Abwehr der Maßnahme: Allianz 50plus (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Aufstocker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo,

ich würde gerne Hilfe von Euch bekommen um eine Maßnahme vom Jobcenter abzuwehren.
Hier geht es nicht um mich persönlich sondern um einen Freund. Diese Maßnahme mit dem
schönen Namen Allianz 50plus wurde Ihm vom Jobcenter aufgedrängt.

Der Freund, nennen wir Ihn Mr.X, möchte aber auf gar keinen Fall an dieser Maßnahme teilnehmen,
weil er nicht sieht das diese für Ihn überhaupt irgendeinen Erfolg haben könnte. Weiterhin hat
er festgestellt das er mit dem Mann der diese Maßnahme dann leiten wird, in gar keiner Weise
klar kommen könnte. Dieser spielt sich auf wie ein selbsternannter General.

Die letzte EGV von Mr.X war bis zum 30.09.2012 gültig und ist daher abgelaufen. Eine neue
EGV
, wird er auch nicht unterschreiben. Hierbei werde ich Ihn natürlich auch unterstützen.
Ich konnte meine EGV, zu der Zeit wo ich noch beim Jobcenter war, dank dieses tollen Forums,
erfolgreich abwehren :)

Am Montag müsste Mr.X zum ersten Mal bei der Maßnahme erscheinen. Dieses bereitet Ihm aber
mittlerweile solche Probleme das man mittlerweile schon fast davon ausgehen kann das Ihn dies
sogar krank macht. Er könnte jetzt Montag also auch zum Arzt gehen und sich erst mal krankschreiben
lassen. Aber auf Dauer wird das natürlich auch nicht zum Ziel führen. Wie kann er also jetzt noch
erfolgreich gegen diese Maßnahme widersprechen bzw. diese von vornherein abwehren?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Am Montag müsste Mr.X zum ersten Mal bei der Maßnahme erscheinen.
Wenn er keine EGV hat, dann muss er ja eine Zuweisung in diese Maßnahme haben. Kannst Du die mal ohne persönliche Daten einscannen. Denn ohne Zuweisung muss er nirgends hin, da er ja keine EGV hat.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Dann war er also schon bei einer Infoveranstaltung zu dieser Maßnahme? Hat er da irgendwas unterschrieben?
Wenn ja, mal alles schriftliche anonymisiert einstellen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.333
Bewertungen
18.316
In den meisten Fällen sind diese "50-Plus"-Dinger FREIWILLIG!

Schau nach, ob es im Prospekt oder der Webseite so steht ... solltest du da ein Zuweisung erhalten haben, stell sie bitte mal hier ein. Dann kann man vielleicht mehr sagen.
Denn generell besteht eine Pflicht, sich an Maßnahmen zur Inegration/Reintegration zu beteiligen.

Aus der Webseite:

Eine auf Freiwilligkeit beruhende Teilnehmerakquise verfolgt den methodischen Ansatz des Empowerments, der auf Selbstreflexion und Übernahme von Eigenverantwortung ausgerichtet ist.


PS: wenn es mich krank machen würde, dann WÄRE ich auch krank. :icon_twisted:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
ganz einfach,
die Weitergabe der persönl.Daten an Dritte schriftl.untersagen.

Auf keinen Fall bei Massnahmeträger irgendetwas unterschreiben.
 

Tarps

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
724
Bewertungen
34
Regionaler Pakt: Allianz 50plus

Als Vermittungsquote von 2011 - 2015 wird hier 6,9 % angestrebt . :icon_party:

Das heist für mehr als 90% der Teilnehmer erschwerte Lebensbedingungen . :icon_dampf:
Da es abgesehen vom Fahrgeld nur den Regelsatz gibt !
Nutzung der Chancen des demografischen Wandels zur Eingliederung älterer ArbeitnehmerInnen in den Arbeitsmarkt

Veränderung des defizitären Altersbildes der Unternehmen

Veränderung des eigenen Selbstbildes der Älteren
Was für ein Schwachsinn!

Es fehlt noch ein viertes Ziel:
Anleitung für Ältere, wie man jünger wird.
 
E

ExitUser

Gast
@ Tarps = Anleitung für Ältere, wie man jünger wird.
Jeder Pfandflaschenfund ist eine Speisung der 5000
Bibeltext: Mt 14,13-21; Mk 6,30-44; Lk 9,10-17; Joh 6,1-15 (Brotvermehrung, 5 Brote und 2 Fische)
Darüber würde sich jeder Politiker maßlos freuen . Jeder Tote verringert die Sozialkosten und spült zudem noch Steuern in die Kasse . Je mehr Tote um so mehr Arbeitsplätze werden hier geschaffen ! :cool:

" Wer früher stirbt ist länger tot " . :icon_party:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.333
Bewertungen
18.316
Was mich auf der Webseite am meisten störte:

Veränderung des eigenen Selbstbildes der Älteren :eek:

Daran zu arbeiten und dies ggf. zu verändern möchte ich doch mir selbst und meinem eigenen Bedürfnis
hierzu vorbehalten sowie einem professionellen Psychotherapeuten, der gleichzeitig in der Lage ist,
zu beurteilen, ob dies für mich pers. überhaupt angezeigt ist.

Das ist ja wie Kindergarten ü50! :icon_evil:

Mein Selbstbild ist in 58 Jahren gut gewachsen, bearbeitet und gepflegt worden und jetzt "stimmig". Endlich.
Weder Staat noch Tod und Teufel werden mir hieran kratzen oder herumexperimentieren!

Wie kommt Wer bei der Konzipierung solcher Maßnahmen eigentlich dazu zu glauben, dass bei älteren Arbeitslosen,
die schon einiges im Leben geleistet haben, nun ein Selbstbild zurecht zu rücken sei? Bisher habe ich immer wieder erfahren,
dass mein Gegenüber in JC und AG hier Probleme mit der Sicht auf "andere" haben und dadurch ein Verhalten zeigen,
was sich äußerst schädigend auf die Befindlichkeit von UNS BÜRGERN auswirkt!
Aus eigenem bitteren Erlebten habe ich dem Chef unserer Arbeitsagentur schon den Vorschlag gemacht, dass er seine Mitarbeiter
einer Coaching-Maßnahme unterzieht, wie man ältere und verdiente Leistungsträger wertschätzt
und würdigt und dabei unterstützt, die Leistungen zu bekommen, die ihnen nunmal per Gesetz ZUSTEHEN.
Ich würde dieses Coaching sogar kostenlos machen :biggrin:

:icon_dampf:
 

Christi

Elo-User*in
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
482
Bewertungen
126
Mich wollen die Argen der Arge auch schon seit einem Jahr in eine Maßnahme stecken.
Bis jetzt konnte ich mich dagegen erfolgreich wehren.
Halt nur mit meinem Beistand.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
In meinen EGV's steht drin "Teilnahme an Projekt 50*) Mein SB hat die EGV ohne Unterschrift zurückbekommen - mit der Ansage das ich keine einzige EGV mit diesem Schwachfug unterschreibe.

Ich fühle mich als Älterer diskrimniert durch das Ansinnen mir das antun zu sollen. Noch komm ich alleine über die Straße.

Roter Bock
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Mein Selbstbild ist in 58 Jahren gut gewachsen, bearbeitet und gepflegt worden und jetzt "stimmig". Endlich.
Weder Staat noch Tod und Teufel werden mir hieran kratzen oder herumexperimentieren!
Mit dem ganzen Wissen und Sebstwertgefühl wirst Du Dich aber nicht mit einem Mickerlohn zufrieden geben. Also muss man an Deinem Selbstbild arbeiten, damit Du mit Freuden für einen Hungerlohn arbeitest und zu allem Ja und Amen sagst.:icon_twisted:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.333
Bewertungen
18.316
In meinen EGV's steht drin "Teilnahme an Projekt 50*) Mein SB hat die EGV ohne Unterschrift zurückbekommen - mit der Ansage das ich keine einzige EGV mit diesem Schwachfug unterschreibe.

Ich fühle mich als Älterer diskrimniert durch das Ansinnen mir das antun zu sollen. Noch komm ich alleine über die Straße.

Roter Bock
:icon_daumen: find ich juut ... gab es eine Reaktion auf deine Ansage?
Ich finde es eben auch diskriminierend, als "ü50" derart "etikettiert" zu werden.
Hatte ja schonmal überlegt mich mit einem Schild um den Hals auf den
Marktplatz zu setzen: "Wer will mich" (frei angelehnt an gleichlautende Tiervermittlungssendung mal im TV) :icon_twisted:

Wenn die Unternehmen und die Gesellschaft so beschränkt denken, wieso muss man "UNS" denn schikanieren?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.333
Bewertungen
18.316
Mit dem ganzen Wissen und Sebstwertgefühl wirst Du Dich aber nicht mit einem Mickerlohn zufrieden geben. Also muss man an Deinem Selbstbild arbeiten, damit Du mit Freuden für einen Hungerlohn arbeitest und zu allem Ja und Amen sagst.:icon_twisted:
Da sagst du was sehr Richtiges!
Das mögen "die anderen" so denken ... dürfen sie gern.
Aber für mich muss das nicht gelten.

Wie heisst es: Niemand kann Macht über dich haben - es sei denn,
DU gibst sie ihm :icon_twisted:

Btw: gestern interessantes Gespräch auf einer Messe geführt mit Leuten von "Bündnis 21" (frühere RRP).
Es formieren sich schon einige "Erwachte" des Rentenbeschiss ... sie brauchen noch die nötige Unterstützung und Mitglieder ...
 

Holger01

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.399
Bewertungen
565
Wie heisst es: Niemand kann Macht über dich haben - es sei denn,
DU gibst sie ihm
GENAU !

Und dies hier, #11
Was mich auf der Webseite am meisten störte: Veränderung des eigenen Selbstbildes der Älteren
ist für mich nichts anderes als der Versuch zur Gehirnwäsche.

Also: Lasst uns wachsam bleiben und uns unser Rückgrat erhalten!

Dazu passt dies:

Maßnahmen gegen die Gewalt
Als Herr Keuner, der Denkende, sich in einem Saale vor vielen gegen die Gewalt aussprach, merkte er, wie die Leute vor ihm zurückwichen und weggingen. Er blickte sich um und sah hinter sich stehen - die Gewalt."Was sagtest du?" fragte ihn die Gewalt."Ich sprach mich für die Gewalt aus", antwortete Herr Keuner. Als Herr Keuner weggegangen war, fragten ihn seine Schüler nach seinem Rückgrat. Herr Keuner antwortete: "Ich habe kein Rückgrat zum Zerschlagen. Gerade ich muß länger leben als die Gewalt."
Und Herr Keuner erzählte folgende Geschichte:
In die Wohnung des Herrn Egge, der gelernt hatte, nein zu sagen, kam eines Tages in der Zeit der Illegalität ein Agent, der zeigte einen Schein vor, welcher ausgestellt war im Namen derer, die die Stadt beherrschten, und auf dem stand, daß ihm gehören solle jede Wohnung, in die er seinen Fuß setzte; ebenso sollte ihm auch jedes Essen gehören, das er verlange; ebenso sollte ihm auch jeder Mann dienen, den er sähe. Der Agent setzte sich in einen Stuhl, verlangte Essen, wusch sich, legte sich nieder und fragte mit dem Gesicht zur Wand vor dem Einschlafen: "Wirst du mir dienen?"
Herr Egge deckte ihn mit einer Decke zu, vertrieb die Fliegen, bewachte seinen Schlaf, und wie an diesem Tage gehorchte er ihm sieben Jahre lang. Aber was immer er für ihn tat, eines zu tun hütete er sich wohl: das war, ein Wort zu sagen. Als nun die sieben Jahre herum waren und der Agent dick geworden war vom vielen Essen, Schlafen und Befehlen, starb der Agent. Da wickelte ihn Herr Egge in die verdorbene Decke, schleifte ihn aus dem Haus, wusch das Lager, tünchte die Wände, atmete auf und antwortete: "Nein."
Quelle: Brecht - Geschichten von Herrn Keuner
.
 

Aufstocker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo, erst mal vielen Dank für die Antworten. Was Mr.X bekommen hat an Schriftstücken werde ich heute Abend dann mal hoch laden.
ganz einfach,
die Weitergabe der persönl.Daten an Dritte schriftl.untersagen.

Auf keinen Fall bei Massnahmeträger irgendetwas unterschreiben.
Muss ich ich nachfragen ob und was er schon unterschrieben hat.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
Zur Info...es ist erst wenige Tage her aber ich habe noch keinen VA - ergo EGV - loser Zustand.

Roter Bock
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Rechtsbehelfsbelehrung fehlt. Da das für mich aber trotzdem ein Verwaltungsakt ist, würde ich dem VA wegen der Datenweitergabe widersprechen. Das kann nur freiwillig sein und nicht per VA angeordnet werden. Irgendwo hier im Forum hat sich der Datenschützer dazu auch schon mal geäußert.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
War er nicht schon beim Maßnahmeträger?
Wenn ja, was hat er da bekommen bzw. unterschrieben?
 

Aufstocker

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
18
Bewertungen
0
Guten Morgen, Mr.X hat mir den Vertrag den er unterschreiben soll gerade zukommen lassen.
Ich werde den hier mal zu diesem Post anhängen. Muss er einen solchen Vertrag dann überhaupt
unterschreiben? Kann man dies ungestraft unterlassen? Wie kann er sich jetzt am besten gegen
diese sinnlose Maßnahme wehren?
 

Anhänge

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
Hier einen Sanktionsicheren Königsweg zu finden wird schwer.

Folgendes fällt mir auf:

1. Er soll schon mal für Arbeitskleidung mitunterschreiben - Hat er die schon erhalten? Ich unterschreibe sowas nur wenn ich die Teile in Händen halte.

2. auf der 1. Seite steht das kein Arbeitsverhältnis begründet wird - auf der letzten ist von einem Arbeitsvertrag die Rede - Ja was denn jetzt?

3. Welcher Sicherheitsregeln soll er in der Werkstatt beachten? Wann war denn seine Unterweisung? Was soll er beachten wenn die nicht stattgefunden hat - Oh weia.

Eigentlich Gründe genug nicht zu unterschreiben - wie ich aber oben schrieb, wird es jetzt was Sanktionsmöglichkeiten betrifft eng.

Wie schauts aus? Wäre er Prozessbereit?

Roter Bock
 

rattenfaenger

Neu hier...
Mitglied seit
1 November 2010
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hier einen Sanktionsicheren Königsweg zu finden wird schwer.

Folgendes fällt mir auf:

1. Er soll schon mal für Arbeitskleidung mitunterschreiben - Hat er die schon erhalten? Ich unterschreibe sowas nur wenn ich die Teile in Händen halte.

2. auf der 1. Seite steht das kein Arbeitsverhältnis begründet wird - auf der letzten ist von einem Arbeitsvertrag die Rede - Ja was denn jetzt?

3. Welcher Sicherheitsregeln soll er in der Werkstatt beachten? Wann war denn seine Unterweisung? Was soll er beachten wenn die nicht stattgefunden hat - Oh weia.

Eigentlich Gründe genug nicht zu unterschreiben - wie ich aber oben schrieb, wird es jetzt was Sanktionsmöglichkeiten betrifft eng.

Wie schauts aus? Wäre er Prozessbereit?

Roter Bock
allso ich war auch bei Impuls Allianz 50 plus,aber garantiert nicht 39 Stunden die Woche mit Praktikum,solch einen Vertrag hätte ich denen um die Ohren gehauen,50 plus ist immer noch freiwillig,soviel ich weiss.Aber es scheint das die unter Erfolgsdruck sind,bei mir gab es sowas nicht.Hier mal einen link dazu.https://www.radio-aktiv.de/images/buttonallianz.png da hört sich das ganz anders an.Wenn noch fragen ,bin nun 2 Jahre da.und die lassen mich in Ruhe
 
Oben Unten