ahnungslos... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

quelleengel

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Januar 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo! ich hoffe hier bin ich richtig mit meiner frage? es geht um meine schwester sie ist 28 jahre alt wohnt noch zu hause und ist gesundheitlich sehr angeschlagen. jetzt hat sie hartz 4 beantragt um finanziell etwas unabhängiger zu sein da sie kein eigenens einkommen hat. das problem ist jetzt das das amt jetzt die letzten drei kontoauszüge von ihr haben will. auf ihr konto geht aber das gehalt von unserem vater drauf und jetzt hat sie angst das ihr das negativ angelastet wird. kann uns vielleicht jemand sagen wie wir uns jetzt verhalten sollen? danke:icon_smile:
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Die Vorlage der besagten Kontenauszüge kann das JC verlangen.

Deswegen wird Deine Schwester irgendwie begründen müssen, warum das Gehalt des Vaters auf ihr Konto gezahlt wird.

Zum Verständnis wäre es sehr nett hier zu erklären, wieso diese Regelung zwischen Vater und Tochter in diesem Fall getroffen wurde, um den Sachverhalt nachvollziehen zu können.
 

quelleengel

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Januar 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
erstmal vielen dank für die schnelle antwort:icon_daumen: unser vater hatte vor langer zeit ziemlich viel mist gebaut in form von krediten usw. da hatte die alte bank ihm das konto gekündigt und meine schwester hatte eins eröffnet. da sie damals ein noch recht gutes verhältnis miteinander hatten war das für sie auch kein problem...
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Das das sein Gehalt ist, kann man ja im Notfall wohl nachweisen, denn er wird ja wohl auch Gehaltsabrechnungen haben, wo der Überweisungsbetrag drauf steht.
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
#3 in Verbindung mit #4 sollte erst einmal reichen.

Wenn bei diesem Vorgehen Probleme auftauchen, kannste in diesem Thread wieder posten. (Wobei Begegnungen mit Problemen im SGB-Bereich völlig normal und quasi unvermeidbar sind (ist ja nur meine Meinung) und ihr auch gelassen bleiben könnt, sollten solche auftauchen (lediglich beachten, dass Probleme immer mit zu beachtenden Fristen daherkommen).)
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
...Die Vorlage der besagten Kontenauszüge kann das JC verlangen...

richtig...

...Deswegen wird Deine Schwester irgendwie begründen müssen, warum das Gehalt des Vaters auf ihr Konto gezahlt wird...

eine einfache erklärung reicht --- etwas in der form...: 'zur ersparnis der völlig überhöhten kontoführungsgebühren ersparen wir uns innerhalb der familie die nutzung mehrerer konten, weil es uns nicht notwendig erscheint' --- fertig.


die le hat lediglich ihre hilfsbedürftigkeit nachzuweisen, mehr nicht.

welche geldeingänge auf ihrem konto zu verzeichnen sind, muss sich erklären lassen.

diese dürften im falle des vaters eindeutig sein, wie etwa...: 'gehalt für januar 2012' --- dazu seine personal-nummer - ende.

-------------------------------------------

sollte ein sb leistungsmissbrauch vermuten wollen, so soll er sich sagen lassen, dass es deutlich bequemere methoden gibt, sich 'schwarzgeld' auszahlen zu lassen: im umschlag, unter'm tisch, an der strassenecke, in der kneipe, zufällig auf der strasse, und, und, und...

kein mensch wird so dermassen blöd sein, sich solche gelder auf sein eigenes konto überweisen zu lassen...
 
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
plogom ALG II 1
Oben Unten