Absolvent auf Stellensuche

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

merlin66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2007
Beiträge
129
Bewertungen
3
Hi
mein Sohn hat im September sein Bachelor of Arts Diplom bekommen und ist seither wie seine ehemailigen Mitbestreiter auf Stellensuche. Er wohnt seit 4 Jahren in Uninähe hat noch die kleine Studentenwohnung und ist nun seit Jan 2013 auch 25 Jahre alt. Bewerbungen laufen aber die wollen alle mindestens 2 Jahre Berufserfahrung das ist so unglaublich. von den ca 30 Bewerbungen wurde er bisher noch zu keinem Gespräch eingeladen. Nun fällt das Kindergeld weg. selbst wenn er noch Unterhalt bekommt reicht sein Geld nicht aus. es fehlen die 170 euro. ausgerechnet haben wir dass er evtl. 90 euro bekommt mehr nicht aber meine fragr was kann man für hilfe erwarten und was muss er denn leisten? also man kann einen frisch studierten ja nicht in 1 euro jobs stecken so erhält er nie eine stelle, dazu kommt wir haben wir die ausbildung auf einer privaten hochschule ca 25000 euro schulden. das ist ein anderes thema aber die bank will ja jetzt die ersten raten. kann man das vom bedarf behalten?
morgen ist der termin beim jobcenter. was müssen wir beachten?

Gruss Merlin
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Ihr seid aber früh dran.

In keinem Fall eine EGV unterschreiben. Ersteinmal mitnehmen und hier einstellen. Sollte SB'chen Verwaltungsakt erlassen, ist das auch gut. Gegen den kann man was tun. Gegen eine unterschriebene EGV fast garnichts und wenn dann mit viel Mühe und Nerven. Geht nicht alleine hin nehmt einen Beistand mit. Nach § 13 SGB X habt ihr das Recht dazu. Sollte SB'chen Theater machen dann ist der Termin gestorben.:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo...was mir noch einfällt,keine Telefon oder Handynummer angeben...E-Mail braucht man auch nicht angeben,diese Sachen sind freiwillig,lasst euch nix anderes erzählen...
 

merlin66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2007
Beiträge
129
Bewertungen
3
Hallo
ja er ist nicht alleine hin ich bin dabei gewesen. Also der erste Eindruck im JC in diesem Stadtteil ist für mich ein bleibender Eindruck.:icon_eek:
schon alleine dieses Gebäude und die Menschen.
wir waren pünktlich da und haben geklopft aber keine Reaktion und als ich meinen Kopf rein steckte sassen da 2 SB und 2 "Kunden". habe die Tür wieder zu gemacht da wieder keine Reaktion. Draussen keine Sitzmöglichkeit . wir warten ca 20 min. dann wurden wir gefragt ob wie einen Termin haben... JA... ok wir kamen dann dran. so lief das ab:
Herr xyz es fehlten ja noch Unterlagen bei dem eingesendeten Antrag haben Sie diese dabei?
Ja. bitte sehr.
keine Antwort auch kein Danke was man ja schon kleinen Kindern beibringt.
sie schaut das an.
mein sohn fragte: muss ich denn jetzt zuerst noch Wohngeld beantragen?
SB: kann ich Ihnen keine Auskunft geben das geht jetzt erst an meine Kollegen weiter.
sämtl. Fragen wurden eh nicht beantwortet und beim Reden schaute man uns auch nicht an.
Ich fragte: wie ist denn bei Ihnen die derzeitige Lage.? Mein Sohn ist jetzt Bachelor of Arts hat seit September soviele Bewerbungen laufen bekommt keine Antworten und in den anderen Stellen steht nur mit Berufserfahrung.
SB: da kann ich nichts dazu sagen.
Sie fragte dann nur: Herr xyz Sie sind 25 Jahre haben Sie denn schon Mal Leistungen erhalten?
Mein Sohn: Nein
SB: noch nie?
mein Sohn: Nein.
SB: noch in keinem Ort in dem Sie gewohnt haben?
mein Sohn.... ich sagte bereits: NEIN
ok dann wars das jetzt auf Wiedersehen sie hören von uns.

jetzt abwarten.

Gruss Merlin
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
Also der erste Eindruck im JC in diesem Stadtteil ist für mich ein bleibender Eindruck.:icon_eek:
schon alleine dieses Gebäude und die Menschen.

1) Willkommen im Klub! :icon_party:
2) Sie sind nicht alle so. Es gibt auch sehr nette Bedienstete. Man muss sie nur finden ... aber es gibt sie! War bei euch vielleicht nur die Antragsannehmerin. Meist jung, unsicher, wollen nichts falsch machen. Nicht (zu) persönlich nehmen.
3) Musst sie auch verstehen, haben auch Anweisungen: Ihr sollt euch da NICHT wohlfühlen! Jeder Besuch sollte euch eigentlich unangenehm sein. Arbeit suchen, egal wie und was, und raus da, das ist ihr Ziel! Zu viel Heimeligkeit wäre dem Ziel abträglich.

Gibt es eine Art "Hochschulteam" bei eurem JC oder eurem AA? Da arbeiten (hier) zum Teil gute, engagierte, nette Leute. Ggf. mal über die BA-Seiten suchen, machen evtl. Veranstaltungen, dort Kontakt suchen. Viel Erfolg!
 

merlin66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2007
Beiträge
129
Bewertungen
3
hi
danke sehr das werden wir mal schauen wenn es sowas gibt wäre super. ich muss sagen vor 3 jahren da hat man mit dem studiengang noch die besten chancen gehabt wir hätten nicht gedacht dass es so schwer wird.
und wir sind so spät dran weil wir ab sept noch jeden monat dachten ja jetzt wieder ne freie stelle jetzt gehts los. und mit jedem monat hat auch mein sohn immer mehr den kopf hängen lassen. er befindet sich in einer kl mini depri phase. er will was tun und es gibt nichts. wie git dass er viel sport macht und nicht rum hängt und aufgibt. er hilft ehrenamtlich ohne bezahlung gerade noch einem bekannten von mir damit er nicht ganz ins loch fällt.

ichberichte wieder
Gruss Merlin
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
Hallo...was mir noch einfällt,keine Telefon oder Handynummer angeben...E-Mail braucht man auch nicht angeben,diese Sachen sind freiwillig,lasst euch nix anderes erzählen...

ich habe Telefon + Email angegeben, es kann die Kommunikation mit AA/JC vereinfachen (vorallem wenn man z.B. mal kurzfristig einen Reisekostenantrag braucht.) - bin bis her damit immer sehr gut gefahren - wenn es was wichtiges ist sollen sie es per post schicken
 
E

ExitUser

Gast
ich habe Telefon + Email angegeben, es kann die Kommunikation mit AA/JC vereinfachen (vorallem wenn man z.B. mal kurzfristig einen Reisekostenantrag braucht.) - bin bis her damit immer sehr gut gefahren - wenn es was wichtiges ist sollen sie es per post schicken
Ja,oooder...es rufen Zeitarbeitsfirmen und irgendwelche Maßnahmeträger an...selbst erlebt....
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Mein Sohn studiert Geschichte und antike Kultur. Er will auf jeden Fall noch seinen Master machen. Warum ist das keine Option?
 

merlin66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2007
Beiträge
129
Bewertungen
3
hi
die Option Master war ja sein Traum, er hatte sich beworben und wurde nicht angenommen. Und weiter auf der privaten Hochschule ist finanziell nicht möglich.
er braucht jetzt berufserfahrung und möchte mind. 2 jahre arbeiten damit wir auch einen teil des kredits tilgen können. es gibt ja arbeitgeber da kann man den master noch nachholen.
Gruss merlin
 

merlin66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2007
Beiträge
129
Bewertungen
3
Hallo
so jetzt kam eine Ablehnung. con SGB II Leistungen

Sehr geehrter herrxxx

Ihr Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts vom 07.01.2013 muss leider abgelehnt werden.
Sie haben einen höheren Anspruch auf Wohngeld. Beantrage sie dieses......................

mfg

also und wie siehts denn mit der Arbeitssuche aus wird das ignoriert?
was tun?

und gibts da nicht ein Gesetz dass die trotzdem erst mal vorleisten müssen bis Wohngeld beantragt wurde.?

Gruss Merlin
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
597
Bewertungen
114
hat er weiteres Einkommen oder Vermögen? Welche Paragraphen werden genannt? Stell Bescheid bitte anonymisiert als Bild oder PDF über die Uploadfunktion des Forums ein.

Edit: oben stand was, dass ihm Geld fehlt. Aber sag mal was zu Einnahmen, Miete. Wie ist er krankenversichert?
 

merlin66

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juli 2007
Beiträge
129
Bewertungen
3
hallo
es geht nun hier weiter.
nach der ablehnung algII wegen der 660 Euro Unterhalt ging er auf das Wohnungsamt und hat einen Antrag auf Wohngeld gestellt. Bis dato 26.März kein Bescheid bekommen. Antrag lief rückwirkend auf den 07.01.2013.

Änderung: wir müssen nicht und können auch nicht weriter Unterhalt bezahlen es geht unters Existenzminimum und keiner hätte gedacht dass die Stellensuche sooo lange dauert.
zum 01.04.2013 können wir nicht mehr bezahlen. und zum 18.02.2013 hat er einen Weiterbewilligungsantrag gestellt beim Jobcenter. dort hat man jetzt gestern 25.03.2013 noch fragen gestellt bzgl. der Krankenkasse. er war bisher immer in meiner privaten krankenversícherung mit familienversichert. seit Geburt an. noch nie in der Gesetzlichen.
Der Jobcenter möchte einen Nachweis über den Basistarif. aber der Basistarif in der privaten kostet 600 Euro.

Es ist knapp. wir haben bald den 01.04.2013. und diese Woche wird das wohl nichts mehr.
Wie ist es denn wenn am 01.04. noch kein Bescheid da ist kann man da einen Vorschuss bekommen?

gruss merlin
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Könnt ihr nicht versuchen, dass ihn eine gesetzliche Krankenkasse ihn aufnimmt?

Es muss doch ein günstigeren Basistarif als 600 Euro geben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten