Abzocke von Amts wegen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177



ARGE Duisburg rechnet Energieverbrauch von Hartz-IV-Betroffenen klein

Von Ralf Wurzbacher Das Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO) wirft der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Duisburg vor, sich mit einem »Rechentrick« bei der Bestimmung der Heizkosten von Hartz-IV-Betroffenen in großem Stil zu bereichern. In einer Pressemitteilung vom Mittwoch wird der Fall einer Frau geschildert, die sich »verzweifelt« an die Initiative gewandt hatte, weil die zuständige ARGE sich weigerte, ihre Heizkostennachzahlung von 272 Euro zu übernehmen. Mehr noch schrieb sich das Amt ein »Guthaben« von 38 Euro zu seinen Gunsten zu, womit sich die Zahlungsschuld der Betroffenen auf 310 Euro summiert.
31.01.2009: Abzocke von Amts wegen (Tageszeitung junge Welt)
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Denen soll bei jeder solcher "Amtshandlungen", ein riesiger Hammer auf die Birne fallen.
Eventuell erhöht das, das Denkvermögen.
Aber das bezweifle ich auch langsam.

Ist schon krass, was die sich für Mätzchen einfallen lassen.
Und man muss sich mal vorstellen, dass die genau wissen, wie es richtig geht.:eek:
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
Arbeitsgemeinschaft (ARGE) in der Kritik
Beschwerden nehmen zu

Duisburg, 30.01.2009, Klaus Johann
Die Kritik gegenüber der ARGE nimmt zu. Nicht nur Vertreter von Kirchen und Verbänden, auch Anwälte und das Erwerbslosen Forum Deutschland werfen der ARGE vor, falsche Bescheide herauszuschicken und bei den Heizkosten auf Kosten der Alg-II-Bezieher zu sparen
Beschwerden nehmen zu - Duisburg - DerWesten
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten