Agenda 2010 Altkanzler preist seine Agenda (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Von Eva Roth
Nicht überraschend: Ex-Kanzler Schröder zieht eine positive Bilanz der Agenda 2010. Foto: dpa
Zum Jubiläum lässt sich Gerhard Schröder für seine Agenda 2010 feiern. Oskar Lafontaine vermiest ihm die Party.

Drucken per Mail

Oskar Lafontaine sitzt mitten in dem riesigen, halbvollen Hörsaal und hört lächelnd zu, wie vorn Altbundeskanzler Gerhard Schröder seine Agenda 2010 preist und anderen europäischen Ländern zur Nachahmung empfiehlt. Eine Stunde später wird der Linken-Politiker in einem kleinen, völlig überfüllten Seminarraum seine Sicht der Dinge kundtun: Mit einem Trick gelinge es Schröder, die Wirkung der Hartz-Reformen schönzureden.

Zehn Jahre Agenda 2010 – „das ist ein schönes Thema“, das ihm aufgetragen wurde, sagt Schröder zu Beginn seiner Rede in Göttingen auf der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, in dem rund 3800 Wirtschaftswissenschaftler zusammengeschlossen sind. „Es wird Sie nicht wundern, wenn ich im Wesentlichen eine positive Bilanz ziehe.“ Früher habe die internationale Presse gelästert, Deutschland sei der kranke Mann Europas. „Nun ist es so etwas wie die gesunde Frau.“

Immerhin einen Kritikpunkt spricht er an: den wachsenden Niedriglohn-Sektor. Jawohl: Der Niedriglohn-Sektor war von der damaligen rot-grünen Bundesregierung politisch gewollt, bekennt Schröder, und findet das immer noch richtig, weil es gering Qualifizierten den Einstieg in den Arbeitsmarkt ermögliche.
Agenda 2010: Altkanzler preist seine Agenda | Wirtschaft*- Frankfurter Rundschau
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.067
Bewertungen
349
Wo bitte ist jetzt das Problem ?

Der Mann hat doch völlig recht, der ist doch erst durch die ganzen linken Wähler dazu legitimiert worden so einen Mist durchzuziehen.

Und die, die ihm damals zur Macht verholfen haben, sind ja auch alle zufrieden mit seiner Politik,oder ?

Für mich ist es schlicht nicht vorstellbar das diese ganzen linken Wähler getäuscht wurden, die hätten dann doch bestimmt gegengesteuert und dem Einhalt geboten oder?

Mich wundert halt immer wieder das die die ihn gewählt haben, die das alles also erst ermöglicht haben sich jetzt reinwaschen wollen in dem sie sich empören.:icon_neutral:
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.714
Bewertungen
1.311
Der Schröder war ein Unsymphat und will einer bleiben.

Der Mann hat leider den Schuss noch nicht gehört.
Da sind mir viele CDU Agierenden lieber als dieser SPD Schröder.
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.896
Bewertungen
149
Kürzung der Hartz IV Regelsätze

Der Arbeitslosengeld II Regelsatz soll nach Auffassung der Autoren um 30 Prozent
aus:
Agenda 2020 mit massiven Hartz IV Kürzungen

Agenda 2020 werden viele nicht mehr überleben. Man lese sich mal genau durch was man den Leuten alles nimmt ,da bleibt zum Leben nicht mehr viel. Und die Arbeitsmutti läutet mit Ihrer Rentenpolitik die große Koalition ein.
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.714
Bewertungen
1.311
Mit von der Partie sind die „üblichen Verdächtigen“ der deutschen Konzerne und Wirtschaft: Der IWF, dem inzwischen privaten Versicherungsberater, Bert Rürup, dem Sachverständigenrat, dem von der Post gesponserten IZA , der OECD bis hin zu Wolfgang Clement (SPD).
Ja irgendwann braucht man einen Baseballschläger.
Zum nicht sachgerechten Gebrauch. :icon_twisted:
Zum Glück könnte deren feuchten Träume keine Erfüllung finden, dank der klaren Ansage des Bundesverfassungsgerichtes.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
...
Der Mann hat doch völlig recht, der ist doch erst durch die ganzen linken Wähler dazu legitimiert worden so einen Mist durchzuziehen.

Und die, die ihm damals zur Macht verholfen haben, sind ja auch alle zufrieden mit seiner Politik,oder ?

Für mich ist es schlicht nicht vorstellbar das diese ganzen linken Wähler getäuscht wurden, die hätten dann doch bestimmt gegengesteuert und dem Einhalt geboten oder?
...
Du machst es Dir ein bißchen zu einfach! Ich gebe zu, ich habe ihn zweimal gewählt, und war damals noch kein Linken-Wähler, eigentlich immer schon SPD-Wähler, wenn ich mich recht erinnere.

Das erste Mal habe ich ihn gewählt, damit die Ära Kohl ein Ende nimmt.
Das zweite Mal habe ich ihn gewählt, damit es keine Ära Stoiber geben wird.

Daß Schröder auch nur ein Rot-Kohl sein würde, war mir damals schon klar, mir wars halt nur wichtiger, endlich den Dicken los zu werden.
Daß die Sozialdemokraten aber so ne Nummer durchziehen, hätte ich mir damals nicht träumen lassen. Daher werde ich in diesem Leben auch nie wieder ein Kreuz für die SPD machen!

Ja irgendwann braucht man einen Baseballschläger.
...
Was willste denn damit?

Mir fällt da eher sowas wie Semtex ein...
 
E

ExitUser

Gast
@merkur, bei deinem tollen Link fehlt mir aber die Quellenangabe... das steht nur die Springer Presse... blabla bla... keine genauen Zitate.. was soll diese merkwürdige Stimmungsmache hier...
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Meiner Meinung nach war Gerhard Schröder nach Adolf Hitler das viertgrößte Unglück für Deutschland, ansonsten gibts nur noch Walter Ullbricht und Erich Honecker.:icon_kotz:
Vielleicht noch Jogi Löw, der hat auch noch nix gewonnen!:biggrin:
 

Nefarian

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Juli 2011
Beiträge
335
Bewertungen
72
Die Agenda 2010 und Herr Schröder sind der Grund für die Notwendigkeit einer Wiedereinführungeinen des roten Sterns und eine Heckler & Koch als Symbolik des Widerstands gegen dieser unseren Republik einzuführen und Oligarchen mit ihren Marionetten den Richtern und Staatsanwälten in den Allerwertesten zu treten und sie zu beerdigen.
Schröder...Du spinnst doch.

Ein Herr Ohnesorg ist zu vergleichen mit einem toten Elo am JC Frankfurt, erschossen von Polizisten.
Macht weiter so, und der Groll des kleinen Mannes, des Pöbels, von uns den Erwerbslosen wird euch treffen.

Gruss Staatsfeind.
 
I

igelchen

Gast
Ja irgendwann braucht man einen Baseballschläger.
Zum nicht sachgerechten Gebrauch. :icon_twisted:
aber ufpasse sonst kommen die "befugten" innlandstruppen
angerollt
gewallt: basis gegen panzer und blei sind auch koi lösung

SCHRÖDER ???
WHO is schröder???:icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:
und mit
stolzgeschwollener brust
https://www.fr-online.de/politik/muentefering-zu-hartz-iv-reformen--ich-zumindest-bin-stolz-darauf-,1472596,16890020.html
:) :) :)
mei wie heißen die viecherln nur die da aus ihren löchern gekrochen kommen oder je nach fall auch sinkende schiffe verlassen ...
 
E

ExitUser0090

Gast
@merkur, bei deinem tollen Link fehlt mir aber die Quellenangabe... das steht nur die Springer Presse... blabla bla... keine genauen Zitate.. was soll diese merkwürdige Stimmungsmache hier...
Ist bei *********** oft so und das stört mich an der Seite auch.

Allerdings gibt es den angesprochenen Artikel mit den
15 „Spar- und Reformvorschläge"
tatsächlich in der "Welt". Von daher ist das nicht alles aus der Luft gegriffen.
 
Oben Unten