Abwrackprämie für Hausgeräte soll Energie sparen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Umweltschützer und Grüne fordern Vergütung von 200 Euro für den Austausch alter Kühlschränke. Die Union allerdings ist gegen die Ausmusterung funktionstüchtiger Haushaltsgeräte.

Um die Energiewende zu unterstützen, fordern die Grünen und der Umweltverband BUND eine Abwrackprämie für stromfressende Haushaltsgeräte. Wer ein Kühlgerät der höchsten Effizienzklasse anschafft und sein Altgerät verschrottet, sollte dafür mit 200 Euro – inklusive Entsorgungskosten – belohnt werden, sagte Robert Pörschmann vom BUND.

Nach Vorstellung der Umweltschützer könnte die Abwrackprämie den einkommensschwachen Haushalten vorbehalten bleiben, die unter den steigenden Energiepreisen am meisten leiden. Auch könne eine Zahlung der Abwrackprämie an eine umfassende Energiespar-Beratung gekoppelt werden.

Nach dem Konzept des BUND sollte die Bundesregierung zunächst einmal ein Pilotprogramm für 100.000 Haushalte finanziell fördern. Werde dabei jeder dritte Kühlschrank wegen schlechter Verbrauchswerte ausgetauscht, würde das den Steuerzahler sieben Millionen Euro kosten.
Weiße Ware: Abwrackprämie für Hausgeräte soll Energie sparen - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
 
M

Minimina

Gast
Na dann kann sich sogar ein ELO mal einen gebrauchten "neuen" Kühlschrank leisten, ohne gleich Bankrott zu gehen :biggrin:

LG MM
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.580
Bewertungen
19.100
Na dann kann sich sogar ein ELO mal einen gebrauchten "neuen" Kühlschrank leisten, ohne gleich Bankrott zu gehen :biggrin:

LG MM
Wie kommst du darauf, dass der Verbraucher etwas davon hat? Die 200 Eur werden selbstverständlich bei der "umfassende Energiespar-Beratung" verrechnet so das der Verbraucher nur noch 50 Eur aus eigener Tasche dazu bezahlen muss. Du glaubst doch nicht, dass diese Dienstleistung kostenlos erbracht wird? Und natürlich sich einen neuen Kühlschrank kaufen darf....wenn er genug angespart hat. :icon_evil:
 

Goldie44

Elo-User*in
Mitglied seit
27 August 2012
Beiträge
61
Bewertungen
8
Wie kommst du darauf, dass der Verbraucher etwas davon hat? Die 200 Eur werden selbstverständlich bei der "umfassende Energiespar-Beratung" verrechnet so das der Verbraucher nur noch 50 Eur aus eigener Tasche dazu bezahlen muss. Du glaubst doch nicht, dass diese Dienstleistung kostenlos erbracht wird? Und natürlich sich einen neuen Kühlschrank kaufen darf....wenn er genug angespart hat. :icon_evil:
...und die 200Euro werden uns dann als "Einkommen" angerechnet!
 
E

ExitUser

Gast
Habs gerade in den VOX Nachrichten gesehen.
Billige AAA+ Kühlschränke angeblich schon ab 350 Euro.
Hab nach Abzug Miete usw. noch 220 € im Monat und soll dann mindestens 150 € für nen Kühlschrank ausgeben. :icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:
Und das werden dann No-Name Produkte mit geplanter Obsoleszenz sein, die nach 2 Jahren eh gleich wieder verrecken.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Und wieviel Energie wird dafür durch den Schornstein geblasen, um die Dinger dann hier zu entsorgen oder in Afrika über dem Lagerfeuer gegrillt werden, um die Edelmetalle da rauszulösen? Aber Hauptsache schon mal vor der BuTa-Wahl einen raushauen:icon_neutral:Um sich als Elo einen Kühlschrank mit der Effizienz-Stufe A+++ zu kaufen, muss man neben dieser Prämie erst mal das Geld für einen neuen haben. Bis das angespart ist, vergeht ein Weilchen.:icon_party:
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Na dann kann sich sogar ein ELO mal einen gebrauchten "neuen" Kühlschrank leisten, ohne gleich Bankrott zu gehen :biggrin:

LG MM
Vergiß es...denn die Ausgemusterten gehen entweder in die Verschrottung oder werden heimlich ins Ausland exportiert während man hier eine Verschrottungsprämie kassiert.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
Zitat:

"Vergiß es...denn die Ausgemusterten gehen entweder in die Verschrottung oder werden heimlich ins Ausland exportiert während man hier eine Verschrottungsprämie kassiert.

Völlig richtig !

War mit den Autos genauso. Die Züge (überwiegend nach Afrika) waren voll, wie ich aus Erster Hand weiß. Die Verschrotter, wußten sich zu helfen.

Berenike
.
 
E

ExitUser

Gast
Ein Frechheit sondergleichen, nachdem ich 1 Jahr ohne Kühlschrank war und mir
einen neuen mühsam zusammengespart habe...kommt hier so ein Schei?. Lächerlich. Da wird es doch nur denjenigen in den Hintern geschoben, die sich mal locker einen Kühlschrank für 500 Euro leisten können. Das war mit den Autos genauso...Alle jubeln...nur die armen nicht...

Haben etwa die Weiße- Ware Hersteller mit Kurzarbeit oder Entlassung gedroht??:icon_neutral:


Ich warte noch auf die Schrottprämie für Fahrradfahrer...
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Ein Frechheit sondergleichen, nachdem ich 1 Jahr ohne Kühlschrank war und mir
einen neuen mühsam zusammengespart habe...kommt hier so ein Schei?. Lächerlich. Da wird es doch nur denjenigen in den Hintern geschoben, die sich mal locker einen Kühlschrank für 500 Euro leisten können. Das war mit den Autos genauso...Alle jubeln...nur die armen nicht...

Haben etwa die Weiße- Ware Hersteller mit Kurzarbeit oder Entlassung gedroht??:icon_neutral:


Ich warte noch auf die Schrottprämie für Fahrradfahrer...
Gerichtlich wurde festgestellt, dass die Abwrackprämie für Autos bei ALG II etc. NICHT mit dem Regelsatz verrechnet werden durfte. Sie nützte also im Einzelfall auch den Armen.
 
E

ExitUser

Gast
Gerichtlich wurde festgestellt, dass die Abwrackprämie für Autos bei ALG II etc. NICHT mit dem Regelsatz verrechnet werden durfte. Sie nützte also im Einzelfall auch den Armen.
Regelsatzkämpfer... im Grunde genommen, bin ich so arm, das ich mir kein Auto leisten kann, wie auch?? Bei den Spritpreisen...wie das andere nicht Aufstocker sich das leisten können ist mir ein Rätsel..:cool:
 
E

ExitUser

Gast
Ach schön wäre es ja. 200 Euro drauf, dass man sich nen neuen Kühlschrank leistet. Dann würde ich auch gleich meinen Tiefkühler abwracken.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Auch könne eine Zahlung der Abwrackprämie an eine umfassende Energiespar-Beratung gekoppelt werden.
Dazu muss man dann einen Schnüffler in die Wohnung lassen. Dann spare ich doch lieber weiter oder mach Ratenzahlung.
 
E

ExitUser

Gast
Energieberatung gab es doch hier in berlin, kostenlos..für ALG 2 Betroffene von 1,50 Euro jobbern---:icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
Dazu muss man dann einen Schnüffler in die Wohnung lassen. Dann spare ich doch lieber weiter oder mach Ratenzahlung.
Dann würde ich auch dankend verzichten.

Wurde eigentlich bei der Auto-Prämie auch rumgeschnüffelt?

Energieberatung gab es doch hier in berlin, kostenlos..für ALG 2 Betroffene von 1,50 Euro jobbern---:icon_twisted:
Oder Bürgerarbeiter.

Kurze Einarbeitung und schon sind sie "Experten". :icon_twisted:
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Bei uns waren die Energieberater vom örtlichen Energieversorger direkt. Gab es schon vor 20 Jahren. Mit Verleih von Verbrauchsmeßgeräten.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Bei uns waren die Energieberater vom örtlichen Energieversorger direkt. Gab es schon vor 20 Jahren. Mit Verleih von Verbrauchsmeßgeräten.
Ich wurde vom JC zu einer "Energieveranstaltung" eingeladen. Man hat uns unterschiedliche Glühbirnen und Sparlampen präsentiert und versprochen, in der Wohnung Stromfresser zu finden.

Ich habe damals gesagt, dass mir dafür eine schriftliche Zusage, meinen stromfressenden Kühlschrank durch einen neuen meiner Wahl zu ersetzen, genügt. Danach wollten die nicht mehr rein.

Mein Kühlschrank ist eigentlich kein Stromfresser.
 
E

ExitUser

Gast
Ich wurde vom JC zu einer "Energieveranstaltung" eingeladen. Man hat uns unterschiedliche Glühbirnen und Sparlampen präsentiert und versprochen, in der Wohnung Stromfresser zu finden.

Musstet Ihr unterschreiben, dass ihr die Schnüffelnasen in eure Wohnung lasst? :biggrin:

Ich habe damals gesagt, dass mir dafür eine schriftliche Zusage, meinen stromfressenden Kühlschrank durch einen neuen meiner Wahl zu ersetzen, genügt. Danach wollten die nicht mehr rein.
:icon_klatsch: :biggrin: :icon_daumen:
 
Oben Unten