Aktive Arbeitsförderung, Arbeitslosengeld, Beitragseinnahmen (SGB III) – 2002 bis Jul (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Aktive Arbeitsförderung, Arbeitslosengeld, Beitragseinnahmen (SGB III) – 2002 bis Juli 2012
Vor zehn Jahren, im Jahr 2002, dem Jahr in dem die „Hartz-Kommission“ einberufen wurde und ihren Bericht der Bundesregierung übergab, wurden von der damaligen Bundesanstalt für Arbeit u.a. 22,1 Milliarden Euro für die „aktive Arbeitsförderung“ und 27,0 Milliarden Euro für Arbeitslosengeld ausgegeben. Die Beitragseinnahmen betrugen, bei einem Beitragssatz von 6,5 Prozent, 47,4 Milliarden Euro.
In den letzten 12 Monaten, von August 2011 bis Juli 2012 wurden von der Bundesagentur für Arbeit 9,8 Milliarden Euro für die „aktive Arbeitsförderung“ und 13,4 Milliarden Euro für Arbeitslosengeld ausgegeben. Die Beitragseinnahmen betrugen, bei einem Beitragssatz von 3,0 Prozent, 26,2 Milliarden Euro.
Quelle: Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe e.V. (BIAJ) [PDF - 310 KB]
 
X

xyz345

Gast
AW: Aktive Arbeitsförderung, Arbeitslosengeld, Beitragseinnahmen (SGB III) – 2002 bis

Das glaube ich nicht. Arbeitslosengeld soll sich drastisch verringert haben. NIEMALS!:icon_evil:
LÜGE!
 
Oben Unten