Abhilfebescheid, Kostenerstattung, wie lange darf sich das Jobcenter Zeit lassen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Hallo,

wie lange darf sich ein Jobcenter Zeit lassen, wenn es um die Kostenerstattung aufgrund eines erfolgreichen Widerspruches geht?

Mein nachträgliches Kostenschreiben wurde leider nicht vom Jobcenter abgestempelt, die verschwinden seltsamerweise dann immer.
Also habe ich nochmal eine Kostenaufstellung, diesmal per Fax, an das Jobcenter gestellt. Dies ist nun weitere 4 Wochen unbeantwortet.
Hat das Jobcenter hier auch 6 Monate Zeit das Geld zu erstatten?

Meine Kosten waren der Widerspruchsstelle schon vorm endgültigen Abhilfebescheid ohne meine Kostenaufstellung bekannt. Im Widerspruchsverfahren verlangte das Jobcenter ein weiteres ärztliches Attest. Dieses bekam das Jobcenter inkl.Parkticket/Fahrtkostennachweis. Reicht das auch oder muss man ganz genau nach Verfahren einen Antrag stellen? Hier geht es mir um die zeitliche Frist, da mein erstes Schreiben keinen Eingangsstempel trägt, die Widerspruchsstelle aber schriftlich von meinen Kosten Kenntnis hatte.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
6 Monate, danach ist Untätigkeitsklage möglich, korrekt. Und ja, natürlich muss ein Antrag gestellt werden.
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Danke

Also hat das Jobcenter nunmehr wieder noch 5 Monate Zeit darüber zu entscheiden, ob meinem Antrag stattgegeben wird.
Meine erste Kostenaufstellung ohne Eingangsstempel, angeblich nicht auffindbar, meine Sachstandsanfrage mit Stempel, auch unauffindbar.
Jetzt per Fax mit qualifiziertem Sendebericht. Wehe der kommt auch nicht an.
Ich warte seit nunmehr über 1 Jahr auf Erstattung meiner Kosten. Ich weiß nicht, was die mit den Unterlagen machen. Papierflieger bauen? :icon_evil:
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Das werde ich aufgrund mehrerer solcher Vorfälle machen. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob das ein seitenlanger Gesamtbrief wird oder ob das für jedes Thema einzelnd eine Eingabe wird.
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Heute morgen zugestellt per Kurier erhielt ich nun endlich zumindest die Bestätigung meines Antrags.

Für mich nicht nachvollziehbar, reduziert man nun meine angegebenen Kosten.

1. meine tatsächlich gefahrenen Kilometer werden auf die kürzeste Strecke reduziert.
In meinem Antrag hatte ich dargelegt, dass aufgrund von Baustellen eine andere Route gefahren werden musste.

Ist die Reduzierung auf den Verweis Routenplaner so korrekt, wenn sie nicht den tatsächlichen und auch kurzen entspricht?

2. meine Kosten für die Sachstandsanfrage werden nicht erstattet. Hier wird verwiesen auf die kostenlose Servicehotline
Nicht nachvollziehbar, da ich seit über 1 Jahr auf Kostenerstattung warte und die Hotline keine Anträge bearbeitet.

3. meine Verzugskosten wurden völlig ignoriert

4. Es wird nach meiner Bankverbindung gefragt.

Und Punkt 4 macht mich stutzig, ob es hier einen Zusammenhang zu meiner aus heiterem Himmel Leistungseinstellung gibt.
Meinen Kostenantrag bearbeitet nicht die damalige Widerspruchsstelle, sondern DIE Sachbearbeiterin, die jetzt meine Widersprüche, Klagen, Beschwerden usw bearbeitet und immer behauptet keine Unterlagen zu finden.


Ich bin im Übrigen nicht einverstanden mit ihrer reduzierten Kostenaufstellung und werde ihr das auch so mitteilen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten