Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, EGV Unterschrieben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

kurz zu meiner Person. Ich bin 25 Jahre alt und besitze einen Realschulabschluss. Ich hatte die letzten 2 Wochen leider kein Internetzugriff und kann mich leider jetzt erst Melden. Ich wollte eigentlich nach dem Sommer mein Fachabitur machen und hatte mich auch an 2 Schulen beworben, aber leider wurde ich nicht genommen, weil die Schulpflichtigen Vorrang haben. Ich habe mich aber natürlich auch auf Ausbildungsplätze und auch für Sozialversicherungspflichtige stellen beworben, aber bisher leider ohne Erfolg.

Ich hatte vor ein paar Wochen einen Termin bei meinem SB. Der hat mir so einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ausgestellt und auch eine neue EGV erstellt die ich leider auch Unterschrieben habe. Beides lade ich im Anhang hoch. Würde mich freuen wenn da jemand raufschauen könnte.

Aber mal zum wesentlichen: Mein SB hat mir auch direkt eine Aktivierungsmaßnahme vorgeschlagen. Den Flyer dazu könnte ich auch hochladen, vielleicht kennt ja hier jemand die Wundertüte. Allerdings bin ich glaube ich nicht daran gebunden diese Maßnahme zu nehmen, weil in der EGV steht nur das ich den Gutschein bei einem Träger meiner Wahl einlösen kann. Ich wollte fragen ob ich mich jetzt noch irgendwie dagegen wehren kann, weil ich habe in der Vergangenheit schon 2 Vollzeitmaßnahmen gemacht, die absolut nicht den gewünschten Erfolg hatten. Will da jetzt nicht wieder 6 Monate ausgenutzt werden nur damit ein Träger seine Kohle kassiert und ich vorübergehend aus der Statistik bin. Was kann ich machen?
 

Anhänge

  • Gutschein.jpg
    Gutschein.jpg
    173,5 KB · Aufrufe: 99
  • Gutschein 2.jpg
    Gutschein 2.jpg
    198,6 KB · Aufrufe: 93
  • EGV.jpg
    EGV.jpg
    210 KB · Aufrufe: 88
  • EGV 2.jpg
    EGV 2.jpg
    178,9 KB · Aufrufe: 77
  • EGV 3.jpg
    EGV 3.jpg
    155,2 KB · Aufrufe: 80

dicker173

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
81
Bewertungen
77
Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Der Gutschein berechtigt dich zur Auswahl eines Trägers. Aber verpflichtet er dich auch, einen für dich passenden Träger mit einer für dich passenden Wundertüte äh Maßnahme zu finden?
 

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Der Gutschein berechtigt dich zur Auswahl eines Trägers. Aber verpflichtet er dich auch, einen für dich passenden Träger mit einer für dich passenden Wundertüte äh Maßnahme zu finden?

Ich gehe mal davon aus oder? Die Frage wäre ja dann auch welche Maßnahme soll ich dann nehmen, wenn ich denn nun wirklich keine andere Wahl habe um einer Sanktion zu entgehen? Die Maßnahme die mir mein SB vorgeschlagen hat ist eine Maßnahme bei der Integra GmbH. Die haben auch noch Reha in ihrem Namen drin.

Das steht z.B auf dem Flyer drauf:

Wer kann teilnehmen?

-Arbeitssuchende aller Altersgruppen,
die ihrer Arbeitslosigkeit ein Ende setzen möchten
-die Unterstützung bei der Rückkehr in den Arbeitsmarkt, sowie Hilfe, Beratung und Unterstützung bei sonstigen Problemen wünschen
-Arbeitssuchende mit gesundheitlichen Einschränkungen (ohne Reha-Status)

Ich weiß gerade auch nicht ob man dafür alle Kriterien erfüllen muss, weil bin z.B nicht gesundheitlich eingeschränkt. Vielleicht kennt ja jemand hier den Träger und kann was dazu sagen.
 

dicker173

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Februar 2010
Beiträge
81
Bewertungen
77
Aber das ich es Einlösen soll steht ja in der EGV, also bin ich da auch dran gebunden oder irre ich mich? Btw, den Gutschein habe ich nicht beantragt. Den hat mir mein SB einfach beim Termin ausgestellt
Du sollst dir doch eine Aktivierungsmaßnahme suchen. Von finden steht in deiner EGV nix.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.273
Bewertungen
4.158
Du sollst dir doch eine Aktivierungsmaßnahme suchen. Von finden steht in deiner EGV nix.
:icon_lol::icon_lol::icon_lol:

Klasse Formulierung! Danke fürs Lachen-Können.

@usulum

Schau mal in den Wikipedia Eintrag Telekolleg. Da kann das Fachabi erworben werden. Normalerweise berufsbegleitend und ich kenne zwei Personen, die das da berufsbegleitend gemacht haben. Vielleicht geht es aber auch für LBs. SBch schriftlich und nachweislich fragen und auch beim Telekolleg. Dann hättest Du was gesucht und gefunden, was Dich auch weiterbringt und nicht den seltsamen Computerkurs der Firma Fragmichbittenich.
 
Zuletzt bearbeitet:

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Du sollst dir doch eine Aktivierungsmaßnahme suchen. Von finden steht in deiner EGV nix.

Wie komm ich also jetzt Sanktionsfrei aus der Sache?

@Birt1959

Danke für die Info mit dem Telekolleg. Hab ich mir durchgelesen, aber gibt es leider nicht in meinem Bundesland. Wohne auch nicht in unmittelbarer Nähe zu Bayern oder Brandenburg
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.273
Bewertungen
4.158
Ich fand noch diese Seite zum Thema Fachabi machen. Wie aktuell das ist, kann ich Dir leider nicht sagen.

ᐅ Fachabitur nachholen nach der Ausbildung Achtung!

Einige der Fernschulenkurse sind meines Wissens bildungsgutscheinfähig. Das verrät Dir aber das Instrument "Kurs" der Bundesagentur f. Arbeit, einfach bei der Abfrage "mit Bildungsgutschein" anklicken.

Wo Du diesbezüglich auch noch fragen kannst, ist bei der Kultusministerkonferenz. Eventuell hilft auch noch das Kultusministerium deines Bundeslandes weiter. Es muss ja im Interesse eines Bundeslandes liegen, möglichst gutausgebildete Bürger*innen zu haben.


Nur nicht aufgeben. So nebenbei: die Tochter einer Bekannten macht eine schulische Ausbildung zur Graphikdesignerin bei der man so nebenbei das Fachabi auch noch machen kann. Der Schulbesuch dauert in dem Fall ein halbes Jahr länger. Allerdings ist das in Bayern. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass andere Bundesländer ähnliche Konstrukte anbieten.
 

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
@Birt1959

Erstmal vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Informationen. Bei mir ist nur das Problem das ich keine abgeschlossene Berufsausbildung habe. Ich habe mich für den Ewerb der Fachhochschulreife bzw. des Fachabiturs bei 2 Berufsschulen angemeldet wo ich diesen Abschluss in 2 Jahren hätte machen können. Im 1. Jahr hätte ich nebenher ein Praktikum absolvieren müssen. Dieses Praktikum wäre ein Jahrespraktikum gewesen, wo man 2 oder 3 Tage in der Woche in die Schule gehen muss und die anderen Tage im Betrieb ist und im 2. Jahr ist nur Schule. Hat aber wie gesagt leider nicht geklappt, weil die Schulpflichtigen vorrang haben. Hätte ich echt gerne gemacht bzw würde ich liebend gerne immernoch machen, vorallem weil man sich diesen praktischen Teil auch noch zur Verkürzung der Ausbildungszeit anrechnen lassen kann. Da möchte man sich Weiterbilden, aber irgendwie gehts nicht. Könnte ja dann nach dem Abschluss auch Studieren gehen wenn ich wollen würde, deswegen wär das echt ne schöne Sache.

Hier in der Umgebung gibts leider auch nicht so viel. Ich habe eine Großstadt in der Nähe und das wars. Vorallem in dem Landkreis wo ich Lebe gibts leider echt kaum was. Ich komme z.B auch nur mit dem Zug in diese Großstadt, weils keine Busanbindung gibt. Einen Führerschein besitze ich leider auch nicht.

Habe auf Kursnet auch nichts passendes gefunden.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.273
Bewertungen
4.158
Lebst Du zufälliger Weise in NRW? Dann schau doch mal, ob es in der Kreisstadt oder der erwähnten Großstadt ein sogenanntes Berufskolleg gibt. Dort kann man/frau eine schulische Ausbildung sowie die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife erwerben. Ich hab bis Herbst letzten Jahres in der Zulassungsstelle einer süddeutschen Uni gearbeitet. Du glaubst gar nicht, wie viele Bewerber*innen Abschlüsse dieser Berufskollegs hatten.

 

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Lebst Du zufälliger Weise in NRW? Dann schau doch mal, ob es in der Kreisstadt oder der erwähnten Großstadt ein sogenanntes Berufskolleg gibt. Dort kann man/frau eine schulische Ausbildung sowie die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife erwerben. Ich hab bis Herbst letzten Jahres in der Zulassungsstelle einer süddeutschen Uni gearbeitet. Du glaubst gar nicht, wie viele Bewerber*innen Abschlüsse dieser Berufskollegs hatten.


Nein ich lebe in Niedersachsen. Dankeschön, werde mal schauen ob es hier auch sowas gibt. Wird zwar sehr kurzfristig dann mit der Anmeldung, weil die Ferien sind hier bald vorbei, aber ein Versuch ist es ja wert.

Aber was passiert jetzt wenn ich den Gutschein nicht einlöse? Sanktion oder nicht? Kannst du mir was dazu sagen?
 

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

ich Melde mich bezüglich dieser Sache zurück. Ich habe gestern einen Brief vom JC bekommen: "Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion wegen einer Pflichtverletzung aus Eingliederungsvereinbarung." Ich lade das mal im Anhang hoch.

Wie kann ich mich jetzt dazu äußern, also auf was kann ich mich beziehen um aus der Sache Sanktionsfrei rauszukommen? Würde mich über jede Hilfe freuen.

Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

  • Neu.jpg
    Neu.jpg
    170,5 KB · Aufrufe: 57
  • neu 2.jpg
    neu 2.jpg
    74,3 KB · Aufrufe: 54

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.057
Bewertungen
3.773
Hallo, :welcome:
Gestern war der 10.08.2019. Vom Tage der Zustellung an, hat man 1 Monat Zeit, sich zu äußern.
Ich würde in der Stellungnahme reinschreiben, dass ich mich leider noch nicht unter den vielen Trägern entscheiden konnte, welcher für mich am Besten geeignet ist. Bei meiner Suche habe ich festgestellt, dass es sehr viele Träger gibt( in die Klammer würde ich ein paar Träger reinschreiben, die bekanntesten). Die Angebote der Träger sind recht vielfälltig. Deshalb bitte ich Sie um eine Verlängerung der Frist, innerhalb derer ich einen Träger finden soll. Keineswegs habe ich die Suche eingestellt, ich brauche lediglich etwas mehr Zeit dazu.
Ich muß jetzt mal kurz :icon_kotz2:. Mit dem bisherigen Schleim Begründen signalisierst Du, dass Du willens warst, Deine Verpflichtungen einzuhalten und Du leider damit überfordert warst. :icon_kotz2:

Um Sanktion in der Zukunft zu vermeiden empfehle ich Dir, kurz vor Ablauf einer solchen Frist eine Verlängerung zu beantragen.
 

Mampti

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Mai 2016
Beiträge
56
Bewertungen
10
Moin @usulum : Ich kann das auf die Schnelle nicht recherchieren, aber vl. als Denkanstoß: Du hörst dich an, als ob der zweite Bildungsweg für dich genau das Richtige wäre. So es diese Konstellation überhaupt noch gibt, meine Info ist schon etwas älter. Im Grunde genommen kann man sein Abitur/Fachabi in ganz normaler Schulform nachholen. Da gab/gibt es z.B. auch Träger wie die Kirchen, die ganz "normale" Schulen für Erwachsene betreiben. Und der Clou (WAR zumindest): Voll finanziert über ein Bafög, was NICHT zurückgezahlt werden muss. Aber wie gesagt, mein Kenntnisstand ist da schon etwas älter. Das sind meist Nischenangebote, die nicht jeder kennt und die nur wenig beworben werden. Schau mal in dieser Hinsicht nach.

Hier ist z.B. etwas: Abitur auf dem zweiten Bildungsweg (Abendgymnasium und Kolleg)
 
Zuletzt bearbeitet:

usulum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
@Stauer: erstmal Hallo und Danke für deine Antwort. Hat man 1 Monat Zeit? Weil bei dem Brief steht 2 Wochen habe ich Zeit um mich zu äußern. Ich werde mich so oder so ähnlich äußern wie du es geschrieben hast. Falls die mich doch Sanktionieren sollten, wäre ein Gang zum Anwalt sinnvoll?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Moin @Mampti, auch dir Danke für die Infos. Ja der 2. Bildungsweg wäre genau das Richtige. Ich habe letztens beim Suchen nach einer geeigneten Maßnahme auf KursNet was gefunden, allerdings befindet sich das nicht in meinem Landkreis und mein Gutschein ist/war ja mit einer regionalen Beschränkung versehen. Ich weiß nicht ob man in der Hinsicht irgendwas machen könnte oder auch das mit in die Stellungnahme schreibt
 
Zuletzt bearbeitet:

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.057
Bewertungen
3.773
Hallo,
Hat man 1 Monat Zeit? Weil bei dem Brief steht 2 Wochen
ja, man hat einen Monat Zeit. Das ist gesetzlich so geregelt. Das JC beachtet oft Gesetze garnicht.
Ich werde mich so oder so ähnlich äußern wie du es geschrieben hast.
Nimm Deine Worte. Es ist immer besser seinen eigenen Stil zu entwickeln. Mein Stil ist nur ein Vorschlag, wie man es formulieren könnte.
Falls die mich doch Sanktionieren sollten, wäre ein Gang zum Anwalt sinnvoll?
Noch nicht, gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Unter Vorlagen in der Menüleiste findest Du den Leitfaden. Da kannst Du ganz genau nachlesen, wie man den formuliert und was Du sonst noch wissen solltest, um Dich gegen solche Ungerechtigkeiten zu wehren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten