Abzocke bei Randstadt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.533
Bewertungen
1.947
naja, ich könnte mal eine niederländischen randstad-av hier einstellen, der solche "grauzonen" verbietet.

die geschäftsführer, die in deutschland solche geschichten abziehen, würden in den NL für lange jahre im knast verschwinden-ohne bewährung versteht sich.

bei 40h/woche habe ich 1200-1300€ netto in der tasche. für 900€/brutto, könnten die mich in deutschland gepflegt am NoNo lecken !:icon_party:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
289
Ist aber leider nix neues, wie es auch im Bericht hervorgeht. Ändern tut sich da nichts, die Zeitkontenspielereien gehören zu den beliebtesten "Beschissmöglichkeiten" bei den Sklavenverleihern. es muß eien Gesetzesänderung her oder Verbot der Zeitarbeit - und solang genug Schafe in die ZAFs strömen um nach Arbeit zu fragen, handeln sie weiter so.

Traurig aber wahr.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Juni 2010
Beiträge
7.870
Bewertungen
2.317
Wenn ein elo Leistungsempfänger ist ALG 1 oder ALG 2 und dieser eine Stelle bei einer Zeitfirma ablehnt mit der Begründung, Klausel im Arbeitsvertrag Zeitkonto wird verrechnet bei Einsatzfreien Zeiten.

Weil dies aber nicht rechtens ist, lehnt er die Stelle ab.

Ist da eine Sanktion rechtens?
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Juni 2010
Beiträge
7.870
Bewertungen
2.317
ja. weil es ja nicht rechtswidrig ist

Generell ist doch ein Zeitkonto erlaubt. Aber nicht zum Ausgleich von Nichteinsatzzeiten. Hier im Video wird doch darauf verwiesen, dass es im Überlassungsgesetz anders steht.

Auf dem Video ist doch zusehen, dass ich die Leiharbeiter gewert haben. Und sie hatten Erfolg vor dem Arbeitsgericht.

Die Zeitfirma muss wenn sie keine Arbeit mal haben, das Risiko tragen und nicht auf den Leiharbeiter abwälzen. Aber sie probieren es halt.

Kennt man die Regelung kann man seine Überstunden wieder beim Arbeitsgericht einklagen.

Und so einen Arbeitsvertrag mit so einer Formulierung erst gar nicht unterschreiben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten