Ärger wegen U25 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Aamunkoittoon

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 November 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo zusammen nun muss ich auch mal mein leid klagen und hoffe Ihr könnt mir helfen :biggrin:

Also ich bin Anfang Oktober extra wegen Arbeit nach Düsseldorf gezogen.In Stuttgart war ich ALG2 empfängerin und hatte die schnauze voll davon.Und hier wohnt eben ein guter Freund und alles also hatte ich gedacht wieso nicht nach Düsseldorf ziehen.Gesagt getan.Innehalb von 1 Woche c.a hatte ich Arbeit und Wohnung gefunden.Soweit sogut.Dann fing es an.Meine Ex Zeitarbeitsfirma hatte mir einen Vertrag gegeben der nur 1 Monat ging.Ich dachte ich sehe nicht recht deswegen ziehe ich nach Düsseldorf?Nunja dann mit der Firma telefonit und man sagte zu mir das könnten sie machen bis zu 4x.Naja dann wurde der Vertrag bis zum 21.12 verlängert.Ende Oktober habe ich mir ein fießen Magn-Darm Virus eingefangen (Details lasse ich weg).Ich war 11/2 wochen krankgeschrieben.Der gelbezettel kam IMMER rechtzeitig.Nunja dann kam die kündigung.Klar ich daraufhin sofort zum Amt.

Dort meinte man heute zu mir das ich wieder zurück nach BW ziehen sollte zu meinen Eltern.Aber das geht absolut nicht.Meine Mutter und ich haben vor Ihrem Auszug in einer Menschenunwürdigen Wohnung gelebt.KeineDusche,kein Bad,keine Küche und überall schimmel.Dann hat meine Mutti zum glück eine Wohnung gefunden die auch von der ARGE übernommen wurde.Naja 2 Monate später bin ich ausgezogen.Meine Mutter wohnt auch nur in ein 1 Zimmer Wohnung und mein Vater mit seiner neuen Frau zusammen und wenn ich und die aufeinand treffen knallt es (habe mir schon eine Anzeige wegen Körperverletzung eingefngen) also besteht auch NICHT die möglichkeit zu Ihnen zu ziehen meinem Vater bin ich eh exkrement egal er kümmert sich kaum um mich zudem bin ich ja auch hier oben gemeldet.

Naja und jetzt besteht eben das Problem das ich U25 bin und ich ja theoretisch zu meinen Eltern zurück "muss".Aber mein Erzeuger hat sofort ein schreiben angesetzt das es unmöglich ist entweder zu Ihm oder zu meiner Mutter zu ziehen.Zudem soll es ein Problem sein das mein Arbeitsvertrag nur so kurz lief.
Nunja jetzt soll ich eben einen kompletten Antrag ausfüllen und mit allem pipapo abgeben.
Aber ein Problem dazu ist mein Vermieter weiß noch garnichts von meiner Arbeitslosichkeit (werde es ihm morgen berichten herje habe ich angst davor )Mein Mietvertrag ist auch nur bis zum 31.10 befristet gewesen und bis jetzt habe ich keinen neuen erhalten.(Die wohnung hatte ich über eine Agentur gefunden die monatlich dine provision möchte)Eine neue Wohnung hätte ich auxh schon in aussicht.Wäre es schlau zu versuchen die neue Wohnung zu beantragen?Weil im schlimmsten Falle setzt mich mein Vermieter von heute Uf morgen auf die Straße (was er aber nicht tun wird weil er egentlich ein echt netter Mensch ist mit dem man reden kann)Dennoch ich möchte hier raus.Es ist nicht meine eigene Wohnung,sie ist total möbiliert und ich habe nichts eigenes und das ist schon schlimm für mich.Ich bin quasi mit paar klamotten und dem nötigsten hier her gezogen.

Mein weiteres vorgehen wäre nun Ich stelle einen Antrag für die neue Wohnung (mit dem schreiben von meinem "Vater" zusammen und mit dem Argument das ich hier nicht weiter wohnen kann.Und eben der ALG2 Antrag.Wäre das sinvoll?
Ich habe leider absolut keine Ahnung weil ich damit nie etwas am Hut hatte und auch niemand weiß der mir hier helfen könnte.Das alles scheint für mich wie eine unüberwindbare Hyrde.Für einige wäre das ein klacks warscheinlich aber warscheinlich hängt es bei mir Krankheitsbedingt zusammen.

Tut mir leid das der Text so lange geworden ist aber Danke an alle die es bis hierhin geschafft haben :biggrin:
 
G

gast_

Gast
Dort meinte man heute zu mir das ich wieder zurück nach BW ziehen sollte zu meinen Eltern.
Das muß man nicht. wer einmal raus ist, braucht nicht zurück. Du hast dich ja nicht absichtlich hilfsbedürftig gemacht.

Die spinnen ja wohl... hast du einen Zeugen dafür?

Aber mein Erzeuger hat sofort ein schreiben angesetzt das es unmöglich ist entweder zu Ihm oder zu meiner Mutter zu ziehen.
Das ist gut, denn deine Eltern sind dir nicht mehr unterhaltsverpflichtet - niemand kann sie zwingen dich wieder aufzunehmen.

Nunja jetzt soll ich eben einen kompletten Antrag ausfüllen und mit allem pipapo abgeben.
Das solltest du schnellstens tun, und achte drauf, daß das Datum des ersten JC Besuches auf dem Antrag steht.


Aber ein Problem dazu ist mein Vermieter weiß noch garnichts von meiner Arbeitslosichkeit
Das muß er auch nicht erfahren.

(Mein Mietvertrag ist auch nur bis zum 31.10 befristet gewesen und bis jetzt habe ich keinen neuen erhalten.(Die wohnung hatte ich über eine Agentur gefunden die monatlich dine provision möchte)
Aber du wohnst da noch? Wäre sie angemessen?
Warum bekommst du keinen neuen Mietvertrag?


E
ine neue Wohnung hätte ich auxh schon in aussicht.Wäre es schlau zu versuchen die neue Wohnung zu beantragen?
Das steht dir frei.

Dennoch ich möchte hier raus.Es ist nicht meine eigene Wohnung,sie ist total möbiliert und ich habe nichts eigenes und das ist schon schlimm für mich.
Ok, dann such was Passendes, muß aber angemessen sein. Weißt du, was das JC als angemessen ansieht?

Denk dran, du brauchst die Zustimmung... nur dann wird dir der Umzug bezahlt. Nur danngibts ein Darlehen für die Kaution ud nur dann kannst du eine Erstausstattung beantragen.

Mein weiteres vorgehen wäre nun Ich stelle einen Antrag für die neue Wohnung (mit dem schreiben von meinem "Vater" zusammen und mit dem Argument das ich hier nicht weiter wohnen kann.Und eben der ALG2 Antrag.Wäre das sinvoll?
Nein.
Du mußt den Antrag mit den Kosten der jetzigen Wohnung stellen, denn noch wohnst du ja da. (Schreiben deines Vaters mit dazu)
Du kannst aber formlos ein Schreiben dazu aufsetzen,daß du da raus mußt und die Zustimmung zum Umzug erbittest.

Ich habe leider absolut keine Ahnung weil ich damit nie etwas am Hut hatte und auch niemand weiß der mir hier helfen könnte.Das alles scheint für mich wie eine unüberwindbare Hyrde.Für einige wäre das ein klacks warscheinlich aber warscheinlich hängt es bei mir Krankheitsbedingt zusammen.
U 25 wird es leider immer sehr schwer gemacht.
Ich weiß vielleichtjemanden, der dich als Beistand begleiten könnte, auch eine U 25, der ich geholfen habe. Ich schreib sie mal an, wenn du möchtest. (Ich meine Uwaga)

Was meinst du mit krankheitsbedingt?

Was sehr wichtig ist: legt man dir im JC sofort eine Eingliederungsvereinbarung vor dann steck sie ein und sag, du möchtest sie erst zum prüfen (lassen) mitnehmen. Du solltest da nichts vor Ort unterschreiben.

Ganz wichtig: Mach ne Liste und schreib alles auf, was du abgibst. Laß dir den Empfang der Anträge/Schreiben darunter bestätigen, mit Datum, Stempel, Unterschrift.

Weigern die sich oder brauchst du sonst Hilfe,melde dich per pn mit Link zu diesem Thema :)
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
....................................Weil im schlimmsten Falle setzt mich mein Vermieter von heute Uf morgen auf die Straße (was er aber nicht tun wird weil er egentlich ein echt netter Mensch ist mit dem man reden kann)Dennoch ich möchte hier raus.Es ist nicht meine eigene Wohnung,sie ist total möbiliert und ich habe nichts eigenes und das ist schon schlimm für mich.Ich bin quasi mit paar klamotten und dem nötigsten hier her gezogen.

.......................................
Von jetzt auf nachher kann man Dich nicht auf die Straße setzen. Da Du aber selbst raus willst und der Mietvertrag ausgelaufen ist (nachweislich? Der Vertrag liegt dem JC vor?), sollte es kein Problem sein eine neue, angemessene Wohnung zu suchen/finden und den neuen Vertrag dem JC vorzulegen. Als Begründung mußt Du dann nur auf den Ablauf des alten Mietvertrages hinweisen.

Gleichzeitig solltest Du die Erstausstattung der Wohnung beantragen (Möbel, Elektrogeräte, Haushaltgegenstände).

Da Du nach Deiner Aussage keine Umzugskosten haben wirst, ist es nicht mal notwendig beim JC die Genehmigung zu beantragen, aber es wäre auf jeden Fall besser, damit die ERstausstattung schneller genehmigt wird.
 

mersin

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Juni 2010
Beiträge
214
Bewertungen
43
Das JC beruft sich genau hierauf mit ihrer Aussage dass du nich hättest ausziehen dürfen:
Meine Ex Zeitarbeitsfirma hatte mir einen Vertrag gegeben der nur 1 Monat ging.
Dies stellt in den Augen des JC keine langfriste Beendigung des ALGII Bezuges dar. Allerdings würd ich mir vom JC nichts vom Pferd erzählen lassen. Du bist erwachsen und ein freier Mensch und darfst wohnen wo DU willst und nicht wo das JC es will. Grundgesetz Art. 2 sagt das aus: GG - Einzelnorm auch Punkt zwei ist für dich relevant. Zusätzlich ist nicht vorhersehbar ob du nicht doch bald wieder eine Vollzeitarbeit beginnst. Dazu müsste dir das JC erstmal das Gegenteil beweisen und das können sie nicht weil sie nicht hellsehen können.
 

Aamunkoittoon

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 November 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Vielen vielen Dank für eure schnellen Antworten :icon_smile:

Tut mir leid das ich erst jetzt Antworte aber ich war die letzten Tage viel unterwegs ect und habe das Forum ganz verpeilt...Sorry dafür :/


Ihr habt mir sehr geholfen damit.Mein "Vater" hat sofort ein schreiben angesetzt das eine wohnmöglichkeit bei ihm unmöglich ist und auch die Anzeige dem schreiben beigefügt.Beides habe ich nun hier liegen und werd damit dann morgen zum Amt rennen.Auch den Antrag habe ich nun soweit ausgefüllt und alle nötigen unterlagen rausgesucht ( die spinnen ja)^^
Heute war ich bei meiner Berufsberaterin ich hoffe das heißt so.Also hierzu kann ich nur ein positives feedback geben.Sie hat mir sofort echt geeignete Stellen rausgesucht (die meisten nicht über Zeitarbeit) und auch gesagt das ich keine 6 Wochen ( wie ursprünglich Arbeitssuchend sein muss um einen Vermittlungsgutschein zu beantragen).Und wenn ich einen bräuchte könnte ich ihn mir sofort abholen und wuch wenn ich fragen habe immer ohne Termin kommen.Also das war echt mal "ein kleiner erfolg" für mich weil doch die ein oder ander stelle dabei ist die etwas wäre für mich:biggrin:

Nunja und was die Wohnung und den ALG 2 Antrag angeht werde ich morgen mal vorbei bringen.Und sagen was sache ist.Auch wenn ich mich so ein wenig drücke alleine davor gehen weil der SB ist echt ein unsympathisches ( Ihr könnt es euch ja denken).Aber i.wie wird das schon schief gehen ^^

Und wegen meiner Krankheit ich leide an Borderline (ich weiß nicht ob es dem ein oder anderen etwas sagt) und zudem noch schwere Depressionen.Zur Zeit geht es mir so lala (nagut seit ich nun wieder Arbeitslos bin geht es doch wieder Bergab aber es is noch aushaltbar)und auch "privat" ist es zur Zeit gerade alles als einfach.Deswegen fallen mir einige Dinge auch unglaublich schwer sprich (antriebslos,hoffnungslosigkeit, und all solche dinge ich könnte jetzt ewig damit weiter machen aber das ist ja kein Paychologieforum hier;)


Dennoch Tausend Dank ihr habt mir sehr geholfen :icon_daumen:
 

IchNichtDu

Elo-User*in
Mitglied seit
11 November 2012
Beiträge
42
Bewertungen
1
Da hat gelibeh recht.

Ich bin was mein Seelenleben angeht auch kein ungeschriebenes Blatt, und habe auch mit meinem Alltag zu kämpfen.

Und wenn man dann in irgendeiner Form, in Stich gelassen wird, oder sich so vorkommt...schön ist das nicht.

Da kann man schon klagen...
Ein Psychologieforum ist ja auch nicht das Wahre, wenn man durch ein paar Worte oder Beiträge schon sein Seelenleben perfekt geordnet bekommen könnte, ik glaub ik wär Politiker ;)

Mit Halbwissen ist keinem geholfen. Und dieses häuft sich leider in gewissen Foren über Psycho, oder Krankheiten.

Lg
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten