Ablehnung eines AVGS Antrages.....HILFE....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Hallo zusammen,
brauch hier mal Dringend Hilfe in meinem Fall!!!
Hatte am 10.01.13 einen Antrag für den Vermittlungsgutschein gestellt und heute kam die Post mit der Ablehnung mit der Begründung ich würde die erforderliche Dauer der Arbeitslosigkeit nicht erfüllen?!?!?!?
Muß dazu sagen das ich bis zum 16.12.12 ein Monat(befristet) gearbeitet hatte, sprich ich bin seit dem 16.12.12 wieder Arbeitslos gemeldet.
Weiterhin war ich vor dem Job auf 400€ angestellt....
Nun habe ich eine Einladung bekommen als Sicherheitskontrollkraft aufen Flughafen wo ich diesen aber Schein aber benötige, was kann ich diesem Fall am besten machen ausser ein Widerspruch einzulegen weil der Termin für das Bewerbungsgespräch wäre schon der 29.01.13......
Ich bedanke mich im voraus schon mal für eure Hilfe....
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.314
Bewertungen
26.833
Suchen die immer mit dem Lockangebot Flughafen und lassen die leute dann am JC für Ordnung sorgen? Naja, Flughafen hört sich ja auch richtig toll an... weite Welt.. und man muss nicht gegen Gleichgesinnte vorgehen....
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.372
Hatte am 10.01.13 einen Antrag für den Vermittlungsgutschein gestellt und heute kam die Post mit der Ablehnung mit der Begründung ich würde die erforderliche Dauer der Arbeitslosigkeit nicht erfüllen?!?!?!?
Bezieher von Arbeitslosengeld I können nach dem Ermessen der Arbeitsagentur den Vermittlungsgutschein ab dem ersten Tag der Arbeitslosmeldung erhalten. Nach 6 Wochen Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug haben ALG-I-Empfänger einen Rechtsanspruch auf den vermittlungsgutschein.

•Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) können nach dem Ermessen des Jobcenters / der Optionskommune den Vermittlungsgutschein ohne Wartezeit erhalten.

Ouelle: AFA

Lege Widerspruch ein und verweise auf dein Vorstellungsgespräch.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Suchen die immer mit dem Lockangebot Flughafen und lassen die leute dann am JC für Ordnung sorgen? Naja, Flughafen hört sich ja auch richtig toll an... weite Welt.. und man muss nicht gegen Gleichgesinnte vorgehen....
Ich weiß zwar nicht grad wo dein Problem liegt aber muß ich auch nicht wissen....Versuch nur wieder ein Job zubekommen mehr nicht!!...Gegen Gleichgesinnte vorgehen so ein Quatsch....
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.157
Bewertungen
18.372
Nein hab ich nicht.....

Hmm dann wie geschrieben Widerspruch und dazu würde ich versuchen einen Termin zu bekommen beim SB.

Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Und bitte pass auf beim Gespräch, wenn du keinen Schein hast und du unterschreibst Vorort, trägst du die Kosten, das ist leider kein Einzelfall.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Nun gut...
Dann schreib ich den heute noch und geh Montag gleich mal zu meiner Tollen SB hin.....
Danke Dir und noch ein schönes WE....
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Dir auch und viel Glück!
Sorry ich nochmals...
Wollte nur noch kurz wissen ob Du mir sagen kannst was meine SB mit dem Satz meint:
Die Voraussetzung des § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 421g SGB III für die Ausstellung eines Vermittlungsgutschein sind nicht erfüllt, weil Sie vor der Beantragung des Vermittlungsgutscheins nicht die erforderliche Dauer der Arbeitslosigkeit erfüllen.

Ich blick halt nicht was Sie meint mit Dauer der Arbeitslosigkeit, vorallem welchem Zeitraum:icon_question:
 
M

Mamato

Gast
Die Voraussetzung des § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 421g SGB III für die Ausstellung eines Vermittlungsgutschein sind nicht erfüllt, weil Sie vor der Beantragung des Vermittlungsgutscheins nicht die erforderliche Dauer der Arbeitslosigkeit erfüllen.

Wie lange bist du denn alo?
Die meint vermutlich diese 6 Wochengrenze, nach der du einen Anspruch auf den Schein hast.
Vor diesen 6 Wochen ist es eine Kannleistung.
Den 421g gibt es nicht, ist das ein Schreibfehler?
Einen xxg im SGB III finde ich gar nicht.

Die Bedingungen hat Seepferdchen hier genannt.
https://www.elo-forum.org/antraege/104363-ablehnung-avgs-antrages-hilfe.html#post1305292
Bezieher von Arbeitslosengeld I können nach dem Ermessen der Arbeitsagentur den Vermittlungsgutschein ab dem ersten Tag der Arbeitslosmeldung erhalten. Nach 6 Wochen Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug haben ALG-I-Empfänger einen Rechtsanspruch auf den vermittlungsgutschein.

•Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) können nach dem Ermessen des Jobcenters / der Optionskommune den Vermittlungsgutschein ohne Wartezeit erhalten.

Du kannst dich ja auf obiges berufen und die Tusse mal fragen, welchen §§ die da meint.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Wie lange bist du denn alo?
Die meint vermutlich diese 6 Wochengrenze, nach der du einen Anspruch auf den Schein hast.
Vor diesen 6 Wochen ist es eine Kannleistung.
Den 421g gibt es nicht, ist das ein Schreibfehler?
Einen xxg im SGB III finde ich gar nicht.

Die Bedingungen hat Seepferdchen hier genannt.
https://www.elo-forum.org/antraege/104363-ablehnung-avgs-antrages-hilfe.html#post1305292


Du kannst dich ja auf obiges berufen und die Tusse mal fragen, welchen §§ die da meint.
Also eigentlich seit dem 16.12.12 und davor wie gesagt halt auf 400€ job....
Und das mit dem Schreibfehler weiß ich leider nicht ist aber Orginal Text von Ihr....
 
M

Mamato

Gast
Oops sorrry, hattest du ja schon geschrieben.

Bekommst du Alg 1 oder 2?

Die 6 Wochen wären dann noch nicht erfüllt. Aber mal davon abgesehen finde ich es affig, wenn die keinen Vermittlungsschein rausrückt.
Erst recht, wenn du dadurch einen Job bekommen kannst.
Das ist eigentlich ermessensfehlerhaft, da sie dadurch ja verhindert, dass du deine Hilfebedürftigkeit verringerst oder entfällt.

Das würde ich der mal klarmachen.
Also mitteilen, dass der Job nicht zu Stande kommen kann, wenn kein VGS vorliegt.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Oops sorrry, hattest du ja schon geschrieben.

Bekommst du Alg 1 oder 2?

Die 6 Wochen wären dann noch nicht erfüllt. Aber mal davon abgesehen finde ich es affig, wenn die keinen Vermittlungsschein rausrückt.
Erst recht, wenn du dadurch einen Job bekommen kannst.
Das ist eigentlich ermessensfehlerhaft, da sie dadurch ja verhindert, dass du deine Hilfebedürftigkeit verringerst oder entfällt.

Das würde ich der mal klarmachen.
Also mitteilen, dass der Job nicht zu Stande kommen kann, wenn kein VGS vorliegt.

Ich bekomme Alg 2.....Muß dazu sagen das bis heute immer nur Schwierigkeiten mit meiner SB hatte, egal was ich Beruflich erreichen wollte:icon_motz:
 
M

Mamato

Gast
Auch nicht am 29.1.2013?

Guck mal 16.12.2012 bis 29.01.2013.....

*gg* stimmt ;) Aber sie will den VGS ja jetzt :(
Dumm halt nur, dass man bei Alg 2 keinen Rechtsanspruch hat.
Somit könnte man die nur zu fassen bekommen, wenn man bestätigt bekommt, dass der Job mangels VGS nicht vermittelt werden konnte.

Andererseits wird die dann evtl. damit kommen, dass man sich mit dem künftigen Job dann ja die Vermittlungsgebühr leisten kann.

Keine Ahnung. So einer würde ich aber jedenfalls Dampf machen und mal fragen, ob ihr Chef das auch so sieht wie sie. und was der wohl sagen würde, dass eine Arbeitsaufnahme eventuell verhindert wird, weil sie keinen VGS rausrückt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.314
Bewertungen
26.833
Man , am 28.1.2012 sind die 6 Wochen auch erfüllt... also geht man am Montag vor dem Termin am Dienstag hin und holt sich den Schein, das klärt man mit der SB natürlich vorher ab, das man am 29.1. den termin hat.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Wenn das alles so einfach wäre....Werde aber wie gesagt Montag hin gehen, sollte ich nun trotzdem ein Widerspruch einlegen obwohl der ewig dauert bis der bearbeitet würd oder nur dies erwähnen mit der Einladung und so.....
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.314
Bewertungen
26.833
Ich würde den Widerspruch schreiben, verweis auf die Einladung und ihr den gegen Quittung in die Hand drücken, wenn sie den Schein nicht ohne Widerspruch rausrücken will. Kopie der Einladung an den Widerspruch anheften.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten