Ärztliches Gutachten ohne Untersuchung möglich?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Thankyou28

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2012
Beiträge
16
Bewertungen
2
Meine Frage wäre, ob die Arbeitsagentur ohne weiteres ein ärztliches Gutachten erstellen kann, ohne mich zu einer Ärztlichen Untersuchung einzuladen, und ohne sich mit meinen Ärzten in Verbindung zu setzen? Oder können die einfach ein Gutachten z.B. der Rentenversicherung als Grundlage nehmen und aus diesen Informationen ein eigenes erstellen, ohne jemals mit meinen Ärzten in Kontakt getreten zu sein? Ich hatte nämlich vor einiger Zeit einen Antrag bei der Rentenversicherung gestellt, jedoch ohne Erfolg, und der Ärztliche Dienst der AA verlangte die Einsicht in das Gutachten der Rentenversicherung.

Ich bedanke mich im Vorfeld für mögliche Infos oder Erfahrungen
 

Eagle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.498
Bewertungen
482
Du wirst sicherlich dafür Unterschrieben haben, Schweigepflichtsentbindung und so.
Das ermöglicht dem ÄD in die Unterlagen zu schauen und ein Gutachten auf Aktenbasis zu erstellen, ohne Dich jemals gesehen zu haben.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
vermutlich hast du lieb und brav, wie du vielleicht bist, einen Gesundheitsfragebogen und Schweigepflcihtentbindungen ausgefüllt und unterschrieben...
da u.a. auch sicherlich eine Schweigepflichtentbidnung für die DRV (REHA-Bericht) dabei war, hat man sich natürlich nur den angefordert...

in so einem REHA-Entlassungsbericht steht wunderbar alles drin, was die benötigen...
die sozialmedizinische Beurteilung, was du noch alles machen kannst usw. usw.

du hast es denen sehr einfach gemacht...

fordere dir jetzt unverzüglich beim ärztl.Dienst der Agentur oder des JC das Gutachten komplett an...
Teil A und Teil B...

der Teil B ist für den Vermittler und dort darf nirgendwo eine Diagnose auftauchen...
schau dir die Unterlagen genau an..

im übrigen darf dir das Gutachten nicht verweigert werden, du hast nach § 25 SGB X....
das ist dein Recht....
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Bei mir wurde auch nur eine Aktenlagegutachten gemacht, da es in diesem Fall keine persönliche Untersuchung gibt, gibt es auch keinen Teil A sondern nur einen Teil B.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo Muzel,

garantiert gibt es einen Teil A auch bei aktenmäßiger Begutachtung...

Ein Gutachten des Ärztlichen Dienstes besteht aus einem Teil A (Medizinische Dokumentation und Erörterung), der der ärztlichen Schweigepflicht unterliegt, und einem Teil B (Sozialmedizinische Stellungnahme für den Auftraggeber). Dem Auftraggeber werden damit ausschließlich die für seine Beratungs- und Vermittlungstätigkeit relevanten Informationen übermittelt.

Quelle:
Dienstleistungen - www.arbeitsagentur.de

wenn du deine beiden Ausfertigungen noch nicht hast, würde ich aber mal zusehen, dass ich sie bekomme....
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Danke Anna!
Bei mir wurde das Gutachten aufgrund eines Gutachtens der DRV erhoben. Dass noch ein Teil A vorhanden war, wäre mir nicht in den Sinn gekommen, da ja keine Untersuchung stattgefunden hat und allenfalls aus dem Gutachten abgeschrieben sein konnte. Inzwischen sind aber alle Daten von mir gelöscht worden, was ich schriftlich habe, Deshalb ist für mich der Fall erledigt.
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
thankyou, gutachten nach aktenlage werden oft gemacht. besonders dann wenn ein sb aus sanktionstechnischen gründen gar nicht genau wissen will wie sehr du eingeschränkt bist.
das haben sie mit mir auch einmal gemacht weil ich ein 1-euro-job aus gesundheitlichen gründen abgelehnt hatte. der sb wollte einen sanktionsgrund schaffen und hatte beim medizinischen dienst explizit ein gutachten nach aktenlage angefordert.
da stand dann drin dass ich vollschichtig erwerbsfähig bin, allerdings mit ca 14 einschränkungen.
das gutachten nach einer von mir geforderten untersuchung sah aber ganz anders aus: unter 3 stunden erwerbsfähig, wohl nicht auf dauer aber länger als 6 monate.
die rentenversicherung sieht das auch so ähnlich, denn nun bekomme ich befristete eu-rente.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten