• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ärztlicher Dienst der Agentur

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#1
Hallo an alle,

ist die Nichtmitwirkung beim ärztlichen Dienst der Agentur sanktionierbar?
Die Mitwirkungspflicht steht auch in meiner EGV, bekomm ich Ärger wenn dort nicht so mitwirke wie gewünscht?
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Was steht in deiner EGV. Bitte mal genau. I'st dort ein ärtzlicher Diesnt vorgesehen. Wenn ja, wäre die EGV rechtswidrig.

Solltest Du aber unabhängig davon einen Einladung zum ärztlichen Dienst bekommen haben, können die Leistungen versagt werden, bis du den Mitwirkungspflichten nachgekommen bist. Allerdings muss immer geprüft werden, ob ein ärztlicher Dienst denn überhaupt notwendig ist. Siehe bitte hier: http://www.elo-forum.org/infos-abwe.../8392-amts%E4rztliche-untersuchungen-tun.html

Hallo an alle,

ist die Nichtmitwirkung beim ärztlichen Dienst der Agentur sanktionierbar?
Die Mitwirkungspflicht steht auch in meiner EGV, bekomm ich Ärger wenn dort nicht so mitwirke wie gewünscht?
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#3
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

(Der SB) Zur Unterstützung Ihrer Integrationsbemühungen in Beschäftigung schaltet er ein / stellt er den Kontakt her zu: Ärztlichen Dienst.
So stehts drin.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#4
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Aktive Mitwirkung beim ärztlichen Dienst
Steht bei den von mir zu erbringenden Bemühungen zur Eingliederung in Arbeit
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#5
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Das gehört nicht in eine EGV. Ärztliche Untersuchungen haben vor einer EGV zu erfolgen, da nur dann eine EGV erstellt werden kann.

Bitte stelle mal die komplette EGV (mit Rechtsfolgebelherung ) hier ein.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#6
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

In Arbeit.......
Danke schon mal für die Hilfe. Ich find das ganze hier so toll, man fühlt sich nicht mehr so allein gegen die Agentur und das alles. Also Dankeschön.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#7
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Das gehört nicht in eine EGV. Ärztliche Untersuchungen haben vor einer EGV zu erfolgen, da nur dann eine EGV erstellt werden kann.

Bitte stelle mal die komplette EGV (mit Rechtsfolgebelherung ) hier ein.
Folgendes kommt wenn ich die PDF Dateien hochladen möchte.
Mach ich was falsch?

Fehler: Verbindung unterbrochen

Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#8
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Das gehört nicht in eine EGV. Ärztliche Untersuchungen haben vor einer EGV zu erfolgen, da nur dann eine EGV erstellt werden kann.

Bitte stelle mal die komplette EGV (mit Rechtsfolgebelherung ) hier ein.
Hoffe es klappt
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#9
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Das gehört nicht in eine EGV. Ärztliche Untersuchungen haben vor einer EGV zu erfolgen, da nur dann eine EGV erstellt werden kann.

Bitte stelle mal die komplette EGV (mit Rechtsfolgebelherung ) hier ein.
Ich weis nicht warum, aber es klappt nicht.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Ob das nun in der EGV steht oder nicht, wenn es wichtig für die Einschätzung der Erwerbsfähigkeit ist, wirst Du nicht drum herum kommen
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#11
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Ob das nun in der EGV steht oder nicht, wenn es wichtig für die Einschätzung der Erwerbsfähigkeit ist, wirst Du nicht drum herum kommen
Hab auch kein Problem damit weil ich ja nichts vortäusche oder so, aber es geht mir darum das das Amt stehts aufs genauerste darauf schaut das ich ja nichts falsch mache, ansonsten ist man mit Sanktionen schnell da und deshalb bin ich jetzt genau so pingelig dem Amt gegenüber.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#12
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

genau darum geht es.
Hab auch kein Problem damit weil ich ja nichts vortäusche oder so, aber es geht mir darum das das Amt stehts aufs genauerste darauf schaut das ich ja nichts falsch mache, ansonsten ist man mit Sanktionen schnell da und deshalb bin ich jetzt genau so pingelig dem Amt gegenüber.
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#13
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

hallo Stef86

hast du beim einloggen ins forum,das nebenstehende kästchen aktiviert, dauernd eingeloggt bleiben oder so. schau mal nach, meist liegt es daran das man nichts hochladen kann.
 

Forsaken08

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jun 2008
Beiträge
168
Gefällt mir
0
#14
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Unabhängig davon ob es in der EGV steht oder nicht:

Besteht den ein Grund warum du zum Amtsarzt gehen sollst?
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#15
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Darum gehts nicht. Wir sind in diesen Dingen Korintenka...er und jede EGV ist eine zuviel. Im übrigen sollte man wissen, wenn die ARGEN die Leute zu den med. Diensten der Arbeitsagentur schicken, kann sogar ein Rollstuhlfahrer als Dachdecker arbeiten. Hingegen, wenn der med. Diest der kommune oder das Gesundheitsamt in anspruch genommen wird, sind die Leute i.d.R. arbeitsunfähig und bekommen dann Sozialhilfe.
Unabhängig davon ob es in der EGV steht oder nicht:

Besteht den ein Grund warum du zum Amtsarzt gehen sollst?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#16
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Sorry aber das stimmt absolut nicht, und ich kann da nach zwei Begutachtungen mitreden, ich bin weder Dachdecker, noch in der Sozialhilfe und ich bin da in unserer Stadt kein Einzelfall
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#17
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Unabhängig davon ob es in der EGV steht oder nicht:

Besteht den ein Grund warum du zum Amtsarzt gehen sollst?
Ich leide immer wieder mal unter Abszessen, liegt am Blut und mein Hausarzt riet mir Bescheinigt ab im Lebensmittelbereich zu arbeiten. Zudem habe ich am Sprunggelenk Entzündungen,habe laut meinem Arzt am Sprunggelenk zu viel Spielraum sprich, ich knicke öfters um (was zu den Entzündungen führt,da ich 10 Jahre aktiv Fußball gespielt habe und mein Gelenk daher sehr mitgenommen ist) bzw habe bei zu großer Belastung dann Schmerzen.
Mein Arzt hat es mir deshalb ratend "untersagt" beispielsweise in einem Lager zu arbeiten wo ich auf Akkord arbeiten muss, oder eben großen Belastungen aufs Sprunggelenk ausübe.
Meine BA scheint mir das wohl nicht zu glauben. Unter den Gesichtspunkten, dass die Agentur fast nur noch auf Zeitarbeitsfirmen zurückgreifen kann, ist Ihre "Sorge" verständlich mich möglicherweise nicht mehr dahin zwingen zu können.:cool:
Im Grunde kann es mir egal sein sagte mein Arzt, denn selbst wenn der Amtsarzt sagt nein das geht schon, dann lass ich mich halt hinzwingen und bei zu großen Schmerzen gibts dann die AU vom Dok.
Ich bin alles andere als faul, aber ich ziehe jeden Joker gegen das Amt der mir hilft, dieser Willkür, dieser unwürdigen Behandlung entgegen zu treten.
Ich kann ja sehr wohl auch mit dem Sprunggelenksproblem arbeiten, aber halt nicht schwer körperlich.
Was ja auch der Grund ist weshalb ich gelernter Kaufmann bin:icon_daumen: und kein Lagerarbeiter. Aber das scheint meine BA nicht zu verstehen.
Verlange vom Amt alles, aber niemals logisches Denken!!:icon_twisted:
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#18
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Darum gehts nicht. Wir sind in diesen Dingen Korintenka...er und jede EGV ist eine zuviel. Im übrigen sollte man wissen, wenn die ARGEN die Leute zu den med. Diensten der Arbeitsagentur schicken, kann sogar ein Rollstuhlfahrer als Dachdecker arbeiten. Hingegen, wenn der med. Diest der kommune oder das Gesundheitsamt in anspruch genommen wird, sind die Leute i.d.R. arbeitsunfähig und bekommen dann Sozialhilfe.
Meine Oma, Gott hab sie seelig, war kurz vor ihrem Tod 86 Jahre alt. Konnte nicht gehen (lag nur noch im Bett), redete kaum noch, kannte ihre Kinder nicht mehr (letztes Stadium Demenz) und war dem Tod näher als dem Leben,
das Amt jedoch sagte, NACH BEGUTACHTUNG, dass diese Frau noch mindestens 3 Stunden arbeiten könnte.:icon_neutral:
War natürlich nur ne Frage von wenigen Tagen als das Gericht das lachend abwinkte.
Soviel dazu was die Ämter alles können.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.868
Gefällt mir
6.713
#19
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Warum bitte soll eine Frau von 86 Jahren noch arbeiten?
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#20
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Warum bitte soll eine Frau von 86 Jahren noch arbeiten?
Das entzog sich unserm Wissen und unserem Verständnis.
Es kamen zwei Ärzte vom Amt geschickt die eine Begutachtung machen sollten.
Auf Nachfragen weshalb das geschah, sagte man dann nur, ups scheint ein Fehler gewesen zu sein. War für uns dann ok, aber die Frage bleibt wie um alles in der Welt konnten diese Ärzte solch eine Diagnose treffen??:icon_neutral:
 

Forsaken08

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jun 2008
Beiträge
168
Gefällt mir
0
#21
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Darum gehts nicht. Wir sind in diesen Dingen Korintenka...er und jede EGV ist eine zuviel. Im übrigen sollte man wissen, wenn die ARGEN die Leute zu den med. Diensten der Arbeitsagentur schicken, kann sogar ein Rollstuhlfahrer als Dachdecker arbeiten. Hingegen, wenn der med. Diest der kommune oder das Gesundheitsamt in anspruch genommen wird, sind die Leute i.d.R. arbeitsunfähig und bekommen dann Sozialhilfe.
Dem ist nichts entgegenzusetzen.Meine Frage war auch nicht darauf gemüntzt dieses in Frage zu stellen. Ganz im Gegenteil, mich interessierte einfach nur warum die Begutachtug durch den Amtsarzt a) notwendig ist und b) dann auch noch (rechtswidrig) in einer EGV festgehalten werden muss.
Bei uns in der Optionskommune gibt es nur den Amtsarzt, der auch bekannt ist. Mir sind einige Fälle bekannt in denen die Begutachtung schlichtweg falsch war. So wurde einem Mann mit insgesamt fünf Bandscheibenvorfällen und zum Zeitpunkt des Termins gerade dem sechsten "frischen" Bandscheibenvorfall vom Amtsarzt bescheinigt er können "Schwere körperliche Arbeit" und "schweres Heben" ohne Weiteres ausführen. Einer Frau die unter hartnäckiger Migräne leidet mit allem drum und dran wurde gesagt sie könne auf jeden Fall als Busfahrerin arbeiten. Ich könnte die Liste fortführen, denke aber das die Arbeitsweise des netten Mannes nun offensichtlich sein sollte. Dementsprechend stellte sich mir nun die Frage warum der Besuch des Arztes unbedingt nötig sein sollte,wenn doch ausdrücklich diese Option erst dann auf dem Plan steht, wenn der ARGE durch andere Mittel die Situation nicht klar werden kann.

Im übrigen frage ich mich warum ein Attest des behandelten Arztes bzw. eine einfache Bescheinigung der vorliegenden Krankheiten bzw. körperlichen Beschwerden nicht ausreicht. Der Amstarzt ist genauso Arzt wie der Hausarzt,sollte man meinen.

Nun denn,aufgrund der offensichtlich rechtswidrigen EGV müsste nach dem Besuch des Arztes eine neue gemacht werden, unter Berücksichtigung der festgestellten Beschwerden. Denn dann macht sie ggf. auch Sinn, sofern rechtskonform :)
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#22
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Zitat von Martin Behrsing

Darum gehts nicht. Wir sind in diesen Dingen Korintenka...er und jede EGV ist eine zuviel. Im übrigen sollte man wissen, wenn die ARGEN die Leute zu den med. Diensten der Arbeitsagentur schicken, kann sogar ein Rollstuhlfahrer als Dachdecker arbeiten. Hingegen, wenn der med. Diest der kommune oder das Gesundheitsamt in anspruch genommen wird, sind die Leute i.d.R. arbeitsunfähig und bekommen dann Sozialhilfe




mal selber was reinstelle, damit sich die Mitleser mal nen Bild davon machen können.... mehrere Bandscheiben vorwölbungen und 8 Std arbeiten, sogar Nachtschicht... aber um sich selbst net ans Messer zu liefern, zum Schluss den Satz...
Prognostisch ist eine Verschlimmerung bei Fehlbelastung warscheinlich.... stimmt, kurz darauf meinen ersten echten Bandscheibenvorfall, 2 Jahre später Schwerbehindert mit Merkzeichen G und teilweise auf Rollstuhl angewiesen
 

Anhänge

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#23
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Kann man also davon ausgehen, dass wenn der Amtsarzt sagt, ok ich kann voll und ganz körperlich schwer arbeiten und meine Beschwerden sind nicht so schlimm, dass ich dann ganz normal vermittlungsvorschläge für derartige Arbeiten bekomme?
Was ist wenn ich dann wirklich kurze Zeit später wegen Schmerzen mich krankschreiben lasse, zählt die AU dann überhaupt?
Bzw. was passiert wenn ich bei nem Vorstellungsgespräch sage ich hab immer wieder Beschwerden am Fuss? Zählt das schon als Sanktionswürdig??
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#24
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

ups, hat sich grad überschnitten. siehe meinen vorigen Post..
wenn du Au bist, dann bleib schön zu hause und werd wieder gesund.
Dir kann niemand etwas anhaben.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#25
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Auch wenn der Amtsarzt meine Beschwerden über das Sprunggelenk in meinem Fall, als nicht schwerwiegend ansieht und ich dann ja deshalb krankgeschrieben bin?
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#26
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Das Ärztliche Gutachen hat für dich im Prinzip keinen Wert. Für dich steht dein behandelnder Haus- /Facharzt an erster Stelle. Wer krank ist, ist krank! Daran kann auch der Ärztliche Dienst nichts ändern. Das sollte man immer im Hinterkopf haben.

Es kommt halt darauf an, wie die Arbeitsvermittlung oder der Fallmanager damit umgeht. Sollten sich für dich Nachteile ergeben, müsste man gegen jeden einzelnen Verwaltungsakt rechtlich vorgehen.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#27
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Das Ärztliche Gutachen hat für dich im Prinzip keinen Wert. Für dich steht dein behandelnder Haus- /Facharzt an erster Stelle. Wer krank ist, ist krank! Daran kann auch der Ärztliche Dienst nichts ändern. Das sollte man immer im Hinterkopf haben.

Es kommt halt darauf an, wie die Arbeitsvermittlung oder der Fallmanager damit umgeht. Sollten sich für dich Nachteile ergeben, müsste man gegen jeden einzelnen Verwaltungsakt rechtlich vorgehen.
Ok danke Dir
 

Forsaken08

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jun 2008
Beiträge
168
Gefällt mir
0
#28
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Kann man also davon ausgehen, dass wenn der Amtsarzt sagt, ok ich kann voll und ganz körperlich schwer arbeiten und meine Beschwerden sind nicht so schlimm, dass ich dann ganz normal vermittlungsvorschläge für derartige Arbeiten bekomme?
Was ist wenn ich dann wirklich kurze Zeit später wegen Schmerzen mich krankschreiben lasse, zählt die AU dann überhaupt?
Bzw. was passiert wenn ich bei nem Vorstellungsgespräch sage ich hab immer wieder Beschwerden am Fuss? Zählt das schon als Sanktionswürdig??
AU ist AU. Dein SB wird jawohl kein Arzt sein, wobei man weiss es nie so genau.
Natürlich kannst und musst du davon ausgehen Vorschläge zu bekommen, darum geht es ja. Fälle wie den von Ela sind leider nicht selten. Da wird einfach jemand bewusst "Gesund" geschrieben um vermittelbar zu sein, mit dem Risiko das dieser jemand über kurz oder lang nicht mehr erwerbsfähig sein kann.
Was in deinem Einzelfall zu tun ist muss abgewartet werden. Erst einmal musst du dich um die EGV an sich kümmern, der Termin beim Arzt ist im Prinzip nur für den SB wichtig,er wird aufgrund der Ergebnisse reagieren.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#29
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

AU ist AU. Dein SB wird jawohl kein Arzt sein, wobei man weiss es nie so genau.
Natürlich kannst und musst du davon ausgehen Vorschläge zu bekommen, darum geht es ja. Fälle wie den von Ela sind leider nicht selten. Da wird einfach jemand bewusst "Gesund" geschrieben um vermittelbar zu sein, mit dem Risiko das dieser jemand über kurz oder lang nicht mehr erwerbsfähig sein kann.
Was in deinem Einzelfall zu tun ist muss abgewartet werden. Erst einmal musst du dich um die EGV an sich kümmern, der Termin beim Arzt ist im Prinzip nur für den SB wichtig,er wird aufgrund der Ergebnisse reagieren.
Mit reagieren meinst du bestimmte Vittlungsvorschläge schicken oder eben nicht, je nach dem.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#30
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

AU ist AU. Dein SB wird jawohl kein Arzt sein, wobei man weiss es nie so genau.
Natürlich kannst und musst du davon ausgehen Vorschläge zu bekommen, darum geht es ja. Fälle wie den von Ela sind leider nicht selten. Da wird einfach jemand bewusst "Gesund" geschrieben um vermittelbar zu sein, mit dem Risiko das dieser jemand über kurz oder lang nicht mehr erwerbsfähig sein kann.
Was in deinem Einzelfall zu tun ist muss abgewartet werden. Erst einmal musst du dich um die EGV an sich kümmern, der Termin beim Arzt ist im Prinzip nur für den SB wichtig,er wird aufgrund der Ergebnisse reagieren.
ich versuch jetzt nochmal die EGV hochzuladen, dann könnt ihr euch die mal ansehen.
 

Anhänge

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#31
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

ich werde meiner BA schreiben das ich die EGV überarbeitet haben möchte, ohne die Ärztesache !?
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#33
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

ich versuch jetzt nochmal die EGV hochzuladen, dann könnt ihr euch die mal ansehen.
Lass es hier auf eine asl Verwaltungsakt ergänzende EGV ankommen (Die nichtunterzeichnung wird ja nicht sanktioniert). Die EGV ist eigentlih gegenstandslos. Dies betrifft nicht nur den med. Kram, sondern auch die Bewerbungsbemühungen (Trotz AU) und die Rechtsfolgebelehrungen sind einfach nur dran gehängt und keineswegs konkret auf dich bezogen. Wenn der VA dann kommt, dann kontaktiere uns, dann gehts weiter. Aber so ist die EGV komplett rechtswidrig.

Entspann dich also.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#34
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Lass es hier auf eine asl Verwaltungsakt ergänzende EGV ankommen (Die nichtunterzeichnung wird ja nicht sanktioniert). Die EGV ist eigentlih gegenstandslos. Dies betrifft nicht nur den med. Kram, sondern auch die Bewerbungsbemühungen (Trotz AU) und die Rechtsfolgebelehrungen sind einfach nur dran gehängt und keineswegs konkret auf dich bezogen. Wenn der VA dann kommt, dann kontaktiere uns, dann gehts weiter. Aber so ist die EGV komplett rechtswidrig.

Entspann dich also.
Ok danke, werd mich durchbeißen:icon_smile:
Fals meine BA auf die Idee kommt ne neue EGV zu machen, kann ich die ja ohne weiteres erstmal mitnehmen zum anschauen oder?
 

Forsaken08

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jun 2008
Beiträge
168
Gefällt mir
0
#35
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Ok danke, werd mich durchbeißen:icon_smile:
Fals meine BA auf die Idee kommt ne neue EGV zu machen, kann ich die ja ohne weiteres erstmal mitnehmen zum anschauen oder?
Ja,das kannst und solltest du. Niemand kann dich zwingen sie sofort vor Ort zu unterschreiben.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#36
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Die Motivation dieser Leute ist ganz einfach zu erklären.

Arbeitslosenhilfe wird vom Bund gezahlt, Sozialgeld von der Kommune.

Aus diesem Grund wird jeder gesund geschrieben.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#37
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Die Motivation dieser Leute ist ganz einfach zu erklären.

Arbeitslosenhilfe wird vom Bund gezahlt, Sozialgeld von der Kommune.

Aus diesem Grund wird jeder gesund geschrieben.
Die Arbeitlosenhilfe gibt es seit 2005 nicht mehr. Ich denke du meinst das Arbeitslosengeld II. Da läuft es so:

Die Regelleistung zahlt die Bundesagentur in Nürnberg, Miete u. Heizung (KdU) zahlt die jeweilige Kommune


Daher tolerieren auch die meisten Landräte oder Oberbürgermeister die Zwangsumzüge. Da lässt sich natürlich auf Kosten der Hartz IV-Empfänger viel Geld einsparen.
 

Forsaken08

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Jun 2008
Beiträge
168
Gefällt mir
0
#38
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Die Motivation dieser Leute ist ganz einfach zu erklären.

Arbeitslosenhilfe wird vom Bund gezahlt, Sozialgeld von der Kommune.

Aus diesem Grund wird jeder gesund geschrieben.
Milchmädchenrechnung.
Bei den harten Verfehlungen kommt dann sicherlich kein erwerbserfülltes Leben danach, sondern die Erwerbsunfähigkeit. Die kann einem dann wenigstens keiner mehr nehmen.

Was wohl günstiger ist?
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.085
Gefällt mir
1.854
#39
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Ela, dein medizinisches Gutachten solltest du dem Bundesdatenschutzbeauftragten zur Kenntnis überstellen. Das habe ich auch gemacht. Der BA gehen wegen deine Krankheiten noch deine Diagnosen etwas an. Das habe ich von der Datenschutzbehörde schriftlich. Ein endgültiger Bescheid liegt mir allerdings noch nicht vor. Das Verfahren läuft noch. Die BA mauert.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#40
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Also morgen habe ich den Termin beim ärztlichen Dienst der Arge. Muss eigentlich hin, wenn es rechtswidrig in der EGV vereinbart ist?
 

Keith

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
193
Gefällt mir
20
#42
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Also morgen habe ich den Termin beim ärztlichen Dienst der Arge. Muss eigentlich hin, wenn es rechtswidrig in der EGV vereinbart ist?
Unabhängig von der EGV wirst du eine Einladung mit Rechtsfolgenbelehrung erhalten haben, deswegen würde ich hingehen.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#43
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Unabhängig von der EGV wirst du eine Einladung mit Rechtsfolgenbelehrung erhalten haben, deswegen würde ich hingehen.
ok danke.
werd ich auch tun.
 

Stef86

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
114
Gefällt mir
0
#44
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Hab meiner SB grad ne Mail geschrieben, hoff ich hab überhaupt recht!?:icon_smile:

Sehr geehrte Frau XXX,

morgen komme ich nun der von Ihnen angeforderten "Zwangsuntersuchung" nach.
Vorab, für unseren nächsten Gesprächstermin, würde ich gerne eine neue EGV unterschreiben.
Denn ich habe mich über die aktuelle informiert und mir wurde mitgeteilt sie sei RECHTSWIDRIG denn,

"Gem. § 15 SGB II soll eine Eingliederungsverenbarung nur mit "erwerbsfähigen Hilfebedürftigen" abgeschlossen werden. Daraus entnimmt man, dass zur Klärung der "Erwerbsfähigkeit" bei möglichen gesundheitlichen Einschränkungen der ärztlicher Dienst vorab einzuschalten ist. Eine Einschaltung per EGV ist deshalt nicht zulässig.
Die "Einschaltung des ärztlichen Dienstes" in einer Eingliederungsvereinbarung lässt vermuten, dass das Profiling nicht oder noch nicht fertig erstellt ist. Dies soll aber vor Abschluss einer Eingliederugnsvereinbarung erstellt sein (s. Geschäftsanweisung 28/2006 auf der homepage der ARGE)"

Also eine EGV ohne ärztlichen Dienst.

Mit freundliche Grüßen


xxx
 
E

ExitUser

Gast
#45
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Hast du denn nun die EGV unterschrieben? Oder hast du irgend eine andere Zuweisung mit Rechtsfolgebelehrung für den Amtsarzt? Wenn nein, brauchst du nicht hingehen.
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#46
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Wie passend - ich hätte da gleich mal eine Frage dranzuhängen.

Wir (mein Freund und ich) hatten heute auch Termin bei der ARGE für die neuen EGVs (auch noch zwei verschiedene Sachbearbeiter^^).

Bei mir wars schnell - ich hab bis Ende 2011 noch Elternzeit, also nichts diskutables.

Bei meinem Freund hingegen ist Folgendes geschehen:
Er hat sich im Sprunggelenk mal fast einen Bänderriss zugezogen, sprich eine heftige Zerrung, laut Arzt damals kann man nichts dagegen tun und bei häufiger/ständiger Belastung schwillt der Knöchel an etc. pp. Deswegen hat er nun von seinem neuen zuständigen Arbeitsvermittler heute eine Untersuchung vom Ärztlichen Dienst aufs Auge gedrückt bekommen. (und dazu gleich mal zwei Vermittlungsvorschläge im CallCenter über Zeitarbeitsfirmen für Zeitschriften am Telefon verkaufen und so Zeug) Zum Einen musste er einen Fragebogen ausfüllen, der an den ärztlichen Dienst geht, dazu die Schweigepflichtsentbindungen (sind noch nicht ausgefüllt, da er den namen vom behandelnden Arzt damals nicht mehr weiß).

Nun zu meiner Kernfrage. Zitat aus der EGV:

Ziel(e)
Integration in den ersten Arbeitsmarkt
Feststellung der körperlichen Leistungsfähigkeit
[...]
2. Bemühungen von Herrn XXX XXX zur Eingliederung in Arbeit
kurz zusammengafasst:
- drei Tage für Stellenangebote von der ARGE Zeit um sich zu bewerben
- min 10 Bewerbungen pro Monat (auch auf befristete Stellen, Zeitarbeit)
Anm.: Eigentlich ist "vorgesehen", dass mein Freund einen Ausbildungsplatz bekommt. Dafür war er von der früheren ARGE in einer Maßnahme, die eben gerade junge Leute vermittelt hat. Allerdings ergab sich in dem fast einen Jahr absolut gar nichts :/
das Übliche, jede Beschäftigung annehmen blabla
Sie nehmen den Termin beim Ärztlichen Dienst der Argentur für Arbeit Augsburg zur Feststellung Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit wahr. Der Termin wird Ihnen noch durch eine seperate Einladung mitgeteilt.
Gleichzeitig gabs noch einen neuen Termin für den 2.10. - da hat der Vermittler zwar die Ergebnisse der Untersuchung noch nicht, aber das wäre seiner Aussage nach auch egal.
Ein kleiner Hinweis noch: Mein Freund sagt selbst, dass z.B. eine Bürotätigkeit kein Problem darstellen würde - keine Ahnung ob dann die Stellenangebote und die 10 Bewerbungen pro Monat i.O. sind oder nicht.

Den Termin wird er auf jeden Fall wahrnehmen, keine Frage - mich würde nun nur grundsätzlich interessieren, ob die EGV dann so in Ordnung ist oder nicht.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#47
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Nein ist Sie nicht. Denn eine Eingliederungsvereinbarung soll nur mit jedem Erwerbsfähigen Hilfeempfänger abgeschlossen werden.

Ob er Erwerbsfähig ist, soll ja durch die Amtsärzliche Untersuchung geklärt werden. Erst im Anschluss daran, darf die ARGE eine EGV mit ihm aushandeln, wo die Ergebnise der Untersuchung zu berücksichtigen sind.

Blinky
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#48
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Grundsätzlich ist er ja erwerbsfähig, nur nach eigenen Angaben eben nur für "leichte" Arbeit, die den Fuß nicht zu sehr belastet. In wie weit der Fuß eine Einschränkung darstellt, und ob dann bestimmte Arbeitsgebiete ausgeschlossen werden können, soll dann durch den ärtztlichen Dienst entschieden werden.

Ist die EGV dann trotzdem nicht in Ordnung? Weil eigentliuch hört sich das ja schlüssig an
 
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Gefällt mir
223
#50
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Sobald eine Einschränkung angegeben wird, die Auswirkungen auf die Vermittlung haben könnten, wird ein Ärztliches Gutachten angeordnet. Man will von einer offiziellen Stelle wissen, inwieweit die Einschränkung oder eine Kombination von Einschränkungen in welcher Stärke tatsächlich vorliegt. Zudem ist auch nur dieses ärztliche Gutachten für den Vermittler bindend. Gerade bei mehreren Erkrankungen, die von mehr als 1 Arzt behandelt werden, ist dies notwendig. Meist wissen die Ärzte nichts oder nicht viel voneinander. Außerdem sollen so mögliche Vorteile aus persönlichen Kontakten, die eventuell zwischen Patient und Arzt vorliegen, ausgeschlossen werden. Der amtsärztliche Dienst fasst die Diagnosen der behandelnden Ärzte zusammen. Amtsärzte sind entweder direkt bei der Agentur angestellt oder es sind "normale" niedergelassene Ärzte, die von der BA beauftragt werden.
Bevor das Gutachten nicht erstellt wurde, kann keine Vermittlung erfolge und folglich auch keine Eingliederungsvereinbarung. Höchstens eine EV, in der auf das Ärztliche Gutachten hingearbeitet wird. Die Wahrnehmung des Termins ist wichtig und Teil der Mitwirkungspflicht. Erst nach der Auswertung können vermittlerische Aktivitäten erfolgen.

P.S. Jede Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt ist gültig, zumal ja auf der Bescheinigung für die Agentur oder den AG kein Grund für die Krankschreibung drauf steht.
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#51
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

So, jetzt hab ich auch meinen Drucker ohne Patronen ausgegraben, um euch das Teil mal einzuscannen
 

Anhänge

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#52
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

wie schon gesagt wurde... erst Feststellung der Arbeitsfähigkeit---- dann EGV... aber bitte net diese


denn dieses von dir eingestellte Teil, kannst gleich in die Mülltonne schmeissen. Dann lieber VA und Klagen bis der Arzt kommt. Allein schon 10 Bewerbungen pro Monat is nen Hammer.
10 Bewerbungen ---a 5 Euronen und das ganze mal ???? Laufzeit der EGV--- wer soll das bezahlen ???? Die Arge wird sich weigern.


den Rest kanste auch eintüten

wo is da was schlüssig ????
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#53
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

Naja, für mich war die EGV schon schlüssig, denn mein Freund sagte ja, dass leichte Bürotätigkeiten etc kein Problem darstellen würden - demnach wäre es ja logisch, dass er sich auf solche Stellen bewerben soll, bis der Amtsarzt gesagt hat, in wie weit er auch andere Stellen antreten könne bzw welche Einschränkungen durch den Fuß entstehen.

10 Bewerbungen... da hab ich mir auch gedacht ganz schön happig, allerdings bekommt man die Bewerbungskosten ja erstattet. Dass diese insgesamt im Jahr nur 260€ umfassen können habe ich auch erst am Freitag Abend gelesen -.-
Jetzt haben wir uns halt überlegt, dass wir ein Foto zu Hause vor ner weißen Wand machen und so weit wie möglich Bewerbungen als PDF für ihn verschicken, bzw Zeitarbeitsfirmen bieten meistens sowieso Bewerbungen über die HP an.

So - und jetzt stehen wir natürlich vor dem Problem, dass das Ganze unterschrieben ist *hust - ja ich weiß soll man nicht, aber wie gesagt, nach meinem Gedankengang und vor allem mit dem Wissen, dass Bewerbungskosten extra bezahlt werden, fand ich das i.O.. Und nun? Und was ist eine VA? vorläufige Anordnung?

Oh und 10 Stellen zu finden ist echt nicht einfach, vor allem wenn sich solche ausschließen, bei denen physische Belastungen von vorneherein ausschließen. Da bleibt am Ende nur der Weg zur Zeitarbeitsfirma oder ins CallCenter. Und dabei wäre eine Ausbildung doch der Wunsch, aber in die Maßnahme, in die er von der früheren ARGE gesteckt wurde, und was wirklich gut war, da kann er nicht bleiben, nur weil jetzt ne andere ARGE zuständig ist <.< - dabei wär der Weg jetzt viel einfacher dahin... kann man da vll noch was machen?
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#54
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

oh mein Gott, wie kann man so eine rechtswiedrige EGV unterschreiben... ja ich weiss... war ja auch mal total unwissend



VA ist ein Verwaltungsakt, mit dem hättest du die Chance einen Wiederspruch zu schreiben, eine einstweilige Verfügung vor Gericht zu erwirken... aufschiebende Wirkung, damit du dem VA net nachkommen must... und kannst klagen bis Arzt kommt :icon_smile:


nein, die Aussichten sind jetzt denkbar schlecht, tut mir leid :icon_sad:
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#56
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

jap, aber für s nächste mal weisst du bescheid. Ne EGV , die unterschrieben ist, noch anzufechten ist sauschwer, aber net unmöglich.... du kannst auf Rechtswiedrichkeit plädieren, man hat dich vorher net beraten und ins offene Messer laufen lassen. Du brauchst Nerven dafür... aber wie gesagt... nix is unmöglich :icon_smile::icon_twisted:
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#57
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

anwalt konsultieren und dagegen klagen? oder wie läuft das dann? und was für konsequenzen bzw schwierigkeiten können uns dabei blühen? (vor allem wegen unserer kleinen, die kann ja nix dafür...)
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#58
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

wenn du es mit Anwalt machst, wäre jetzt auch angeraten, dann wird er dir erklären was zu machen ist... schliesslich sein job :icon_smile:

allerdings must du in der Zwischenzeit, die Vereinbarungen in der EGV nachkommen. Sonst drohen dir Sanktionen.

Versuch soviele Bewerbungen online zu machen, da nix weiter kosten um net draufzuzahlen. Zeitarbeitsfirmen sind das letzte... darum nach Möglichkeit erstmal andere Stellenangebote bedienen.
 

Butcher

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Sep 2009
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#61
Ich habe meinen Amtsarzt noch nicht einmal zu Gesicht bekommen. Da wird ständig nur nach Aktenlage entschieden. Desweiteren habe ich mich ständig gefragt, wozu ich eigentlich die ganzen Schweigepflichtsentbindungen unterschreiben musste, wenn doch immer nur gefälschte Reha-Berichte abgeschrieben werden (meinen letzten habe ich mir durchgelesen und nur mit dem Kopf geschüttelt - unglaublich, was sich die Reha-Kliniken einfallen lassen, nur um ihre Entlassungsquote zu erfüllen).
Jetzt wird wieder ein amtsärztliches Gutachten über mich erstellt, nur dieses Mal habe ich lediglich meine behandelnden Ärzte mit einbezogen. Mal schauen, was da jetzt wieder herauskommt.
Dies nur kurz als Anmerkung.

Gruß Butcher
 

c900b

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jun 2009
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#63
hallo,

ich habe ein paar fragen zu dem medizinischen dienst der arbeitsagentur.

1. in meinem gutachten stehen diagnosen die für den sachbearbeiter zwecks vermittlung in arbeit nicht notwendig sind.
ich habe vor der gutachtenerstellung nach aktenlage dem medizinischen dienst postalisch deutlich gemacht, dass sie den datenschutz bei den gutachten wahren müssen.

dabei habe ich auch den behörden eigenen hinweis der ba angegeben.

Beachten Sie hierbei bitte: Es werden nur diejenigen Sachverhalte an den Auftraggeber der Begutachtung weitergegeben, die für Ihre Vermittlung in Arbeit oder zur Klärung Ihrer Leistungsansprüche notwendig sind.

trotzdem wurde das schreiben ignoriert.
frage: an wen kann ich mich wenden? datenschutzbeauftragter der arbeitsagentur ist mir zu heikel.

2. ist der medizinische dienst der arbeitsagentur verpflichtet einen weiteren amtsarzt zu führen?
bei einer arzt konsultierung hat man doch die freie arzt wahl.

nun möchte ich bei der wohl bald wieder durchgeführten untersuchung einen anderen amtsarzt zugeteilt bekommen.

ich habe dies bereits letztes jahr den sachbearbeiter schriftlich gegeben.

trotzdem wahr der alte amtsarzt wieder anwesend.
ich habe mein anliegen auch damit begründet, dass ich mich nicht richtig behandelt fühle durch den jetzigen dort anwesenden arzt.

die arbeitsagentur gibt an, dass sie nur einen arzt hätten.

dies möchte ich in meiner beschwerde ebenfalls erwähnen.
 
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#64
Ich musste heute in FFM zum ärztlichen Dienst. Ich bin 50 Jahre und alles andere als gesund. Derzeit beziehe ich ALG I.

Ich gehe nie alleine zur Agentur, meine Frau kam mit und war mit Notizblock und Stift bewaffnet (auch wir observieren). Das verursachte schon mal kurz den ersten Diskussionsbedarf mit der Ärztin, es klappte aber. Danach kamen Fragen zu meinem letzten Job und wieso es zur Kündigung kam. (Achtung! Sie wollte prüfen ob meine Story mit der übereinstimmt die ich dort schon mal erzählt hatte). Dann (Warschau!!) fragte Sie mich ob ich zur Miete oder Eigentum wohne. Meine Antwort: Was hat das mit der ärztlichen Untersuchung zu tun? Ihre Antwort darauf war es ginge um meine "sozioökonomischen Verhältnisse". Die Frage hab ich trotzdem nicht beantwortet. Meine Vermögensverhältnisse gehen die jetzt noch nichts an. Eine Blutentnahme habe ich verweigert (lass mich nicht gern mit versifften Nadeln stechen). Darauf versuchte sie mich aufs Kreuz zu legen, und behauptete "ich habe Alkohol gerochen". Ich habe nichts getrunken und das wurde von mir auch bestritten. Das gleiche hat sie dann meine Frau gefragt. Von ihr erhielt Sie die selbe Antwort.

Mein Problem war, das mein Blutdruck völlig durcheinander war. Ich hatte irrwitzige Werte bei der Blutdruckmessung. Das ist bei mir ein sicheres Zeichen für aufkeimenden Zorn.

Die Marschrichtung war klar. Die Schweine versuchen den Fallmanager mit Informationen zu füttern die nichts mit meinem Gesundheitszustand zu tun haben - sondern mit allen anderen, woraus die glauben etwas machen zu können. Ich rate dringend ab, denen solche Fragen zu beantworten. Das hatte nichts mit meinem Gesundheitszustand zu tun.

Mal sehen was nun dabei raus kommt. Ich denke jedoch man sollte der Aufforderung zur Untersuchung folgen - und auch hier immer im Duett auftreten.

Vielleicht kriegt mein Anwalt Arbeit!

Roter September
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#65
sooo ein kurzer Erlebnisbericht...
Mein Freund musste ja gestern zum ärztlichen Dienst, obwohl er seit Freitag in Elternzeit ist (eine neue EGV hat er aber nicht bekommen -.-). Ich bin natürlich mitgegangen. Und nun versteh ich Martin Behrsing's Aussage auch... Mein Freund sollte wegen seinem Fuß und den Augen hin - was passiert? Kurzanamnese - persönliche Verhältnisse blabla.
Puls gemessen, Blutdruck gemessen, ausziehen bis auf die Unterhose, irgendwelche "Turnübungen" (auf einem Bein stehen, Kniebeuge und solche Scherze). In sein Diktiergerät hat er dann alles reingeredet. Dass mein Freund sich mal bei einem Fahrradsturz das Knie geprellt hat war wichtiger als dass er von Geburt an schielt und gleichzeitig Dioptrie hat (deutlich sichtbar, aber der Typ labert was von "leichtem Schielen in sein Diktiergerät) - sein Fuß hat den Arzt in den Räumlichkeiten der ARGE auch kaum interessiert - er hat sich das angehört aber sonst keinen Blick darauf geworfen oder nachgefragt.

Ich freu mich schon, da ich an den Spätfolgen von Borreliose leide, oder sogar MS habe oder oder oder (man weiß es nicht, bin in Behandlung bzw es wird gesucht), und diese oder nächste Woche zu meiner Vermittlerin muss zwecks neuer EGV - da schickt sie mich bestimmt auch zum ärztlichen Dienst. Aber dank euch weiß ich es nun besser (danke nochmal!) und lasse mir vorher keine EGV aufdrücken und werd der mal sagen, was der Dienst für einen Sinn hat - nämlich GAR KEINEN!

/edit
oh und natürlich nicht zu vergessen: am 23. September fiel der ARGE auf, dass sie die Miete nicht überweisen konnte (wohlgemerkt für September!) Dank jemandem, der anscheinend nicht tippen kann (die Kaution kam an), sind wir nun zwei Monatsmieten im Rückstand.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#66
Gegen das Ärztliche Gutachten könnt ihr kaum etwas unternehmen. Nur gegen die Folgen, also z. B. gegen Arbeitsangebote die wegen der Krankheit nicht zu verrichten sind.
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#67
fällt ja alles weg, weil er in Elternzeit ist. Wollte hier nur einen kurzen Erfahrungsbericht für Andere reinschreiben
 

sasspo

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2009
Beiträge
80
Gefällt mir
0
#68
Hallo zusammen,

ich hab mir das hier mal heute durchgelesen...

musste heute (09.10.2009) auch zum Amtsarzt, angeordnet von meiner Sachbearbeiterin
(die mir offensichtlich gern was anhängen möchte - Ich versuche mir halt nichts mehr vom Amt gefallen zu lassen).

Komme absolut nicht mit meiner SB klar, das mal vorweg!


Also, ich musste heute um 9.30Uhr zum Ärztlichen Dienst antreten, hab meine Freundin extra mitgenommen (auf Rat der hier ansässigen Hartz4 Beratungsstelle) als Zeugin! Die Ärztin weigerte sich partu meine Freundin mit rein zu lassen, hab nach ca. 5 min dann aufgegeben und bin dort alleine rein. :icon_dampf:


Als erstes hat Sie mich ca. 10Minuten ausgefragt, was habe ich gelernt, welchen Abschluss, wie lange Arbeitslos, Gewicht, Alter, Größe, Chronische Krankheiten, Psychische Krankheiten, welche Ärzte mich behandeln würden und vieles mehr!

Sie schreib alles auf 3 DIN A4 Seiten mit, fing dann an mir den Blutdruck zu messen (habe Chronischen Bluthochdruck - in Behandlung, Ärtztliches Attest liegt vor - hat Sie, sowie damals meine Sachbearbeiterin NICHT akzeptiert!)

Okay, zu hoch!
(was für ein Zufall, hat mein Hausarzt doch recht mit dem Attest!)


So, ich habe ein beidseitiges Carpaltunnelsyndrom -Attest lag vor, aber wie gesagt glaubt Sie dem ja nicht.
(Carpaltunnelsyndrom - das ist wenn einem die Hände einschlafen, kribbeln und schmerzen - auch die Arme - ober und Unterarm - schmerzen ab und zu, die Kraft in den Händen lässt nach, ist nichts schönes, es passiert einfach so, ohne großen Grund)

hat Sie natürlich nicht untersucht... wie denn auch, ohne die nötige Technik!

Sehtest gemacht, sollte mich beugen und strecken, Oberkörper frei machen und erstmal mit dem Stethoskop abgehorcht, das wars!

Dann warf Sie mir einen Zettel vor die Nase, eingetragen war mein Neurologe, der den Befund Carpaltunnelsyndrom stellte, ich solle es bitte unterschreiben (habe ich aber nicht getan - warum erkläre ich gleich) mit diesem Schreiben sollte ich bestätigen das mein Neurologe seine Messergebnisse dem Amt preis gibt (Schweigepflicht Entbindung). :icon_kinn:


So, wie schon geschrieben habe ich NICHTS unterschrieben, aus folgendem Grund:

Als mir bekannt wurde ich solle zum Med. Dienst, suchte ich meinen Hausarzt auf, dieser sprach mit erhobener Stimme das wenn er mir ein Attest ausstellt, dieses das Amt nicht anzuzweifeln hat, er würde seine Schweigepflicht NIEMALS gegenüber dem Arbeitsamt entbinden!

Nun, als ich dann am 06.10.2009 noch einen Termin beim Handchirurgen hatte erläuterte mir dieser, auf Anfrage bzgl. des Arbeitsamtes und dessen geforderten Med. Dienstes das er seine Schweigepflicht auch NIEMALS aufgibt gegenüber dem Arbeitsamt!

Nun, ich habe das der Tante vom Med. Dienst auch gesagt (die ich nicht wirklich als Ärztin angesehen habe - wirkte so unprofessionell), daraufhin wurd mir dann unterstellt :icon_eek: das ich mich wohl weigere da ich etwas zu verbergen hätte.

Ich machte Sie nun nochmals darauf aufmerksam, meine Ärzte raten mir ab, teilte Ihr dann irgendwann mit ich würde es nochmal mit meinem Neurologen besprechen wollen!!! (Sie ließ nicht locker)

Am Schluss bat ich Sie die geschriebenen Zeilen mir zu Fotokopieren, wie erwartet weigerte Sie sich. Ich holte nun meine Freundin mit in den Raum, lag Ihr das Schreiben vor damit Sie es auch lesen konnte.

Ich trau dem Braten absolut nicht! :icon_evil:

Noch eines, in meiner EGV stand auch das ich zum Med. Dienst aufzutauchen habe (wusste ja nicht das es rechtswidrig ist), habe diese aber nur mit dem Zusatz vermerk unterschieben:

GEGEN MEINEN WILLEN, UND UNTER ANDROHUNG VON STRAFE (KÜRZUNG ALGII), UND MIT GLEICHZEITIGER ANDROHUNG VON SCHADENSERSATZANSPRÜCHEN.

Mir wurde die EGV unter Androhung meiner Sachbearbeiterin von Leistungskürzung hingelegt, sollte ich nicht unterschreiben! (100% Kürzung, bin U25) meine Freundin war dabei als Zeugin! Das war eine Freundliche Drohung, den Termin davor war ich alleine bei meiner Sachbearbeiterin, dort ließ man mich u.a. 15Minuten alleine im Raum, und Freundlich sieht auch anders aus!

Hab schon unseren Ombudsmann der Lippe pro arbeit GmbH deswegen angeschrieben, dieser macht aber rein gar nichts! (bin enttäuscht)

Ich hoffe es ist noch einigermaßen übersichtlich geblieben.


Einen Schönen Tag euch noch

sasspo
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#69
Gegenüber der ARGE müssen Deine Ärzte keine Schweigepflichtsentbindung unterschreiben, für den Amtsarzt sollten sie die Atteste aber schon rausrücken und eventuell auch andere Unterlagen, sonst kannst Du Dir das Ergebnis des Gutachtens sicher denken
Anbei auch mit Carpaltunnelsyndrom ist man normalerweise voll erwerbsfähig
 

sasspo

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2009
Beiträge
80
Gefällt mir
0
#70
Gegenüber der ARGE müssen Deine Ärzte keine Schweigepflichtsentbindung unterschreiben, für den Amtsarzt sollten sie die Atteste aber schon rausrücken und eventuell auch andere Unterlagen, sonst kannst Du Dir das Ergebnis des Gutachtens sicher denken
Anbei auch mit Carpaltunnelsyndrom ist man normalerweise voll erwerbsfähig
Ich habe der Amtsärztin die Atteste vorgelegt, es hat Sie aber NICHT intressiert!

Meine Hände schmerzen, ein OP Termin steht aber noch nicht fest. Bin z.Zt. in der Krankengymnastik, sollte es danach nicht besser sein wird definitiv operiert.

/edit: ich hab ne Stunden an den obigen Text gearbeitet, da ich ab und zu aufhören muss.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#71
Ich habe zwei Bekannte die auch darunter leiden, beide arbeiten Vollzeit, wenn es wirklich operiert werden muss, bist Du für die Dauer der REHA weiter krank geschrieben, in dieser Zeit kann Dich niemand zu etwas zwingen
 

Anzi

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#72
Ich wollte nochmal berichten...
Letzten Monatg war mein Freund bei seinem Arbeitsvermittler wegen den ärztlichen Gutachten und einer neuen EGV wg. Elternzeit.

Ich häng das Gutachten einfach mal an - zum Glück müssen wir da für den Moment nichts unternehmen. Im Hinblick auf die Aussagen meines Freundes und der Untersuchung ist dieses Gutachten sowas von lächerlich...

"Leichte Schielstellung" - ich hau mich weg - seit Geburt schielend auf beiden Augen, die ersten Jahre ein Auge abgeklebt, danach Brille und nun keine Brille mehr, da sowas ja keiner bezahlen kann.

Wie hat er denn die psychische Belastbarkeit getestet?!

Und der Sehtest der da am Ende angepriesen wird lief so ab: Der Arzt hielt meinem Freund ein Buch vor die Nase mit 3-5cm großen Buchstaben und fragte ob er das lesen kann.
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
#73
AW: ärtzlicher Dienst der Agentur

hallo ela,
bin grad eben über Deinen Beitrag gestolpert...
wollte zum einen wissen, ob Du den Datenschützer kontaktiert hast und Dich zum anderen fragen, ob Du damit einverstanden warst bzw. wußtest, dass man Dich einem Drogen-screening unterzogen hat.
Kämpfe aktuell für einen Freund gg. das Gutachten (aktueller thread in ALG1-Forum)
lG
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten