Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Lizard King

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Januar 2016
Beiträge
139
Bewertungen
3
Hallo bin neu hir. Und frag mal in die Runde, ob mir hir jemand weiter helfen kann!
Habe einen Kurs aufs Auge gedrückt bekommen mit dem Schönen Titel

Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht

Soll 8 Wochen dauern der Spaß!!
Was kommt da auf mich zu bin über 25 und bekomme ALG 1
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Hallo bin neu hir. Und frag mal in die Runde, ob mir hir jemand weiter helfen kann!
Habe einen Kurs aufs Auge gedrückt bekommen mit dem Schönen Titel

Aktivierung und Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht

Soll 8 Wochen dauern der Spaß!!
Was kommt da auf mich zu bin über 25 und bekomme ALG 1
Erst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

Glückwunsch: Du bist in einer Wundertüte gelandet. :biggrin:

Das hat mit dem Alter erst mal nix zu schaffen, das erwischt so viele Luete, wie grad Platz in der eingekauften Maßnahme zu belegen ist.

Was Dich erwartet?
Dazu müsste man mehr wissen, da gibt es Unterschiede.
Teils werden Bewerbungen geschrieben oder Stellen gesucht, dann wieder passiert gar nichts.

Hast Du vorher Unterlagen dazu bekommen, wie Einladungen?
Gabs nen Prospekt?
Stelle diese Dinge doch bitte anonymisiert hier ein!

Wichtich: pass bitte auf Deine Daten auf, von denen leben die Maßnahmeträger. :icon_stop:
 

Lizard King

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Januar 2016
Beiträge
139
Bewertungen
3
Hallo danke für die schnelle Antwort!

Einladung hab ich bis jetzt vom Bildungsträger noch nicht bekommen. Termin ist aber schon fest.

War die Tage bei meinem Sachbearbeiter und der war mit meinen Bewerbungen nicht zufrieden Schreibweise usw.

Prospekt gabs. Inhalte: Kompetenzanalyse, Aktive Stellenrecherche, Erarbeitung individueller beruflicher Perspektiven, Entwicklung und Aktualisierung von Selbstvermarktungsstrategien, Erstellen eines individuellen Bewerberprofils, Bewerbung per E-mail usw.

Ja meine Daten das macht mir ja Sorgen. Der Bildungsträger hat auch Leibuden und hab den Verdacht das die mich dan zu Onlinbewerbungen bei ihren Zeitarbeitsfirmen nötigen wollen!:icon_dampf:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Hast Du ne Eingliederungsvereinabrung unterschrieben?
Wenn ja, was steht da zur Wundertüte drin?
Kannste das bitte einstellen oder flugs abtippen?

Wichtich: beim Maßnahmeträger (MT) erst einmal nichts unterschreiben, alle Zettel einstecken und hier einstellen! :icon_stop:

Das scheint ein 0815 Bewerbungstraining zu sein. Da kannst Du auch mit fiktiven Daten arbeiten, Deine genauen Daten brauchen die da nicht und auch keine Zeugnisse oder Bewerbungsbilder. :icon_stop:

Je mehr Infos Du uns hier gibst, desto treffender können die Ratschläge werden... :biggrin:
Nur ebne die Namen anonymisieren.
 

Lizard King

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Januar 2016
Beiträge
139
Bewertungen
3
Ja Eingliederungsvereinbarung hab ich unterzeichnet.:icon_neutral:

Aber da steht nur Teilnahme und Mitwirkung an der angebotenen Maßnahme.
Angeboten das ich nicht lache!

Der Sachbearbeiter verlangte noch von mir das ich die Zuweisung in die Maßnahme unterzeichne! In dem Wisch stand das die mich Sperren wenn ich die Mitwirkungspflicht ohne wichtigen Grund Verletze. Hab mich geweigert das zu Unterschreiben. Danach hat er den Wisch mit Vermerk Kunde weigert sich zu unterschreiben in den Aktenordner abgeheftet.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Du bst im ALG I?
Ich komm drauf, weil Du Sperre schreibst, in ALG II winken se immer mit Sanktionen.

Wichtiger Grundsatz mit dem Verein: man weigert sich nicht etwas zu machen, man findet Gründe, das zu umgehen (was man dem Verein nicht sagt).
Ne Zuweisung wird, soweit ich das kenne, nicht unterschrieben!
Im Wiederholungsfall den Stift zücken, den Zettel nehmen und einstecken. :biggrin:

Auf der Zuweisung hätte stehen müsen, wann, wo und wie lange.
Haste das noch auffem Schirm?

Einfach so einladen, dass darf der MT gar nicht. Dazu wird die Zuweisung genutzt, die jetzt in Deiner Akte lagert. :icon_stop:
 

Lizard King

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Januar 2016
Beiträge
139
Bewertungen
3
Wann, wo, und wie Lang steht schon drauf!

Was heißt das jetzt genau können die mich Sperren z.B. wenn ich mich in dem Kurs weigere meine Daten für Onlinbewerbungen bei Leibuden zuverwenden?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Wann, wo, und wie Lang steht schon drauf!

Was heißt das jetzt genau können die mich Sperren z.B. wenn ich mich in dem Kurs weigere meine Daten für Onlinbewerbungen bei Leibuden zuverwenden?
Sehe ich jetzt nicht so.
Du nutzt nur fiktive Daten und gibst denen weder Phone-Nr. noch Emailanchrift an und schreibst Bewerbungen, wenn Du denn hin musst.
Damit dürfte Deine Mitwirkungspflicht erfüllt sein. So sehe ich das jetzt mal.

Ohne Einsicht in die ausgehändigten Zettel kann ich Dir da nicht viel mehr sagen. :icon_stop:
 

Lizard King

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Januar 2016
Beiträge
139
Bewertungen
3
Zuweisung

Hab mal eine Kopie gemacht.
Kennt das jemand aus Erfahrung?
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
... können die mich Sperren z.B. wenn ich mich in dem Kurs weigere meine Daten für Onlinbewerbungen bei Leibuden zuverwenden?

Zumindest wird die BA das tun, so gut wie 100% sicher.

Allerdings hätte der/die Sb dir im Vorfeld genauer erläutern und darstellen müssen, wie dich diese Maßnahme in den ersten Arbeitsmarkt bringt (ZAF gehört leider aus deren Sicht dazu, auch Gerichte werden das so sehen).

Waren deine Bewerbungen wirklch so schlecht/Fehlerhaft, wäre Munition für die.

Ansonsten könntest du diese Maßnahme nicht antreten, aus dem o.a. Grund (Maßnahme nicht spezfiziert und geignet auf deine persönliche Situation und auch nicht entsprechend erläutert) Mit dem Risiko eine Sperre und der Notwendigkeit ggf gerichtlich dagegen vorgehen zu müssen.


Ist es eine Vollzeitmaßnahme ?


Du wirst da vor allem vor einem PC sitzen und - meist nach quantitativer Vorgabe Bewerbungen schreiben sollen und Stellen recherchieren.


Die werden dann auch über den Träger abgeschickt. (sofern postalisch notwendig). je nachdem, was da für Mitarbeiter vor Ort sind, wirst du dann auch mehr oder weniger gegängelt. Und es wird bereichte an die BA wie du dich verhälst. Zumindets im Groben.

Wer ist denn der Träger.

Hast du eine Ausbildung. ich neheman, da ALG I berchtigt hast du vorher gerabeitet.
 

Lizard King

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Januar 2016
Beiträge
139
Bewertungen
3
Der Träger ist das bfz hat jemand erfahrung mit dem Verein?

Also hab ich das richtich verstanden ich bin den kanzen Tag in der Bude und werde genötigt mich auf Stellen zubewerben die ich garnicht machen will oder kann!?

Und was ist mit der Sache das Fehltage nachgeholt werden müssen z.B. bei Krankheit?
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
Der Träger ist das bfz hat jemand erfahrung mit dem Verein? [7quote]

Nein.

.. ich bin den kanzen Tag in der Bude und werde genötigt mich auf Stellen zubewerben die ich garnicht machen will oder kann!?
Das mit dem ganzen Tag musst du der Zuweisung entnehmen, dort muss das drinstehen.

Es kann so sein: das du dir die Stellenagebote selbst suchst und dich dann bewirbst.. Es kann sein, dass sie dir einen Stick geben, wo du z.B deine geschriebenen/postalischen Bewerbungen speichern sollst.

Schriftliche, postalische Bewerbungen verschicken die dann für dich, dafür bekommen die die Kosten vom Amt..

Daneben kann es sein, dass so ein paar Pseudo Kurse angeboten werden: PC-Kenntnisse, Bewerbungsgespräche, Fremdsprachen führen etc. je nach Angebot und je nachdem wen die als Billig-Honorakraftt-Dozent verpflichten können.

..Und was ist mit der Sache das Fehltage nachgeholt werden müssen z.B. bei Krankheit?

Trickreiche Methode, damit du durch Krankheit nicht deine Anwesenheit reduzierst. Daran erkennt man auch, das dies eine Endlosschleifen-Massnahme ist und es vom Inhaltlichen herzlich egal ist, wann du anfängst.

Wenn du allerdings bis über das Massnahmende krank bist, so habe ich es mal gelesen, hat es sich erst mal erledigt. Bis zu nächsten Massnahme


Darf ich erfahren, seit wann du im ALG I Bezug bist. Wieviele Bewerbungen solltest du laut EGV tätigen?
 
Oben Unten