Ärztliches Gutachten Teil A gibt es nur nach persönlicher Vorsprache?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.906
Ich habe hier noch ein altes Gutachten vom ärztlichen Dienst zu dem mit Teil A fehlt. Es ist schon ein paar Jahre her und nun will ich Teil A doch haben.

Es wurde damals auf Veranlassung vom Job Center erstellt.

Da ich nicht wusste, wo ich es anfordern kann, habe ich bei der zuständigen Zentrale angerufen und die sagten doch tatsächlich, ich bekomme das nur, wenn ich selbst hinkomme und es mir vorher ein Arzt von denen erklärt hat.

Habe dann gesagt, ich werde überlegen, was ich mit dieser Information nun mache.

Ist das rechtens? Muss das so aufwendig sein? Die sind 70 km weg und die am Telefon war sich nicht einmal sicher, ob die so alte Gutachten vor Ort haben.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.584
Bewertungen
3.243
Ja, wenn das Gutachten psychische Erkrankungen betrifft, kann es vorkommen, dass man zum Schutz des Patienten dies nur zusammen mit einem Arzt zu lesen bekommt.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.906
Aber in Teil B, den ich habe, steht schon drinnen, dass keine psychische Erkrankung vorliegt bzw. zu erkennen ist.

Außerdem steht unten noch in Teil B: "Das Gutachten kann ohne Ärztin/Arzt eröffnet werden."
 

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
1.023
Bewertungen
4.891
Hallo Holler2008

Ob die so alte Gutachten noch vor Ort haben weiß ich auch nicht.
Ich habe beide Teil A und B angefordert die werden mir mit der Post geschickt.
Musst du aber deine Ausweiskopie mit schicken.
Es Grüßt Antik 63
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.906
PZU im Briefkasten, der Schock... jetzt kommt die Sanktion zu meinem laufenden Sanktionsverfahren - aber nein, es war Teil A meines Gutachtens von der Zentrale des ärztlichen Dienstes.

Hatte denen geschrieben, dass es keinen Grund gäbe, dass ich selbst hin muss, weil in Teil B steht, dass das Gutachten ohne Arzt eröffnet werden kann (möglich, dass sich dies nur auf Teil B bezog) und dass jedoch auch darin stand, dass ich keine Psychische Krankheit habe.

Danke Euch allen.
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
JA, das ist so wegen Datenschutz, hatte auch das Gutachten angefordert, eine bei Vermittlung sagte mir, ich könne es beim nächsten Termin bekommen.

Aber ich war dann auch beim ÄD und habe dort direkt gefragt, diese würden mir das aushändigen, aber man muss Ausweis vorlegen (den hatte ich aber nicht dabei).
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo Holler2008,

PZU im Briefkasten, der Schock... jetzt kommt die Sanktion zu meinem laufenden Sanktionsverfahren - aber nein, es war Teil A meines Gutachtens von der Zentrale des ärztlichen Dienstes.

Und, war es die ganze Aufregung wert, was da drin steht ???
Ist intern ohnehin nur für die Zwecke des JC "brauchbar", anderswo kannst du damit NICHTS werden und wenn es schon einige Jahre alt ist, schon gar nicht.

Hatte denen geschrieben, dass es keinen Grund gäbe, dass ich selbst hin muss, weil in Teil B steht, dass das Gutachten ohne Arzt eröffnet werden kann (möglich, dass sich dies nur auf Teil B bezog) und dass jedoch auch darin stand, dass ich keine Psychische Krankheit habe.

Du solltest aufhören solche Unterlagen per Telefon anfordern zu wollen, wie es dir bereits geschrieben wurde ... der Teil B ist ja auch NUR die "allgemeine" Leistungs-Einschätzung für den Arbeitsvermittler, warum sollte der dir nur mit ärztlicher Erklärung "eröffnet" werden dürfen ... :bigsmile:

Teil A unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht, wobei da in der Regel auch NIX "Umwerfendes" drin stehen wird, was der Betroffene (der trotzdem einen Rechtsanspruch darauf hat) ohne ärztlichen Beistand nicht (oder falsch) verstehen könnte.

Den Teil A kann und darf man dir also gar nicht per Telefonat zusenden, unsere Ärzte haben wir mit diesen "Lächerlichkeiten" (von AfA und JC) allerdings nie belästigt, das bekamen wir immer auch so (ganz normal per (Einschreiben)-Post an den ÄD mit Ausweiskopie dabei), wie es oben vom @Seepferdchen schon erklärt wurde.

Die einzigen die das immer für "furchtbar wichtig" halten sind die ÄD von AfA und JC, darüber hinaus interessiert es Niemanden ernsthaft, was die so irgendwann mal "begutachtet haben wollen" ...

Zu deinem tatsächlichen Gesundheitszustand können am Besten immer NUR deine Ärzte eine Auskunft geben ...

MfG Doppeloma
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.799
Bewertungen
512
Bei meinem JC wird einem nicht mal "Teil B"* ausgehändigt, lieber zahlen die einem die Zugfahrkarte in Höhe von ca. 15 Euro, mit man es dann selbst abholen kann...

* = Praktisch ist es immer Teil A und B, was meine FM dort bekommen, da sich zwei verschiedene Ärzte bisher nicht um die Schweigepflicht geschehrt haben und alles immer an die FM schicken, da die zu faul sind Teil A und Teil B anzufertigen, und es somit nur eine Sache gibt.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Bei meinem JC wird einem nicht mal "Teil B"* ausgehändigt, lieber zahlen die einem die Zugfahrkarte in Höhe von ca. 15 Euro, mit man es dann selbst abholen kann...
Und persönlich selbst abholen und somit bekommen, soll dann kein Aushändigen sein?
Merkwürdige Denkweise (aber hat ja für den TE weder einen Nutzen noch irgend etwas mit ihm zu tun).
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.906
Und, war es die ganze Aufregung wert, was da drin steht ???
Ich wollte generell wissen, was drinnen steht.

Nichts neues, außer evtl. hilfreich für meinen Thread im Sanktionsbereich des Forums, weil ich zur Not damit nachweisen kann, dass ich schon vor vielen Jahren angegeben habe, dass ich Gesundheitsprobleme von Arbeit mit Metallen bekomme.
 

alpha

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Ich wollte generell wissen, was drinnen steht.

Nichts neues, außer evtl. hilfreich für meinen Thread im Sanktionsbereich des Forums, weil ich zur Not damit nachweisen kann, dass ich schon vor vielen Jahren angegeben habe, dass ich Gesundheitsprobleme von Arbeit mit Metallen bekomme.

Das ist bei mir ähnlich, deswegen möchte ich das Gutachten auch einsehen und es mit den tatsächlichen Gegebenheiten abgleiche. Bzw. abgleichen lassen vom Arzt...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten