Agentur kann frage nicht beantworten, Widerspruch gewonnen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
hi und hallo,

ich habe die letzten Tage viel hier in diesem Forum gelesen und mich nun entschlosses mich hier zu registrieren. Zu meinem stand ich bin 19 jahre alt und nicht ganze 3 Monate Arbeitslos, nach meiner Ausbildung die ich abgeschlossen habe wurde ich nicht übernommen.

So nun zu meinem Problem, von meiner Beraterin habe ich mir eine Maßnahme andrehen lasen und die EGV was noch bis zum Dezember gültig ist unterschrieben (ja ich weiß, das nächste mal werde ich sie nicht uterschreiben) Nun die einladungs zur maßnahme kam, kein ansprechpartner, keine zimmer nummer, keine uhrzeit vorhanden... da ich das erste mal arbeitslos bin dachte ich das zuweisungsbeginn bedeutet das ich ab diesem datum zum nächst möglichen termin wenn der kurs anfängt eingeladen werde, danach folgte eine anhörung, eine sperrzeit von 3 Wochen ist eingetreten gegen die ich Widerspruch eingelegt hatte mit der begründung der Brief kam nie an. Den Widerspruch habe ich gewonnen :icon_party: und nun zum eigentlichen Problem:

Jeden Monat habe ich anspruch auf 389,10€ ALG1
Im monat september wurde mir das geld wegen der sperre abgezogen und ich habe am 30.09.09 wahnsinnige 52,28€ bekommen, heute kam ein brief rein das ich eine rückzahlung von 259,40€ in den nächsten Tagen bekommen werde, man addiere die beiden zahlungen der Agentur und ziehe es von meinem anspruch (389,19€) ab dann kommt als summe ein defizit von 77,42€ raus.

Meine frage ist nun wo ist diese geld geblieben und warum krieg ich das nicht zurück? die Summer 77,42€ kommt in dem schreiben was ich wegen der sperrzeit bekommen habe schon mal vor ich zitiere:

Darüber hinaus sind von ihnen nach § 335 Abs. 1 SGB III die von mir in der Zeit vom ****** bis **** gezahlten Beiträge zur Kranken. und Pflegeversicherung zu ersetzen. Ich habe Krankenversicherungsbeiträge in Höhe vin 68,46€ und Pflegeversicherungsbeiträge in Höhe von 8,96€, zusammen 77,42€ gezahlt. Auch dieser Betrag ist von ihnen zu erstatten.

Ich war auch heute in der Eingangszone und die Frau hatte wirklich keine ahnung davon, die meinte in dieser zeit war ich nicht sozialversichert obwohl es eine Sozialversicherungspflicht in deutschland gibt, dann meinte sie auch das sie es mir nicht erklären könnte weil es zu viele rechnungen wären und das mich jemand in den nächsten 3 Tagen von der Leistungsstelle anruft und mir alles erklärt. Ich möchte nur wissen bekomme ich dieses Geld? wenn ja wann? und warum zahlen die ***** das nicht gleich mit den 259,40€ die sie mir zurückzahlen.

agressive grüße
creator

PS: die Agentur bringtn mich noch dazu nervlich zu erkranken :icon_neutral:
 
E

ExUser 2606

Gast
Das Schreiben, welches Du bekommen hast, ist das ein Bescheid mit Rechtsfolgebelehrung? Dann würde ich gleich mal Widerspruch wegen Unverständlichkeit einlegen. Telefonieren würde ich gar nicht. Die sollen das schriftlich klären.
 
E

ExitUser

Gast
Das ist ein Änderungsbescheid zur Kundennummer ******

Rechtsbehelfsbelehrung gibt es auch, was soll ich noch als grund angeben? es fehlen mir ja die Sozialversicherungsbeiträge die ich für diese 3 Wochen bezahlt habe und die sie mir jetzt nicht zurück erstatten :icon_evil:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.321
Bewertungen
849
Ist es eine Änderungsbescheid, den das Amt von sich aus erstellt hat oder geht man in diesem Bescheid auf den Widerspruch ein? Wenn Letzteres der Fall ist, dann handelt es sich eigentlich um einen Abhilfebescheid. Dieser ist dann Bestandteil des Vorverfahrens und kann nicht erneut über einen Widerspruch angegangen werden. Es stehen dann nur zwei Optionen offen:

1. man klagt sofort
2. man lässt die einmonatige Klagefrist verstreichen und reicht dann einen Überprüfungsantrag hinsichtlich der Sache ein

Mario Nette
 
E

ExUser 2606

Gast
Ist es eine Änderungsbescheid, den das Amt von sich aus erstellt hat oder geht man in diesem Bescheid auf den Widerspruch ein? Wenn Letzteres der Fall ist, dann handelt es sich eigentlich um einen Abhilfebescheid. Dieser ist dann Bestandteil des Vorverfahrens und kann nicht erneut über einen Widerspruch angegangen werden. Es stehen dann nur zwei Optionen offen:

1. man klagt sofort
2. man lässt die einmonatige Klagefrist verstreichen und reicht dann einen Überprüfungsantrag hinsichtlich der Sache ein

Mario Nette

Was steht denn in der Rechtsbehelfsbelehrung? Wenn da steht, dass Widerspruch zulässig ist, dann sollte das auch so sein.
 
E

ExitUser

Gast
Ist es eine Änderungsbescheid, den das Amt von sich aus erstellt hat oder geht man in diesem Bescheid auf den Widerspruch ein? Wenn Letzteres der Fall ist, dann handelt es sich eigentlich um einen Abhilfebescheid. Dieser ist dann Bestandteil des Vorverfahrens und kann nicht erneut über einen Widerspruch angegangen werden. Es stehen dann nur zwei Optionen offen:

1. man klagt sofort
2. man lässt die einmonatige Klagefrist verstreichen und reicht dann einen Überprüfungsantrag hinsichtlich der Sache ein

Mario Nette

Ich habe beides bekommen, gestern der Abhilfebescheid, und heute den Änderugsbescheid das ich 259,40€ zurückbekomme. Ich weiß aber nicht worum es eucht geht? mir gehts es um die 77€ die ich zu wenig bekomme und nicht darum das ich den text nicht verstehe, bin grad etwas verwirt...

Edit: Beim Änderungsbescheid ist der wiederspruch zulässig
 
E

ExitUser

Gast
Hab heute 3 Überweisungen von der Agentur bekommen, anscheinend ist es nicht ihre stärke briefe richtig zu schreiben die 77,42€ habe ich auch zurück bekommen :icon_klatsch:

Hat sich also erledigt das thema danke :icon_smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten