• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Abzocke mit Arbeitslosen durch Joblife Berlin geht weiter

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

bobbysmile

Neu hier...
Mitglied seit
22 Okt 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo Mario,

du hast Recht - man darf niemanden ohne Beweise beschuldigen. Deutsch ist nicht meine Muttersprache und ich brauche etwas Zeit, die richtigen Formulierungen zu finden um darüber zu schreiben.

Um Beiträge wie „kein Wunder, dass du kein Job findest, wenn du nicht richtig schreiben kannst…“ oder „Ausländer raus…“ zu vermeiden möchte ich hinzufügen, dass ich Ausländerin bin und obwohl ich in Deutschland schon 20 Jahre lebe, immer noch Schwierigkeiten mit der Sprache habe. Ich habe hier (in diesem Land) noch nie Sozialhilfe bezogen und während ich Teller wischte, Toiletten putze und kellnerte, versuchte ich mich ständig weiter zu bilden und mich zu integrieren um keine Last für den Deutschen Staat zu sein. Dies erwähne ich, weil meine Beiträge wahrscheinlich nicht fehlerfrei sein werden. Ich möchte auch nicht hier meine Lebensgeschichte erzählen und jammern, sondern über meine Erfahrungen mit der Firma allaboutjobs berichten und verhindern, dass andere Arbeitsuchende das Gleiche wie ich erleben. Ich bitte nur um etwas Zeit um das Erlebte zusammenzutragen.

Liebe Grüße
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Kein Problem. Solche Aussagen, die Sprache und Erwerbslosigkeit in Abhängigkeit stellen, werden hier auch nicht kommen. Ich lebe seit Geburt an in diesem Land, meine Eltern, Großeltern und Urgroßeltern auch, und kann die Sprache auch noch nicht vollständig :icon_smile: Auf deinen Bericht bin ich wirklich gespannt.

Mario Nette
 

WaltNeuköllner

Neu hier...
Mitglied seit
3 Feb 2014
Beiträge
2
Bewertungen
0
Einige hatten geschrieben, sie würden einige Klienten mit dem Problem JL-Forderungen nach Fake-Bewerbungen betreuen. Was ist denn daraus geworden? Auch ich habe hier einen Bekannten, der das gleiche Problem hat.
Scheinbar gibt es immer nur Fragen und Empörung am Anfang, aber keine Antworten. Der Herr J. K. ist ja jetzt wieder mit einer AV in 10827 Berlin aktiv. Mit der ewig gleichen Masche.

Wer kann weiterhelfen,
Walter Neuköllner
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
keiner kann helfen. Es ist nicht beabsichtigt solchen Leuten das Handwerk zu legen. Man kann nur alle elos davor warnen!

Die Abhilfe scheitert am Desinteresse der BA

Roter Bock
 

Mause

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
ich könnte so viel Dinge über Joblife oder auch Private Arbeitsvermittlung erzählen (PAV)... ich weiß sehr genau was da abging und ich bin entsetzt... wer interesse hat einfach anschreiben!
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Hallo,
ich könnte so viel Dinge über Joblife oder auch Private Arbeitsvermittlung erzählen (PAV)... ich weiß sehr genau was da abging und ich bin entsetzt... wer interesse hat einfach anschreiben!
So-so , dich also im ca. 7 Jahr dieser Abzockarie soll man nun noch anschreiben, weil du angeblich so gut informiert bist...

...seltsam, seltsam: du bist seit 2011 hier registriert und nun 2014, als über drei Jahre später, bringst hier dein erster und einziges Posting im elo ausgerechnet zu diesem Uralt-Thread??? ... Warum hast du dich nicht früher gemeldet, wenn du so kundig und entsetzt bist über diese PAV?

Denn es gab unsererseits ab 2007 - d. h. also von ehemaligen ElO-Usern, dem Forenbetreiber und auch meinersetis viele Versuche, dieser PAV das Handwerk zu legen - und nach all den ursprünglich durchaus erfolgreichen Anstrengungen dessen windigen Methoden in die Medien zu bringen
lies dich hier mal ein: https://www.google.de/search?q=joblife+berlin&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=mlIsVPK9DKuF8QeJ4oDgAw

, auch einige Vorschläge, wie dem Betrieb der Betrieb ganz handfest versalzet werden könnte.

Aber ausser dass sich immer mal wieder Darauf Reingefallene hier nachträglich kurz mal meldeten, kam nix an Gegenwehr zustande.
Da nutzt halt alles anonyme passive "Entsetzen" nüschts.

Und jetzt bin icke jedenfalls dieses PAV-Problemchens schon längst vollkommen leid...
Wenn die Leuts, die davon direkt betroffen sind, sich nicht stärker gegen solchen Mist engagieren, dann looft das eben so weiter und weiter - was soll's.

Abgesehen davon, dass sich nur per PM irgendwo mit einem/einer nächstnen verspätet "Entsetzten" anonym zu beeumeln, bekanntlich auch rein gar nüschts ändert.

(N.B: Ich plädiere für Schließen bzw. Verschiebung dieses Threads ins Archiv.)
 
E

ExitUser

Gast
* * *
Dann kann man auch bei den skurilsten Betriebsnamen mal die Website besuchen und dort nach Geschäftsführer , Mitarbeiter etc. ein wenig stochern... (Einzelne Fotos von "Mitarbeitern" bei solchen PAV-Websites scheinen mir z.B. schlicht aus irgendwelchen Werbeprospekten ausgeschnitte Gesichter zu zeigen. )
Warum sollten sie sich so blöd anstellen? Solche Fotos kauft man bei Fotolia und Co. für ein paar Pfennige.
 

Mause

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
erstens musste ich mich hier damals registrieren um die beiträge lesen zu können, zweitens habe ich mich vor drei jahren nicht getraut darüber etwas zu schreiben, weil alle MA sofort auf mich gekommen wären... bissel selbstschutz is ja wohl erlaubt, drittens war ich damals beim Arbeitsamt und habe es des öfteren gemeledet was da abgeht.... also ich kann leider nichts dafür, dass er weiter machen kann... ich kann nur ein tipp geben, jeder arbeitsvermittler der mit vermittlungsgutschein arbeitet, darf keine weiteren kosten fordern, sollte den leuten aber eigentlich vom bearbeiter der agentur für arbeit mitgeteilt werden!
 

Albertt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Bewertungen
349
Hallo,
ich könnte so viel Dinge über Joblife oder auch Private Arbeitsvermittlung erzählen (PAV)... ich weiß sehr genau was da abging und ich bin entsetzt... wer interesse hat einfach anschreiben!
Private Unterhaltungen bringen nichts. Wenn du etwas dazu zu sagen hast, dann schreibe das öffentlich. Dann kann man es auch über Google finden und vielleicht melden sich dann noch andere Insider.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten