Ablehnung Übernahme Nebenkostenabrechnung

Arnold S

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Februar 2013
Beiträge
48
Bewertungen
2
Hallo, würde mich freuen, wenn sich das mal jemand anschaut. Mich interessiert vor allem, wie ich jetzt am besten vorgehen sollte und ob es überhaupt eine Chance auf Erfolg gibt. Zur Erläuterung: Mein derzeitiger Wohnraum ist laut "Leistungen für Unterkunft und Heizung - Angemessenheitsrichtwerte" meiner Stadt angemessen, aber teurer als der von mir vorher bewohnte Wohnraum. Auch bin ich ohne zu fragen umgezogen. Vielen dank für eure Hilfe :)*
 

Anhänge

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
Bist du innerhalb des JC-Bereichs umgezogen?

War der Umzug notwendig /erforderlich, warum bist du umgezogen?

Es gab mal ein Urteil vom BSG, das Aussagt, das eine Beschränkung der KDU auf die bisherige KDU, bei nicht erforderlichen Umzug, nicht endlos zulässig ist und das hier Anpassungen vorzunehmen ist.
 

Arnold S

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Februar 2013
Beiträge
48
Bewertungen
2
Bist du innerhalb des JC-Bereichs umgezogen?

War der Umzug notwendig /erforderlich, warum bist du umgezogen?
Der Zuständigkeitsbereich ist gleich geblieben und der Umzug war privater Natur, nach den Maßstäben des JC natürlich weder notwendig, noch erforderlich. Und mir ist auch bekannt, dass nach nicht genehmigten Umzug, dass JC nach 2 Jahren die angemessene Miete in voller Höhe übernehmen muss. Mir geht es aber um die Betriebskostennachzahlung und ob ich die in diesem Zeitraum allein zahlen darf.
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
Ja, die Begrenzung bezieht sich auch auf eine Nachzahlung.
 
E

ExitUser

Gast
Na ja, diese Regelung ist schon fragwürdig. Es hätte in der alten Wohnung auch eine Nebenkostenforderung entstehen können.

Es gibt dazu auch keine klaren gesetzlichen Vorgaben - bzw. sind diese durch verschiedenen Urteil angegriffen worden, daher würde ich klagen. Dabei wäre wichtig alle betroffenen Bescheide durch Widerspruch oder Überprüfungsantrag in Frage zu stellen.

Wer sagt, dass das JC nach zwei Jahren die Miete übernehmen muss? Es gibt Urteile dazu, aber die sind nicht verbindlich. Andere Urteile sagen, nach einer Erhöhung der Mietgrenzen müsse gezahlt werden.
 
Oben Unten