Abmelden beim JC, Minijob - Zusammenhang BG

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

NichtsvomStaat

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
24
Bewertungen
4
Ich grüsse euch, liebes Forum und erhoffe mir sehr euren Rat!

Ich möchte mich gerne beim Jobcenter abmelden, da ich in sinnlose Vollzeitmassnahmen gesteckt werde und ich das nicht mehr einsehe. Mit meiner Zeit kann ich was besseres machen.

Jetzt habe ich die Aussicht auf zumindest einen Minijob (mehr ist auch gesundheitlich i. M. nicht drin).

Das Problem ist, dass ich mit meinem Freund in einer BG bin - wie wirkt sich das denn aus, wenn er weiter Alg2 bekommt und ich mich abmelde und einen Minijob ausübe? Ich würde mich von meinem Geld privat krankenversichern.
Können die mir trozdem etwas von den 450€ abziehen? Wie wirkt sich das auf die Wohnung aus, welche ja vom Jobcenter übernommen wird (?) Oder auf den Regelsatz von ihm? Ich bin ja dann nicht mehr "Kunde" von Ihnen.
Ich möchte wie gesagt wirklich nicht mehr an deren Tropf hängen und bin sehr froh auf Aussicht da raus zu kommen.
Könnt ihr mir irgendwie weiterhelfen? Ich habe wirklich gar keine Ahnung von dem allen und bin für jeden Rat dankbar.

Lg!!
 

NichtsvomStaat

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
24
Bewertungen
4
Hallo Kerstin,

Vielen Dank erstmal! Das sind ja richtige Bad News.

Das heisst, ich kann mich nicht einfach beim Jobcenter abmelden? Ob ich einen Job habe oder nicht? (Mal blöd gefragt, denn ich könnte 4-5 Monate von Schonvermögen leben). Man kann sich doch jederzeit ohne Angabe von Gründen beim Jobcenter abmelden?? Auch eine Person der BG oder nicht?

Mein Freund bekam bevor ich zu ihm gezogen bin auch nach seinem Jobverlust normal Alg2 und die Wohnung wurde normal übernommen da sie recht klein ist.

Verstehe ich nur bedingt, denn wir sind ja nicht verheiratet oder so, sodass man rechtlich UNEINGESCHRÄNKT füreinander einsteht.

Wie ist das denn, WANN ist man den aus einer BG raus, nur wenn man auszieht (in eigene Wohnung), oder wie? Es sei denn, beide hätten nen Vollzeijob, natürlich.
Ich will einfach nur aus diesem ganzen Mist raus.
Wie ist ein Untermietvertrag zu bewerten, wird dann die Miete voll übernommen?

Nochmals vielen Dank!
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.258
Bewertungen
3.432
Jetzt habe ich die Aussicht auf zumindest einen Minijob (mehr ist auch gesundheitlich i. M. nicht drin).

1. Wurdest Du vom ärztlichen Dienst (äD) des JC mal auf Deine gesundheitlichen Einschränkungen in Hinblick auf den allgemeinen Arbeitsmarkt begutachtet?
2. Ist dem JC bekannt, dass Du gesundheitliche Einschränkungen hast (keine Diagnosen!!!)?

Antworten von Dir auf diese Fragen, könnten in Hinblick auf Maßnahmen und mehr wichtig sein!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten