die Interessen der Bevölkerung gehandelt wird! Was ist das für eine Demokratie?

Zitat:
Der Sozialstaat verlangt, dass die Politik Vorkehrungen trifft, um den Menschen auch bei Erwerbslosigkeit, Behinderung, Krankheit und im Alter ein menschenwürdiges materielles Auskommen zu gewährleisten. Eine Besonderheit des Grundgesetzes ist der so genannte „Ewigkeitscharakter“ dieser tragenden Verfassungsgrundsätze. Die Grundrechte, die demokratische Herrschaftsform, der Bundesstaat und der Sozialstaat dürfen auch durch spätere Änderungen des Grundgesetzes oder durch eine komplett neue Verfassung nicht angetastet werden.
Tatsachen über Deutschland: Das Grundgesetz

Für mich ist mehr als unverständlich, dass Milionenforderungen an Ex-Managern stattgegeben wird, die zugleich für Billionen € an staatlicher Haftung verantwortlich sind und das bis zum Jahre 2075!

Zitat:
In der Bilanz stehen aus den Zeiten des Größenwahns immer noch 210 Milliarden Euro an teilweise wertlosen Risiken. Kredite, die bis ins Jahr 2075 laufen. Für die der deutsche Steuerzahler mit bis zu über 100 Milliarden Euro haftet.
HRE-Chefin Manuela Better: Die Eiserne - Unternehmen - Wirtschaft - FAZ.NET
Zitat:
In der schwarz-gelben Koalition formiert sich Widerstand gegen eine Anhebung der Regelsätze. „Hartz IV darf nicht attraktiver werden als Arbeit“, sagte Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) der „Bild“-Zeitung. Die Konsolidierung des Staatshaushalts dürfe dadurch nicht gefährdet werden. Auch der FDP-Fraktionsvize Heinrich Kolb warnte angesichts der geplanten Neuberechnung vor höheren Lasten für den Bundeshaushalt.
Arbeitslosengeld II: Jetzt wird Hartz IV richtig auseinandergenommen - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE
Und jetzt einmal die Dimensionen volksverachtenden Handelns:

Zitat:
Die groß angelegten Rettungsaktionen des Mai 2010 werden den deutschen Steuerzahler im Extremfall über 170 Milliarden Euro kosten – 22,4 Milliarden für das Griechenland-Paket und 148 Milliarden-Euro für den Euro-Rettungsschirm. Das ist mehr als das Siebenfache der jährlichen Staatsausgaben für die Hartz-IV-Programme.


Der Euro in Gefahr! Volksinitiative-Veranstaltung MORGEN (Fr) « Jürgen Elsässer spricht:

Liebe Mitbürger, es wird Zeit, dass den regierenden Volksverrätern der Lohn zuteil wird, der ihnen wirklich gebührt - lebenslänglich währe mein, diesbezügliches Urteil!
http://www.elo-forum.org/soziale-politik-politisches-zeitgeschehen/wahrheit-keine-demokratie-deutschland-59782/index4.html

Weis ich ja auch aber wie mit jeweils 364,-- € organisieren?
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Bewertungen
91
Zitat:
"wie Unternehmen ihre Marktmacht missbrauchten, Betriebsräte schmierten und „gigantische Abfindungen“ dafür kassierten"

*
Ja ja, Betriebsräte!:icon_pause:
Wenn du glaubst, dass Arbeitnehmervertreter die Arbeitnehmer vertreten,

glaubst du auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten!
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Zitat:
"wie Unternehmen ihre Marktmacht missbrauchten, Betriebsräte schmierten und „gigantische Abfindungen“ dafür kassierten"

*
Ja ja, Betriebsräte!:icon_pause:
Wenn du glaubst, dass Arbeitnehmervertreter die Arbeitnehmer vertreten,
glaubst du auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten!
Ich brauche mehr Details - da mit deinen Zähnen allles in ordnung zu sein scheint gibts sonst was auf die Felgen :icon_lol:. ups, ist ja gar nicht der blödeltröd und mein freund hungrig scheint magenknurrend unter der bettdecke zu liegen:biggrin::biggrin:
 
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
505
Bewertungen
73
Franky
Da will doch nur irgend so ein A.... sein Buch verkaufen, das geplärre kennen wir doch schon von anderen. Und wieder ein Loblied auf "Demokratie"
Wie soll Demokratie denn funktionieren ? Mit 50% Schwachköpfen in der Bevölkerung, die jedem Rattenfänger hinterherlaufen.
Oder wie erklärst du die jetzige Regierung.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Franky
Da will doch nur irgend so ein A.... sein Buch verkaufen, das geplärre kennen wir doch schon von anderen. Und wieder ein Loblied auf "Demokratie"
Wie soll Demokratie denn funktionieren ? Mit 50% Schwachköpfen in der Bevölkerung, die jedem Rattenfänger hinterherlaufen.
Oder wie erklärst du die jetzige Regierung.[/QUOTE]
So:
YouTube - ‪Meinungsmache Berlin Teil 01/15‬‏

sind 15 Teile oder google mal nach "die rentenangst".

So erkläre ich mir das.

P. S. Bin nun wge - Alter Sack, ich habs mit einem Lächeln geschrieben.
 
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
505
Bewertungen
73
Franky
Da will doch nur irgend so ein A.... sein Buch verkaufen, das geplärre kennen wir doch schon von anderen. Und wieder ein Loblied auf "Demokratie"
Wie soll Demokratie denn funktionieren ? Mit 50% Schwachköpfen in der Bevölkerung, die jedem Rattenfänger hinterherlaufen.
Oder wie erklärst du die jetzige Regierung.[/QUOTE]
So:
YouTube - ‪Meinungsmache Berlin Teil 01/15‬‏

Ich benutze kein flash, und youblöd guck ich mir auch nix an

sind 15 Teile oder google mal nach "die rentenangst".
Die ganze schei... von den ganzen Schwafelköpfen les ich mir sowieso nicht mehr durch, schon genug von dem ganzen müll gelesen, ausserdem was soll ich mit irgendeinem link, kannst du doch auch selber sagen, oder willst mich ins www verbannen, wo ich mir dann kilometerweise schwachfug von irgendwelchen Selbstdarstellern durchlesen soll, bis ich garnicht mehr weiss,
worum es eigentlich geht,
Jo so kann es auch machen,aber keine Angst ich geh ja eh gleich


So erkläre ich mir das.

P. S. Bin nun wge - Alter Sack, ich habs mit einem Lächeln geschrieben.
Ach so, aber den Müll will ich mir trotzdem nicht durchlesen
 
E

ExitUser

Gast
Ist das er hier:

Wenn Du was tun willst, dann melde Dich:

mitmachen@stimmedeutschland.net

...nur blöd rumsitzen???...

Frankfurt a.M.

Verantwortlich für den Inhalt : Frank Stegmaier

?
Danke @roterhusar für Deinen Hinweis!

Der auf http://yeswecamp2011.wordpress.com/impressum/ erwähnte Frank Stegmaier sitzt in Frankfurt für die Freien Wähler (dazu mehr weiter unten) im Ortsbeirat 1, sein Profil:
http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=3467&_ffmpar[_id_inhalt]=7998228
Als "Promoter" hat er wohl so einige "Projekte" im Internet laufen (gehabt), z.B.:
http://yeswecamp2011.wordpress.com
http://antieuropartei.wordpress.com
http://aufstanddeutschland.wordpress.com
http://twitter.com/#!/SarrazinTV
http://twitter.com/#!/Aufstand_D
http://www.stimmedeutschland.net
und das sind nur diejenigen, die nach ein paar Minuten Suche gefunden wurden. Alle "Projekte" wirken unecht, tot und leer, mehr Schein als Sein.

Lustig:
Auf http://www.youtube.com/user/StimmeDeutschland hat er zehn entlarvende Übungsvideos (rechts auf der Seite auf "Uploads (10)", dann auf einzelne Videos klicken, bei Fehlermeldung erneut anklicken) von sich eingestellt, in denen er vor ungefähr zwei Jahren seine Rolle als Politmarionette zu perfektionieren versucht hat, und diese peinlicherweise bis heute zu löschen vergessen.
Dort wie auch auf seinen Webseiten zeigt sich die Inhaltsleere seiner Aussagen: Nichts zu sagen, das aber gekonnt. :biggrin:
Im von @mirco erwähnten Yotube-Video auf http://www.youtube.com/watch?v=FhZXutq9ETI ist zu sehen, wie wenige Mitstreiter er findet. Lächerlich.
Auffällig: die orangene Farbe der Zelte, T-Shirts und Plakate ist/war auch die Farbe seiner Partei in Frankfurt. Hat die Partei das bezahlt?

Die Freien Wähler in Frankfurt, insbesondere deren Vorsitzender Wolfgang Hübner, zählen eher zu den Rechtspopulisten, wie man in einem Interview mit Hübner in der Frankfurter Rundschau auf http://www.fr-online.de/frankfurt/-diversitaetskonzept--als-gegenentwurf/-/1472798/4543820/-/index.html nachlesen kann.
Die Fraktion hat sich im niederländischen Rotterdam umgeschaut und empfiehlt es als Vorbild. Dort werde den Migranten „ein Stolz auf die Stadt abverlangt“, sagt Katharina von Beckh, Mitglied der dreiköpfigen Römerfraktion, „Normen und Werte“ wie „Pünktlichkeit“ und „Sauberkeit“ müssten eingehalten werden. Wer dem nicht folge, verliere Sozialleistungen, so Hübner.
Es dürfe keine Straßenprostitution geben und kein Betteln – wer dabei erwischt werde, den weise die Stadt für sechs Monate in eine geschlossene Einrichtung ein. Auf die Frage, ob er das auf Frankfurt übertragen wolle, antwortet Hübner: „Es wäre nicht schlecht.“ Er fordert „Integrationsverträge“ der Kommune mit einzelnen Migranten, in denen „Rechte und Pflichten“ geregelt sind. Er befürwortet die geschlossene Heimunterbringung für Kinder, die mit Drogen handeln...
Auch im Bereich Arbeit/Soziales nehmen sie sich die rechtspopulistisch kontaminierten Niederlande zum Vorbild, wie sie in ihrem derzeitigen Wahlprogramm auf http://www.freie-waehler-frankfurt.de/wahlprogramm/ schreiben.
Allen arbeitsfähigen Menschen, die ausschließlich oder überwiegend von staatlichen und städtischen Transferleistungen abhängig sind, muss eine sinnvolle Tätigkeitsperspektive angeboten werden. Gute und zuverlässige Leistungen müssen mit geldwerten Vergünstigungen honoriert werden. FREIE WÄHLER werden sich dafür einsetzen und aktiv daran beteiligen, ein „Frankfurter Konzept für Gemeinwesenarbeit“ zu entwickeln. Dabei soll an die positiven Erfahrungen im Nachbarstaat Niederlande an geknüpft werden...
Die neoliberale Pest mit ihrer geistlos unmoralischen Wende mal wieder. Nur kleinbürgerliche Spiesser stellen sich so "echte Demokratie" vor.
Man wird auf Trittbettfahrer achten müssen.
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Danke @Souverän für die sehr gute Aufklärung.

Wirklich schade, dass überall gleich diese rechtslastigen Populisten auftauchen, wo poltisch noch unerfahrene Menschen zusammenkommen.

Was dieses Forum hier betrifft, müssen wir einfach gegenseitig gut überall aufpassen und uns aufmerksam machen.
Ggf. bei den Mods melden oder auch >hier im Forum nach Abwehr-Mitstreiter fragen.

Aber für diese Populisten noch Werbung machen bei der Aufklärung, indem hier dutzendweise Websites öffentlich zum Sofort-Klicken zusammengetragen /zitiert werden , das sollte mensch tunlichst unterlassen - das lockt nämlich die entsprechenden Leuts nur noch hieher.


Danke @roterhusar für Deinen Hinweis!

Der auf Impressum | erwähnte Frank Stegmaier sitzt in Frankfurt für die Freien Wähler (dazu mehr weiter unten) im Ortsbeirat 1, sein Profil:
Frankfurt am Main: Stegmaier, Frank
Als "Promoter" hat er wohl so einige "Projekte" im Internet laufen (gehabt), z.B.:[verfremdet durch ethos :biggrin:]
yeswecamp1500xxx
antiantianitparteixxxx
aufstandsabstandxxxx
twitstmitsarrazin
twistohneAufstand_D
stimmstdunoch

und das sind nur diejenigen, die nach ein paar Minuten Suche gefunden wurden. Alle "Projekte" wirken unecht, tot und leer, mehr Schein als Sein.

Lustig:
Auf YouTube - ‪Kanal von StimmeDeutschland‬‏ hat er zehn entlarvende Übungsvideos (rechts auf der Seite auf "Uploads (10)", dann auf einzelne Videos klicken, bei Fehlermeldung erneut anklicken) von sich eingestellt, in denen er vor ungefähr zwei Jahren seine Rolle als Politmarionette zu perfektionieren versucht hat, und diese peinlicherweise bis heute zu löschen vergessen.
Dort wie auch auf seinen Webseiten zeigt sich die Inhaltsleere seiner Aussagen: Nichts zu sagen, das aber gekonnt. :biggrin:
Im von @mirco erwähnten Yotube-Video auf YouTube - ‪Echte Demokratie JETZT - Frankfurt Germany‬‏ ist zu sehen, wie wenige Mitstreiter er findet. Lächerlich.
Auffällig: die orangene Farbe der Zelte, T-Shirts und Plakate ist/war auch die Farbe seiner Partei in Frankfurt. Hat die Partei das bezahlt?

Die Freien Wähler in Frankfurt, insbesondere deren Vorsitzender Wolfgang Hübner, zählen eher zu den Rechtspopulisten, wie man in einem Interview mit Hübner in der Frankfurter Rundschau auf Freie Wähler: "Diversitätskonzept" als Gegenentwurf | Frankfurt*- Frankfurter Rundschau nachlesen kann.
Auch im Bereich Arbeit/Soziales nehmen sie sich die rechtspopulistisch kontaminierten Niederlande zum Vorbild, wie sie in ihrem derzeitigen Wahlprogramm auf Wäprogramm - Freie Wäwäwä Frankfurt schreiben.
Die neoliberale Pest mit ihrer geistlos unmoralischen Wende mal wieder. Nur kleinbürgerliche Spiesser stellen sich so "echte Demokratie" vor.
Man wird auf Trittbettfahrer achten müssen.
 
E

ExitUser

Gast
...Wirklich schade, dass überall gleich diese rechtslastigen Populisten auftauchen, wo poltisch noch unerfahrene Menschen zusammenkommen.
Das sind Deine Worte, nicht meine. Herrn Stegmaier habe ich persönlich noch nicht kennengelernt, kann ihn also auch nicht wirklich als "rechtslastigen Populisten" einschätzen. Zumindest hätte ich dazu aktuell keinen Link zum Nachweis parat.
Meine Einschätzung bisher: Ein typischer Lokalpolitiker, der wenig erfolgreich mit Worthülsen und anderen Marketingmethoden auf Dummenfang geht, um so Einfluss (=Macht=Geld) zu gewinnen.
Allerdings könnte es auch sein, er hat sich (innerlich) bereits von seiner Partei distanziert. Als Bankfurter Ortsbeirat der "Freien Wähler" gegen den Euro zu agitieren kommt jedenfalls meinem Verständnis nach politischem Selbstmord gleich. Von seiner Partei habe ich dazu rätselhafterweise noch keine Stellungnahme gefunden.
Was dieses Forum hier betrifft, müssen wir einfach gegenseitig gut überall aufpassen und uns aufmerksam machen.
Ggf. bei den Mods melden oder auch >hier im Forum nach Abwehr-Mitstreiter fragen.
Nicht nur was dieses Forum hier betrifft, ja. Aufklärung, Aufmerksamkeit/Wachheit und Solidarität sind glaube ich immer wichtig, speziell in diesen unaufgeklärten und unsolidarischen Zeiten.
Danke für den Hinweis auf die Anti-Troll-Gemeinde, da werde ich mich mal einlesen, die war mir noch nicht aufgefallen, da hatte ich als Gast noch keinen Zugriff.
Aber für diese Populisten noch Werbung machen bei der Aufklärung, indem hier dutzendweise Websites öffentlich zum Sofort-Klicken zusammengetragen /zitiert werden , das sollte mensch tunlichst unterlassen - das lockt nämlich die entsprechenden Leuts nur noch hieher.
Werbung sollte das nicht sein und ist es auch nicht. Jeder Link soll den Verdacht des Trittbrettfahrens verdeutlichen und ist glaube ich eher Anti-Werbung für Herrn Stegmaier und seine Partei. Wer trotz der Kenntnis dieser Seiten ihn noch ernst nimmt, dem ist sowieso nicht zu helfen. Sollte die Moderation das anders einschätzen, bitte ich um Verzeihung und darum, die Links im Originalposting ebenso zu verfremden.
Werbung wäre es meiner Meinung nach dann, hätte ich die Links aufgeführt, wie es hier ja sehr häufig vorkommt, ohne diese in den entsprechenden Kontext zu stellen und zu bewerten. Aussagen zu treffen, ohne diese mit entsprechenden Links zu belegen, wie es hier ja sehr häufig vorkommt, setzte mich glaube ich dem Verdacht der Meinungsmache aus. So kann sich jeder selbst eine Meinung bilden, so er/sie es denn überhaupt will und sich noch keine gebildet hat bisher.

Ich kann mich auch irren, wie so häufig.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Das Gruppen welcher Art auch immer neues versuchen für Ihre Zwecke zu benutzen kann man anfangs nicht verhindern.
Man kann auch nicht jeden Initiator durchleuchten.
Wie soll das auch geschehen?
In dem Fall ist es aber wohl zu durchleuchten.
Wir können keine Werbung für solche Menschen machen.

Danke für den Hinweis.
Wir werden Frank prüfen und ggf. von der Webside löschen.

Deshalb aber die gesamte Bewegung in Frage zu stellen scheint mir überstürzt.
Viele Hartz4 Montagsdemos sind auch MLPD unterstützt.
Linke Fahnen sehe ich auch immer häufiger.
(Grund für mich nicht mehr teilzunehmen)

Wenn etwas unrecht ist und darauf aufmerksam gemacht wird, dann finde ich das erst mal gut.
Das heißt aber nicht, dass ich den Rest der Initiatoren ebenfalls kommentarlos begrüße.


Aber zurück zum thread Thema
Mehr Demokratie e.V.: Interview: Der Protest in Spanien

Die Bedeutung des Aufstandes wird unterschätzt: Die europäische Revolte - taz.de
 

denjen

Neu hier...
Mitglied seit
16 Jun 2011
Beiträge
61
Bewertungen
9
hi leute es reicht aber nicht nur die zwei städte es müßen in ganz deutschland leute auf die straße ansonsten bringt es doch nichts alle müßen an einen strang ziehen!!!!!:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch: kann man die seite von dieses portal an viele leute schiecken? wie so ein werbe banner? ist das erlaubt nicht das ich mich strafbar mache
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
hi leute es reicht aber nicht nur die zwei städte es müßen in ganz deutschland leute auf die straße ansonsten bringt es doch nichts alle müßen an einen strang ziehen!!!!!:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:
Wir arbeiten doch daran und laden jeden ein sich zu beteiligen.
Auch in Spanien ist der Protest langsam gewachsen.
Das vergießt man leicht.

Es nützt auch nix zu schreiben, dass es nicht reicht.
Es sind auch mehr als 2 Städte...

Alles was aus Eigeninitiative rührt ist gut.
Alles was wird, wird vielleicht besser.
Das liegt an uns. Ob letztlich alle an einem Strang ziehen werden, wird sich zeigen.

Wieder zum thread Thema
Vollversammlung der Ruhrgruppe Samstag 09.07.2011
15 Uhr HbF Bochum


Treffen der/die Empörten im Ruhrgebiet. Treffpunkt Bahnhof wonach wir je nach Wetterlage im Park oder in in Raum gehen (also bitte pünktlich kommen).

Themen u.a. Planung, Vernetzung, Sensibilisierung, Mobilisierung und eingebrachte Vorschläge von Teilnehmer(inne)n..

Wichtig! Mitglieder von Organisationen, Gewerkschaften, Parteien usw. sind willkommen, aber als Einzelpersonen, d.h. ohne Symbolen, Programm usw.

Facebook: https://www.facebook.com/event.php?eid=1...event_wall

Sichtweise eines Facebook Mitglieds der EDJ Bewegung
Meine Vorsicht gegenüber Medien ist sehr groß, da sie es sind die Tatsachen verdrehen es nirgendwo eine sachliche Berichterstattung gibt. Es ist sehr traurig, da Journalisten vielleicht schon gerne aus reinem Herzen berichten möchten, aber sie einfach gar keine Wahl haben, da über allem der Lobbyismus steht und der Bezug zu Parteien, deren einziger Zweck es ist, bestmöglich für sich zu werben. Und womit? Natürlich mit Fernsehsendern und Tageszeitungen. Ich bin empört! Diese Abhängigkeit dürfte es nicht geben. In unserer ...Welt dreht sich alles nur noch darum möglichst nicht abzusaufen, schnell noch einen Platz zu ergattern ohne Rücksicht auf Verluste und oder zurück Gebliebene.
Dabei könnte man erkennen wenn man nur einen kurzen Augenblick stehen bleibt, dass wir auch unsere eigenen Familien absaufen lassen und wir merken es nicht einmal!

Wenn alles Mögliche gemacht wurde und nicht funktioniert hat, dann möchte ich jetzt gerne versuchen mich an das Unmögliche zu wagen.

Ich kenne mich nicht aus in dem System in dem wir leben, ich kann es nicht verstehen weil es so sehr kompliziert gemacht wurde.

Ich kenne ein paar Namen, ein paar Gesetze...

Aber diese Namen belügen mich seit Jahren und das total öffentlich und diese Gesetze, noch mehr brauche ich von denen nicht zu kennen wenn ich doch weiß dass
die wenigen Experten die UNS vertreten sollen , sie immer zum eigenen Vorteil verändern und sich selbst die größten Schlupflöcher schaffen.

Diese Bewegung "Echte Demokratie Jetzt!" Und das "aCAMPada Berlin - Empört euch!" ist eine rein menschliche Bewegung die all die Nieschen des "empörens" zusammen führen möchte.

STUTTGART 21,
GEGEN HARTZ 4,
FÜR DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN,
DIE ANTI ATOMKRAFT BEWEGUNG, FREE IRAN NOW,
PELZFREI, STUDENTEN BEWEGUNG, GEGEN RECHTS und all die anderen vielen Nieschen in die sich das Grundproblem momentan zurückzieht:

"Wir machen eure Art der Regierung unseres Landes sowie unserer Welt nicht mehr mit.
Unsere Volksvertreter vertreten uns nicht!"

Jeder hat hier ein Platz. Ganz egal, ob er einer Partei oder Organisation angehört, aber er muss in seinem Namen dort sein, nicht im Namen seiner Partei oder Organisation. Er kommt als privater Mensch, der die Zustände wie sie momentan auf Erden herrschen nicht mehr zulassen kann und will.

ob er einen festen Job hat oder nicht, ob er ohne Wohnung hat oder eben nicht.
Ob er manchmal nervt, oder nicht.

Denker, Träumer, Menschen mit sehr guten politischem Wissen, Studierte, Gelehrte, Kreative, Mütter, Rentner, Impulsive, Optimisten, Pessimisten, Diskussionsfreudige. Diese Liste könnte ich endlos weiter führen.

Es ist wie eine kleine Ausbildung, in der jeder kann und niemand muss, aber alle es einfach wollen, weil sie hier den Raum für alles haben. Musik, Organisation, Onlinearbeit, Design, Handwerk, Malerei, Recherche, Fotografie, Vernetzung, Hier wird Wissen frei verschenkt.

Manch einer kann großes beitragen, aber auch jede kleine gute Idee von einer schüchternen Stimme wird gehört und geformt bis sich langsam und oft auch ungeplant der Konsens einfindet.

Es gibt keinen Kompromiss, denn dann müssten einige wenige sich mit dem Entschiedenen abfinden.

Es fällt jedem der dort zum ersten mal hinkommt schwer die eigene festgefahrene Meinung zu lockern, aber mein empfinden ist, dass ich an meinen eigenen Meinungen gar nicht mehr festhalten möchte und kann, denn es gibt da so viele Stimmen, die mich in jedem Moment verändern.

Dafür muss ich regelmäßig meinen Egoismus ablegen, der sich auch an mir immer wieder aufs neue fest krallt.

Aber es klappt und man, wir üben ja auch alle noch


Und daraus entsteht so viel Spaß an der Sache.
Ich glaube behaupten zu können, dass dort Freundschaften entstehen, die wir alle so noch nie erlebt haben.

Ich wollte einfach nur rausgehen auf die Straße um mich zu empören. Ich las das spanische Manifest und dachte über all die Dinge nach die mich seit der Selbstverbrennung des Tunesischen Obsthändlers im Dezember 2010, der Anstoß für den "angeblichen" arabischen Frühling war bewegten.
Ja auch dafür haben die Medien ein schönes Wort gefunden... "arabischer Frühling" !

Ich bin empört!
Das dort so viele Menschen einfach ermordet, weggesperrt, gefoltert wurden und immer noch werden, kann bei so einem schönen Wort anscheinend schon mal schnell in Vergessenheit geraten.

Ich bin empört!
Und deshalb gehe ich jetzt raus auf die Straße und teile den Menschen meine aktuellen Nachrichten mit.
Ich frage sie wie es ihnen so geht und bekomme in 9 von 10 Fällen die Antwort: "Naja EIGENTLICH geht es mir gut!"

In einem Punkt kann ich wahrscheinlich für uns alle sprechen: "Wir möchten die Menschen auf die Straße bringen. Alle gemeinsam. Und wir möchten das auch sie das Gefühl bekommen einfach nicht mehr nach Hause gehen zu wollen.
In sogenannten "Assambleas" erzählen und informieren wir uns gegenseitig über aktuelle Nachrichten, die nicht im Tv oder Radio laufen, sondern die wir uns durch Selbst-Information einholen.
Durch dieses Zusammen führen von Neuigkeiten, Problemen, Ängsten, Wünschen, Ansätze zur Veränderung entsteht ein völlig neues noch nie da gewesenes Bild aus wunderbaren Aktionen sowie das Gefühl gemeinsam etwas völlig neues noch nie da gewesenes zu erschaffen.

Wir haben keinen Plan, wie wir die Welt verändern werden, aber wir wissen dass es an der Zeit ist sie endlich zu verändern und das wir alle (!) miteinander darüber reden müssen. Aus dem MÜSSEN wird ganz schnell ein MÖCHTEN werden, denn der Zwang fällt weg sobald man spürt, dass es schon bewundert und einbezogen wird, wenn jemand einen ganz einfachen menschlichen Gedanken hat.
Wir sind keine Experten, wir brauchen keine Experten und wir möchten auch keine Experten sein.

Man kann die Welt so einfach gestalten, dass jeder sie versteht wenn wir nur endlich anfangen zu verstehen dass es uns alle dazu braucht.

Wir haben alle Probleme, aber wir haben keine Zeit darüber nach zu denken woher diese denn eigentlich rühren. Wir rennen 6 Tage die Woche zur Arbeit um am 7 Tag nicht zu wissen wen man in diesen 24 stunden "frei"glücklich machen soll, denn bei so wenig Zeit bleibt man selbst oder andere garantiert auf der Strecke. Das führt zu Frustration. Nach 26 - 28 (manchmal mehr) nur "verarbeiteten" Tagen eines Monats wissen wir am Monatsende nicht ob wir lieber auf Lebensmittel oder Medikamente verzichten sollen, weil das Geld hinten und vorne nicht reicht.

Ich werde nie wieder einfach nichts tun, denn nichts tun ist zustimmen laut unserer Demokratie.

Aus diesem Grund fordern wir:
"Echte Demokratie JETZT!"
Die menschliche Regierung JETZT!

Eine Empörte"
 
E

ExitUser

Gast
hallo ihr lieben,

mir gefällt es auch nicht, wenn trittbrettfahrer oder rechtpopulisten mit solchen demos oder aufrufen werben.

ich komme selbst aus einer kleinstadt und gehöre zu den aktiven bürgern, ich berate in sachen hartz4 und gehöre einem intressanten sozialem projekt an das sich mit dem gendering und stadtentwicklung beschäftigt.

ganz gezielte demos sind hier kaum möglich, allenfalls mit 30 teilnehmern. grad in sozialen fragen ist das splitting der TE recht hoch (da die ELOs, hier die rentner und behinderten, da die migranten etc.). vor ca. 2 jahren gründete sich das bunte bündnis, es ist parteiübergreifend und in erster linie gegen rechts gerichtet. das bündniss steht allen ganz demokratisch offen und bietet inzwischen für viele ziele eine projektionsfläsche. sei es nun das ein picknick vor der arge stattfindet, ein neuer "windbeutel" von priv. investor historische bausubstanz aufkaufen möchte, oder ein tot, töter, geist flughafen am leben gehalten werden soll.

die euro-und wirtschaftskrise und damit einhergehende aushöhlung demokratischer strukturen ist auch entsprechend ein thema. somit bietet es sich durchaus an für demoktatie und gegen sozialabbau auch vor einer kita zu demonstrieren.

Stadtjugendring Zweibrücken e.V.

nur als kleines beispiel innerhalb der jugendbewegung.

das ganze ist überparteilich und bietet eine niederschwellige annäherung an demonstrationskultur an.
somit reichen eigentlich meist 3 oder 4 leutchen mit entsprechendem transparent um auch ihr anliegen anzubringen. beim letzten male war ich selbst überrascht wieviele guy farces masken aufgetaucht waren und anonymus sticker, z.B. :cool:

von der warte her ist es mir inzwischen egal welche form von plattform ich wähle um meine ziele durchzusetzen oder publik zu machen. sei es nun dahingestellt ob in einer kleinstadt das "ich will auch in sein!" oder das nachmachen im vordergrund steht, hauptsache es bleiben ein paar hängen die den gesamtblick bekommen haben. so wierden es auch langsam mehr die an einem strang ziehen. ich nutze eben die recourcen die mir zur verfügung stehen um mein anliegen zu propagieren und andere zum mitmachen animiere. bisher fahre ich ganz gut damit.

liebe grüße von barbara
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Nur mal kurz...
Die echte Demokratie Jetzt mag ebenfalls keine Trittbrettfahrer oder Instrumentalisierung der Grundidee.
Darum haben wir auf der Homepage echte-demokratie-jetzt.de den link zur Frankfurter EDJ auch umgehend gelöscht.
aktionen | Echte Demokratie Jetzt!

Wir können aber lediglich für die EDJ.de sprechen. Was andere daraus machen, dafür können wir nicht garantieren.

Ich möchte mich noch mal bei Souverän für die Recherche bedanken.
Wie gesagt...
...wir sind auch nur Menschen und können nicht alles im Blick haben, da wir dafür noch zu wenige sind.

Lg
mirco
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Zu Stegemeier
Er ist solidarisch mit spanischen und portugiesischen "Bewegungen", für die sofortige Abschaltung aller Atomanlagen.

Aus seinen Parteiprogramm:
Das Ziel der Integration von Zuwanderern und ihren Nachkommen ist in Frankfurt unverzichtbar. ... Die große und wachsende Bedeutung des Islams in Frankfurt macht es notwendig, sich den Problemen und Konsequenzen dieser Entwicklung zu stellen. Die FREIEN WÄHLER lehnen jegliche Sonderrechte für Moslems ab (die integrationspolitische Grundsatzerklärung der FREIEN WÄHLER

Er will ein SarrazinTv einrichten, und nennt sich Stimme Deutschlands. Nichts sehr geschmachvoll, aber kein Hinweis für rechts.

Die anderen beiden Hübner ud Beckh scheinen eher von solchem Schrot und Korn.

Hätteste also drauflassen können. Sorry für das Wirrwarr.
 
E

ExitUser

Gast
...kann man die seite von dieses portal an viele leute schiecken? wie so ein werbe banner? ist das erlaubt nicht das ich mich strafbar mache
Hallo @denjen,

Ja, Du darfst es verbreiten, es ist sogar erwünscht. Am besten kopierst Du dazu den Adressen-Link der ganzen Seite "http..." oben aus dem Adressleistenfeld. Also den Link, nicht etwa die Seite als PDF-Datei oder so.
Adressen-Links auf einzelne Beiträge zum Verbreiten auf den sogenannten "sozialen Netzwerken" (Verbreiten) oder eben per E-Mail (#76) findest Du rechts von jedem Beitrag.
Aber bitte nicht an tausende Leute versenden (nur Spaß). :wink:

Lieben Gruß,
Souverän
 
E

ExitUser

Gast
hallo ihr lieben,

mir gefällt es auch nicht, wenn trittbrettfahrer oder rechtpopulisten mit solchen demos oder aufrufen werben.

ich komme selbst aus einer kleinstadt und gehöre zu den aktiven bürgern, ich berate in sachen hartz4 und gehöre einem intressanten sozialem projekt an das sich mit dem gendering und stadtentwicklung beschäftigt.

...

liebe grüße von barbara
Hallo @DieFrettchen, liebe Barbara,

Dich habe ich schon als Gast immer gerne gelesen, Du wirkst auf mich authentisch und selbstsicher genug, um Dich hier nicht anders zu geben als im echten Leben. Du machst mir Mut. :icon_daumen:
Wer sich wie Du vor Ort in der Praxis sozial engagiert, kommt meiner Erfahrung nach gar nicht auf die Idee, das über Fakebook o.ä. zu organisieren. Wozu auch? Lieber real von Angesicht zu Angesicht und ohne diese endlosen theoretischen Scheindebatten.
Wo andere tröten "Wir fordern dies und das..." hört man von deinesgleichen höchstens einmal ab und zu ein "Wir machen es so und so...". Danke!
Viel Spaß in der tollen Stadt Amsterdam, leider erst im Oktober, ist aber trotzdem auch im Herbst sehr schön dort!

Solidarische Grüße,
Souverän
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Hallo Souverän, zuerst noch ein herzliches Willkommen hier im Forum :icon_smile:.

Das sind Deine Worte, nicht meine. Herrn Stegmaier habe ich persönlich noch nicht kennengelernt, kann ihn also auch nicht wirklich als "rechtslastigen Populisten" einschätzen.
Über diese nunmehrige Einschätzung deinerseits bin ich etwas verwirrt - :confused:.

Denn du legst doch dem Leser (also mir z.B.) in deinem ersten Post (#71) diesen Schluss geradezu in den Mund, wenn
deine Einschätzung zu diesem Herr S. am Ende in Post # 71 überganglos in breite Ausführungen zum Rechtspopulimus der Freien Wähler münden.

...

Die Freien Wähler in Frankfurt, insbesondere deren Vorsitzender Wolfgang Hübner, zählen eher zu den Rechtspopulisten, wie man in einem Interview mit Hübner in der Frankfurter Rundschau auf
http://www.fr-online.de/frankfurt/-d...0/-/index.html nachlesen kann.
Zitat:
Die Fraktion hat sich im niederländischen Rotterdam umgeschaut und empfiehlt es als Vorbild. Dort werde den Migranten „ein Stolz auf die Stadt abverlangt“, sagt Katharina von Beckh, Mitglied der dreiköpfigen Römerfraktion, „Normen und Werte“ wie „Pünktlichkeit“ und „Sauberkeit“ müssten eingehalten werden. Wer dem nicht folge, verliere Sozialleistungen, so Hübner.
Es dürfe keine Straßenprostitution geben und kein Betteln – wer dabei erwischt werde, den weise die Stadt für sechs Monate in eine geschlossene Einrichtung ein. Auf die Frage, ob er das auf Frankfurt übertragen wolle, antwortet Hübner: „Es wäre nicht schlecht.“ Er fordert „Integrationsverträge“ der Kommune mit einzelnen Migranten, in denen „Rechte und Pflichten“ geregelt sind. Er befürwortet die geschlossene Heimunterbringung für Kinder, die mit Drogen handeln...

Auch im Bereich Arbeit/Soziales nehmen sie sich die rechtspopulistisch kontaminierten Niederlande zum Vorbild, wie sie in ihrem derzeitigen Wahlprogramm auf Wahlprogramm - Freie Wähler Frankfurt schreiben.
Zitat:
Allen arbeitsfähigen Menschen, die ausschließlich oder überwiegend von staatlichen und städtischen Transferleistungen abhängig sind, muss eine sinnvolle Tätigkeitsperspektive angeboten werden. Gute und zuverlässige Leistungen müssen mit geldwerten Vergünstigungen honoriert werden. FREIE WÄHLER werden sich dafür einsetzen und aktiv daran beteiligen, ein „Frankfurter Konzept für Gemeinwesenarbeit“ zu entwickeln. Dabei soll an die positiven Erfahrungen im Nachbarstaat Niederlande an geknüpft werden...
Die neoliberale Pest mit ihrer geistlos unmoralischen Wende mal wieder. Nur kleinbürgerliche Spiesser stellen sich so "echte Demokratie" vor.
Man wird auf Trittbettfahrer achten müssen.
Und was haben nun alle diese Ausführungen zum Rechtspopulismus der Freien Wähler in deinen Post #71 mit F.S. zu tun gehabt, wenn du den selbst zusammenfassend eher nicht als Rechtspopulist kennzeichnen magst? - :confused:.

***

Aber vermutlich können wir uns die weitere Aufklärungsmüh zu diesem Herrn auch am besten einfach sparen. Nachdem ich einige der zitierten Sites angeklickt habe, denke ich wie du und andere hier: der bekommt vermutlich eh nie größeren Zulauf.
:icon_mued:.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Ob Zulauf oder nicht ist mir zunächst mal Wurscht. Was nützt mir eine Loveparade in Düsburg mit Zulauf.
Wenn der Typ sich mit schwarz rot gold umgibt ist das eklig. Wer sich da angesprochen fühlt, weiß ich in vornherein. Wer den Sarrazin verehrt (Arbeitslosengen), braucht auf mich nicht zu warten.
 
E

ExitUser

Gast
@ethos07,
ich bitte Dich, ein Streit ist unnötig, wir sind doch klar auf derselben Seite, lass doch bitte dieses Scheingefecht, es schadet nur der Sache der Erwerbslosen und anderer Opfer der neoliberalen Pest. Danke.

Und nachdem Du jetzt Deine gröbsten Angriffsversuche gelöscht hast...

Als Mitglied der Anti-Troll-Gemeinde (der beizutreten mir noch nicht gestattet ist) verstehst Du vielleicht folgendes Argument:

Meiner Einschätzung nach ist dieses Forum geradezu überschwemmt von Leuten, die entweder Links zur Springerpresse, Focus und anderen neoliberalen Ergüssen posten, ohne diese in den verlinkten Artikeln gemachten Aussagen in den entsprechenden Erwerbslosenpolitischen Kontext zu setzen und somit die neoliberale Meinungsmache zu durchbrechen, oder die neoliberale Aussagen posten, ohne diese mit entsprechenden Links zu belegen und damit überprüf- und widerlegbar zu machen. Also der typische Weg der Meinungsmanipulation.
Ich war auch einmal so (jung) und hatte diese Schwarzweissdenke. Jetzt bin ich einfach zu alt dazu oder habe mich weiterentwickelt *hust*. :icon_smile:

Es ist doch gerade dieser Wunsch nach simplifizierten Erklärungsmustern, nicht nur von Dir sondern auch von vielen Anhängern dieser "EDJ-Bewegung", welcher für solche Populisten wie Frank Stegmaier ein gefundenes Fressen darstellt und seiner Partei den (geringen) Zulauf beschert. Indem er nur hohle Sprüche absondert, die ebenso aus einer Eisreklame stammen könnten und in die jeder etwas anderes hineininterpretieren kann, lässt er sich einfach nicht so leicht klassifizieren. Simples Marketing. Diese Leute werden Dir immer Honig ums Maul schmieren und Dir vormachen, die Probleme der Welt seien einfach zu lösen und sie könnten das für Dich übernehmen. Deine (Denk-)Faulheit ist ihr politisches Kapital, mit dem sie Macht über Dich erlangen und Du das sogar noch gut findest. Denn so hast Du selbst keine Arbeit und Verantwortung für ihre Schweinereien, die sie in Deinem Namen und ihrem Interesse begehen. So ändert sich nichts.

Diese "EDJ-Bewegung" mit ihren meiner Meinung nach politisch unerfahrenen und größtenteils gutmütig/naiven Mitgliedern ist doch für alte Politikveteranen geradezu lächerlich ahistorisch und ohne die geringste Perspektive, ihre Ziele gegen die neoliberale Übermacht zu verwirklichen, es sei denn jeder einzelne macht sich klar, daß er seine Verantwortung für sich und seine Umwelt nicht delegieren kann. Schon gar nicht an Menschen, die nicht mal diesen offensichtlichen Hoax namens Stegmaier auf den ersten Blick durchschauen.
Fakebook boykottiere ich, kann also nur dieses ominöse Forum mit seinen 24 Mitgliedern beurteilen. Man lese dort wirre Ansichten von Klimaleugnern und Kleinbürgern, die Angst um ihre wenigen Ersparnisse haben sowie den Glauben an einfache Lösungen der Probleme einer Welt, deren Komplexität sie überfordert. Das ganze ist dazu auch noch von zwei Bürgern aus Konstanz initiiert, die fest verwoben in unserem neoliberalen System niemals in die Situation eines Erwerbslosen, schon gar nicht eines Mitglieds der griechischen oder spanischen etc. Unterschicht kommen werden oder etwa wollen.
Die können gar nicht solidarisch sein mit diesen Opfern der neoliberalen Politik, welche sie selbst ja gewählt und somit zu verantworten haben. Den Zusammenhang zwischen ihrem Wohlstand und deren Leid können und wollen sie nicht herstellen. Das hiesse ja, aus Verantwortung auf ihren Luxus zu verzichten. Ja, das geht ja gar nicht. Wer also von CO2-Lüge spricht, will billiges Benzin. Wer von Freigeld schwafelt, der will mehr Profit machen. Wer an die etablierten Mächte Forderungen stellt, verdient es einfach, ausgelacht zu werden. Das System wird so nie in Frage gestellt und somit wird sich alles wiederholen. Fressen kommt vor der Moral. Schade. Menschlich.

Aus meiner persönlichen Perspektive habe ich gelernt, nicht mehr auf irgendeine klitzekleine Spur von Vernunft oder Solidarität zu hoffen, nicht einmal unter Erwerbslosen, schon gar nicht unter Europäern. Ist traurig, ja, und ich konnte bis ins hohe Alter nicht von meinen Idealen lassen, doch irgendwann hatte ich dann keine Kraft mehr und bin hart in der Realität gelandet. Hartz 4 eben.
So versuche ich nun etwas für die mir nachfolgende Generation zu tun und hoffe auf einen Neuanfang dieser nach dem unausweichlichen Crash.

Frieden?
 
E

ExitUser

Gast
hallo souverän,

danke für das lob.

ja mit facebook, der prollausführung "WKW", xing und co. hab ich echt gar nichts am hut. die meisten hier wissen das ich eine DiLi und gewerkschaftlerin bin. 2 mal habe ich meine eigene wahl zurückgezogen innerhalb des verbandes. das hat mir nicht unbedingt freunde eingebracht, mir aber auch die gewissheit, nicht instrumentalisiert zu werden und authentisch bleiben zu können. es erhält mir auch die freiheit, mich lediglich mit den sachen zu beschäftigen, wo ich wirklich etwas "kann".

egal was ich die letzten jahre anzettelte, irgendwann war ich schlicht ernüchtert. also nutze ich eben bestehende strukturen mache den bogenschlag von der schließung einer kita, zum demonstrieren für eine "echte" demokratie oder gegen die EU, gegen hartz4.

ob beim gewerkschaftstreff oder beim frauentrommeln, überall begegnen mir dieselben vorbehalte gegen ELOs, ressignation gegenüber unserer polit-und wirtschaftslandschaft, überall fliegt eine "B***" irgendwo in einer ecke rum. also hilft mir nur eines REDEN und einfach zusammenhänge erklären. oftmals bediene ich mich einfacher literatur um beispiele rauszukramen. sorry die meisten mögen eben lieber den medikus lesen als seneca. wer passagen kennt und die parallelen findet hat dann meist bessere karten. somit manipuliere ich eigentlich auch.

mein etwas schräger weg, die welt ein wenig zu verbessern, liegt mir schlicht mehr, als auf großdemos mitzumachen, oder den karder der linken geschlossen zu halten um ein einheitliches bild abzugeben. jemanden im internet; auch hier im ELO anzugreifen ist einfach. persönlich gegenüber ist das kaum in der art möglich.

die von mir beschriebene situation mit den masken hat mir auch eines deutlich gezeigt. springerpresse und co. zeigen sie, auch die angeblich seriösen nachrichten. ein gewisser mainsteam weiß wofür sie stehen. ich hab selten so beunruhigte gesichter bei stadträten und Obs und ihrem hofstaat gesehen, ob dieses anblickes. dann werden gedanken laut sichtbar: "was? auch hier? in meinem so schön eingerichtetem scheinrevier?" ja, auch revolution in der kleinstadt, weil inzwischen ein paar meinen so eine maske macht die sache der demonstration eben ein wenig schicker. egal, wenn auch jetzt vielleicht nur nachahmung von großdemos (aber man ahmt ja ganz gerne vorbilder nach...) aber bald auch mit tieferem verständnis und echter überzeugung.

liebe grüße von barbara
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
betr. Erstauftritt von Souverän in diesem Forum:

1. Sorry Souverän, deinen letzten langen Beitrag habe ich nun gar nicht mehr ganz gelesen, denn...

2. Souverän unterlasse die Unverschämtheit , sich hier, kaum dass er neu aktiv wird, sich über in üblicher Frist Gelöschtes eines anderen Users öffentlich mit lauthalsen Rügen auszulassen.
:icon_evil: :icon_neutral:!

(keine Ahnung ob da gestern ungewollt was Agressives bei dem von mir Gelöschten bei war, hatte lediglich wieder mal Einiges gelöscht, weil
a. zu lang.
b. ich einen Absatz betr. der vielen zitierten links dann noch ins technische Unterforum schieben will.
C'etait tout!!
)

2.Meine Verwirrung :confused: und eine kleine nachträglich Ent-Täuschung über Post #71 ist halt vorhanden.
Was daran agressiv sein soll, keine Ahnung.

3. Kann meine Meinung zu Post #71 aber auch nochmals neu formulieren:

Der lange Beitrag #71 ist inhaltlich eigentlich ungehörig konstruiert.

Weil im 1. Teil eine konkrete Person breit auseinader genommen wird und im 2.Teil diese persönliche Kritik mit breiten Ausfürhungen zum Rechtspopulismus gekoppelt wird.

Wenn dann Leser (wie z.B. icke) den naheliegenden Schritt vollziehen und die beiden kommentarlos ineinander übergehenden Teile zusamenfügen und die breit kiritsierte Person logisch dem Rechtspopulismus zuordnen...

. ... dann macht Souverän flugs einen zweiten ungehörigen Schritt, nun in seinem Benehmen: das Problem der irreführenden Verknüpfung der beiden Teile in seinem Post #71schiebt Souverän nun nicht etwa sich selbst zu, nein, sowas wird unsouverän flugs dem Leser (mir) in die Schuh :eek: geschubst, der diese Fehlkonstruktion des Post #71 halt recht freundlich mit :confused: benannt hat: Dieser Leser wird unvermittel mit den unfreundlich rügenden Worten begrüßt: "Das sind deine Worte nicht meine. Ich ..." [ souverän, wasche meine Hände in Unschuld...]

***
Nun jaaaa.

Werter Souverän, probiere nun deinen weiteren Forums-Auftritt einfach noch an anderen Altgedienten aus. Ich meinerseits verabschiede mich hiermit erstmal von dir. In der Hoffung, du lässt mich auch einfach in Ruh.Tschüss.
 
E

ExitUser

Gast
hallo souverän,

danke für das lob.

ja mit facebook, der prollausführung "WKW", xing und co. hab ich echt gar nichts am hut... die meisten hier wissen das ich eine DiLi und gewerkschaftlerin bin. 2 mal habe ich meine eigene wahl zurückgezogen innerhalb des verbandes. das hat mir nicht unbedingt freunde eingebracht, mir aber auch die gewissheit, nicht instrumentalisiert zu werden und authentisch bleiben zu können. es erhält mir auch die freiheit, mich lediglich mit den sachen zu beschäftigen, wo ich wirklich etwas "kann".

...

liebe grüße von barbara
Danke Dir, liebe Barbara, und viel Erfolg bei Deinen Aktivitäten. Lass Dich auch weiterhin nicht entmutigen!

Zurück zum Thema.

Meine Fragen an den Threadersteller, die sogenannten "Empörten" und alle Erwerbslosen, die sich nicht nur über diese "Bewegung" amüsieren, sondern praktisch und solidarisch beteiligen wollen:

- Was stellt ihr euch konkret unter "echter Demokratie" vor, was unterscheidet diese von der jetzigen "Demokratie"?
- Was glaubt ihr könnt ihr als Erwerbslose(r) tun, um von dem Gefühl der "Empörung" zur "Zufriedenheit" zu gelangen, wie stellt ihr euch euren persönlichen Weg dahin vor?
- Wie geht ihr als Erwerbslose(r) persönlich mit der Machtlosigkeit, dem Verlust des gesellschaftlichen Status, der Desillusionierung, den Rückschlägen und Enttäuschungen in eurem Leben um?
- Kennt ihr von den sozialen Einschnitten betroffene Europäer persönlich und welche praktische Unterstützung bietet ihr diesen?
- Welche Möglichkeiten kennt ihr, an authentische Informationen zu gelangen, und wie entgeht ihr der neoliberalen Meinungsmache durch Presse und Rundfunk?
- Habt ihr das Buch "Indignez vous!" (dt. Titel: "Empört Euch!") von Stéphane Hessel gelesen? Oder das Pamphlet "L‘insurrection qui vient" (dt. Titel: "Der kommende Aufstand") des sog. Unsichtbaren Komitees?
- Kennt ihr die Bücher von Jean Ziegler (http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Ziegler), in denen das globale neoliberale Imperium durchleuchtet wird?
- Welche etablierten Strukturen nutzt ihr, um nicht nur virtuell im Web sondern praktisch für eure Interessen einzutreten, und mit welchem Erfolg?
- Wie kann eurer Meinung nach die leistungslose Elite und ihre zahlreichen Funktionäre in Wirtschaft, Politik und Verwaltung entmachtet werden, wie werden diese sich dagegen wehren?
- Was glaubt ihr folgt dann auf diese Entmachtung, welche organisatorischen Strukturen sollten beibehalten, was verworfen, was und wie reformiert werden?
- Wie kann unabhängig davon sichergestellt werden, dass allen Menschen, die sich nicht selbst helfen können, sozial, medizinisch und ökonomisch geholfen wird auf Basis des maximal möglichen Standards?

Im Web habe ich eine Presseerklärung der Volksversammlung Syntagma-Platz, Athen vom 3.7.2011 gefunden, die glaube ich sehr gut verdeutlicht, um was es nicht nur mir persönlich geht.
Die Suche im Web nach "presseerklärung griechischen volksversammlung" findet den gemeinten Text.

An einer inhaltlichen Auseinandersetzung interessiert und nicht mehr bereit darauf zu warten, dass andere selbsterklärte "Macher" und tatsächliche Schwätzer mein Schicksal bestimmen,
Souverän
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Meine Fragen an den Threadersteller, die sogenannten "Empörten" und alle Erwerbslosen, die sich nicht nur über diese "Bewegung" amüsieren, sondern praktisch und solidarisch beteiligen wollen:
Praktisch beteiligen kannst Du Dich indem Du mit Menschen der Bewegung in Kontakt kommst.
Leichter könnte es werden wenn Du nicht im Vorfeld schon die Initiatoren verurteilst.

- Was stellt ihr euch konkret unter "echter Demokratie" vor, was unterscheidet diese von der jetzigen "Demokratie"?
Du denkst das herrschende System wäre demokratisch? Hat die Mehrheit dem EURO, Lissabon Vertrag, Bankenrettungsschirm, Griechenlandhilfen, Panzerverkauf, Agenda2010 u.s.v.m. zugestimmt?
Müssten demokratisch gewählte Volksvertreter darüber nicht in Ihren Wahlkreisen einen Dialog mit dem Volk darüber führen und die Ergebnisse nach Berlin tragen um dort einen transparenten Entschluss zu fassen?
Würden so nicht echte demokratische Verhältnisse erst entstehen können oder habe ich mit meiner Stimme bei der Wahl schon dem gewählten 4 jährige ALLMACHT gegeben?

Wenn dem so wäre könnte ich keinen Unterschied zu einer Perioden-Diktatur erkennen.


- Was glaubt ihr könnt ihr als Erwerbslose(r) tun, um von dem Gefühl der "Empörung" zur "Zufriedenheit" zu gelangen, wie stellt ihr euch euren persönlichen Weg dahin vor?
Zufriedenheit kann nur jeder Mensch für sich beantworten und ist auch nur meist von kurzer Dauer, da alles eben vergänglich ist. Die Zufriedenheit kommt und geht und kommt und geht.

- Wie geht ihr als Erwerbslose(r) persönlich mit der Machtlosigkeit, dem Verlust des gesellschaftlichen Status, der Desillusionierung, den Rückschlägen und Enttäuschungen in eurem Leben um?
Ich bin nicht die Meinung der anderen. Rückschläge und Enttäuschungen gehören im Leben dazu. Die Frage ist, was ich daraus lerne.

- Kennt ihr von den sozialen Einschnitten betroffene Europäer persönlich und welche praktische Unterstützung bietet ihr diesen?

- Welche Möglichkeiten kennt ihr, an authentische Informationen zu gelangen, und wie entgeht ihr der neoliberalen Meinungsmache durch Presse und Rundfunk?
- Habt ihr das Buch "Indignez vous!" (dt. Titel: "Empört Euch!") von Stéphane Hessel gelesen? Oder das Pamphlet "L‘insurrection qui vient" (dt. Titel: "Der kommende Aufstand") des sog. Unsichtbaren Komitees?
Und wenn wir Sie gelesen haben ändert das was?

- Kennt ihr die Bücher von Jean Ziegler (Jean Ziegler), in denen das globale neoliberale Imperium durchleuchtet wird?
Und wenn wir Sie gelesen haben ändert das was? Respekt für Zielger doch dokumentiert er nur das Elend - kann es aber nicht in die Herzen der Entscheidungsträger tragen.
Wir können diese Informationen nur aufnehmen und uns anschließend noch schlechter fühlen.
Durch unser Kaufverhalten können wir im kleinen etwas ändern.
Manchmal fällt es nicht leicht eine Konstante im ignoranten Fluss des Konsums zu sein.


- Welche etablierten Strukturen nutzt ihr, um nicht nur virtuell im Web sondern praktisch für eure Interessen einzutreten, und mit welchem Erfolg?
- Wie kann eurer Meinung nach die leistungslose Elite und ihre zahlreichen Funktionäre in Wirtschaft, Politik und Verwaltung entmachtet werden, wie werden diese sich dagegen wehren?
Sie spielen mit unseren Gewohnheiten. Wir sollten unsere Gewohnheiten ändern.
Sie (Politiker) werden alle durch uns legitimiert. So lang die Masse diesen Zustand duldet könnten Sie meinen, Sie seien auf dem richtigen Weg, da kein Widerstand.


- Was glaubt ihr folgt dann auf diese Entmachtung, welche organisatorischen Strukturen sollten beibehalten, was verworfen, was und wie reformiert werden?
- Wie kann unabhängig davon sichergestellt werden, dass allen Menschen, die sich nicht selbst helfen können, sozial, medizinisch und ökonomisch geholfen wird auf Basis des maximal möglichen Standards?
Die Ressourcenbasierte Wirtschaft
Die Ressourcenbasierte Wirtschaft | The Zeitgeist Movement Deutschland

Das sind meine persönlichen Ansichten und spiegeln nicht unbedingt die der EDJ.
 
E

ExitUser

Gast
Ich hatte vor ein paar Monaten an anderer Stelle einen satirischen Aufruf zu einem ähnlichen auf Fakebook basierenden "Projekt" sich plötzlich "empört" gebender unpolitischer BILD-Leser geschrieben. Es gab damals tatsächlich ein paar Leute, die das nicht als Satire erkannt hatten, daher: ACHTUNG SATIRE!
Ich stelle den mal hier rein für alle, die Lachen der Resignation vorziehen. Vielleicht ist ja der ein oder andere darin geäußerte Tip von Nutzen?

Das erste Mal ist immer peinlich!

Zugegeben, das war jetzt nicht so der erhoffte Erfolg, das können wir glaub ich noch besser. Ist ja auch alles noch neu für uns, das mit der Demokratie und der eigenen Meinung und so. Wir von der schweigenden Mehrheit sind jetzt ja auch noch nicht so die homogene Masse, die ER halt braucht, um hoffentlich bald wieder zu kommen.

Unser einzigstes Ziel muss sein:
1. unseren geliebten Kanzler Karl-Theodor Feldherr zu Guttenberg zurück.
2. deutlich machen, dass wir die Mehrheit haben, und somit bestimmt ER!
3. den Medien gesetzlich befehlen, nur das zu zeigen, was wir sehen wollen.
4. das Grundrecht auf Gedanken-, Gefühls- und Verantwortungslosigkeit in der Verfassung verankern.
Was danach kommt, sehen wir dann bzw. überlassen wir IHM oder so halt eben.

Diese verwirrten und unfair hetzenden Berufsopportunisten können wir glaub ich noch nicht zum Schweigen bringen, aber erstmal mit handfesten Argumenten von unserer Mehrheitsmeinung überzeugen oder wenigstens durch unser Auftreten, unsere Masse und Geld einschüchtern.
Vielleicht können wir ja von der jahrelangen Demonstrationspraxis von denen etwas lernen? Eine Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu bekommen, wäre öffentliches Partnering mit denen ihre Frauen, solange die nicht bekifft sind. Oder uns an einem Fluss oder See versammeln, zu einer Smoke-On-The-Water-Aktion, und eben auch dabei dynamisch unsere großen Zapfen streichen. Hauptsache möglichst KREATIVER sein wie die!

Etwa auch Aktionen zivilen Gehorsams wie z.B. Schwarzzahlen, also Fahrkarten kaufen und dann abhauen, kurz bevor der Zug einfährt. Macht ganz schön Spaß, die Bahn zu beExkrementen! Oder bei den nächsten Wahlen auf den Wahlzettel unten Gutti draufschreiben und dahinter drei Haken oder Kreuze oder beides, aus Protest halt. Das wird sie lehren!
Noch so als Beispiel könnten wir mit Bündeln großer Geldscheine beeindruckend herumwedeln. Und das viele Geld dann halt von denen nachzählen lassen, so dass die eben ganz neidisch werden! Am besten auch Freibier und Koks verteilen, dann werden die lockerer und es kommen halt eben noch mehr von und zu uns. Auf jeden Fall müssen wir halt eben mehr Wind machen! Und SPEKTAKULÄRER!

Das nächste Mal werden wir dann halt eben auch unsere Kinder, Pflegebedürftigen, Ghostwriter, Doktoranden, Geschäftsfreunde, schnellen Eingreiftruppen, Praktikanten, Pförtner, Stallburschen, Kadetten, Chauffeure, Leibwächter, Putzfrauen, Diener, Knechte, Mägde, Assistenten, Schuldner, Kindermädchen, Reitlehrer, Buchmacher, Einkäufer, Zuhälter, Agenten, Sekretärinnen, Schwiegermütter, Anwälte, Therapeuten, Ankleidehilfen, Frisöre, Pressesprecher, Leibeigene, Steuerberater, Telefondesinfizierer, Werbetexter, Dominas, Abgeordneten, Priester, Trainer, Haustiere und Kriegsgefangenen mitbringen. Das sieht halt eben auch schon mal nach 100x mehr aus dann.

Achtung: Keine Interviews geben, Presse boykottieren und auf gar keinen Fall mit denen argumentieren oder Fragen beantworten oder überhaupt rumreden und so. Die wollen damit nur provozieren. Macht von eurem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch! Vertraut nur den Personen, die ihr persönlich kennt, oder Uniformierten und Bewaffneten. Allen Anornungen der Autoritäten und Ordnungskräfte ist widerspruchslos sofort zu folgen!
Trotzdem immer freundlich Lächeln und Haltung bewahren! Weil dann sieht das nicht gleich wieder so wie eine Sekte aus sonst. Keine Witze machen oder rumblödeln! Ernst bleiben und ORDENTLICH benehmen! Möglichst genau wie ER blicken! Halt eben BEDEUTEND aussehen! Also beim Lächeln Zähne zeigen, wenn noch vorhanden! Das Kreuz durchdrücken, den Bauch einziehen! Die Schultern oder das Dekolletee oder beides auspolstern lassen! Hände aus den Taschen nehmen! Keine wilden Haare oder Bärte! Eine Rolle Münzgeld im Schritt signalisiert, je nach Münzwert und Hygiene, Jugendliche Frische oder Hohes Einkommen.

Für die nächsten Kundgebungen sollten wir alle ein einheitliches Kennzeichen tragen (Sonnenbrille?), und am besten das schon bekannte Konterfei von IHM, und darunter eine der unten stehenden Parolen kleben, je nachdem, mit welcher wir uns halt am meisten identifizieren.
Also Gesicht und Spruch darunter geklebt im Format A3 (im Copyshop vergrössern lassen) hochhalten in die Kameras und dann Deine Parole auch laut rufen oder singen, marschieren, mit den Armen herumfuchteln, die Haare raufen, mit beiden Beinen abwechselnd aufstampfen oder fluchen und spucken! Hauptsache damit dann alle endlich auf uns aufmerksam werden und sehen, dass wir WICHTIG sein wollen und so.

Nur Mut, sucht euch einfach etwas aus! Jeder nur einen Spruch!

Torten backen - Rücken stärken!
I want to believe!
Endlich wieder Krieg!
Unsere Wut hat ein Gesicht!
Reich und Schön!
Nicht evident unzureichend!
Einer wie Uns!
Es gibt kein Links und Rechts, nur Oben!
Habt Mitleid mit meinem Zwerchfell!
Och Menno!


Zieht eure besten Sachen an, tragt Statussymbole, kommt zahlreich und lustvoll!
Jeden Samstag um 12 Uhr vor dem Rathaus heisst es ab jetzt: "Lasst uns zusammen ringen"!
Ich danke für Eure Aufmerksamkeit,
Souverän
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Das ist bestimmt nur ein Tippfehler.
Oder was meinst Du was es sein soll?
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Zeit: Samstag, 23/07/2011 von 09:30 bis 20:00
Ort: Danzigerstr. 13, 10435 Berlin, @ Kastner Kysilenko (2. Etage links)
p.kaskys (at) gmail.com

Workshop - "Wörterditschen" or how plan, organise and execute an action - PAD Company

Auf Facebook zu finden unter
Anmelden | Facebook

ECHTE DEMOKRATIE JETZT !!

JA, ABER WIE ??

Zum Beispiel in dem man auf die Strasse,in einen Park oder ein Café geht und dort ein grosses Schild aufstellt auf dem ein Frage steht.
Und dann auf kleinere Schilder die Antworten der Anwesenden und Passanten aufschreibt, bis die Leute mit einander über die Frage debattieren und selbst nach Schildern greifen um ihre Antworten aufzuschreiben.
So entsteht eine « Blase » in der wir wieder miteinander über unser Leben sprechen und wo jeder an der politischen Debatte teilnehmen kann.

Das ist ein WÖRTERDITSCHEN.

Ein alternative Aktion die:
* Teilnahme fördert und politischen Aktivismus auslöst
* Einfach und schnell zu organisieren ist
* Eine Gruppe zusammenbringt und ermöglicht immer mehr Menschen anspricht

Lerne selber ein WÖRTERDITSCHEN zu organisieren!

Komm zu unserem nächsten WORKSHOP !
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Engagiert Euch hab ich mir grade geholt. Ullstein ist zwar nicht mein Lieblingsverlag, aber das erste Heft war gut.
 

mirco

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Bewertungen
18
Es geht weiter in Berlin...

Eine Gruppe von Leuten hat für Donnerstag (21.07.11) ein Starter-Meeting organisiert. Wir werden uns dort zum ersten Mal treffen, um dort über unsere Ziele zu diskutieren, wie wir uns organisieren möchten und alles andere, was uns noch wichtig erscheint. Das Treffen findet um 19.00 im „Soziokulturellem Zentrum NewYorck“ statt (zweiter Stock, Ende des Korridors, linke Seite), Mariannenplatz 2a, Berlin (http://osm.org/go/0MbEz9_z​M)
 
Oben Unten