• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Änderung beim Sozialtarif der Telekom

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gozelo

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
127
Bewertungen
1
Früher war es ja so, dass der Sozialtarif für ein Jahr gewährt wurde. Man bekam rechtzeitig vor Ablauf des Genehmigungszeitraums eine Mitteilung, dass die neue Beantragung ansteht.

Die Telekom hat sich jetzt wohl der Praxis der GEZ angeschlossen, die Bewilligungszeiträume zu verkürzen. Ich habe einen Brief der T Com mit folgendem Inhalt bekommen:

Gültigkeit des Sozialtarifes bis Ende April 2006 [also nur 4 Monate, I.K.]

(...)Das vergünstigte Angebot endet zur oben genannten Gültigkeitsdauer. Nach diesem Zeitpunkt müssen wir wieder die Verbindungsentgelte ohne Nachlass berechnen, sofern nicht rechtzeitig vorher eine Verlängerung in Auftrag gegeben wurde.

Wenn Sie auch weiterhin zu dem berechtigten Personenkreis gehören, können Sie jetzt die Verlängerung des Sozialtarifs beauftragen. Damit Sie die Ermäßigung ohne Unterbrechung erhalten, reichen Sie ihren Auftrag bitte frühzeitig ein.
(...)
Das ganze hat nur einen Haken. Die Genehmigung des Sozialtarifes ist ja an die Genehmigung der GEZ-Rundfunkgebührenbefreiung gekoppelt. Ich bekomme aber erst kurzfristig vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes einen Bescheid, mit dem ich bei der GEZ die Rundfunkgebührenbefreiung erneut einreichen kann. Ich bin mal gespannt, ob das Ganze überhaupt ohne Unterbrechung zu bewerkstelligen ist.

Man könnte ja fast den Verdacht haben, dass die neuen komplizierten Regelungen ganz bewußt bei vielen ALG II-Empfängern dazu führen, dass sie die Vergünstigungen aus Unwissenheit verlieren. Es wird einem nicht gerade leicht gemacht.............

lg
gozelo
 
E

ExitUser

Gast
Gozelo

Offensichtlich passe die sich an :kotz:
dann muss man eben den Antrag rechtzeitig stellen mit dem Vermerk
Bewilligungsbescheid der Arge wird nachgereicht.
Das war im letzten Jahr auch möglich und hat bestens geklappt.
 
E

ExitUser

Gast
Gozelo schrieb:
Man könnte ja fast den Verdacht haben, dass die neuen komplizierten Regelungen ganz bewußt bei vielen ALG II-Empfängern dazu führen, dass sie die Vergünstigungen aus Unwissenheit verlieren. Es wird einem nicht gerade leicht gemacht.............

lg
gozelo
Auch schon gemerkt? ;-)

jemand hat den Tip gegeben,einfach rechtzeitig Anträge bei der GEZ zu stellen und drauf hinzuweisen,daß man den bescheid nachreicht,sobald man ihn bekommt.

Gleiches mit der telekom. Die schreiben in ihren bescheiden aber jetzt zum teil schon,daß sie akzeptieren, daß man die GEZ Bescheide nachreicht.

Und malschauen,wenn ich den neuen Antrag der Telekom bekomme, die haben mir sowas wie ne Telefonflat angeboten, die sich gut anhört: 43 € monatlich, und bundesweit Gespräche ins festnetz,ohne Beschränkung.

Am Telefon kann man zwar viel erzählen... aber wenns so ist, dann wär mir das lieber als ein Sozialtarif, denn dann ahb ich fest einplanbare Rechnungen,und muß keine Angst mehr haben, daß ich oder die Kinder zuviel telefonieren... grad weil meine ganze Familie in ganz Deutschland verteilt ist, und wir nur über Telefon Kontakt halten können.

Gruß aus Ludwigsburg
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Bewertungen
1.592
Der Thread ist 4 Jahre alt, ich glaub diesen Tarif gibts nich mehr.
Doch es gibt noch einen Sozialtarif.
Allerdings nur für Telefontarif ohne Flatrate und dann auch nicht auf die Grundgebühr sondern was um die 8,00 Euro bei den reinen Gesprächskosten.
Gilt nicht für Tarife mit Internet oder Flatrates.
Kann nur mit GEZ -Befreiung beantragt werden
 

götzb

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
1.599
Bewertungen
799
Leute wenn es möglich ist .

Geht zu Vodafone,da zahlt ihr für den Telefontarif 10€.
Alle Gespräche ins dt. FN gratis.
Und bekommt noch 150€ wenn ihr es über einen Händler macht.

MVLZ: 24 Monate

Nennt sich Vodafone Festnetz Flat.
Händler obocom oder darappa.
Näheres hilft Tante google.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten