Afghanistankrieg: Vier weitere deutsche Soldaten in Afghanistan getötet

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.892
Bewertungen
148
Kopp-Verlag wird hier nicht zitiert. Siehe unsere Forenregeln (völkische, faschistische etc) Martin Behrsing


 
E

ExitUser

Gast
Hast du dir die Seite mal angeschaut?
Dieser Kopp-Verlag macht einen mehr als nur unseriösen Eindruck - scheint purer Dreck zu sein.

Also ich nehme das, was da steht erstmal nicht ernst!

Gruß

Thomas
 
E

ExitUser

Gast
Hast du dir die Seite mal angeschaut?
Dieser Kopp-Verlag macht einen mehr als nur unseriösen Eindruck - scheint purer Dreck zu sein.

Also ich nehme das, was da steht erstmal nicht ernst!

Und ewig rufen die Wälder bzw. ruft der Kopp-Verlag mit seinem esoterisch-rechten Gedankengut.
 
E

ExitUser

Gast
Auch wenn der Beitrag schon gute drei Jahre alt ist, so finde ich ihn eindringlicher denn je:

Raus aus Afghanistan!
In Deutschland optiert die Mehrheit der Bevölkerung für eine baldige Räumung Afghanistans, aber neuerdings ist es bei Parlamentariern und Publizisten Mode geworden, die Meinung des Bürgers gering zu achten gemäß der vulgären Redensart von einst: „vox populi, vox Rindvieh.“
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
es trifft wieder einmal die Falschen.

die gesamte Regierung nach Kunduz verlegen.
 
E

ExitUser

Gast
es trifft wieder einmal die Falschen.

die gesamte Regierung nach Kunduz verlegen.

Geht doch nicht!!! Die Feigline fliegen ja in mehreren Flugzeugen neuerdings, das kostet wohl zu viele Boden-Luft Raketen. Den Soldaten Mut zusprechen und selber den Kötel in der Hose haben, so sind sie unsere Volksverräter!!!
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.161
Bewertungen
67
Wir, die Deutschen befinden sich ja wohl inzwischen im Krieg, wenn ich Frau Kanzlerine und Herr von und zu Guttenberg richtig verstanden habe, also ist doch Frau Kanzlerine verantwortlich als Oberbefehlhaber der BW...

Was gedenkt sie denn den Hinterbliebenen dieses mal zu sagen ?
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.003
Bewertungen
398
Hi...

..also für mich ist jeder für diesen "Krieg" und die Opfer mitverantwortlich, der CDU/CSU, SPD, FDP und Grüne wählt.

MfG
 
E

ExitUser

Gast
Wir, die Deutschen befinden sich ja wohl inzwischen im Krieg, wenn ich Frau Kanzlerine und Herr von und zu Guttenberg richtig verstanden habe, also ist doch Frau Kanzlerine verantwortlich als Oberbefehlhaber der BW...

Was gedenkt sie denn den Hinterbliebenen dieses mal zu sagen ?

Wahrscheinlich, dass die Soldaten genauso ihren Job zu machen haben wie sie selbst...da war es wieder, das man gar nicht soviel essen kann wie man kotzen möchte....
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

dem ist nicht mehr hinzu zu fügen ausser :

RAUS RAUS RAUS..... hierfür gab es nie, nie, nie ein mandat!

wisst ihr was heute bei mir los war? telefonanrufe, alles familiäre telefonanrufe, aufgelöste eltern, verzweifelte schwägerin und ich selbst auch nicht besser, ständig verbunden mit der familienstelle der BW. mein ältester bruder ist auch da in afghanistan, immer noch...

liebe grüße von barbara
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.161
Bewertungen
67
Moin Barbara.. ich kann mir vorstellen, was bei euch los ist, man weiß ja immer nicht, wen es da grad wieder getroffen hat.

Ich drück für deinen Bruder und für viele andere die Daumen, das nichts mehr passiert.

Wenn ich jetzt schreiben würd, wie es mir in den Kopf käme, betreffend Berlin und Polen...........
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

dem ist nicht mehr hinzu zu fügen ausser :

RAUS RAUS RAUS..... hierfür gab es nie, nie, nie ein mandat!

wisst ihr was heute bei mir los war? telefonanrufe, alles familiäre telefonanrufe, aufgelöste eltern, verzweifelte schwägerin und ich selbst auch nicht besser, ständig verbunden mit der familienstelle der BW. mein ältester bruder ist auch da in afghanistan, immer noch...

liebe grüße von barbara

...wenn man dann noch lesen muss das 60 neue Panzerwagen (schnellstmöglich) bestellt wurden, zum Preis von 61,5 Millionen Euro, dann wird es wohl nichts (leider, leider, leider) mit dem schnell raus....

Die Kosten für die 60 "Eagle IV" und zusätzliche Spezialausrüstung wie Waffenstationen, Störsender und Funktechnik würden sich auf 61,5 Millionen Euro belaufen. Der Auftrag an den Schweizer Hersteller Mowag, eine Tochter des US-Rüstungsriesen General Dynamics, sei Teil eines größeren, schon laufenden Beschaffungsprojekts über insgesamt rund 650 Fahrzeuge.

Aufrüstung in Afghanistan: Bundeswehr bestellt eilig 60 neue Panzer-Wagen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.325
Bewertungen
35
Westerwelle: Raketenangriff trifft alle Deutschen

wenn er sich da mal nicht täuscht....
 

haef

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2009
Beiträge
2.282
Bewertungen
574
angesichts dieser Äußerungen

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier verurteilte den "feigen und hinterhältigen Anschlag auf das Schärfste ...".
...Bestürzt zeigten sich auch die Grünen-Fraktionschefs Renate Künast und Jürgen Trittin. "Wir verurteilen diesen feigen und abscheulichen Anschlag der Taliban auf die gemeinsame Patrouille deutscher, belgischer und afghanischer Soldaten aufs Schärfste."
Angriff in Afghanistan: Deutsche Politik betrauert Tod von vier Soldaten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


muss man sich doch fragen, haben diese Deppen eigentlich noch nie etwas davon gehört, was die Afghanen bereits den Briten und Sowjets ins Stammbuch geschrieben haben,

"Wer bewaffnet in unser Land kommt, den bekämpfen wir mit allen Mitteln. (und zwar so lange, bis er wieder verschwindet, selbst wenn es Jahre dauern sollte)"

fG
Horst
 
E

ExitUser

Gast
muss man sich doch fragen, haben diese Deppen eigentlich noch nie etwas davon gehört, was die Afghanen bereits den Briten und Sowjets ins Stammbuch geschrieben haben,

"Wer bewaffnet in unser Land kommt, den bekämpfen wir mit allen Mitteln. (und zwar so lange, bis er wieder verschwindet, selbst wenn es Jahre dauern sollte)"

Gute Frage.

Sie wussten es, haben aber auf Mahner nicht gehört, wie z.B. den Nahostexperten Peter Scholl-Latour, der sich nicht erst seit den letzten Jahren kritisch mit dem "Einsatz" der Nato in Afghanistan auseinandersetzt.

Ich erinnere mich noch recht gut an eine Sendung von Sabine Christiansen, in der zu Beginn des "Einsatz" der Nato, Peter Scholl-Latour schon von einem Krieg sprach, der nicht zu gewinnen sei. Man behandelte ihn wie einen alten dementen Mann und nahm ihn nicht ernst.
 

haef

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2009
Beiträge
2.282
Bewertungen
574
Gute Frage.

Sie wussten es, haben aber auf Mahner nicht gehört, wie z.B. den Nahostexperten Peter Scholl-Latour, der sich nicht erst seit den letzten Jahren kritisch mit dem "Einsatz" der Nato in Afghanistan auseinandersetzt.

Ich erinnere mich noch recht gut an eine Sendung von Sabine Christiansen, in der zu Beginn des "Einsatz" der Nato, Peter Scholl-Latour schon von einem Krieg sprach, der nicht zu gewinnen sei. Man behandelte ihn wie einen alten dementen Mann und nahm ihn nicht ernst.

"...wie einen alten dementen Mann..." das kenne ich doch irgendwoher :biggrin:, aber Scherz beiseite, das ist völlig richtig.

Mir sind auch diverse Interviews mit ihm noch präsent und man kann von ihm halten was man will, aber Ahnung sowohl vom nahen wie fernen Osten dürfte er haben wie kaum ein Zweiter. Wobei sich das eben nicht nur aufs Land sondern auch auf die Leute bezieht.

Ich gehe schon davon aus, dass auch unsere Entscheidungträger das sehr wohl wissen, aber bestimmte Interessen sind halt vordringlich - also fröhliches Sterben am Hindukusch.

fG
Horst
 

TheWolverine

Elo-User*in
Mitglied seit
16 März 2010
Beiträge
417
Bewertungen
116
Westerwelle: Raketenangriff trifft alle Deutschen

wenn er sich da mal nicht täuscht....


Wenn es ihn treffen würde , bliebe uns einiges erspart:icon_twisted: man ist das ein IDIOT - :icon_eek: Was zum Teufel bildet pieser Proll eigentlich ein ...

Ne Saugeile Aktion wärs wenn die BW da unten jetzt alle Mann die Sachen packen und nach Hause fliegen....und der Rest hier sich weigert hinzu fliegen --- was will die Regierung dann machen ?!

380 000 Mann wegen Wehrkraftzesetzung wegsperren? oder gar jeden Mann zwischen 14 und 99 ??

Na ja würd ja der Wirtschaft zu gute kommen - so viele Bauaufträge wie der arg gebeutelte Mittelstand dann kriegen würde:icon_twisted: - Spass beseite: WIR HABEN DA NIX VERLOREN!

Gruss
WOLVERINE
 
F

Falkenhorst

Gast
Neuer schwerer Zwischenfall in Nordafghanistan: Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE wurden am Donnerstag vier deutsche Soldaten bei einem Angriff auf ihre Patrouille getötet.
Bundeswehrmission am Hindukusch: Vier deutsche Soldaten in Afghanistan getötet - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Nun,wenn ein Land wie Deutschland eine Sache zum Krieg erklärt
den sie doch mit ihren Verbündeten angefangen,muss lernen Federn zu lassen !! Also Opfer bringen wie jedes Land,wenn es die Souveränität andere Länder untergräbt !!

Die den wiklich angefangen,tretten unser Grundgesetz mit Füssen !
Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen!..."



was steht auf Hochverrat ? " die Todesstraffe!" wenn man ein Land
verkauft und verrät !?

Den diese BW-Soldaten sind nicht für die Freiheit der BRD gefallen,das Volk (Staat) hat sie nicht dort hin geschickt !
 

Volker

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.672
Bewertungen
40
Wir, die Deutschen befinden sich ja wohl inzwischen im Krieg, wenn ich Frau Kanzlerine und Herr von und zu Guttenberg richtig verstanden habe, also ist doch Frau Kanzlerine verantwortlich als Oberbefehlhaber der BW...

Was gedenkt sie denn den Hinterbliebenen dieses mal zu sagen ?

Die frage kann G. Schramm beantworten, im letzten Neues aus der
Anstalt, gestern hab ich über vhs gesehen.

Abgesehen davon, es soll angeblich ein feiger Anschlag gewesen
sein, klar im Krieg ist der Gegner immer feige und macht Anschläge.

Nur was war dann die Sache mit den 140 Toten bei der Tanklasterbombardierung?

siehe auch Neudeutsch.

Volker
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Solange sich Menschen finden, die es in Ordnung finden, fremde Menschen in fremden Ländern umzubringen, damit sie in der Heimat ihr Häuschen bezahlen können, werden wir immer wieder in solche Situationen kommen.

Keiner dieser Soldaten wurde mit dem Revolver an der Schläfe nach Afghanistan gezwungen, viele wollen sogar hin - mehr Kohle eben.

Sicher haben die Politiker die Hauptverantwortung, aber wir sollten nicht vergessen: ohne Helfershelfer ist auch der "mächtigste" Politiker hilflos.
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

ein sehr wahres wort speedport. ich hab es oft genug selbst erlebt.

und erlebe es immer noch, da sind schulden, gruppendruck (den gibt es sehr wohl), und die aussicht auf ein leben im mittelstand, der anders als mit einer werkzeugmacherlehre kaum zu erreichen wäre.

das modell war auch eigentlich nicht verwerflich solange wir eine reine verteidigungsarmee hatten, aber mit der kompletten umstrukturierung zu einer offensivarmee ist schon eine sache für sich. ich kann auch nicht so ganz alle motive in der heutigen armee nachvollziehen, aber grad bei den älteren die noch die alte defensiv struktur erlebt haben ist es oftmals das geld das lockt. klingt traurig ist aber wahr.

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
Auszug aus dem Kommentar "In Afghanistan passiert, was überhörte Stimmen vorausgesagten - Die Logik der Frühjahrsoffensive" von Sven Hansen:
(...) Die deutschen Soldaten sind jetzt im Norden in einer ähnlich verlustreichen Lage, wie sie Amerikaner, Briten und Kanadier im Süden und Osten schon seit längerer Zeit erleben. Überrascht dürfte eigentlich niemand sein. Wenn das jetzt trotzdem der Fall ist, kann dies nur damit erklärt werden, dass die Realitäten immer noch verkannt wurden. Ein erfolgversprechender Ausweg ist mit einer realistischen Einstellung allein allerdings noch lange nicht gefunden. Und so wird es weiter und mehr tote deutsche Soldaten am Hindukusch geben.
Quelle: taz
 
E

ExitUser

Gast
Wären die Alliierten vor 1939 in Deutschland einmarschiert, die schlimmste menschliche Tragödie der Neuzeit, den Zivilisationsbruch, den Holocaust, hätte es vermutlich nie gegeben.
Auf Afghanistan bezogen:
Terroristen, Nachbarland Pakistan, Kernwaffen...mitten in Europa?

War der Einmarsch nun richtig? Sind die drei Bundeswehrsoldaten umsonst gestorben? Haben Sie Millionen Menschen das Leben gerettet? Keiner weiß die Antwort.

Was ich aber weiß, Populismus a la Gysi hilft uns nicht weiter und bestärkt nur die Terroristen, weiter zu morden. Die Reaktion großer Teile der deutschen Öffentlichkeit gibt ihnen Recht.

In einem sollten wir uns aber einig sein, das WIE des Afghanistan-Einsatzes ist grundfalsch.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn es ihn treffen würde , bliebe uns einiges erspart

Einer muß ja die Toten u. Verwundeten heim bringen! Dazu hat sich der Oberbefehlshaber Südost, Seine Hochwohlgeboren Baron von und zu G. bereit erklärt: "Ich bringe sie.., bla bla..." :icon_neutral: Extra umgekeht! Wie fürsorglich. :eek:

Bevor er sich dann wieder hier an seinen Schreibtisch setzt u. seine Kontoauszüge u. Aktienpakete begutachtet. :icon_kotz2:

.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten