Agentur für Arbeit ruft mich an!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
70
Bewertungen
8
Hallo miteinander!

Zu meiner Person: Ich bin neu hier und bin 25 Jahre alt, habe noch keine Ausbildung gemacht und bin nun seit gut einem Monat zum 2ten mal Erwerbslos geworden weil mich eine moderne Sklaventreibereigesellschaft gekündigt hat. (Vollzeit, 6,53€/h, körperlich anstrengende Arbeit, lange Arbeitswege)

Heute hat mich ein unbekannter von der Agentur für Arbeit angerufen und fragte mich ganz höfflich nach meiner Addresse und Handynummer (zur Kontrolle) und ob ich auf irgend welchen Pflicht terminen nicht erschienen wäre!
Ich sagte ihm das ich außer den Leistungsantrag noch kein Pflichttermin gehabt hätte und erst morgen am 25.06.09 ein Einladungstermin bei meinem Fallmanager/SB (so nennt man die doch) hätte und den auch wahrnehmen werde!
Damit war die Sache für ihn auch schon erledigt und er verabschiedete sich angemessen.

Bin ich eigentlich verpflichtet meine Handynr. anzugeben und ist das jetzt eine neue Masche bei den Erwerbslosen anzurufen um Informationen zu prüfen?

Muß ich mir bei dem Anruf was denken oder sind solche Anrufe völlig normal ?

mfg :)
 

tomcat

Elo-User*in
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
104
Bewertungen
0
SOFORT alles ändern, Telefonnummer, Festnetznummer, E-mail, einfach alles, was Du denen mitgeteilt hast.
Wenn die was wissen wollen, sollen die dich einbestellen.

Und nicht mehr irgendwelche Telefonnummer denen geben, schadet dir nur.
 
H

hanni

Gast
Das ans Amt schicken:

M U S T E R

Name......................................................
Strasse....................................................
PLZ/Ort....................................................
Kd.-Nr......................................................

An die
Agentur für Arbeit .............................................
Strasse .............................................................
PLZ/Ort .............................................................


........................................., den ...........................




Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:



  • Telefon- und E-mail-Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig)

Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die Löschung meiner in den beanstandeten Punkten aufgrund der Verwendung des von Ihnen zugesandten Fragebogens bereits gemachten Angaben. Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht. Um die Datenlöschung überprüfen zu können, beantrage ich einen entsprechenden Nachweis.


Mit freundlichen Grüßen




......................................................................
(Unterschrift)
 
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
70
Bewertungen
8
SOFORT alles ändern, Telefonnummer, Festnetznummer, E-mail, einfach alles, was Du denen mitgeteilt hast.
Wenn die was wissen wollen, sollen die dich einbestellen.

Und nicht mehr irgendwelche Telefonnummer denen geben, schadet dir nur.


Hi tomcat,

na ja so schnell jetzt alles umändern geht ja nun schlecht, denn dann müsste ich der Agentur für Arbeit ja mitteilen das ich meine Telnr und e-mail einfach so aus eigen Interesse geändert habe und denen die neuen Daten auch garantiert nicht mitteilen werde!
Nachher kürzen sie mein Alg1 wegen unkooperierendes Verhalten?!

Aber du hast recht ich bin zu naiv und gehe zu leichtfertig mit meinen Daten um, trotzdem meine noch unbeantwortete Frage: Wenn ich ein Telefon und Internet habe, dann muß ich doch Nummern und Addressen bei der Agentur für Arbeit angeben, oder bin ich dazu nicht verpflichtet?
:)
mfg
 
H

hanni

Gast
Wenn ich ein Telefon und Internet habe, dann muß ich doch Nummern und Addressen bei der Agentur für Arbeit angeben, oder bin ich dazu nicht verpflichtet?
:)
mfg

Hast Du meinen Beitrag gelesen?

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:



  • Telefon- und E-mail-Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig)
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.761
Bewertungen
27.273
Wenn ich ein Telefon und Internet habe, dann muß ich doch Nummern und Addressen bei der Agentur für Arbeit angeben, oder bin ich dazu nicht verpflichtet?
nein, bist Du nicht.

Und die Frage nach den versäumten Pflichtterminen ist ja wohl der Oberhammer! das sollten die doch wohl selber wissen, ob Du zu einem Termin erschienen bist oder nicht.

Ganz komischer Anruf, wer weiß, wer das war.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
70
Bewertungen
8
Vielen Dank Hanni,

jetzt habe ich deinen Nachricht gelesen und mit deiner Vorlage ist mir schon sehr geholfen!:icon_daumen: :icon_pause:
Meine einzigen Zweifel sind die was die über mich denken wenn ich so einen Brief (deine Vorlage) an denen schicke, nachher denken die ich wär arbeitsunwillig und denken sich irgendwelche schikanen :icon_twisted:aus wie Hausbesuche oder so.

Aber du hast recht, es ist besser wenn ich von meinem Recht Gebrauch mache, verlieren kann ich ja nicht viel.

mfg
 
H

hanni

Gast
Vielen Dank Hanni,

jetzt habe ich deinen Nachricht gelesen und mit deiner Vorlage ist mir schon sehr geholfen!:icon_daumen: :icon_pause:
Meine einzigen Zweifel sind die was die über mich denken wenn ich so einen Brief (deine Vorlage) an denen schicke, nachher denken die ich wär arbeitsunwillig und denken sich irgendwelche schikanen :icon_twisted:aus wie Hausbesuche oder so.

Aber du hast recht, es ist besser wenn ich von meinem Recht Gebrauch mache, verlieren kann ich ja nicht viel.

mfg
Ich hab die Erfahrung gemacht, je mehr man kuscht, desto mehr macht man sich zur Zielscheibe.

Wenn man unbequem ist, um seine Rechte weiss und unnötige Arbeit^^ verursacht, suchen die sich willigere Opfer.

Denn die SB wollen Aktenfrieden
 
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
70
Bewertungen
8
nein, bist Du nicht.

Und die Frage nach den versäumten Pflichtterminen ist ja wohl der Oberhammer! das sollten die doch wohl selber wissen, ob Du zu einem Termin erschienen bist oder nicht.

Ganz komischer Anruf, wer weiß, wer das war.

Eben, der feine Anrufer hatte ja alles in seinem Computer gespeichert, ich fand den Anruf relativ überflüssig, vielleicht war auch Sinn und Zweck des Anrufs das die AA darauf spekuliert hat das ich eventuell nicht erreichbar bin oder das ich einige Angaben unkorrekt angegeben hätte, dann hätten die gleich eine Sperrzeit mir raushauen können oder der Agentur für Arbeit war einfach nur Langweilig, man weiß es nicht!:icon_sleep::confused:

mfg
 

Judita

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
58
Bewertungen
4
ich habe es nur schon mal erlebt, daß eine sb am vortag des schriftlich mitgeteilten termins angerufen hat um an den termin zu erinnern.

judita
 
H

hanni

Gast
ich habe es nur schon mal erlebt, daß eine sb am vortag des schriftlich mitgeteilten termins angerufen hat um an den termin zu erinnern.

judita
:confused: Und?

Find ich persönlich eine Frechheit.
Ich bin durchaus in der Lage, meine Termine dort zu koordinieren.
Sind wir Kleinkinder?:confused:

Ich will nicht angerufen werden, aus, fertig.

Wenn die etwas wollen, sollen sie mich schriftlich kontaktieren.
 
S

scum1

Gast
Hi tomcat,

na ja so schnell jetzt alles umändern geht ja nun schlecht, denn dann müsste ich der Agentur für Arbeit ja mitteilen das ich meine Telnr und e-mail einfach so aus eigen Interesse geändert habe und denen die neuen Daten auch garantiert nicht mitteilen werde!
Nachher kürzen sie mein Alg1 wegen unkooperierendes Verhalten?!

Aber du hast recht ich bin zu naiv und gehe zu leichtfertig mit meinen Daten um, trotzdem meine noch unbeantwortete Frage: Wenn ich ein Telefon und Internet habe, dann muß ich doch Nummern und Addressen bei der Agentur für Arbeit angeben, oder bin ich dazu nicht verpflichtet?
:)
mfg

hallo


.....dann muß ich doch Nummern und Addressen bei der Agentur für Arbeit angeben, oder bin ich dazu nicht verpflichtet?

das geht die gar nix an !!:icon_evil:
lass dir alles schriftlich geben. du gibst ja auch nicht jeden deine tel nr oder ??
 
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
70
Bewertungen
8
Das ans Amt schicken:


Noch eine Nachfrage: Ist es besser wenn ich diesen Brief per Einschreiben verschicke oder sollte ich das Schreiben ganz normal versenden oder die einfachste Lösung den Brief in den Hauseigenen Briefkasten vorm Gebäude der AA einwerfen, bevorzugen?

Ich habe ja heute den Einladungstermin bei der AA wo mit Sicherheit auch und vor allem der Punkt Eingliederungsvereinbarung auf dem Programm stehen wird in derer dann sicherlich auch verlangt werden wird, das ich mich übers Internet bewerbe, und mir in der AA.de Seite nach Jobs umzusehen verpflichte, ist das zulässig?:icon_eek::eek:
Trotz löschung in den nächsten Tagen wissen die ja nun das ich einen Internetanschluß besitze, könnte ich vielleicht auch darauf bestehen mich bei meinen Bewerbungen auf die schriftliche Form zu beschränken?:icon_pause:

mfg =)
 
E

ExitUser

Gast
...
Aber du hast recht ich bin zu naiv und gehe zu leichtfertig mit meinen Daten um, trotzdem meine noch unbeantwortete Frage: Wenn ich ein Telefon und Internet habe, dann muß ich doch Nummern und Addressen bei der Agentur für Arbeit angeben, oder bin ich dazu nicht verpflichtet?
Klar! Als SB der BA sollte man stets für seinen AG erreichbar sein, nicht wahr?!:cool:
 
E

ExitUser

Gast
Noch eine Nachfrage: Ist es besser wenn ich diesen Brief per Einschreiben verschicke oder sollte ich das Schreiben ganz normal versenden oder die einfachste Lösung den Brief in den Hauseigenen Briefkasten vorm Gebäude der AA einwerfen, bevorzugen?
Gibt es keine andere Möglichkeit: Einschreiben/Rückschein. So ist sichergestellt, dass du nachweisen kannst, etwas abgeschickt zu haben - nur nicht genau was!
Weitere Alternativet: In den Hausbriefkasten mit Zeugen. Name des Zeugen; Datum + Uhrzeit des Einwurfs. Alles notieren!
Von mir bevorzugte Variante: Am Schnellschalter die Kopie meines Schreibens abstempeln lassen. Tages + Argestempel!
Nicht zu empfehlen:
Schreiben an die Arge mit einfacher Post zu versenden oder in deren Hausbriefkasten zu werfen. So hat man weder einen Nachweis dass man etwas abschickte, noch was man abschickte oder dass man es tatsächlich fristgerecht versandte.
Ich habe ja heute den Einladungstermin bei der AA wo mit Sicherheit auch und vor allem der Punkt Eingliederungsvereinbarung auf dem Programm stehen wird in derer dann sicherlich auch verlangt werden wird, das ich mich übers Internet bewerbe, und mir in der AA.de Seite nach Jobs umzusehen verpflichte, ist das zulässig?:icon_eek::eek:
Bestehe darauf die EGV mitzunehmen! Das ist dein gutes Recht! Nur so hast du die Möglichkeit sie dir in aller Ruhe durchzulesen, um zu erfahren, ws dein SB sich schönes für dich erdachte. :icon_wink:. Mach´ dich nicht schon vorher verrückt, und nimm´ dir einen Beistand mit.
Trotz löschung in den nächsten Tagen wissen die ja nun das ich einen Internetanschluß besitze, könnte ich vielleicht auch darauf bestehen mich bei meinen Bewerbungen auf die schriftliche Form zu beschränken?
Dein SB weiß gar nichts. Er musste deine Telefon - und Handynummer, sowie die Email -Adresse löschen. Ob und wie du dein I-Net weiterhin nutzt, geht deinen SB nichts an. Das bedeutet lediglich, dass dein SB dich nicht mehr mit unerwünschen Anrufen belästigen oder mit Emails zuspammen darf. Mehr nicht. Trotzdem kannst du dich weiterhin per Email bewerben - es ist schließlich dein PC, dein I-Net, d e i n e Adresse!


LG :icon_smile:
 
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
70
Bewertungen
8
Gibt es keine andere Möglichkeit: Einschreiben/Rückschein. So ist sichergestellt, dass du nachweisen kannst, etwas abgeschickt zu haben - nur nicht genau was!
Weitere Alternativet: In den Hausbriefkasten mit Zeugen. Name des Zeugen; Datum + Uhrzeit des Einwurfs. Alles notieren!
Von mir bevorzugte Variante: Am Schnellschalter die Kopie meines Schreibens abstempeln lassen. Tages + Argestempel!
Nicht zu empfehlen:
Schreiben an die Arge mit einfacher Post zu versenden oder in deren Hausbriefkasten zu werfen. So hat man weder einen Nachweis dass man etwas abschickte, noch was man abschickte oder dass man es tatsächlich fristgerecht versandte.
Bestehe darauf die EGV mitzunehmen! Das ist dein gutes Recht! Nur so hast du die Möglichkeit sie dir in aller Ruhe durchzulesen, um zu erfahren, ws dein SB sich schönes für dich erdachte. :icon_wink:. Mach´ dich nicht schon vorher verrückt, und nimm´ dir einen Beistand mit.
Dein SB weiß gar nichts. Er musste deine Telefon - und Handynummer, sowie die Email -Adresse löschen. Ob und wie du dein I-Net weiterhin nutzt, geht deinen SB nichts an. Das bedeutet lediglich, dass dein SB dich nicht mehr mit unerwünschen Anrufen belästigen oder mit Emails zuspammen darf. Mehr nicht. Trotzdem kannst du dich weiterhin per Email bewerben - es ist schließlich dein PC, dein I-Net, d e i n e Adresse!


LG :icon_smile:

Vielen Dank Hamburgeryn,

einen Beistand habe ich leider nicht und Zeit schon mal gar nicht, der langersehnte Einladungstermin ist nämlich schon heute Mittag :eek: so das ich mich jetzt vorbereiten darf, ich bin begeistert!

lg :icon_smile: zurück
 

AlexiRB

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Juni 2009
Beiträge
84
Bewertungen
0
Hi,
ja, mich hat neulich auch die Agentur für Arbeit angerufen. Nein, nicht mich, sondern direkt meine Arbeitsstelle...ich arbeite als Honorarkraft. Die wollten nachfragen was ich verdient habe in letzter Zeit...Zum Glück war ich gerade selbst vor Ort, und nachdem er mit der Sekretärin gesprochen hatte, die irgendwie nichts mit dem Anruf anfangen konnte...hat sie gesagt, dass ich da sei und hat ihn dann an mich weiter gereicht...
Naja, jedenfalls muß ich jetzt wieder dieses Formblatt ausfüllen, damit die wissen, was ich verdient habe. Ist ja auch o.k. hatte aber vor 6 Monaten eine Schreiben von denen bekommen, dass ich dass offiziell nicht mehr brauche, da das Einkommen nicht über 165 € geht.
Ich finde es halt nur blöd, dass sie nicht mich direkt fragen und die Angaben nachfordern...sondern jetzt wissen es alle an der Arbeit, dass ich ALGI bekommen habe :-(
 

Luzifer

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
75
Bewertungen
0
Also 1.
Unbekannte bei Amt gibs nicht. Namen geben lassen + Büroadresse und Rufnummer ! Kann ja jeder kommen.
2. Postalische Adresse ist Pflicht. Nicht mehr - nicht weniger .... der Rest geht die Schwachmaten gar nix an.
3. Wenn der was wissen will soll er Dich gefälligst laden , damit du weisst wer der Furz überhaut ist.

Und wenn Dir einer Droht bzw. versucht Dich einzuschüchtern , beschwer Dich postwendent beim Leiter des Scheissvereins. lasst euch doch nicht immer so verscheissern.......
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Also 1.
Unbekannte bei Amt gibs nicht. Namen geben lassen + Büroadresse und Rufnummer ! Kann ja jeder kommen.
2. Postalische Adresse ist Pflicht. Nicht mehr - nicht weniger .... der Rest geht die Schwachmaten gar nix an.
3. Wenn der was wissen will soll er Dich gefälligst laden , damit du weisst wer der Furz überhaut ist.

Und wenn Dir einer Droht bzw. versucht Dich einzuschüchtern , beschwer Dich postwendent beim Leiter des Scheissvereins. lasst euch doch nicht immer so verscheissern.......
Sag mal, gehts noch? Kommst hier rein und motzt gleich rum. Na klar, gleich agieren. Angriff ist die beste Verteidigung.:icon_neutral: Und alle SB´s über einen Kamm scheren. Ich kläre das Meiste per Mail. Und wenn mich jemand von dort anruft, sehe ich die Telefonnummer. Meine SB und der SB von der Leistungsabteilung ist bei mir namendlich im Telefon gespeichert.
Da spare ich mir viel Weg und Zeit. (PDF per Mail) Ein(Vor)ladungen bekomme ich per Post (mind. 14 Tage vor Termin)
So, nun halte den Ball flach. Es sind nicht alle grausame Monster.
 

Insekt

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2008
Beiträge
104
Bewertungen
3
Sag mal, gehts noch? Kommst hier rein und motzt gleich rum. Na klar, gleich agieren. Angriff ist die beste Verteidigung.:icon_neutral: Und alle SB´s über einen Kamm scheren. Ich kläre das Meiste per Mail. Und wenn mich jemand von dort anruft, sehe ich die Telefonnummer. Meine SB und der SB von der Leistungsabteilung ist bei mir namendlich im Telefon gespeichert.
Da spare ich mir viel Weg und Zeit. (PDF per Mail) Ein(Vor)ladungen bekomme ich per Post (mind. 14 Tage vor Termin)
So, nun halte den Ball flach. Es sind nicht alle grausame Monster.
Na na Rudi, so Unrecht hat der Teufel nun auch wieder nicht, vielleicht ein wenig überreagiert aber ansonsten GEHTS NOCH!

Wenn Du bis jetzt Glück mit Deinen SBs hattest ist das Deine Sache, die Mehrzahl der User hier hat es nicht. Luzifer hat im übrigen nicht geschrieben das alle SBs "grausame Monster" sind!

Als ich noch erwerbslos war (ab November wahrscheinlich wieder) wurde die Telefonnummer seitens der Arge immer unterdrückt wenn sie versuchten mich telefonisch zu erreichen, auf Nachfrage meinerseits mir doch die Telefonnummer (SB) zu geben wurde abgewiegelt in der Art "Da könnte jeder kommen und wir hätten keine Zeit mehr vor lauter Anrufen der "Kunden" uns um andere Sachen zu kümmern".

Dir ist wahrscheinlich immer noch nicht so richtig klar Rudi, das die Leute die in diesen Behörden, Ämtern oder wie auch immer man es bezeichnen mag nicht Deine Freunde sind sondern Deine Feinde die Dir ans Leder wollen das ist sehr bedauerlich.

Alleine die Tatsache das es Menschen fertig bringen für diesen Hartz-exkrement zu arbeiten und ihn damit zu Lasten der HE umzusetzen versuchen ob nun Schalterfrau, SB oder Wachmann macht sie zu meinen Feinden ob diese Leute nun freundlich aufgesetzt oder rabbiat drauf sind ist völlig unwichtig.

Ein schönes WE wünscht,

Insekt
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Wenn Du bis jetzt Glück mit Deinen SBs hattest ist das Deine Sache, die Mehrzahl der User hier hat es nicht. Luzifer hat im übrigen nicht geschrieben das alle SBs "grausame Monster" sind!
Mal sehen, vielleicht ändere ich meine Meinung.:icon_twisted: Ich habe am Dienstag einen Termin bei meiner neuen SB. Das ist so eine Art - Kennenlernen. Da wurde wohl ein bisschen umstrukturiert.

Dir ist wahrscheinlich immer noch nicht so richtig klar Rudi, das die Leute die in diesen Behörden, Ämtern oder wie auch immer man es bezeichnen mag nicht Deine Freunde sind sondern Deine Feinde die Dir ans Leder wollen das ist sehr bedauerlich.
Was mir klar ist und was nicht, hast du hier nicht zu bestimmen, du Wurst.
Bis jetzt hatte ich immer mit SB´s zu tun gehabt, die das ganze Hartz IV genau so bescheuert finden, wie wir. Die einfach ihre Arbeit machen, ohne jemanden zu schikanieren. Denn viele von denen, haben sich diesen Job nicht ausgesucht.
Aber ich werde mal abwarten, wie die neue SB ist. Werde dann berichten.

Alleine die Tatsache das es Menschen fertig bringen für diesen Hartz-exkrement zu arbeiten und ihn damit zu Lasten der HE umzusetzen versuchen ob nun Schalterfrau, SB oder Wachmann macht sie zu meinen Feinden ob diese Leute nun freundlich aufgesetzt oder rabbiat drauf sind ist völlig unwichtig.
Sage ich doch, alle über einen Kamm scheren. Du bist nicht ein Krümel besser.
Ein wenig Bildung würde dir gut tun. Was für die Meisten, wirklich sinnlose Maßnahmen sind, wären für dich bestimmt sinnvoll.:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Mal sehen, vielleicht ändere ich meine Meinung.:icon_twisted: Ich habe am Dienstag einen Termin bei meiner neuen SB. Das ist so eine Art - Kennenlernen. Da wurde wohl ein bisschen umstrukturiert.

die das
Was mir klar ist und was nicht, hast du hier nicht zu bestimmen, du Wurst.
Bis jetzt hatte ich immer mit SB´s zu tun gehabt,ganze Hartz IV genau so bescheuert finden, wie wir. Die einfach ihre Arbeit machen, ohne jemanden zu schikanieren. Denn viele von denen, haben sich diesen Job nicht ausgesucht.
Aber ich werde mal abwarten, wie die neue SB ist. Werde dann berichten.

Sage ich doch, alle über einen Kamm scheren. Du bist nicht ein Krümel besser.
Ein wenig Bildung würde dir gut tun. Was für die Meisten, wirklich sinnlose Maßnahmen sind, wären für dich bestimmt sinnvoll.:icon_twisted:
Normalerweise sollte sich mit dir niemand auseinandersetzen,denn wer Betroffene mit derartigen Kosewörtern betittelt ....???
Aber anscheinenend trägst du deinen Nick hier zurecht ....denn genauso sinnvoll und nützlich ist dein Beitrag...Ratlos!!!Vielleicht benötigst du eine Begegnung der Dritten Art in "deiner Arge" !
 

Insekt

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2008
Beiträge
104
Bewertungen
3
Egal Kuntakinte:icon_smile:, berührt mich nicht im geringsten, mir tut dieser Mensch eher etwas leid, er hat dieses ganze System noch nicht begriffen.

Nachdenken Ratloser, nachdenken!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten