Aktionsbündnis Landkreis Nienburg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ralsom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Bin fest entschlossen im Landkreis Nienburg eine Informations- und Aktionsplattform zu gründen. "Die Harke" hat in den letzten Monaten ja schon den einen oder anderen Betroffenen gefunden und berichtet - aber eine Plattform für Austausch und gegenseitige Hilfe fehlt bisher. Würde gerne eine solche einrichten und auch Zeit und Ideen investieren. Bisher steckt die Idee in den Kinderschuhen - deshalb suche ich dringend Mitstreiter/innen, die sich mit Ideen einbringen. Würde mich über Rückmeldung freuen. Bin derzeit nicht im "Hilfebezug", somit auch für Sanktionen nicht erreichbar, als ehemalige EÄG und Soz.Päd/Soz.Arb. aber inzwischen gut informiert.
 

Schnauzevoll

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Dezember 2008
Beiträge
16
Bewertungen
0
Bin fest entschlossen im Landkreis Nienburg eine Informations- und Aktionsplattform zu gründen. "Die Harke" hat in den letzten Monaten ja schon den einen oder anderen Betroffenen gefunden und berichtet - aber eine Plattform für Austausch und gegenseitige Hilfe fehlt bisher. Würde gerne eine solche einrichten und auch Zeit und Ideen investieren. Bisher steckt die Idee in den Kinderschuhen - deshalb suche ich dringend Mitstreiter/innen, die sich mit Ideen einbringen. Würde mich über Rückmeldung freuen. Bin derzeit nicht im "Hilfebezug", somit auch für Sanktionen nicht erreichbar, als ehemalige EÄG und Soz.Päd/Soz.Arb. aber inzwischen gut informiert.
Ich finde es gut das du so etwas auf die Beine stellen möchtest. Ich wäre auch mit dabei.

P.S. Du hast PN
 

Klara

Neu hier...
Mitglied seit
20 April 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, ich würde auch versuchen mitzumachen (ist eine Frage des Zeitaufwandes).
Bin im Hilfebezug und die Chance rauszukommen bevor meine Kinder 25 sind ist verschwindend. Bin berufstätig (sozialversicherungspflichtig) und ärgere mich über vieles! EAO zum Beispiel und die sorglose Datensammelwut, besonders aber über die Respektlosigkeit mit der einem Rechte aus dem Grundgesetz abgesprochen werden.
Am allerallermeisten rege ich mich über die substanzlosen Verallgemeinerungen auf. So werden Alleinerziehende seitens der ARGE gern als schlecht ausgebildet bzw. ohne Schulabschluss dargestellt - ohne das es stimmt! Damit wird doch der Allgemeinheit suggeriert, das das an den Frauen selbst liegt, an ihrer mangelnden Bildung.
Was laut IAB Studie nicht stimmt. Immer diese Unterschwelligen Fehldarstellungen! Aber auch mit Bildung (und mehreren Kindern) haben sie keine Chance.
Es wird gezielt fehlinformiert, wie das mit der Kinderregelleistung.
In meinem sozialen Umfeld bin ich die Einzige mit Hartz iv, KEINER der "Nichthilfebedürftigen" wußte, wie wenig Geld für meinen Jüngsten (9) nach der Kindergelderhöhung) tatsächlich gezahlt wird. ALs ich das Rätsel löste = 41 € (211 - 170 Kindergeld) habe ich IMMER in betroffene Gesichter geguckt! und dann erklärt, dass diese Summe alles außer Klassenfahrt beinhaltet...
Also wie gesagt, ich wäre dabei.
 

ge-ka

Elo-User*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
49
Bewertungen
0
Hallo zusammen!
Ich wäre mit dabei. Näheres aber per eMail....
 

Ralsom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Nachdem es bei mir ja leider aus Zeitgründen nicht geklappt hat verlässlich etwas auf die Beine zu stellen hier ein neuer Versuch: heute in der "Harke" ein neuer Aufruf für Leute, die etwas tun wollen und Hilfe und Unterstützung brauchen.
Der Organisator sammelt grade Interessenten und will nächste Woche evtl. ein erstes Treffen organisieren.
Bei Interesse nehme ich gerne eure Anfragen mit zum Treffen oder stelle den Kontakt her. Schreibt einfach per PN, kann aber erst am Wochenende antworten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten