Abschluss einer Riester-Rente bei ALG-II Bezug rentabel?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Orlando

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2008
Beiträge
69
Bewertungen
0
Hallo Zusammen,

ich habe jetzt hier einiges über Riester-Renten gelesen, hätte aber noch ein paar Fragen. Vielleicht kann die ja jemand beantworten:

Also es ist ja wohl so, dass die Riester-Rente nicht als Vermögen berechnet wird, bei der Frage ob man ALG-II bekommt.
Dann ist es wohl auch so, dass die Beiträge zur Riester Rente von dem Einkommen abgezogen werden können, so dass also im Prinzip die ARGE die Rentenbeiträge bezahlt (zahlt man 20 Euro Riester-Rente, hat man 20 Euro weniger Einkommen, also erhält man 20 Euro mehr ALG-II).

Folgende Fragen:
1. Kann man die Riester-Rente auch wieder aussetzen? (Also wenn man z.B. aus dem ALG-II raus kommt, aber sein selbstverdientes Geld doch lieber jetzt verwendet, statt es für später anzusparen)
2. Falls ja, geht das auch ohne bestimmte Gründe und für längere Zeit?
3. Kann man die Riester-Beiträge nur von Erwerbseinkommen abziehen, oder auch von sonstigem Einkommen (Unterhalt, Kindergeld...)?
4. Die Mindestbeträge berechnen sich ja vom Bruttoeinkommen des Vorjahres. Zählen zu dem Bruttoeinkommen auch Zahlungen aus ALG-I? Wie sieht es mit Zahlungen des ALG-II aus? Wohngeld? Unterhalt? Kindergeld?
5. Wie sieht es aus, wenn man sich im Laufe des Jahres 2008 getrennt hat? Zählt da das Gesamteinkommen des Ehepaares aus 2007? Wie wird man für 2008 gestellt (Alleinstehend/Verheiratet)?
6. Wenn man jetzt einen Vertrag abschließt, kann man noch die ganze Förderung für 2008 bekommen?
7. Wenn man jetzt einen Vertrag abschließt, und z.B. Beträge für ab Oktober nachzahlt, kann man das dann jetzt noch als Ausgaben für Riester für Oktober, November und Dezember rechnen? Wenn der Bescheid der ARGE eh noch vorläufg ist, vermindern sich dann nachträglich noch die anzurechnenden Einkommen und erhöht sich dann nachträglich noch das ALG-II?

Ich weiß, viele Fragen, aber vielleicht kann der eine oder andere ja die eine oder andere Frage beantworten...
Vielen Dank schon mal im Voraus, auch im Namen meiner (noch)-Frau

Gruß
Orlando
 

Sumseline

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
66
Bewertungen
0
Riesterrente lohnt sich insofern als das sie Harz IV sicher ist sofern man nicht mehr als 4% seines letzten Bruttolohns einzahlt (man kann auch den Höchstbetrag von 2100 Euro im Jahr einzahlen aber das wird wohl kaum ein Harz IV Empfänger machen und der Teil wäre dann auch nicht mehr Harz IV sicher). Es lohnt sich aber nur, wenn man verhältnismäßig jung ist und am Besten mindestens 2 Kinder hat. Wenn man die vollen Zulagen erhält, dann erhält man 154 Euro + 185 Euro für jedes Kind. Das lohnt sich dann. Wenn man keine Kinder hat, lohnt es sich nicht wirklich, weil man am Ende sich nur 30% des Deckungskapitals auszahlen lassen kann und den Rest verrenten muss, wenn dann eine Rente von 50 Euro rauskommt, dann ist das nur grenzwertig rentabel.

1. Kann man die Riester-Rente auch wieder aussetzen? (Also wenn man z.B. aus dem ALG-II raus kommt, aber sein selbstverdientes Geld doch lieber jetzt verwendet, statt es für später anzusparen)
2. Falls ja, geht das auch ohne bestimmte Gründe und für längere Zeit?
Die Riesterrente ist super flexibel. Das ist definitiv ihr Vorteil zu vielen anderen Anlageformen. Du kannst sie jederzeit aussetzen, du kannst aber auch die Beiträge verringern oder erhöhen. Aussetzen kannst du so lange wie du möchtest, es gibt keine Zeitbegrenzung zur Widerinkraftsetzung, wie bei anderen Versicherungsformen.

3. Kann man die Riester-Beiträge nur von Erwerbseinkommen abziehen, oder auch von sonstigem Einkommen (Unterhalt, Kindergeld...)?
Die Raten richten sich rein nach dem Einkommen aus Erwerb und Zulagen für Kinder erhälst du, wenn du Kindergeld für sie beziehst.

4. Die Mindestbeträge berechnen sich ja vom Bruttoeinkommen des Vorjahres. Zählen zu dem Bruttoeinkommen auch Zahlungen aus ALG-I? Wie sieht es mit Zahlungen des ALG-II aus? Wohngeld? Unterhalt? Kindergeld?
Nein.

6. Wenn man jetzt einen Vertrag abschließt, kann man noch die ganze Förderung für 2008 bekommen?
Theoretisch ja, praktisch nein, weil der Stichtag bei der Versicherung wo ich arbeite der 16.12. war (also für Verträge die ab dem 01.12. gelten sollen). Um die volle Förderung für 2008 zu erhalten, hättest du die gesamte Summe in einem Stück nachzahlen müssen, je nach letztem Bruttogehalt (2007) kann das also mal locker 1000 Euro und mehr sein. Wenn du nur einen Teil bezahlst, erhälst du auch die Förderung nur anteilig.
Wie gesagt ... der Stichtag ist jedoch schon vorbei.


7. Wenn man jetzt einen Vertrag abschließt, und z.B. Beträge für ab Oktober nachzahlt, kann man das dann jetzt noch als Ausgaben für Riester für Oktober, November und Dezember rechnen? Wenn der Bescheid der ARGE eh noch vorläufg ist, vermindern sich dann nachträglich noch die anzurechnenden Einkommen und erhöht sich dann nachträglich noch das ALG-II?
Siehe vorherige Antwort. Der Drops ist für dieses Jahr gelutscht. Es mag sein, dass es noch Versicherungen gibt die das für dieses Jahr noch policieren aber ich halte es für unwahrscheinlich.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten