• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Aktion Roter Punkt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#1
Aktion Roter Punkt

Sitzblockaden, Tränengas, Schlagstockeinsatz: Für zehn Tage legten Hannovers Bürger im Juni 1969 die gesamte Innenstadt lahm, weil die Straßenbahn den Fahrpreis erhöht hatte. Kurzerhand organisierten sie ihren eigenen Nahverkehr - und zwangen die Behörden in die Knie. Von Andrea Jonischkies

Weiterlesen ...


Gegen die Fahrpreise der DB helfen übrigens ganz hervorragend Mitfahrgelegenheiten (PKW). Wenn ich für eine Strecke statt 60 nur 15 € zahlen muss und auch noch bequem sitze, nicht doof von der Seite angequatscht werde, schneller bin und ggf. sogar bis ans Ziel gefahren werde, dann zieht die DB einfach den Kürzeren. Und das tut sie bei mir in den letzten Monaten eigentlich immer. Und selbst wenn das nicht geht: Mitfahrgelegenheiten gibt es oft auch bei Gruppenkarten. Und einige Schwerbehinderte bieten das ebenfalls an, wenn sie ein B (steht für "Begleitung notwendig") auf dem Ausweis haben. Der Fahrpreis wird dann durch zwei geteilt.

Mario Nette
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#2
Da kann ich mich noch gut dran erinnern:icon_smile:
Das war ein Zusammenhalt, da träumt man heute nur von.
Gemeinsam haben wir zu Hauf auf den Schienen gesessen, Schüler, Studenten, Alt und Jung, und waren durch nix zu vertreiben.

Und die Leute, die eigentlich auf Öffis angewiesen waren, stellen sich an die Haltestellen, wo ständig Privat-PKWs mit dem roten Punkt anhielten um die Wartenden mitzunehmen.
Das ging so reibungslos wie das Brötchenbacken:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
#4
Aktion Roter Punkt...

Und einige Schwerbehinderte bieten das ebenfalls an, wenn sie ein B (steht für "Begleitung notwendig") auf dem Ausweis haben. Der Fahrpreis wird dann durch zwei geteilt.

Mario Nette

DAS funktioniert bei uns im ÖPNV wunderbar und ich wurde so schon mehrfach zum kostenlosen Mitfahren eingeladen.:icon_smile:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
Ich meinte das mit dem B jetzt auch explizit für längere und damit teurere Strecken.

Mario Nette
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#7
wie wäre ein roter punkt, in form eines aufklebers, an der bürotür zu einem unfähige SB?

so mit daumen runter etc. wie bei den futtertestern im tv ^^

möglicherweise würde die herstellung der aufkleber die kosten sprengen denn man kann schon von einer ziemlich hohen zahl ausgehen aber wäre zu überlegen hrhr.
viell. fallen die dann auch wie die äffchen über einander her, weil der eine einen roten punkt bekommen hat, der andere aber nicht ^^
 

vidow

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2009
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#8
Ich bin auch der totale Fan von solchen gemeinsamen Aktionen, bei dem alle sparen und etwas davon haben. Ich würde auch erwähnen, dass es besser für die Umwelt ist.
 
Mitglied seit
12 Jul 2009
Beiträge
214
Gefällt mir
0
#9
Das sehe ich genau so. Man tut was für die sozial Schwächeren und nützt auch noch der Umwelt. Ein guter Kompromiss, welcher weder von Umweltschutz- noch von Sozialverbänden 100% erreicht wurde.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#10
Wenn das deutsche Volk explodiert, dann wars bisher immer, um jemandem auf die Schn.. zu hauen. Und das passiert doch hie und da schon. In D. wird der Obdachlose mißhandelt, in Frankreich werden vier Manager im Betrieb eingesperrt.

Horch mal zu, was das "deutsche Volk" so redet. Die sind bald soweit und gehen auf die Straße ..., damit der Hartz IV Satz endlich gekürzt wird.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten