AE-Mutter, Vollzeitjob in 3 Mtn. finden, Selbständigkeit auf

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Andiamo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 November 2005
Beiträge
31
Bewertungen
0
Habe dieses Problem kürzlich im Existenzgründungsforum eingestellt, vielleicht ist es aber hier besser aufgehoben?:
GutenTag zusammen! Von September letzten Jahres bis einschl. August diesen Jahres war ich im Bereich Modegrafik selbständig tätig. Ich habe mit Fördermitteln aus dem damaligen BSHG gegründet. Damals habe ich auf der Grundlage vom BSHG eine EV unterschrieben, die besagt, dass ich bei erfolgloser Selbständigkeit (nicht näher bestimmt) ab 1. September 2005 eine angestellte Tätigkeit annehmen muss. In der 3. Septemberwoche meldete sich mein mir bis dato unbekannter Fallmanager bei mir und bot mir einen EDV-Kurs an. Da ich einen Online-Shop habe und selbst eingerichtet habe sowie täglich Mode per Computer entwerfe, habe ich ihm gesagt, ich bräuchte Zeit, um mir einen Job zu suchen. Er gab mir 3 Monate Zeit, mir nur eine SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIGE Beschäftigung zu suchen. Ich habe dies bisher auch versucht; allerdings bin ich AE-Mutter einer 4jährigen Tochter und die Kita-Öffnungszeiten lassen Vollzeit nicht zu. Ich persönlich möchte lieber für 400 Euro arbeiten und meine Selbständigkeit fortsetzen, da ich mir einiges aufgebaut habe, auch einen Kundinnenstamm. Ein Jahr ist da recht kurz ... Ich verdiene monatlich maximal 400 brutto z. Zt. Bisher wurde immer nur nach dem Nettogewinn geguckt, das sind etwa zwischen 30 und 5o %. - Meine Fragen nun: Ist die EV nach dem BSHG noch anwendbar? Darf man mich zwingen, meine Selbständigkeit aufzugeben? Darf man mich auch zwingen, auf einen Minijob zu verzichten? Ist es fair, mir 3 Monate Zeit für die Suche zu geben (bisher nur mündlich)? Ist es fair, von mir als AE Vollzeit zu verlangen? Bitte meldet Euch, denn die Zeit rennt mir und meinem Kind doch ein wenig davon! Der SB (Optionkommune) will sich im Januar wieder melden, dann evtl. sinnloser Kurs (es gibt auch noch kein Profiling) oder EEJ, obwohl ich recht gut qualifiziert bin, aber schon Ü-40 und mit Kind ...? Danke schon mal!
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
Könntest Du mir mal die EV faxen oder per e-mail schicken. Da müsste man drüber schauen, da es sich ja um öffentlich rechtliche Verträge handelt.
Fax: 01805 039000 3946 (bitte Deinen Nickname draufschreiben!)
oder kontakt@erwerbslosenforum.de
 

silke26

Neu hier...
Mitglied seit
10 November 2005
Beiträge
3
Bewertungen
0
nebenjob / selbständigkeit

hallo andiamo, da hatte ich vor einigen monaten das gleiche problem....

ich habe meine selbsständikeit weiterbehalten, konnte allein davon auch noch nicht leben und war auf eine unterstützung angewiesen. hab mich dann mit ner freundin zusammengetan, die zwar beruflich was anderes macht, aber auch in der gleichen sch....lage war.

infos zu solchen möglichkeiten findest du bei www.pegobe.com, falls interesse, da kommst du weiter.....

viel erfolg silke
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten