Abrechnungsskandal: Arzt soll sich 34 Millionen Euro erschlichen haben (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Zwielichtige Kooperationen, Abrechnungen für erfundene Behandlungen – ein Hamburger Arzt soll jahrelang im großen Stil betrogen haben. Jetzt fordert die Barmer GEK ganze 34 Millionen Euro zurück.
Von Christoph Rybarczyk

Es könnte der bislang größte Abrechnungsskandal der deutschen Medizingeschichte sein: Der Fall um den Hamburger Radiologen Wolfgang Auffermann weitet sich aus. Nach Informationen der "Welt" geht es mittlerweile um 34 Millionen Euro, die die Krankenkassen zurückverlangen. Auffermann, dessen Praxenimperium Hanserad in die Insolvenz gegangen ist, wird vorgeworfen, bei der Abrechnung mit Kontrastmitteln betrogen zu haben. Auffermann selbst bestreitet die Vorwürfe: Es habe "nie auch nur den geringsten Ansatz einer Mauschelei gegeben".

Deutschlands größte Krankenkasse Barmer GEK teilte der "Welt" mit, dass es nach derzeitigem Stand um 34 Millionen Euro gehe, die von Auffermann zurückverlangt würden. Auch der Vorsitzende der Hamburger Radiologen, Andreas Bollkämper, bestätigte die Dimension. "Wir Ärzte sind sauer, weil Auffermann auch uns geschädigt und dem Ärzteberuf einen gewaltigen Bärendienst erwiesen hat", sagte Bollkämper. Weil Auffermann derart viele Untersuchungen abgerechnet hat, sanken die Einnahmen aller anderen niedergelassenen Mediziner. Und mittlerweile stellt sich heraus: Etliche der abgerechneten Computer-Tomografien (CT) und Behandlungen wurden offenbar erfunden.
Abrechnungsskandal : Arzt soll sich 34 Millionen Euro erschlichen haben - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
 
D

Don Vittorio

Gast
Wer seine Rechnungen schreiben kann und diese dann durch die Kassen erstatten läßt,ohne das der "Kunde"die Rechnung gegenzeichnet,der hat ja quasi die Lizenz zum Gelddrucken.

Solange sie nicht gerade Leistungen für den 30.Februar abrechnen(auch schon passiert)können sie ziemlich ungeniert agieren.

Es soll ja Ärzte geben,die am Tag Hundert Patienten behandeln. :wink:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Quatsch mit Soße, wenn der Typ 34 Millionen ergaunert hätte wäre er längst verduftet.:cool:
 
D

Don Vittorio

Gast
Quatsch mit Soße, wenn der Typ 34 Millionen ergaunert hätte wäre er längst verduftet.:cool:

Ist er doch auch:

Abrechnungsbetrug: Hamburger Klinik-Chef taucht ab

Der Mediziner hinterlässt ein insolventes Geflecht aus Diagnosekliniken und Praxen. Keiner weiß, wo sich Professor Auffermann aufhält.
Ermittlungen - Abrechnungsbetrug: Hamburger Klinik-Chef taucht ab - Hamburg - Hamburger Abendblatt

Die Soße behalte ich,den Quatsch kannste wieder haben.:biggrin:
 

ShowCenterFulda

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juli 2013
Beiträge
220
Bewertungen
102
Randnotiz:

Da kommen jetzt aber keine reißerischen Überschriften in dicken Lettern mit dem Tenor, dass deshalb nun ALLE Ärzte angebl. Betrüger seien. Auch kein Generalverdacht, dass ALLE Ärzte angeblich nur zu faul seien, für das Geld ihren Ar... hochzukriegen und ehrlich zu arbeiten. Weit und breit keine Titelseite zu sehen auf der propagiert wird, dass ALLE Ärtze angebl. aus BILDUNGSFERNEN SCHICHTEN kämen und deshalb nur zu schlecht ausgebildet seien, um mal eine ordentliche Abrechnung zu erstellen. Wo bitte bleibt hier jetzt die Pseudo-Journalie der BLÖD-Zeitung? Wo bleiben hier die Tiraden sonstiger Revolverblätter der einschlägigen (Schrott-)Presse?

Es fällt doch immer wieder auf, dass jedes Mal nur dann kollektiv gegen eine ganze Gruppe gehetzt wird, wenn "die Story" wohl EINEN (!) H4-Empfänger betrifft. Bei allen anderen Gruppen wird es in dieser Hinsicht aber plötzlich gaaanz still im sonst so "rauschenden Blätterwald".

:popcorn:
 
F

FrankyBoy

Gast
Liebe Mitschreiber - Deutschland ist laut mehreren OECD-Studien, dass korrupteste Land der Erde - jedenfalls behauptet das der Pressesprecher deutscher Kriminalbeamter, Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata in 2010.

Deutschland: das korrupteste Land der Welt?
Pelzig unterhält sich mit Uwe Dolata (Korruptionsexperte, Hauptkommissar): YouTube - Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich Freitag, 16. April, 22.30 Uhr Uwe Dolata Teil 1 Laut OECD ist Deutschland Mitte der 90er bereits das korrupteste Land der Welt gewesen. Der ausgeprägte Lobbyismus in D wird total unterschätzt. Die Statistiken z.B. von Transparency International sind "Wahrnehmungsstatistiken" (da ist Deutschland 2008 auf Platz 14 von 180 Ländern) und haben mit der Realität wenig zu tun laut Dolata. TI-Deutschland: Home Interessant was da alles zu Tage kam. Da blieb selbst Pelzig die Spucke weg
Deutschland: das korrupteste Land der Welt?
Tja, ob nun der dicke Kohl, Goldketchen Gerd oder Angie Murksel regiert - diese Schweineregierungen, die uns permanent betuppen, gehören endlich in den wohlverdienten Ruhestand - 300 Jahre Knast wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit halte ich für das Mindeste, was deutsche Richter dafür aussprechen müssten denn das ist so pervers, dass es viele Millionen Leittragende gibt! Wo sind denn die Chancen für die heutige Jugend, die die ganzen Schulden der Schulden-Kings und Schulden-Queens irrsinniger Weise immer nach oben durch reichen?

Was real-ökonomisch passiert ist, kann man hier bewundern: https://www.youtube.com/watch?v=QwhZnSQNLDU
Prof. Bontrup - Das Versagen der Mainstream-Ökonomie
 
D

Don Vittorio

Gast
Liebe Mitschreiber - Deutschland ist laut mehreren OECD-Studien, dass korrupteste Land der Erde - jedenfalls behauptet das der Pressesprecher deutscher Kriminalbeamter, Kriminalhauptkommissar Uwe Dolata in 2010.

https://www.youtube.com/watch?v=QwhZnSQNLDU
Prof. Bontrup - Das Versagen der Mainstream-Ökonomie
Ehrlich,wer sowas behauptet der sollte einmal Länder besuchen,wo die Korruption zum Täglichen Leben gehört,wie Essen und Trinken.

Im übrigen lese ich das im Korruptionsbericht von Transparency International
schon etwas anders!

n Deutschland schneiden auf einer Skala von eins (überhaupt nicht korrupt) bis fünf (höchst korrupt) Justiz (2,6), Polizei (2,7), aber auch das Bildungswesen (2,7) vergleichsweise gut ab. Das schlechteste Image haben die politischen Parteien mit einem Wert von 3,8, dicht gefolgt von der Privatwirtschaft mit einem Wert von 3,7. Auch im weltweiten Vergleich werden die politischen Parteien am häufigsten als die korruptesten Institutionen wahrgenommen.
Transparency über Korruption: Deutsche verlieren Vertrauen - Wirtschaft - Süddeutsche.de
 
F

FrankyBoy

Gast
Ehrlich,wer sowas behauptet der sollte einmal Länder besuchen,wo die Korruption zum Täglichen Leben gehört,wie Essen und Trinken.

Im übrigen lese ich das im Korruptionsbericht von Transparency International
schon etwas anders!



Transparency über Korruption: Deutsche verlieren Vertrauen - Wirtschaft - Süddeutsche.de
Woher hast du denn diese Sichtweise her? Du glaubst Umfragen mehr als Fachberichten mit statistischen Erhebungen? Lebst du in Legoland?

Tja, die Deutschen (was für Völker sind nur daraus geworden) trauen dem Propagandaregime Murksel, mehr Aufrichtigkeit zu, als tatsächlich dahinter steckt - dass ist die Wahrheit.

Don Vittorio, io sono Don Illuminata.
 
D

Don Vittorio

Gast
Woher hast du denn diese Sichtweise her? Du glaubst Umfragen mehr als Fachberichten mit statistischen Erhebungen? Lebst du in Legoland?

Tja, die Deutschen (was für Völker sind nur daraus geworden) trauen dem Propagandaregime Murksel, mehr Aufrichtigkeit zu, als tatsächlich dahinter steckt - dass ist die Wahrheit.

Don Vittorio, io sono Don Illuminata.
Transparency International ist also nicht Glaubwürdig sondern ein Teil der Staats- Propaganda?


:icon_neutral:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Bemerkenswert finde ich das:

Die Hamburger und die Kieler Staatsanwaltschaft haben keinen Haftbefehl gegen Auffermann beantragt. Sie sichten noch das Material, das sie im März bei den Razzien in bundesweit 41 Häusern und Praxen beschlagnahmt haben. Aus Ermittlerkreisen wurde der "Welt" zugetragen, dass die Staatsanwaltschaften deshalb so sorgfältig vorgehen, weil sie fürchten, dass Auffermanns Anwälte auf mögliche Formfehler schauen werden. Wenn keine wasserdichte Anklage oder eine kräftige Verurteilung dieses spektakulären Falles dabei herauskomme, wären die Strafverfolger blamiert.
Es gibt also bisher überhaupt noch keine Anklage und es wird noch ermittelt.

Ob es also überhaupt dazu kommt ist fraglich, wahrscheinlich wird es einen Deal geben.

Und der Arzt wird weiter praktizieren können, jede Wette.



Bei mir hatten sich bei einer Schadenssumme von 78,36 € sofort 3 Behörden mit Hochdruck eingeschaltet und es hätte mich nicht gewundert wenn das SEK meine Wohnung gestürmt hätte.

(Zum Glück war es ein Zahlendreher seites der Behörde und es gab kein Delikt:biggrin:)
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
In Deutschland wird Korruption halt eben Lobbyismus genannt.
Was ist der Unterschied?:popcorn:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
Da kommen jetzt aber keine reißerischen Überschriften in dicken Lettern mit dem Tenor, dass deshalb nun ALLE Ärzte angebl. Betrüger seien. Auch kein Generalverdacht, dass ALLE Ärzte angeblich nur zu faul seien, für das Geld ihren Ar... hochzukriegen und ehrlich zu arbeiten.
nö, die meisten ärzte sind zu ehrlich und damit zu dumm(der ehrliche ist der dumme), sich aus dem topf der kbv'en selbst zu bedienen :icon_idee:
wird doch nichts kontrolliert von diesen überflüssigen fressern(kbv'en) :icon_neutral:
 
Oben Unten