Abmeldung wegen OA?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Yuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
84
Bewertungen
2
Hi,
ich werde mich heute arbeitslos melden, weil in zwei Wochen mein Mutterschutz endet. Wir planen, in vier Wochen die Familie meines Mannes im Ausland zu besuchen, damit sie auch mal die Kinder sehen. Wie das so ist, wollen wir den Flug natuerlich jetzt schon buchen, zum einen weil es sonst zu teuer wird und vor allem aber auch, weil wir mit den Babys rechtzeitig buchen muessen, da es da immer nur beschraenkt Plaetze gibt. Abhaengig davon, wie der SB drauf ist, werde ich versuchen, die OA sofort zu beantragen. Aber fuer den Fall, dass das nicht klappt, ich das kurzfristig mache und sie dann abgelehnt wird - was wuerde es fuer uns praktisch bedeuten, wenn ich mich fuer die 10 Tage einfach abmelde? Wir wuerden natuerlich fuer den Zeitraum das Geld nicht bekommen und waeren nicht krankenversichert in Deutschland (Familienversicherung laeuft ueber mich). Aber da wir im Ausland sind, sollte das ja kein Problem sein. Koennen wir sonst irgendwelche Probleme bekommen? Oder kann ich mich nach unserer Ruekkehr einfach wieder arbeitslos melden und alles bleibt, wie es ist?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Hallo Yuli,

bitte stelle den Antrag schriftlich und lass dir das auf der Kopie bestätigen.

Falls du noch nicht den Antrag heute schon abgegeben hast?

:icon_pause:
 

Yuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
84
Bewertungen
2
Ich war jetzt noch nicht da. Die Kinder sind morgens noch mal eingeschlafen und ich konnte der Versuchung nicht widerstehen. So eine Stunde extra Schlaf ist einfach unbezahlbar.

Ich weiss allerdings immer noch nicht, ob das mit dem An- und Abmelden so einfach ist, wie ich es mir vorstelle.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Hallo Yuli,

hier solltest du beachten das die Abmeldung nicht 6 Wochen übersteigt, lies dazu hier nach:

§ 122
Persönliche Arbeitslosmeldung
(1) Der Arbeitslose hat sich persönlich bei der zuständigen Agentur für Arbeit arbeitslos zu melden. Eine Meldung ist auch zulässig, wenn die Arbeitslosigkeit noch nicht eingetreten, der Eintritt der Arbeitslosigkeit aber innerhalb der nächsten drei Monate zu erwarten ist.

(2) Die Wirkung der Meldung erlischt
1. bei einer mehr als sechswöchigen Unterbrechung der Arbeitslosigkeit,2. mit der Aufnahme der Beschäftigung, selbständigen Tätigkeit oder Tätigkeit als mithelfender Familienangehöriger, wenn der Arbeitslose diese der Agentur für Arbeit nicht unverzüglich mitgeteilt hat.

(3) Ist die zuständige Agentur für Arbeit am ersten Tag der Beschäftigungslosigkeit des Arbeitslosen nicht dienstbereit, so wirkt eine persönliche Meldung an dem nächsten Tag, an dem die Agentur für Arbeit dienstbereit ist, auf den Tag zurück, an dem die Agentur für Arbeit nicht dienstbereit war.
Du schreibst für 10 Tage, dann wäre das im Rahmen.

Vieleicht hat noch ein user einen Hinweis für dich.

:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten