Abwehr Kostensenkungsaufforderung HK (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

gizmo

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.832
Bewertungen
1.241
Hallo meine lieben möchte euch das nicht vorenthalten.

Zum Ablauf:
Habe im Frühjahr eine HK Nachzahlung vom Vermieter bekommen und diese beim MOB eingereicht. Den daraus sich ergebenen Schriftverkehr könnt ihr in der Anlage erfahren.

---------------

Wie der eine oder andere es vielleicht mitbekommen hat, ist das alles nicht ganz so Spurlos an mir Vorbeigegangen. Nun, hoffen wir mal das hier ein paar von den liebenswerten Mitmenschen mitlesen und sich mal an die Nase fassen, denn schlimmer geht es nicht mehr.

Ich kann jedem nur Empfehlen den MOB in eine Situation zu bringen in der er Beweise auf den Tisch bringen muß. Ein Hinweis oder das Heranziehen einer Tabelle zu den HK reicht nicht aus um eine Kostensenkung zu begründen mit anschliessender Senkung der HK.

Hier greift für die Durchsetzung der Senkung der HK

"Der Bescheid hat keine aufschiebende Wirkung".

Es trifft einen erstmal und das vielleicht bis zum SG Termin.

Solltet dir also in die gleiche Situation(Kostensenkungsaufforderung HK) kommen, hollt erstmal tief Luft, sammelt dann alles was ihr finden könnt um schon den MOB beim WBA unter Druck zu setzen, siehe erster Absatz.

Abraten kann ich nur immer wieder das man sich arrangieren will mit dem MOB, solange dieser dabei etwas rausholen kann ist man gut Freund, auf die Dauer geht das aber in die Hose.

Nun mal so zum Nervenkleid, der MOB benutzt diese Kleid liebend gern, hier kann ich den Weg

Widerspruch/Amtsgericht/Anwalt/Klage

nur anraten. Viele Hz4rer haben schon aus ihrem Umfeld heraus ein schwaches Nervenkleid und AW bringt da eine

gute Entlastung.

In diesem Sinne

"SCHLIMMER GEHT ES NICHT"

Die Schlacht geht weiter :icon_hug:
 

Anhänge

Oben Unten