Abschließende Endabrechnung nach neuer ALG II Vo

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Coole-Sache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2006
Beiträge
432
Bewertungen
2
Moin Moin,
Ich mal wieder eine Frage !
Nach der Neuen ALG II Vo soll eine Abschließende Endabrechnung bis spätestens 2 Monate nach Bewilligungsende erfolgen. In meinen Fall Jan. + Feb. 2008.
Nun habe ich meinen SB die Abschließende EKS auch zugestellt und bis heute wäre die 2 Monatsfrist abgelaufen.
Wenn ich nun die nächsten 2 Wochen nichts von meinen SB höre…..
Wie soll ich dann vorgehen ??? Gibt es da einen § nach denen er die Abschließende Endabrechnung machen muss ?
Dank und Gruß
Coole-Sache
 

Coole-Sache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2006
Beiträge
432
Bewertungen
2
Moin,
das heißt für mich ? Abwarten ? Und mehr kann ich nicht machen ?

Hat der SB nicht Zeiten zum Abschließen einzuhalten ?

Gruß Coole-Sache
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.330
Bewertungen
370
AW: Hallo !

Hallo !
Seid den 01.03.08 beziehen wir zZ keine Leistungen mehr.

Gruß Coole-Sache
Hi !

Es wäre schon ganz nett, uns mitzuteilen, ob es einem lukrativen Auftrag zu verdanken ist, dass Du der Arge den Rücken kehrst, oder ob es doch an der obskuren neuen Verordnung liegt und Deine Arge recht viel Betriebsaufwand nun zu Deinem Privatvergnügen erklärt hat.
Du weißt doch; wir dürsten hier geradezu nach 1. Erfahrungsberichten. Also red jetzt oder schweige für immer. :grins:

Warum hast Du es so eilig mit den geänderten Bescheiden? Nachzahlungen erwartest Du ja wohl nicht, oder sehe ich da etwas verkehrt?
 

Coole-Sache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2006
Beiträge
432
Bewertungen
2
Du weißt doch; wir dürsten hier geradezu nach 1. Erfahrungsberichten. Also red jetzt oder schweige für immer. :grins:

Ich gehorche da doch glatt aufs Wort :)



Hallo !
Wir haben uns entschieden keinen Folgeantrag ab 01.03.2008 zu stellen da ich 2 Aufträge zur Gartenpflege dazu bekommen habe. Und nach Rücksprache und Errechnung dieses Wirtschaftsjahres ist mein Steuerberater zum Ergebnis gekommen und unsere BG über den Hartz IV Satz liegen würden. Wir haben auch Wohngeld beantrag und € 21,- Bewilligt bekommen.
Die neue ALG II Vo hat keine wesentliche Rolle dabei gespielt, denn in meiner Branche ( Hausmeisterdienste) würden wohl oder übel immer alle Ausgaben anerkennbar gewesen. Beispiel mein Rasenmäher gibt den Geist auf = Reparatur oder Neu ohne wenn und aber. Da bleibt keine Zeit erst den SB zu Fragen, denn der Kunde will sein Rasen gemäht haben.
In der Zeit Januar + Februar 2008 hatte ich natürlich wenig Einnahmen, da dieses schon Saison bedingt ist und Winterdienst gab es ja keinen 2008 ( wo kein Schnee = kein Winterdienst ). Für diesen Zeitraum rechne ich schon mit einer Nachzahlung von mehreren hunderten Euronen. Deshalb ja auch meine Frage ob ich für diese Monate einen Überprüfungsantrag stellen kann ??? Denn mein SB hat sich bis heute noch nicht über die Abschliessende Endabrechnung für diesen Zeitraum gemeldet. Und wenn es bei der ARGE um Nachzahlung geht lassen diese lieben Leutz sich gerne sehr sehr viele Zeit.

Gruß Coole-Sache
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.330
Bewertungen
370
Coole Sache meinte:
In der Zeit Januar + Februar 2008 hatte ich natürlich wenig Einnahmen, da dieses schon Saison bedingt ist und Winterdienst gab es ja keinen 2008 ( wo kein Schnee = kein Winterdienst ). Für diesen Zeitraum rechne ich schon mit einer Nachzahlung von mehreren hunderten Euronen. Deshalb ja auch meine Frage ob ich für diese Monate einen Überprüfungsantrag stellen kann ???
Wenn ich die VO richtig verstanden habe, ist die Arge verpflichtet, eine Neuberechnung aufgrund des tatsächlichen Betriebsergebnisses vorzunehmen. Ausnahme: Es gibt nur eine geringfügige (+ 10%)Abweichung zur vorherigen Prognose. Da der Bescheid wahrscheinlich vorläufig war, kannst Du m.E. selbstverständlich nach einer angemessenen Wartezeit für die Bearbeitung einen Überprüfungsantrag hinterherschieben. Die Erteilung eines endgültigen Bescheides liefert da noch einen brauchbaren Vorwand. ; )

Ps. Glückwunsch zum gelungenen Absprung. : ) Ich wünsche an dieser Stelle noch ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2008.
 

Coole-Sache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2006
Beiträge
432
Bewertungen
2
Ps. Glückwunsch zum gelungenen Absprung. : ) Ich wünsche an dieser Stelle noch ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2008.

Dank Dir gerda52

Na dann will ich mal eine angemessende Zeit vertreichen lassen und dann was meinen lieben SB hinterher schieben. Frag sich nur wohin ich gerne schieben möchte :icon_hihi:

Gruß Coole-Sache
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten