"Ärger mit der ARGE"-Blog lebt wieder auf / persönliche Berichterstattungen gesucht *

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

theota

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2007
Beiträge
1.020
Bewertungen
164
Hallo,

stehe seit ca. 1/2 Jahr in lockerem email-Kontakt zu einem Redakteur einer überregionalen Zeitung

damals bereits suchte er für eine Samstagsausgabe möglichst "schwere" Fälle von Rechtsbeugung(en) seitens der ARGE

z.Zt. ist das Vorhaben "runtergeschraubt" auf seinen blog im I-Net

er bittet mich diese Woche (email-Antwort vom 28.1.'09), hierfür möglichst viel "Werbung" zu machen:

"Liebe/r ***,

ich bedaure sehr, dass ich Ihnen nicht zeitnah antworten konnte, hole das nun aber nach, um Sie darauf hinzuweisen, dass ich das Thema "Ärger mit der Arge" im FR-Blog wieder aufgebracht habe. Wenn Sie möchten, schalten Sie sich dort ein. Und vielleicht machen Sie in Ihrem Netzwerk auch darauf aufmerksam, dass Hartz-IV-Bezieher aufgefordert sind, ihre Fälle zu schildern. Vielleicht machen wir daraus einen größeren Text für die Leserbriefseite der FR.

Freundliche Grüße

Ihr B******
F********** R********
Chefredaktion/Leserkommunikation"

FR-Blog
da es sich hier nicht um ein "Käseblatt" handelt, kann es sicher nicht schaden, seine Erfahrungen auch noch dort zu posten :icon_wink:

P.S.: mein Aufruf wurde vorsichtshalber vorab per PN mit einem der Redaktionsmitglieder des ELO abgesprochen

"Kontakt" entstand damals, weil ein user aus dem ELO-Forum dort bereits gepostet hatte und ich im Anschluß darauf auch einen Kommentar im fr-blog hinterließ; leider scheint aus zeitlichen Gründen (beidseitig) eine engere Zusammenarbeit z.Zt. nicht realisierbar zu sein, daher hoffe ich, daß unsere Beiträge dort, so sie denn abgedruckt würden :icon_rolleyes: auf diesem Wege etwas mehr Öffentlichkeit herzustellen helfen
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847

theota

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2007
Beiträge
1.020
Bewertungen
164
AW: "Ärger mit der ARGE"-Blog lebt wieder auf / persönliche Berichterstattungen gesuc

Ganz besonders schwer ist er zwar nicht, aber hier kann er bei drei Kannen Kaffee ja gern unseren Fall Revue passieren lassen: https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/19891-kein-geld-viele-probleme-falsche-reaktionen-reloaded.html Und was der Thread nicht klärt, klären meine Unterlagen.

Mario Nette
soweit ich ihn verstanden habe, liest er hier - soweit seine Zeit es zuläßt - bereits mit :icon_smile:

werde aber nochmal dort bei ihm posten und auf diesen speziellen thread hier hinweisen

vermutlich darf er die Sachen aber hier nicht entnehmen; die Leserbriefe sollen ja 1 : 1 in der FR abgedruckt werden, dazu scheint es nötig, daß man dort - notfalls in Stichworten - selbst postet?

wenn du mal (mehr) Zeit hast vielleicht... ;-)

denn, ja, deinen o.g. Fall/link halte ich durchaus für schwer genug!!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten