Ärztlicher Dienst, wer war da und kann mir die Fragen sagen die dort kommen??? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Hallo alle zusammen. Ich habe nur noch wenige Tage und bin Null vorbereitet...bitte um Dringende Hilfe....

Wer war denn schon bei Euch beim Ärztlichen Dienst und kann mir sagen welche Fragen Ihr gefragt wurdet?
Oder mir einen Link senden, wo ich lesen kann was andere erfahren haben oder was eben gefragt wird. Ich habe stundenlang gesucht und finde nichts...

Die Zeit rennt, ich bin null vorbereitet und war die letzen 2 Tage sogar Krank mit starker Migraene und Durchfall deswegen vor Angst.

Hoffe sehr Ihr koennt mir was schicken dazu, auch gern als PN.
Lieben Dank.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.588
Bewertungen
865
Denke nicht, dass es standatisierte Fragestellung gibt, die man nachschauen kann. Es ist eben wie in jeder herkömmlichen Arztpraxis eine individuell Vorgehensweise des Arztes.
Wie willst du dich also darauf vorbereiten und besonders was macht dir so viel Angst?
 

maday

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Januar 2012
Beiträge
187
Bewertungen
70
Was man beim ÄD gefragt wird, ist sicherlich sehr unterschiedlich und ich denke Standardfragen gibt es nicht. Das wichtigste ist eigentlich einen Beistand mitnehmen und nach dem Termin ein Gedächnisprotokoll schreiben. Nicht unnötig viel erzählen, auf Fragen nur kurz und präzise antworten. Was nicht gefragt wird, wird auch nicht ausgeplaudert. Fragen, die man nicht beantworten will, weil sie vielleicht zu persönlich sind, braucht man nicht beantworten.Gib dich so wie du bist, nichts beschönigen, aber auch nichts schlimmer darstellen als es ist.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

wenn Du den ausgefüllten Gesundheitsfragebogen erst zum Termin mitnimmst, wird der Arzt vermutlich erst einmal den Gesundheitsfragebogen und Deine Angaben darauf mit Dir durchgehen.
Er wird evtl. Nachfragen zu Deinen Angaben haben,
vielleicht sollst Du das eine oder andere ausführlicher beschreiben.

Evtl. fragt er Dich nach Deinem normalen Tagesablauf,
was Du alles so machst,
ob Du gut und regelmäßig schläfst und isst,
ob Du rauchst und gelegentlich Alkohol trinkst.

Evtl. fragt er auch einfach:
"Welche Beschwerden haben Sie zur Zeit?"
Und da wollen Gutachter meistens keine Diagnosen hören,
sondern in welcher Form und inwieweit Dich diese Krankheiten in Deiner Lebensführung einschränken.

Er wird vermutlich eine körperliche Untersuchung vornehmen,
Deine Reflexe prüfen (Du weißt, die Sache mit dem Hämmerchen), Deinen Bauch abtasten. Eventuell prüft er Deine Seh- und Hörfähigkeit, lässt Dich gradeaus auf einer Linie laufen, mit dem Zeigefinger bei geschlossenen Augen die Nasenspitze berühren, Dich bücken soweit wie Du kannst.

Normalerweise sollte der Arzt auch immer ankündigen was er machen will. Mich fragte die Ärztin beim ÄD immer: "darf ich .... " das-und-das machen ...
Du kannst also jederzeit etwas ablehnen,
wenn es Dir unangenehm erscheint.

Ansonsten:
Augen auf und durch!
Du wirst einen Beistand dabei haben
und ich könnte mir vorstellen, dass Du stärker bist als Du denkst,
auch wenn Du im Moment Angst vor der Situation hast.

Vielleicht hilft es Dir,
wenn Du Dir vorstellst,
dass Du den Termin schon hinter Dir hast,
und wie gut es Dir hinterher geht,
wie ruhig Du danach bist
(Also eine Art "Visualisierungsübung").

Viele Grüße
Arbeitssuchend
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Vielen Dank fuer den ausfuehrlichen Beitrag, da weiss ich ja jetzt schon einiges mehr, hilft mir so schon weiter etwas erfahren zu haben.

Hab aber keinen Beistand, muss da allein hin. Aber der Beistand wuerde doch eh nicht mit ins Zimmer kommen, oder?
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Blutdruck wird auch meist gemessen.
Ich habe auch zu Anfang gleich gesagt daß ich gerade eine Panikattacke habe (der Blutdruck zeigte dies auch mehr als deutlich).

Sie fragte kurz nach dem Warum und ich schilderte mit ein paar Sätzen meine Situation (Ärztphobie wegen Gewalt/Mißbrauch in der Kindheit ect).
Das hatte sie aber auch schon schriftlich von mir vorliegen.

Ich wurde auch zu meinem Tagesablauf gefragt, zu meinen sonstigen Beschwerden, zu meinen körperlichen Behinderungen.
Ebenso liess sie sich die Medikamenten zeigen die ich nehmen muß.
Auch wurde nach der familiären Situation gefragt, Verhältnis zum Partner und zu meinen erwachsenen Kindern.

Dann wurde ich gewogen und gemessen und eine körperliche Untersuchung wurde durchgeführt (war für mich recht unangenehm, da ich mich höchst ungerne von Fremden, besonders Medizinern anfassen lasse. Aber das Problem hat ja nicht jeder). Die war gründlich, aber für mich grade noch auszuhalten.
Einen Sehtest gab es auch.
 
E

ExitUser

Gast
Du hast ein Recht darauf, dass Dein Beistand mit ins Zimmer darf.
Bei mir war das kein Problem.
Mein Beistand war mit im Raum
und die ganze Zeit dabei.

Solltest Du doch noch einen Beistand bekommen,
drucke Dir den Text von § 13 SGB X aus und nimm das mit.
Das kannst Du dann notfalls dem Arzt unter die Nase halten,
falls er es verweigern sollte, dass der Beistand mit rein darf.

Viele Grüße
Arbeitssuchend
 

trauma

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
16
Bewertungen
2
es ist eine harte nummer.
spreche da jetzt nur aus meiner erfahrung.

eine ärztin hat mich krank geschrieben für 1,5 jahre. wir hatten ein gutes, langes gespräch.

die nächste begutachtung war hart. kpl. re-traumatisierung. aber immerhin habe ich durchgehalten und massiven widerstand geleistet. ergebnis 3-6h arbeitsfähig.

ich denke, wichtig ist, authentisch aufzutreten.

mit allen ängsten und nöten.

manchmal kommt man ja an punkte, wo nix mehr geht und dass muss man sich mal eingestehen. man kann nicht IMMER hart sein,
wenn die tränen überwiegen..!
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Vielen Dank erstmal an alle die bis jetzt Ihre Erfahrungen mitgeteilt haben. Vor der koerperlichen Untersuchung habe ich keine Angst uebrigens..
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.704
Bewertungen
2.016
Wichtig ist, sich nicht aufzutakeln (Nagellack etc).
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Vielen Dank erstmal an alle die bis jetzt Ihre Erfahrungen mitgeteilt haben. Vor der koerperlichen Untersuchung habe ich keine Angst uebrigens..
Sei froh; für mich ist das die Hölle. Vor allem dann wenn was was festgestellt wird, wo man der Sache näher auf den Grund kommen will = weitere Untersuchungen ect.

Lieber rede ich nur mit dem Arzt. Das ist etwas was ich durch eine Therapie gelernt habe; ebenso daß ich auch "nein" sagen kann wenn mir was zuviel wird.
Da kanns dann auch mal sein, daß ich während eines Termins aufstehe und gehe.
Auch wenn das wenig zielführend ist.
Aber das sind eben die Folgen von den Dingen die ich als Kind durchmachen mußte.

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen für Deinen Termin.:icon_daumen:
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Danke an alle die bisher geantwortet haben.

Leide seit ich den Brief zum ÄD Termin habe auch wieder unter straken Gastritus Bauchschmerzen, neben Durchfall 2 Tage und Migraene.

Bringt es auch etwas einen Bericht vom Gastroloenterologen dem ÄD mitzubringen, dass ich dort mal zweimal Magelspiegelung hatte, wurde aber nichts gefunden, er hatte im Bericht geschrieben es ist psychisch bedingt und Thereapie empfohlen?

Wieviele Berichte hattet Ihr dabei? Und kann ich nur Berichte geben und auf Schweigepflichtsentbindung ganz verzichten oder evtl nur den HA entbinden und das dann aber auch nur fuer diesen ÄD Termin ?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Du hast dir den Leitfaden der BA zum Thema also nicht durchgelesen. Deshalb kurz. Nimm alle Befunde mit, die zu deinen Gunsten sind. Dazu zählt insbesondere auch das aktuelle vom Gastroenterologen. Nutze den Termin auch als Chance, all deine Erkrankungen, die ja nicht anderes sind als Einschränkungen bzgl. der Vermittlung (§ 10 SGB II, Zumutbarkeit) auch aktenkundig werden, auf die du im Streitfall immer verweisen kannst, indem du dich auf das Gutachten beruft. Schweigepflichtsentbindung ist freiwillig. Hast du genügend Unterlagen, dann reicht das für die Begutachtung aus.
 

Glücksrabe

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
100
Bewertungen
9
Hallo Help,

meine Vorredner haben den Ablauf und evtl. nötige Unterlagen schon treffend erwähnt. Du machst dir vermutlich unnötig Sorgen. Der Amtsarzt, bei mir immer Amtsärztin, möchte dir nichts böses. Es wird lediglich deine Arbeitsfähigkeit festgestellt, die Untersuchung läuft meistens nach dem Schema F ab. Blutuntersuchung und Urinkontrolle gehört oftmals mit dazu - abhängig von den Krankheitssymptomen die du schilderst bzw. als Einschränkung angibst.

Es wird dich dort aber niemand erwarten, der nun ganz speziell auf DICH gewartet hat, und dich dann auf die Streckbank legt. Der Umgang ist sehr sachlich und auch höflich. Möglicherweise wirst du dich anschließend fragen, ob diese Untersuchung ein "Witz" war, denn es kann vorkommen, daß man (übertrieben gesagt) seine Kniebeugen macht und sich dann auch schon wieder anziehen darf.

Lieben Gruß

Glücksrabe
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Du hast dir den Leitfaden der BA zum Thema also nicht durchgelesen. Deshalb kurz. Nimm alle Befunde mit, die zu deinen Gunsten sind. Dazu zählt insbesondere auch das aktuelle vom Gastroenterologen. Nutze den Termin auch als Chance, all deine Erkrankungen, die ja nicht anderes sind als Einschränkungen bzgl. der Vermittlung (§ 10 SGB II, Zumutbarkeit) auch aktenkundig werden, auf die du im Streitfall immer verweisen kannst, indem du dich auf das Gutachten beruft. Schweigepflichtsentbindung ist freiwillig. Hast du genügend Unterlagen, dann reicht das für die Begutachtung aus.

Doch Paolo....Hab damit angefangen den Leitfaden zu lesen , aber mehr im Sammelthread gelesen, musste erst neues Adobe Reader runterladen, mein PC hat sich dauernd aufgehaengt und ging eine Stunde nichts mehr. Liegt auch am Firefox laut Fehlmeldungen...

Der Bericht vom Gastrologen ist vor ca einem Jahr, geht doch auch oder? Habe immer wieder diese Schmerzen, auch seit der Einladung zum ÄD Termin nun jeden Tag wieder.

Danke fuer Deine Antwort.
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Ist es von Nachteil wenn ich den Gesundheitsbogen unausgefuellt dem ÄD abgebe? Und keine Schweigepflichtsentbindung abgebe?
Und wenn dann evtl nur eine Schweigepflichtsentbindung an den HA und nur speziell zu diesem Termin beim ÄD? Habe kein besonderes Vertrauen in den HA mehr, hat mal dem SB am Telefon Auskunft gegeben ueber mich, bin aber nun angewiesen auf den HA..
Ich habe totale Panik jetzt da das falsche zu tun.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.704
Bewertungen
2.016
Besser ist es immer, die vorhandenen Unterlage zum Termin mitzunehmen. Ich habe beispielsweise das SG bezüglich meiner Ärzte, die ich seit März von der Schweigepflicht entbunden habe, angesprochen. Die Geschäftsstelle hat mir gesagt, dass man nicht einen Arzt angeschrieben hat, den ich von der Schweigepflicht entbunden habe.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
[...]
Der Bericht vom Gastrologen ist vor ca einem Jahr, geht doch auch oder?
Das ist noch als "aktuell" zu werten und sollte dem Gutachter bekanntgegeben werden.
Habe immer wieder diese Schmerzen, auch seit der Einladung zum ÄD Termin nun jeden Tag wieder.

Danke fuer Deine Antwort.
Psychosomatisch. Ganz wichtig, dass ein Arzt das im Gutachten aufnimmt, weil das für die Zukunft - ich schrieb es bereits - Auswirkungen auf die Vermittlung hat. Bei Reizdarm ist z.B. Schicht- und Akkordarbeit tabu, weil es die Symptomatik verstärkt. Nur wenn man das dem mD nicht mitteilt, kann der SB am Ende der Kette auch nichts davon wissen. Das Resultat ist das ein unnötiger Kampf bei VV, die man als unzumutbar abweist.
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Sollte ich eigentlich auch erwaehnen dass ich oft Rueckenschmerzen habe und Nackenschmerzen?
Und das ich dieses Jahr eine Venenoperation am Bein hatte ?
Habe einen Brief vom Venenarzt an meinen HA und einen Entlassungsbericht.
Von dem Othopaeden habe ich jetzt aber keinen Bericht hier wegen der Rueckenschmerzen oder Nackenschmerzen. Das koennte ich nur erwaehnen...
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

auf jeden Fall ALLES erwähnen.
Denn diese Beschwerden schränken Deine Leistungsfähigkeit auch ein.

Liebe Grüße
Arbeitssuchend
 

Helpplease

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2012
Beiträge
52
Bewertungen
0
Neue Frage....

Ich hatte dem SB geschrieben dass ich von meinem Recht gebrauch mache keine Schweigepflichtserklaerung zu erteilen und den Gesundheitsbogen ausgefuellt direkt an den ÄD geschickt hatte.
Tat ich dann aber doch nicht, ist das ein Problem, wegen fehlender Mitwirkung? Ist doch eh freiwillig. Hab es mir eben anders ueberlegt.
Und wenn ich beim ÄD gefragt werde, warum ich den Gesundheitsbogen denn nicht gesendet habe, was kann ich da antworten damit es mir nicht schadet?
Ich bringe ihn ja nun immerhin ausgefuellt mit....
Und was soll ich antworten wenn die beim ÄD fragen, warum ich denn nicht HA von der Schweigepflicht entbinde, da von ihm ja schon sooooo lange krankgeschrieben? Ich habe das noch nicht entschieden ob ich es tue, da er mal was ausgeplaudert hatte an den SB, auch wenn es keine Diagnose war, aber etwas was der SB auch nicht wissen sollte. Dieser SB hatte einfach beim Arzt angerufen. Werde nun aber trotzdem beim Arzt bleiben, das Attest ist ja in Ordnung von ihm, was ich beim ÄD vorlegen werde.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.704
Bewertungen
2.016
Am 19.3. 12 habe ich das SG bezüglich einiger Ärzte vom der Schweigepflicht entbunden. Meint du die hätten von meiner Schweigepflichtentbindung Gebrauch gemacht? Das hat das SG auch nicht vor. Die warten die Stellungnahme der beklagten Behörde ab und die hat Termin bis zum 18.8.12 und kann natürlich noch eine Verlängerung stellen. Ich komme mir ziemlich veräppelt vor.
 

Glücksrabe

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
100
Bewertungen
9
Dieser SB hatte einfach beim Arzt angerufen.
Bitte? Mit SB meinst du deinen Ansprechpartner beim Jobcenter, oder? :icon_eek:

Das wäre ja kurios, denn der SB darf deinen Arzt nicht anrufen, und der Arzt dürfte auch keine Auskunft erteilen!

Wie ist denn der momentane Stand der Dinge?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Neue Frage....

Ich hatte dem SB geschrieben dass ich von meinem Recht gebrauch mache keine Schweigepflichtserklaerung zu erteilen und den Gesundheitsbogen ausgefuellt direkt an den ÄD geschickt hatte.
Richtig!
Tat ich dann aber doch nicht, ist das ein Problem, wegen fehlender Mitwirkung?
Nein, ist kein Problem. Etwas, was freiwillig ist, kann nicht sanktioniert werden. Schau dir mal deine Mitwirkungspflicht (§§ 60 - 65 SGB I) an. Das machen leider immer noch zu wenige!
Ist doch eh freiwillig. Hab es mir eben anders ueberlegt.
Warum du es dir anders überlegt hast musst du auch nicht begründen. Du machst es nicht, fertig.
Und wenn ich beim ÄD gefragt werde, warum ich den Gesundheitsbogen denn nicht gesendet habe, was kann ich da antworten damit es mir nicht schadet?
Dann fragst du zurück, warum er das wissen wolle und ob man nicht wisse, dass das freiwillig ist und, ob die Unterlagen, die du mitgebracht hast nicht ausreichend wären, dass Gutachten zu erstellen?!
Und was soll ich antworten wenn die beim ÄD fragen, warum ich denn nicht HA von der Schweigepflicht entbinde, da von ihm ja schon sooooo lange krankgeschrieben?
Weil du es nicht musst! Du musst dir mal eine gehörige Portion Frechheit angewöhnen. Du bist nicht auf der Anklagebank!
Dieser SB hatte einfach beim Arzt angerufen. Werde nun aber trotzdem beim Arzt bleiben, das Attest ist ja in Ordnung von ihm, was ich beim ÄD vorlegen werde.
Klarer datenschutzrechtlicher Verstoß. Schlimmer wird die Sache, wenn der Arzt den SB informiert hat. In jedem Fall mal den Datenschutzbeauftragten dazu einschalten. Hier mal ein aktuelles Urteil zum Thema: "Wenn HE keine Auskunft gibt, dann rufe ich einfach mal da an..."
1.2 Entscheidung des Bundessozialgerichts vom 25.01.2012 zur Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II)

BSG, Urteil vom 25.01.2012, - B 14 AS 65/11 -

Datenschutz im SGB II, Jobcenter dürfen ohne Zustimmung des Leistungsbeziehers die Hilfebedürftigkeit nicht an Dritte bekannt werden lassen, im vorliegenden Fall durfte das JC keinen Vermieter kontaktieren.

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/...ds=&sensitive=
==> https://www.elo-forum.org/aktuelle-...chtsprechungsticker-tacheles-kw24-2012-a.html
 
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Meine Leistungsfähigkeit ärztlicher Dienst soll geprüft werden, ist diese schriftliche Aufforderung vom Jobcenter rechtens,wer hat einen Rat für mich? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16
S Ärztlicher Dienst schreibt nach Aktenlage erwerbsfähig Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16
R Ärztlicher Dienst (Bit GmbH) verweigert Teil A des Gutachtens! Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9
D GDB 50, Gesundheitsfragebogen Ärztlicher Dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6
K Ich habe einen Drogentest beim ärztlicher Dienst gemacht nun rät die Ärztin von einer Ausbildung ab und ich soll eine Maßnahme machen, habe ich etwas zu befürchten wenn ich am 01.11 eine Ausbildung beginne? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15
S Gibt es Termine für Ärztlicher Dienst -Untersuchungen auch Samstags ? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10
I Ärztlicher Dienst von unter 3 Stunden nun über 6 Stunden Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 21
G Ärztlicher Dienst Gutachten, was bedeutet das alles? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 32
Wasserrabe Infos zu Ärztlicher Dienst - Gesundheitsfragebogen – Schweigepflichtsentbindung Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 29
J Ausgesteuert, Antrag EM-Rente läuft schon, Ärztlicher Dienst Ergebnis unverständlich Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13
tunga Termin Ärztlicher Dienst kollidiert mit anderm Facharzt Termin - bei Absage Probleme? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 20
R Ärztlicher Dienst - Meine Gesundheitsprobleme schienen ihn nicht zu interessieren Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 115
B Ärztlicher Dienst / Schweigepflichtentbindung NEUER PASSUS ?! Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 27
H Ärztlicher Dienst - wie kann ich verhindern, dass der Amtsarzt wieder son Quatsch schreibt? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15
C Ärztlicher Dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9
M Ärztlicher Dienst - Angabe v. Klinikaufenthalten u. Mitgabe v. Befunden u. Berichten Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2
T Ärztlicher Dienst Gutachten - länger Krank als gewollt Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 43
S [ärztlicher Dienst] Akteneinsicht v. Gutachten - Übersendung via Post/Fax Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 13
S Was erwartet mich bei Einladung vom JC bez. Nachbegutachtung ärztlicher Dienst? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5
E Eingliederungsvereinbarung und ärztlicher Dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7
S Termin Amtsärztlicher Dienst und Schweigepflichtsentbindung Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 55
B Ärztlicher Dienst Drogen Test Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 43
T Ärztlicher Dienst - Gutachten ohne aktuelle Befunde? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4
P Ärztlicher Dienst/Psychiatrischer Dienst - Termin, Untersuchung etc Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8
Piccolo ärztlicher dienst - wie weit geht die mitwirkungspflicht? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5
G Ärztlicher Dienst; Müssen diese Unterlagen mit? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11
M Amtsärztlicher Untersuchungsdienst - Termin Morgen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10
M Ärztlicher Dienst - Anspruch auf Begutachtung/Untersuchung durch Facharzt? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16
E Terminanforderung bei AFA Ärztlicher Dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12
H Hilfe!!!Ärztlicher Dienst Termin,kann ich Termin verschieben? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14
M Ärztlicher Dienst + Schweigepflichtsentbindung Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 26
R Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Bundesweite Rufnummer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9
C Sammelthread "Ärztlicher Dienst" (ÄD) Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 33
H ärztlicher Dienst - vermeintlich anderer Grund als vorgegeben! Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11
S Amtsärztlicher Dienst WICHTIGE Frage Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4
S Hiv + hartz 4 ärztlicher dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2
R Ärztlicher Dienst und FM,weiß net weiter! Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16
BizBor Amtsärztlicher Dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10
T Ärztlicher Dienst der ARGE Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5
S Ärztlicher Dienst und Gesundheitsamt Schweigepflichtsentbindung Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10
G Berufsunfähig?Hilfe!Ärztlicher Dienst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10
P Muss ich eine Umschulung machen ob wohl ich aus ärztlicher Sicht kurz vor der EM-Rente stehe?? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12
M MDK im Spannungsfeld zwischen Unwissenheit und ärztlicher Kunst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12
D Die Beurteilung der Arbeitsfähigkeit und Zumutbarkeit aus ärztlicher Sicht Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1
R Leben mit zahnärztlicher Regelversorgung? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 65
Emma13 Anforderung ärztlicher Befundberichte - Übersendung an den Patienten ? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 25
O Handlungsbedarf (und) ärztlicher Hausbesuch Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3
T Nochmal Frage bzgl. Amtsärztlicher Untersuchung .. Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2
G Begleitperson bei Ärztlicher Untersuchung ALG1? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2
L Berufspsychologischer Dienst der BfA zur Feststellung der Ursächlichkeit der Behinderung für Kindergeld (d.h. ohne Nutzung der Berufsberatung) Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1
Ähnliche Themen


















































Oben Unten