Abmelden ALG 1? - Nebenverdienst (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

DerMaddin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2016
Beiträge
9
Bewertungen
0
Moin,

ich beziehe seit einigen Monaten ALG 1.
Ich war zuvor als Nebenjob selbständig tätig, allerdings nur sporadische Aktivitäten ohne über durchschnittlich 165 Euro im Monat zu kommen. => zuverdienstgrenze regulär 165 Euro.
Bei der Nebentätigkeit handelt es sich im Mittel deutlich unter 15 h, meist auch die einzelnen Wochen unter 15h.

Nun habe ich wieder einen Auftrag in Aussicht. Zudem sind Rechnungen offen, deren Zahlung ich in Kürze erwarte.
Daher überlege ich, mich für einige Wochen abzumelden. (zugleich möcht ich den Rest-Anspruch auf ALG 1 gerne als Puffer wahren für etwaigen Job-Verlust in nächster Haupt-Anstellung)

Dazu einige Fragen:

a) Zählt für Anrechnung des Nebenverdiensts das Zuflussprinzip? Oder das Erbringungsdatum? Bislang wollte man immer nur monatliche EÜR von mir haben, das würde ja für Zuflusszeitpunkt sprechen hinsichtlich Anrechnung?

b) Abmeldung heute ab morgen wirksam möglich? Oder gibt es Vorlauf-Fristen?

c) Was muss ich genau schreiben? Abmelden vom ALG-Bezug? Versetzen in Status Arbeitssuchend ohne Leistungsbezug?

d) Krankenversicherung - noch diesen Monat nachlaufend? Oder muss ich mich dann umgehend für einzelne Arbeits-Tage oder den Rest-Monat selbst versichern?

e) Wenn ich jetzt im Mai bei Abmeldung hohen Nebenverdienst generiere, wird der dann zu je 1/6 auf die Folge-Monate gegengerechnet? Oder lässt sich da alles behalten?

f) Wenn ich mich über 6 Wochen abmelde und in der Zeit hohen Nebenverdienst generiere - kann ich damit die Freigrenze der 165 Euro für die Folgemonate anheben?


Besten Dank für Infos,

Maddin
 

Agent

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
409
Bewertungen
277
a) Zählt für Anrechnung des Nebenverdiensts das Zuflussprinzip? Oder das Erbringungsdatum? Bislang wollte man immer nur monatliche EÜR von mir haben, das würde ja für Zuflusszeitpunkt sprechen hinsichtlich Anrechnung?
Es gilt der Monat der Ausübung - vgl. §155 SGB III

b) Abmeldung heute ab morgen wirksam möglich? Oder gibt es Vorlauf-Fristen?
Du kannst dich mit sofortiger Wirkung abmelden. Vorlauffristen gibt es nicht.

c) Was muss ich genau schreiben? Abmelden vom ALG-Bezug? Versetzen in Status Arbeitssuchend ohne Leistungsbezug?
Veränderungsmitteilung - Punkt "Sonstiges": Abmeldung auf eigenen Wunsch zum XX.XX.XX

d) Krankenversicherung - noch diesen Monat nachlaufend? Oder muss ich mich dann umgehend für einzelne Arbeits-Tage oder den Rest-Monat selbst versichern?
KV wird mit der Abmeldung auch abgemeldet. Heißt, ab dem Folgetag musst du dich selber versichern.

e) Wenn ich jetzt im Mai bei Abmeldung hohen Nebenverdienst generiere, wird der dann zu je 1/6 auf die Folge-Monate gegengerechnet? Oder lässt sich da alles behalten?
Versteh ich glaube ich gerade möglicherweise nicht ganz... Wenn du abgemeldet bist, also kein ALG I beziehst, kannst du verdienen was du willst ohne, dass eine Anrechnung in späteren Bezugszeiten erfolgt.

f) Wenn ich mich über 6 Wochen abmelde und in der Zeit hohen Nebenverdienst generiere - kann ich damit die Freigrenze der 165 Euro für die Folgemonate anheben?
Nein! ABER: Du hast Anfangs geschrieben, du warst vorher bereits im NV selbständig. Waren das mindestens 12 Monate in den letzten 18 Monaten? Dann steht dir ein erhöhter Freibetrag zu. War das Einkommen durchschnittlich unter 165€ erhöht sich der Freibetrag automatisch auf 330€, anderenfalls wird er angeglichen.
Steht aber auch alles im o.g. Paragraph des SGB III. Im Zweifelsfall lass es dir genau für deinen Fall von der Leistungsabteilung ausrechnen und entscheide dann.

Viele Grüße
Agent
 
Oben Unten