abgeordnetenwatch.de: Keine Antworten: Kristina Schröder schafft es ins Schulbuch (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
"Nicht allen Volksvertretern gefällt die Transparenz-Initiative von abgeordnetenwatch.de", heißt es in einem Schulbuch, das jetzt erschienen ist. Das kann man wohl sagen! Als Beispiel nennen die Schulbuchmacher Familienministerin Kristina Schröder."

abgeordnetenwatch.de: Blog » abgeordnetenwatch.de im Oberstufen-Schulbuch: “Transparenz-Helden oder Netz-Aktionismus?”


Zusatz von mir:
Schröder:
Mit dem Namen ist im Allgemeinen der Schneider (von niederdeutsch schrôden für „schneiden“) gemeint.
Daneben kann als „Bier- und Weinschröder“ der Verlader von Bier- und Weinfässern gemeint sein (siehe Schröter (Beruf)).

QuelleWikipedia

Na da läßt sich doch vortrefflich assoziieren.
 
F

FrankyBoy

Gast
Danke Jivan - der Maximalschwachsinn der da kommuniziert wird, sollte wirklich jeder Bürger mal lesen - für mich gehören die, nach dem Studium ihrer Aussagen, per Psych-KG in die Zwangsjacke gesteckt und aus allen öffentlichen Ämtern verbannt!
 
Oben Unten